Take Me Home Tonight 2011 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Take Me Home Tonight: Wildeste. Nacht. Aller. Zeiten. sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(17)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts wird in Amerika Geld verdient und zur Schau gestellt. Zum Entsetzen seines Vaters und aus Protest gegen schnöden Materialismus schlägt Einserabiturient Matt eine Laufbahn als Videothekar ein und geriert sich mit Kumpel Barry als Slacker. Als jedoch die heiße Tori in seinen Laden tritt, ist es um seine Ideale geschehen. Um sie zu beeindrucken, spielt er den Wall-Street-Agenten. Zunächst klappt alles bestens, doch dann wird die Lüge auf einer Party der Reichen und Schönen einem Realitätscheck unterworfen.

Darsteller:
Teresa Palmer, Anna Faris
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Take Me Home Tonight: Wildeste. Nacht. Aller. Zeiten.

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 38 Minuten
Darsteller Teresa Palmer, Anna Faris, Chris Pratt, Topher Grace, Dan Fogler
Regisseur Michael Dowse
Genres International
Studio Universal Pictures Germany
Veröffentlichungsdatum 29. September 2011
Sprache Russisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Slowenisch, Kroatisch, Deutsch, Englisch, Türkisch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 38 Minuten
Darsteller Teresa Palmer, Anna Faris, Chris Pratt, Topher Grace, Dan Fogler
Regisseur Michael Dowse
Genres International
Studio Universal Pictures Germany
Veröffentlichungsdatum 29. September 2011
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Japanisch, Französisch, Englisch
Untertitel Isländisch, Finnisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Polnisch

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Wiegandt am 15. Oktober 2011
Format: DVD
Erst einmal:

Ich habe den Film blind gekauft, da mich das Cover sehr angesprochen hat,
der Preis mehr als fair ist und die Beschreibung sehr sympthisch klang.

Zum Inhalt:

Die Hauptfigur Matt (Topher Grace, bekannt aus "Die wilden Siebziger", "Predators", "Valentinstag") hat am MIT studiert und weiß nichts mit seinem Leben anzufangen und jobbt in einer Videothek. Eines Tages erscheint seine alte Highschool Flamme Tori (Teresa Palmer bekammt aus "Ich bin Nummer Vier" und "Duell der Magier") in der Videothek auf um sich einen Film auszuleihen und Matt gibt sich als Banker aus um bei ihr besser da zu stehen.
Es kommt wie es kommen muss - Matt wird zu einer Party von Tori eingeladen und er schleift auch noch seinen besten Freund (Dan Fogler bekannt aus "Der Glücksbringer") mit, der ihn während der nacht in immer mehr Probleme hineinreitet, während sie von Party zu Party stolpern mit einem geklauten Wagen und Koks im Gepäck.

Der Film wird mit den Worten "respektlos", "romatisch", "knallbunt" beworben... dem kann ich mich voll und ganz anschließen, denn auch wenn ich die 80er Jahre nicht richtig miterleben durfte (bin Baujahr 1984), so liebe ich doch die Filme aus dieser Zeit wie "The Breakfast Club", "Ferris macht Blau", "Better of Dead", "St. Elmos Fire" und und und... die eigensinnige Erzählweise und die Musik, sowie das wiederkehrende Thema der Selbstfindung im Jugendalter, Gesellschaftszwänge und dem Ausbrechen aus dem Selbigen sind doch zeitlose Themen, die einen doch immer noch ein bissel zum Nachdenken anregen und einem ein Schmunzeln auf die Lippen legt.

Mein Fazit:

"Take Me Home Tonight" erfindet das Genre nicht neu, ganz im Gegenteil,...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julian Michel am 10. Juni 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Richtig guter und vor allem sehr witziger Film. Wer auf die 80er steht kann mit diesem Film gar nichts falsch machen. Der Soundtrack ist einfach großartig!
Mein Kumpel und ich haben uns schlapp gelacht. Außerdem gibt es auch noch eine Portion Romantik oben drauf.
Perfekter Wohlfühl-Film für einen amüsanten abend.
Sehr zu empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Buddensiek VINE-PRODUKTTESTER am 4. Januar 2012
Format: DVD
"Du hast so großes Potenzial! Du könntest Astronaut werden!" - "Oh. Klar. Problem gelöst - ich werde einfach Astronaut!"
--

STORY:
Wir schreiben das Jahr 1988. MIT-Absolvent Matt Franklin arbeitet in einer Videothek und hat keine Ahnung, was er mit seinem Leben anfangen soll. Eines Tages betritt während der Arbeit zufällig Tori Fredreking den Laden. Diese war sein Highschoolschwarm, weshalb er sie mit falschen Details zu beeindrucken versucht, unter anderem erzählt er ihr, er wäre Investmentbanker bei Goldman Sachs. Daraufhin lädt Tori ihn zu einer Party der Reichen und Schönen ein, auf die er gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester Wendy und seinem besten Freund Barry geht. Und die für alle Beteiligten unvergesslich wird...

MEINE MEINUNG:
Topher Grace finde ich schon seit der Serie "That 70's Show" super. Nun schlüpft er noch einmal in die Rolle des jungen Mannes an der Schwelle zum Erwachsenwerden in den 80er Jahren, was ihm wieder super gelingt. Zwar ist der Film etwas vorhersehbar, dennoch unterhält er gut und überzeugt mit guten Darstellern und originellen Witzen.

Matt Franklin erinnert wirklich sehr an Eric Forman. Sei es, weil er ebenso trottelig und gleichzeitig liebenswert ist, sei es, weil er ebenso von vielen als Loser angesehen wird - der Zuschauer kann nicht anders, als ihn sofort in sein Herz zu schließen. Seine Aktionen sind absolut blödsinnig, aber nachvollziehbar. Wer hat schließlich nicht schon einmal wenigstens eine kleine Lüge ausgesprochen, um besser dazustehen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sondi am 29. Dezember 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Super Soundtrack (z.B. Freur - Doot Doot oder Duran Duran - Hungry like the wolf), tolle Darsteller (die beiden Paare sind auch im wirklichen Leben verheiratet/zusammen, man merkt die Chemie stimmt), Flashback in die 80er Jahre, Spannung, Witz (der Dance-Off auf der Party zu What you need von INXS), Romantik (Außenseiter bekommt sein Dreamgirl), ein Film über eine Nacht, in der außergewöhnliches passiert. Wem Filme wie "Die Nacht der Abenteuer", "30 über Nacht" oder "Susan verzweifelt gesucht" Spaß gemacht haben und wer Anna Faris witzig findet, dem gefällt dieser Film sicher auch. Kein preisgekrönter, tiefsinniger oder pädagogisch wertvoller Film, aber er macht einfach Spaß! Beste Unterhaltung für einen DVD-Abend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von / am 18. November 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film wird mit den Worten "respektlos", "romatisch", "knallbunt" beworben... dem kann ich mich voll und ganz anschließen, denn auch wenn ich die 80er Jahre nicht richtig miterleben durfte (bin Baujahr 1984), so liebe ich doch die Filme aus dieser Zeit wie "The Breakfast Club", "Ferris macht Blau", "Better of Dead", "St. Elmos Fire" und und und... die eigensinnige Erzählweise und die Musik, sowie das wiederkehrende Thema der Selbstfindung im Jugendalter, Gesellschaftszwänge und dem Ausbrechen aus dem Selbigen sind doch zeitlose Themen, die einen doch immer noch ein bissel zum Nachdenken anregen und einem ein Schmunzeln auf die Lippen legt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen