EUR 10,49
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Take Shelter - Ein Sturm ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Take Shelter - Ein Sturm zieht auf [Blu-ray]

3.7 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 10,49
EUR 8,48 EUR 7,98
Direkt ansehen mit mit Prime Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Take Shelter - Ein Sturm zieht auf [Blu-ray]
  • +
  • Mud - Kein Ausweg [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 17,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Shannon, Jessica Chastain, Shea Whingham
  • Regisseur(e): Jeff Nichols
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 21. August 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen
  • ASIN: B007N43ZY4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.079 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Curtis LaForche lebt mit seiner Frau Samantha und der gemeinsamen sechsjährigen, tauben Tochter Hannah in einer Kleinstadt in Ohio. Als Teamleiter einer Sandgewinnungs-Firma verfügt er über ein bescheidenes Einkommen. Samantha, Hausfrau und Mutter, verdient mit einem Teilzeitjob als Näherin dazu, indem sie ihre handgefertigten Artikel jedes Wochenende auf dem Flohmarkt verkauft. Das Geld ist knapp und die Familie muss ständig kämpfen, um die Ausgaben für Hannahs Krankenversicherung und Förderschule abzudecken. Dennoch werden Curtis' und Samanthas Liebe und ihr glückliches Familienleben nicht davon beeinträchtigt.

Aber dann beginnen Curtis' Alpträume von einem herannahenden apokalyptischen Sturm. Er behält diese verstörenden Erlebnisse für sich und verarbeitet seine Angst, indem er obsessiv einen Schutzbunker im Garten baut. Sein anscheinend unerklärliches Verhalten irritiert und verwirrt Samantha und Kollegen, Freunde und Nachbarn wenden sich von ihm ab. Doch die Belastung für seine Ehe und die angespannte Beziehung zu seinen Mitmenschen sind nichts im Vergleich zu der Bedrohung, die sich in Curtis Träumen manifestiert. Da seine verstörenden Visionen auf irgendeine Katastrophe hinzudeuten scheinen, vertraut sich Curtis Samantha an - und stellt somit deren Liebe auf eine harte Probe.

Mit Michael Shannon und Jessica Chastain in den Hauptrollen begeisterte der von Jeff Nichols geschriebene und inszenierte Thriller Take Shelter das diesjährige Festival-Publikum: Der US-Thriller Take Shelter hat vor dem Filmfestival Hamburg bereits die Jurys anderer Festivals begeistert: Er wurde am diesjährigen Cannes Film Festival mit dem großen Preis der Critics Week ausgezeichnet und am Sundance Film Festival und Toronto Film Festival begeistert gefeiert. Take Shelter gewann das Golden Eye für den Besten Internationalen Film am 7. Zurich Film Festival und den Hauptpreis am American Film Festival von Deauville.

 Take Shelter
 Take Shelter
 Take Shelter

Rezension:

Von Anfang bis Ende überwältigend (TV Movie)
Ein vor Spannung brodelnder Festivalhit! (Kulturspiegel)
Phänomenal! - Ein filmisches Meisterwerk (Vanity Fair)
Beeindruckend! (TV Spielfilm)

VideoMarkt

Curtis LaForche lebt mit seiner Frau und ihrer tauben Tochter ein bescheidenes Leben in einer Kleinstadt in Ohio. Das Geld der jungen Familie ist ewig knapp, dennoch kommt man stets irgendwie über die Runden. Doch dann wird Curtis von Albträumen über einen apokalyptischen Sturm heimgesucht. Er entschließt sich, in seinem Garten einen Bunker zu bauen - ein Umstand, der nicht nur Samantha beunruhigt und verwirrt. Vielleicht ist Curtis ja auch krank - denn in seiner Familie gibt es eine Geschichte von Schizophrenie. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Inhaltlich möchte ich nicht allzuviel verraten, da schon wenige Details den Genuss des Filmes vermiesen könnten. Grundsätzlich ist aber zu sagen, dass es sich um einen sehr intensiv gespielten Film handelt, dessen Fokus zu jedem Zeitpunkt auf den Hauptfiguren ist und eben nicht auf den auftauchenden Naturkatastrophen. Zwar gibt es einige visuell sehr beeindruckende Momente in dieser Hinsicht, das Schwergewicht liegt allerdings stets auf den handelnden Personen, die durch und durch überzeugend dargestellt werden.

Zusammen mit "Melancholia" und "Another Earth" gehört "Take Shelter" zu den drei sehr ungewöhnlichen Filmen der letzten Zeit, die auf neue Art und Weise Übernatürliches mit sehr intensiven Charakterdramen verbunden haben und dabei sicher nicht jedermanns Geschmack trafen. Man sollte sich bei diesem Film (und den anderen Filmen dieser Art) auf keinen Fall auf einen actionreichen, effektlastigen Katastrophenfilm im Stile von "Twister" oder gar "2012" freuen. Kein Blockbuster, sondern eher ein Film für ruhige, besinnliche Stunden, mit einem Ende, dass es wirklich in sich hat...
2 Kommentare 30 von 36 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Brot am 9. Februar 2013
Format: Blu-ray
Ich habe mir soeben den Film bestellt, weil ich ihn kürzlich gesehen habe und begeistert war und habe nun ganz erstaunt die Ein-Stern Rezensionen gelesen. Es gibt da eine, die ganz frustriert war, dass es sich nicht um einen Endzeitkatastrophenfilm gehandelt hat. Das ist "Take Shelter" nun wirklich nicht und will es auch nicht sein. "Take Shelter" kann man auf mehreren Ebenen betrachten und am Ende bleibt dem Zuschauer, oder einem Zuschauer wie ich es bin, die Verunsicherung, die die Hauptfigur Curtis beschlichen hat.
Die Reise, die diese Geschichte in die Welt von Curtis nimmt, beginnt in einer absolut gesicherten, ritualisierten, freundschaftlichen kurzum heilen Welt. Curtis einzige "Sorge" ist, dass er seiner taubstummen Tochter eine Operation finanzieren kann, der ihr es ermöglichen würde zu hören.
Der Zuschauer ahnt sofort, dass diesem zerbrechlichen, umschuldigen Idyll (verdichtet und symbolisiert durch die hilfsbedürftige, schutzbedürftige Figur der Tochter) eine Bedrohung entgegengestellt wird. Aber obwohl das gezeichnete Idyll nicht überzeichnet ist wie z. B. in Lynchs Blue Velvet wo die Zäune weißer, das Gras grüner und die Feuerwehrautos roter waren*, war ich trotzdem von der ersten Minute an gespannt welche Herausforderungen Curtis wird meistern müssen.
Welche Dämonen diese Welt bedrohen, enthüllt der Film sehr bald. Sie offenbaren sich in Curtis Träumen und seiner Vergangenheit. Curtis leidet plötzlich unter sehr realen, sehr bedrohlichen, sich in ihren Mustern wiederholenden Alpträumen.
Anders als der ägyptische Pharao hat Curtis aber keinen Joseph, um diese Träume zu deuten; anders als beim Pharao verfolgen ihn diese Träume auch noch körperlich nach dem Erwachen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
(Achtung: Enthält Spoiler)

Genau wie die generelle Subjektivität bei der emotionalen Wahrnehmung eines Films ist auch jenes Gefühl so gnadenlos unberechenbar, welches ausgelöst wird, wenn ein Film den Zuschauer vor den Kopf stößt. Entweder ist man in einer begeisterten Form ratlos und nimmt selbige Verfasstheit möglicherweise zum Anlass, einer Ergründung des vom Film gestellten Rätsels nachzugehen oder aber man schüttelt nur enerviert den Kopf und verlässt fluchtartig das Kino, möge das Gesehene handwerklich auch noch so grandios gewesen sein.
"Take Shelter" war nun eines dieser seltenen Kinoereignisse, bei dem ich mich praktisch zwischen beiden Stühlen wiederfand. Darstellerisch atemberaubend und formal teilweise brilliant, wusste ich mit dem gänzlich irritierenden Ende beim besten Willen einfach kaum etwas anzufangen und erlangte auch bei allerlei Interpretationsversuchen in dieser Sache keine Zufriedenheit.

Mit einigem zeitlichen Abstand nun ist allerdings die tendenziell eher enttäuschte Stimmung doch wieder einer starken Faszination gewichen, welche wohl demnächst einen Kauf der DVD, mindestens aber ein weiteres Anschauen nach sich ziehen wird.

Zu sensationell ist einfach das Spiel von Michael Shannon, welcher für mich bis zu diesem Zeitpunkt (Mai) die bei weitem beste männliche Schauspielleistung des Jahres 2012 erbracht hat, zu dicht und einnehmend die Atmosphäre, zu großartig der Score von David Wingo - ebenso die für mich bisher beste Komponistenleistung des Jahres - , zu genial der hintersinnige Schnitt, zu treffsicher und doppelbödig Jeff Nicols von zahlreichen Stilbrüchen und -spagaten geprägte Regie und ...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 30 von 38 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Action, die Katastrophe an sich und Mystery-Thriller ist dieser Film nicht und das hatte er wohl auch nicht als Zielsetzung. Wer so einen Film sehen möchte, ist bei diesem Film eher falsch und wird vielleicht enttäuscht sein. Der Film ist eher leise, soll zum Nachdenken anregen und ist gefühlsorientiert. Ich würde den Film eher in das Genre ungewöhnlicher Anspruchsfilm stellen.

Bei diesem Film geht es um einen Menschen mit Vorahnungen, den Umgang der Gesellschaft mit der Übersinnlichkeit und die Auseinandersetzung des betroffenen Menschen selbst damit, um seine Selbstzweifel, Unsicherheit, seine Hilflosigkeit und sein Erwachen in die Übersinnlichkeit hinein. Hier waren nicht die Bilder wichtig, sondern das Thema Vorahnung an sich. Es gibt Träume, und es gibt Visionen - wodurch unterschieden diese sich? Wie tief berühren Visionen? Wie weit verändern sie den Betroffenen und seine Umwelt? Wo liegen die Grenzen zwischen psychischer Erkrankung und übersinnlicher Fähigkeit? Welche Entscheidungungen müssen getroffen werden? Viele, viele Fragen zu einem Thema, das heute noch gesellschaftlich tabuisiert wird, aber dennoch ein Teil des Menschen und damit unserer Welt ist. Der Film beschäftigt sich damit, was ihn so ungewöhnlich macht.

Das Tiere dieses Phänomen leben und danach instinktiv handeln, das ist heute bewiesen. Doch der Mensch, er soll so sehr anders sein? Gerade auch in der Aura der schrecklichen Tsunamis der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass es hier Fähigkeiten des Menschen gibt, die wir zwar nicht verstehen, aber sie dennoch ihren Platz fordern und nützlich sein können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Achtung: nicht "All Regions"? 0 12.07.2014
Untertitel 0 06.12.2012
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen