newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip

Kundenrezensionen

4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Takin' Off (Rvg)
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,61 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Oktober 2003
Es ist unglaublich, welchen nachhaltigen Eindruck der an Kreativität nicht zu überbietende, gerade mal 18-jährige Herbie Hancock hinterlassen hat, als er ca. 1962 die Jazz-Bühne betreten und für sich erobert hatte. Zu dieser Zeit war er nicht nur Pianist des grandiosen zweiten Miles Davis Quintetts [E.S.P., Miles Smiles, Nefretiti, Filles de Kilimanjaro u.s.w. u.s.w. ], und Begleiter mehrerer absoluten Jazz-Größen dieser Dekade [ zu hören z.B. auf 'Donald Byrd, A New Perspective', und 'Freddie Hubbard, Hub Tones' ], sondern er hat auch für Blue Note eine Serie grandioser Alben unter eigenem Namen eingespielt. Jede dieser Aufnahmen ist fünf Amazon-Sterne wert [ nur die 'Maiden Voyage' nicht, die verdient mindestens sechs ... ;-) ]
Da man die Arbeiten eines Künstlers aber immer in der historischen Reihenfolge kennen lernen sollte(Hear Them in Order), ist es am besten, die Phase der Blue Note Years mit der Takin' Off kennenzulernen. Erster Titel ist dann 'Watermelon Man', was ohnehin jeder kennt (und was z.B. auch stark an Take Five erinnert). Anspieltip ist aber auch Three Bags Full, der zweite Titel der Platte.
Schade nur, dass die zweite Herbie Hancock Blue Note Einspielung, 'Inventors and Dimensions', derzeit in Deutschland nicht zu bekommen ist. Wen das stört, der kann sich die große Box aller Herbei Hancock Blue Note Aufnahmen besorgen, da hat er alle komplett.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. August 2003
Diese CD ist wirklich toll und meines Erachtens ein Muss für Jedermann. Herbie Hancock, der Meister persönlich, zeigte mit dieser CD bereits 1962, seinem ersten Soloalbum, wohin sich die Musik im Laufe des Jahrhunderts entwickeln kann. Man findet hervorragenden Hardbob, der den Funk in die Musik bringt und bekommt eine Einsicht in Hancocks außergewöhnlichemn Talent. Die Songs sind bis heute allen Jazzmusikern bekannt, gehören zu den absoluten Standards, sind z.T. in den Realbooks enthalten. Meines Erachtens ein Muss für jeden, der auf instrumentale Musik steht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 19. August 2014
Hancock’s Solo Debut von 1962 ist ja mittlerweile schon einer DER Blue Note Klassiker und mit den Solisten Freddie Hubbard u. Dexter Gordon war das sowieso schon fast ein Jazz-Supergroup Album, deshalb braucht man über die musikalischen Qualitäten dieser Platte nicht allzuviel schreiben – nur so viel: das ist Hard Bop der swingt, groovt, mit rhythmisch funkigen Passagen von Hancock bei seinen Solis und einem All-Time Jazz Hit (Watermelon Man).

Dieses Vinyl Reissue im Speziellen macht aber besonders viel Spass – das cover aus dickem Hochglanz Karton, Tapper-unempfindlich, das vinyl auf fettem 180gr. sauber u. glänzend gepresst, perfekt zentriert und ein Klang, bei dem man ganz einfach nicht nur dabei, sondern mittendrin ist. Herrlich und ein echter Genuss - nicht nur für Jazz Freunde. Wer die Scheibe noch nicht hat, der sollte hier definitiv zugreifen.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Mai 2003
Das erste von sechs Blue Note Alben zwischen 1962 und 1968. Im Stil von Horace Silver. Mit dem Hit 'Watermelon Man', den viele kennen ohne es zu wissen. Nichts für Jazzrock Liebhaber, hier hat Herbie Hancock noch Jazz in klassischer Quintetbesetzung gespielt. Blue Note Soundqualität, wegweisend für die damalige Zeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Cantaloupe Island
Cantaloupe Island von Herbie Hancock (Audio CD - 1994)

Maiden Voyage (Rvg)
Maiden Voyage (Rvg) von Herbie Hancock (Audio CD - 1999)

The New Standard (Verve Originals Serie)
The New Standard (Verve Originals Serie) von Herbie Hancock (Audio CD - 2005)