Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,84

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Tagebuch eines sentimentalen Killers [Taschenbuch]

Luis Sepulveda
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

März 2001
Es gibt zwei Gesetze im Berufsleben eines bezahlten Mörders. Erstens: Er darf sich nicht an eine Frau binden. Und Zweitens: Er darf nicht mehr als unbedingt nötig über sein Opfer wissen. Beide Gesetze verletzt der sentimentale Killer, aber Profi bleibt Profi - bis zum Schluß. Ein rasanter Thriller voller Ironie.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 88 Seiten
  • Verlag: dtv (März 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423128704
  • ISBN-13: 978-3423128704
  • Originaltitel: Diario de un killer sentimental
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 12,1 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 607.663 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Er gehört zu den absoluten Profis in seiner Klasse, das wissen seine Auftraggeber so gut wie er selbst. All seine Jobs erledigt er schnell und sauber -- erstklassig, wie es gewünscht wird. Daß er dabei Menschen töten muß, ist nicht zu ändern, denn er ist ein Killer.

Es ist einer jener schlechten Tage, an denen nichts glatt geht, selbst der Taxifahrer mit seinem aufdringlichen Geschwätz über den Europacup legt einem die Nerven blank, an dem er seinen letzten Auftrag erhält. Der Mann auf dem Polaroid-Foto, dessen Gesicht mit einem Filzstift eingekreist ist, ist ihm sympathisch. Aber er wird ihn töten -- für eine siebenstellige Summe und ohne Fragen zu stellen. Obwohl ihn brennend interessiert, warum dieser Mann sterben soll.

Luis Sepulveda, der 1949 in Chile geboren wurde und heute in Spanien lebt, hat in Deutschland zuletzt durch sein wunderbares Kinderbuch Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte Aufsehen erregt. Mit diesem schmalen Krimibändchen, Tagebuch eines sentimentalen Killers, hat er auf nur wenigen Seiten einen hard-boiled-Krimi in glasklarem Stil hingelegt, mit dem manch schlechterer Kollege einen dicken Wälzer füllen könnte. Die perfekte psychologische Charakterausleuchtung des einsamen Killers, die aufschlußreichen, kurzen Beratungen mit dem besten Freund -- seinem eigenen Spiegelbild --, der ausgewogene Spannungsbogen, der die Geschichte wie einen Film Noir vor dem inneren Auge des Lesers ablaufen läßt -- ein kleines, aber sehr feines Stück Krimi -- eiskalt serviert. --Manuela Haselberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

Es gibt zwei Gesetze im Berufsleben eines bezahlten Mörders. Erstens: Er darf sich nicht an eine Frau binden. Und Zweitens: Er darf nicht mehr als unbedingt nötig über sein Opfer wissen. Beide Gesetze verletzt der sentimentale Killer, aber Profi bleibt Profi – bis zum Schluß. Ein rasanter Thriller voller Ironie. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial 14. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Im Widerspruch zu meinem Vor-Rezensenten bin ich nicht der Meinung, daß das Buch abflacht. Vielmehr ist es ein Stilmittel, nicht - wie sonst in Hollywood üblich - die Geschichte in einem Happy-End oder als Katastrophe enden zu lassen. Wessen Leben lässt sich in solchen Abschnitten darstellen? Wir möchten natürlich immer gerne eine Auflösung haben, ähnlich einer Mathematikaufgabe, an deren Ende meist ein Resultat steht. Meist hat das Leben aber nicht solche Lösungen. Vielmehr sollte es in unseren Hirnen weiterarbeiten, wir selbst müssen den Faden weiterspinnen.
Nachteil des Buches von Sepulveda: ich bin auf der Suche nach der Fortsetzung, weil auch ich entsprechend erzogen wurde: am Ende muß ein Ende sein.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Gute-Nacht-Lektüre 10. August 2008
Von kfir
Format:Gebundene Ausgabe
Der Killer hat zwei Goldene Regeln: Sich nicht in Liebe an eine Frau binden und keine Fragen über seine künftigen Opfer stellen. Doch als er sich in ein Mädchen verliebt, gerät auch sein zweites Credo ins Wanken und zum ersten Mal in seiner Karriere gerät er in Schwierigkeiten.

Der Profi-Killer erzählt eine Geschichte aus seinem Leben: so trocken und scheinbar gefühllos er seine Opfer tötet, so spannend und mit durchblitzendem Humor erzählt er von seinem letzten Auftrag und wie er es verarbeitet, dass ihn sein Mädchen, seine grosse Liebe, betrügt.

Das Büchlein ist eigentlich kein Krimi, vom Umfang her eher eine Novelle, eine Kurzgeschichte. Dem entsprechend auf den Punkt gebracht sind auch die die Sprache, die Dialoge und die Beschreibungen, auf überflüssige Details wird weitgehend verzichtet. Dennoch wird mit den wenigen Worten eine dichte Atmosphäre geschaffen, die vor verstecktem Humor nur so strotzt. Wenn sich daraus auch nur ein kurzes Lesevergnügen entspinnt, die Spannung entsteht sofort und bleibt bis zur letzten Seite bestehen.

Eine spannende Gute-Nacht-Lektüre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Flacht nach einem guten Start leider ab. 13. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Killer in der Lebenskrise. Klingt vielversprechend. Seine Freundin serviert ihn ab, und dann bricht er auch noch eine eiserne Killerregel: Er stellt Fragen über sein Opfer. All das beschert ihm einen Haufen Ärger. Konfliktpotential wäre also vorhanden. Leider verspielt es der Autor leichtfertig. Die große Schwäche des Buches ist seine Auflösung. Die Geschichte erzeugt die Erwartung, daß auf den Leser ein überraschender Schluß wartet. Diese Erwartung wird bitter enttäuscht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps ! 6. Dezember 2009
Von Stephan Seither TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Der sicherlich hinglänglich bekannte Spruch beschreibt ganz gut, was "Der Killer" erlebt - Privat- und "Berufsleben" haben sich längst vermischt - der erfahrene Killer hat sich auf eine Frau eingelassen und das könnte ihm zum Verhängnis werden.

Der Leser nimmt die Perspektive des engagierten Mörders ein, ein Mensch, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, sich Fragen stellt, Fragen über sein zukünftiges Ziel, sich über sein nächstes Opfer Gedanken macht - sehr interessant, diese Dialoge mit dessen Spiegelbild, die nachdenklichen Momente im Hotelzimmer des Killers, vor einer verschlossenen Flasche Whisky sitzend die bisherigen Erfahrungen reflektierend, schenkt einem der Autor spannende Unterhaltung - schade nur, dass diese Geschichte in weniger als 60 Minuten inhaliert ist.

Luis Sepulveda möge bitte niemals aufhören zu schreiben!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar