Tagebuch einer jungen Dame, die sich langweilt: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tagebuch einer jungen Dame, die sich langweilt: Roman Gebundene Ausgabe – 17. März 2008


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 9,69
29 neu ab EUR 24,90 3 gebraucht ab EUR 9,69

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 768 Seiten
  • Verlag: Manesse Verlag (17. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3717521543
  • ISBN-13: 978-3717521549
  • Originaltitel: Ifigenia. Diario de una señorita que escribió porque se fastidiaba
  • Größe und/oder Gewicht: 10,1 x 3,4 x 15,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 348.179 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Einer der bedeutenden Romane der lateinamerikanischen Literatur, ein „Urtext“ venezolanischer Erzählkunst, liegt nun erstmals in deutscher Übersetzung vor.« (Der Standard)

»Das liest sich süffig, witzig, amüsant.« (SWR)

»Eine Entdeckung, aber wirklich!« (Stuttgarter Nachrichten)

Klappentext

"Ein spektakuläres Attentat auf die Konventionen der postkolonialen Gesellschaft und die Anmaßungen des lateinamerikanischen Machismo... Das liest sich erschütternd und komisch zugleich."
Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung

"Es handelt sich um einen spannungsreichen Gesellschaftsroman, der über das scharf gezeichnete Personal die großen Umbrüche in Lateinamerika inszeniert und eine spitzfindige Variation des Iphigenie-Motivs liefert. María Eugenia ist eine der großen Heldinnen der Weltliteratur."
Deutschlandradio Kultur

"Trotz des deprimierenden Ausgangs steht Teresa de la Parras Roman in der Tradition des Pícaro, d. h., es ist ein Schelmenroman, der mit großer Lust an der satirischen Überzeichnung operiert. Durchaus vergnügliche Lektüre."
NDR Kultur


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin am 8. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Keine Angst vor dem Titel: das Buch ist alles andere als langweilig! Von Anfang an wird der Leser mitgerissen von der gierigen Lebenslust der äußerst liebenswerten Protagonistin, die nicht gewillt ist, sich ihrem Schicksal zu beugen. Nach dem Tod ihres Vaters wird die 18jährige Maria Eugenia ihrer Großmutter anvertraut. Sie fügt sich anfangs nicht dem strengen Regime und rebelliert gegen die traurige Tatsache, finanziell voellig mittellos zu sein. Der einzige Ausweg: die Heirat. Sie setzt alle ihre Hoffnung auf den modernen Diplomaten Gabriel Olmedo, der sich jedoch von ihr entfernt und erst dann wieder auftaucht (oh Wunder!), als sie kurz vor einer gesellschaftlich vorteilhaften Eheschließung steht mit dem ältlichen Leal. Ein nächtlicher Fluchtversuch scheitert, und die Protagonistin geht schließlich den Weg, den die Außenwelt für sie erwählt hat - und der sicher ihren eigenen finanziellen Ansprüchen am meisten entspricht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden