• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Takers ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Ideal zum Verschenken, sehr guter Zustand +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
In den Einkaufswagen
EUR 14,67
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Takers

4.1 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,99
EUR 3,96 EUR 0,97
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Takers
  • +
  • Vehicle 19
  • +
  • Kill Bobby Z - Ein Deal um Leben und Tod
Gesamtpreis: EUR 24,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Matt Dillon, Paul Walker, Idris Elba, Jay Hernandez, Michael Ealy
  • Künstler: Michael Barrett, Jon Gary Steele, William Packer, John Luessenhop, Maya Lieberman, Lindsey Hayes Kroeger, Gabriel Casseus, Armen Minasian, Glenn S. Gainor, Peter Allen, Jason Geter, Morris Chestnut
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 7. April 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen
  • ASIN: B004HFG17K
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.320 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dieser rasante Actionthriller zeigt Matt Dillon, Paul Walker, Idris Elba, Jay Hernandez, Michael Ealy und Tip „T.I.” Harris in den Hauptrollen. Nach einer spektakulären Serie brillant ausgeführter Banküberfälle plant die Profibande, ein letztes Mal zuzuschlagen: ein einmaliger Coup, bei dem 25 Millionen Dollar winken. Das einzige Hindernis ist ein Cop, der wild entschlossen ist, den Fall um jeden Preis zu lösen und den "Takers" das Handwerk zu legen. Chris Brown und Hayden Christensen sind weitere Hauptdarsteller in dieser mitreißenden Story voller Nervenkitzel und überraschender Wendungen.

Bonusmaterial:

  • „Yeah Ya Know (Takers)” mit T.I. - Musikwerbung
  • Kommentar mit Filmemachern & Besetzung

Movieman.de

Das Ziel der Autoren war, eine Geschichte zu entwickeln, bei der man als Zuschauer so von den Figuren gefangen ist, dass man beiden Seiten wünscht, mit ihren Plänen zum Erfolg zu kommen. Ein schönes Ansinnen, aber weit jenseits der Realitäten dieses Films. Denn die Gaunertruppe um Idris Elba ist kein sympathischer Haufen wie bei THE ITALIAN JOB oder OCEAN'S 11 - es sind Killer. Und der Sympathiewert des Zuschauers hält sich arg in Grenzen. Problematisch ist aber auch, dass die Figuren Schablonen bleiben. Keine Figur erlebt eine charakterliche Vertiefung. Auch darum sind sie uns als Zuschauer letzten Endes vollkommen egal. Und da, wo das Drehbuch versucht, die Figuren zu vertiefen, wird ganz, ganz tief in die Klischeekiste gegriffen. Das gilt sowohl für Idris Elba als Gauner Cozier als auch für Matt Dillon als Polizist Jack. Es ist geradezu peinlich, dass der "Heist" des Films eine Kopie aus THE ITALIAN JOB ist und eine der Figuren, Ghost, das sogar noch anspricht. Ist das nun eine Hommage der Autoren oder einfach nur dreister Diebstahl? So oder so ist es dazu angetan, den Film noch ausgelutschter erscheinen zu lassen, als es notwendig gewesen wäre. Die meisten der durchaus fähigen Schauspieler sind verschwendet, die Action wird nach dem ewig gleichen Prinzip heruntergespult und verliert von Minute zu Minute mehr an Wirkungskraft, und das Ende setzt überflüssiger Weise auf ein Sequel, das vermutlich niemals kommen wird. Fazit Alles schon mal dagewesen. Lieber noch einmal THE ITALIAN JOB oder OCEAN'S 11 ansehen.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind sehr realistisch gestaltet, aber auch warm ausgefallen. Bei Nachtszenen in Clubs hat man etwas güldenen Touch. Ansonsten sind Hauttöne und andere Farbelemente immer passgenau gefertigt. Rauschen ist kein Problem, zumindest bei den vielen Tagszenen. Bei Nachtszenen ist Grieseln schon deutlich stärker erkennbar, auch wenn dies auf das benutzte Filmmaterial zurückzuführen ist. Die Kompression arbeitet unauffällig und der Kontrast ist gut tariert. Auch bei Nachtszenen sind Konturen dunkler Elemente gut dargestellt. Die Schärfe ist auf hohem Niveau und lässt nicht nur bei Nahaufnahmen Details erkennen. Der Ton kann im Deutschen und Englischen überzeugen. Die Dialoge sind klar zu verstehen und harmonisch in den Soundmix integriert. Übertönen oder Dämpfen gibt es hier nicht. Dafur hat man klare und sehr gute Tonwiedergabe mit fein gestalteten Effekten. Besonders bei den Actionsequenzen kracht es hier ordentlich. Umgebungsgeräusche von der Straße, aber auch mit Menschen sind präsent eingebaut. Sieht man von dem sehr lebendig gestalteten Audiokommentar ab, ist hier nicht viel geboten. Immerhin lebt der Kommentar von den vielen Teilnehmenden. Ansonsten hat man Musikpromo und zwei Featurettes, die jeweils nur knapp über zehn Minuten Laufzeit haben und keine tiefschürfenden Ergebnisse liefern. Immerhin ist der Blick auf die Stunts einigermaßen interessant. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Um es ganz kurz zu sagen: die Protagonisten in "Heat" sind souverän, die Protagonisten von "Takers" sind cool. Und das ist schon der große Unterschied. Die Story beider Filme ist sehr ähnlich wenn nicht sogar identisch: eine gute und eingespielte Männer Gang macht spektakuläre und perfekt durchgeplante Überfälle ohne die geringsten Probleme und ohne Verletzte.
Erst ein plötzlich dazugekommenes Mitglied bringt die Gang in Schwierigkeiten. Mehr wird nicht verraten.

Die Story selbst ist wirklich gut, die Schauspieler auch, von daher wären locker 5 Sterne drin gewesen. Leider hat es sich der Regisseur nicht nehmen lassen, die Figuren superduperobercool anzulegen. Die sind schon so cool, daß der Bildschirm einfriert, sobald sie sichtbar werden. Die sind sogar so cool, daß sie die Abdeckung von ihrem Scharfschützengewehr nicht abnehmen müssen um zu treffen.

Wenn jemand Spaß an american catchen hat, dann ist das genau der richtige Film. "Ganz großes Kino". Wem eher Filme wie "Heat" oder "Ronin" gefallen, der wird eher enttäuscht sein.

Mich stört es nicht, wenn Filme unrealistisch sind (z.B. Shoot'Em, oder "Kick Ass", oder "Mr&Mrs.Smith"), aber dann sollte es auch so sein, daß es der Film mit sich selbst nicht allzu ernst nimmt und alles mit einem "Augenzwinkern" erzählt. Dies fehlt hier völlig, der Regisseur übertreibt alles hoffnungslos und will auch noch daß der Zuschauer das abkauft. Damit sind wir wieder bei "American catchen".
Ein weiteres Manko ist die Tatsache, daß vieles von anderen Filmen 1:1 übernommen wird. Zum Teil werden die Coups bis ins kleinste Detail aus anderen Filmen übernommen. Man kann es gut finden oder auch nicht, bei mir war es das letztere, denn durch reines Wiederholen wird ein Witz oder eine Idee nicht sofort besser.
3 Kommentare 33 von 43 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Takers" zitiert zwar "The Italian Job", ist ob seiner Humorlosigkeit und Härte aber eher "Heat" light - an die Genrereferenz kommt der in allen Belangen professionelle Film jedoch nicht heran. Dazu fehlen vor allem Storyelemente die auch mal ausgetretene Pfade verlassen, dazu fehlen knackige One-Liner die im Gedächtnis bleiben, sowie mindestens ein Schauspielveteran à la Robert DeNiro oder Al Pacino. Matt Dillon ist mit seinen 47 Jahren der Älteste im Cast und macht einen gewohnt guten Job, der Rest vom Fest gehört aber der Jugend. Mit u.a. Hayden "Vader" Christensen, Paul Walker, Idris Elba, sowie den Musikern T.I. und Chris Brown ist ein ebenso prominentes wie juveniles Ensemble am Start. Frauen spielen in dem modernen Heist-Drama indes kaum mehr als eine schmückende Nebenrolle, einzig Marianne Jean-Baptiste bekommt einen nennenwerten Subplot spendiert. Der Fokus des Films liegt klar auf der spektakulären Action und sonstigen Schauwerten, manchmal hat man das Gefühl in einem überlangen Werbespot für edle Inneneinrichtung, Luxuskleidung und Sportwagen festzustecken. Dass dies kaum albern wirkt, liegt an der ebenso stylishen Inszenierung der durchaus semi-realistischen Überfälle bzw. Feuergefechte (teilweise in Zeitlupe und mit klassischer Musik unterlegt!). Hier rummst und knallt es in den Boxen, auch über die Bildqualität lässt sich nicht meckern. Einziges wirkliches Manko: Sowohl die Dialoge als auch einzelne Plotelemente kommen recht flach daher. Die Hintergründe der handelnden Figuren werden zumeist nur angerissen, manche Nebenhandlungen versanden komplett. "Takers" wirkt trotz seines hohen Tempos etwas überladen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Von Anfang an hat der Film Charm, die Charaktere sind individuell und ergänzen das Team.
Die Story scheint im ersten Moment ähnlich wie die von The italian Job, allerdings verschwindet das Gefühl sehr schnell, denn die Charaktere sind anders, es gibt andere Motive und zwei Polizisten, die den "Dieben" auf der Spur sind.
Die Bande von Bankräubern wird einem schon am Anfang sympathisch und man kann keine klare schwarz-weiß/gut-böse Linie ziehen, denn sie sind gut organisiert und spenden einen Teil ihrer Beute für wohltätige Zwecke. Jeder im Team hat ein Spezialgebiet wie etwa Pläne schmieden oder technische Begabung.
In den Nebenhandlungen geht es um die Situationen außerhalb des Teams. Zum Beispiel geht es um die Schwester vom Anführer, welche cracksüchtig ist und von ihrem Bruder soweit es ihm möglich ist unterstützt wird, dass sie die Sucht überwindet.
Auf der Gegenseite arbeiten zwei Polizisten, die versuchen den ersten BAnkraub aufzuklären und immer näher an die Bande heranrücken. Doch auch diese Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken menschlich und nicht wie die häufigen Supercops, wie man sie aus amerikanischen Filmen kennt.
Lediglich der bösewicht wirkt etwas fade und unausgereift.
Die umsetzung der Story durch Kamerafahrten und musikalischer Untermalung ist ebenfalls gut gelungen, sodass es Spaß macht den Film zu schauen und zu sehen, was als nächstes passiert.

Da der Film nicht wirklich publik gemacht wurde, ist es ein guter Tipp für einen netten, actionreichen Filmabend.
Kommentar 20 von 27 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: paul walker