Tagebuch und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Tagebuch ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von aah-einschnaeppchen
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Ungelesen, Stempel Mängelexemplar auf dem unteren oder oberen Buchschnitt, Kratzer, Riss oder Stanzung auf der Vorder- oder Rückseite,durch diese Markierungen können die ersten bzw. letzten Seiten mit betroffen sein, minimale Lagerspuren, Ecken leicht angestoßen#
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Tagebuch Taschenbuch – 2013


Alle 37 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 3,75
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 2,94
60 neu ab EUR 7,95 20 gebraucht ab EUR 3,75
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Tagebuch + Lektüreschlüssel zu Anne Frank: Tagebuch
Preis für beide: EUR 11,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Fischer; Auflage: 19. (2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596152771
  • ISBN-13: 978-3596152773
  • Originaltitel: De Dagboeken van Anne Frank
  • Größe und/oder Gewicht: 1,9 x 13,3 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (265 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dieses lebendige, Einblick gewährende Tagebuch ist seit seiner ersten Veröffentlichung 1947 ein geliebter Klassiker und ein passendes Denkmal für den begabten jüdischen Teenager, der 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen ums Leben kam. 1929 geboren, bekam Anne Frank zu ihrem 13. Geburtstag ein neues, unbeschriebenes Tagebuch geschenkt, nur wenige Wochen bevor sie und ihre Familie im von den Nazis besetzten Amsterdam untertauchen mußten. Ihre wunderbar detaillierten persönlichen Eintragungen zeichnen 25 anstrengende Monate klaustrophobischer, streitgeladener Intimität mit ihren Eltern, ihrer Schwester, einer zweiten Familie und einem älteren Zahnarzt nach, der wenig Toleranz für Annes Lebhaftigkeit zeigt. Der universelle Reiz des Tagebuchs beruht auf seiner fesselnden Mischung aus den schmuddeligen Besonderheiten des Lebens im Krieg (karge, schlechte Mahlzeiten; schäbige Kleider, aus denen man längst herausgewachsen ist, die aber nicht ersetzt werden können; die ständige Angst, entdeckt zu werden) und der offenherzigen Auseinandersetzung über Gefühle, die jedem Heranwachsenden bekannt sind: "Jeder kritisiert mich, niemand erkennt meine wahre Natur, wann werde ich endlich geliebt?" Aber Anne Frank war kein gewöhnlicher Teenager: Die späteren Eintragungen verraten einen für eine kaum 15jährige bemerkenswerten Sinn für Mitgefühl und spirituelle Tiefe. Ihr Tod verkörpert den Wahnsinn des Holocaust, aber für die Millionen, die Anne durch ihr Tagebuch kennengelernt haben, ist er auch ein sehr persönlicher Verlust. --Wendy Smith -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Rezension

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Anne Frank Tagebuch
OT Het Achterhuis. Dagboekbrieven 12 Juni 1942 – 1 Augustus 1944 OA 1947 DE 1950Form Tagebuch Epoche Drittes Reich
Dramatisiert, verfilmt, in mehr als 55 Sprachen übersetzt und in über 20 Millionen Exemplaren verbreitet, ist das Tagebuch der Anne Frank weltberühmt geworden. Anne Frank wird heute als Symbolgestalt für das Leiden des jüdischen Volkes gesehen.
Entstehung: Kurz bevor sich die Familie Frank vor den Nationalsozialisten verstecken musste, hatte Anne zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt bekommen. Die darin enthaltenen Briefe an die erdachte Freundin Kitty schrieb sie zunächst nur für sich selbst (Fassung a). Im März 1944 entschloss sich Anne, ein Buch über das Leben im Hinterhaus zu veröffentlichen. Zu diesem Zweck überarbeitete sie ihre Eintragungen (Fassung b).
Eine der Helferinnen, Miep Gies, verwahrte Annes Aufzeichnungen und übergab sie nach dem Krieg Otto Frank. Dieser stellte aus beiden Manuskripten einen – aus persönlichen Gründen gekürzten – Text zur Veröffentlichung zusammen (Fassung c). Leugner des Holocaust behaupteten, dass das Tagebuch eine Fälschung sei, und führten die Eingriffe des Vaters als Beleg an. Um die Vorwürfe zu entkräften, veröffentlichte das Institut für Kriegsdokumentation in Amsterdam 1988 eine textkritische Ausgabe, mit der die Echtheit des Tagebuchs bewiesen ist. Die heute vorliegende Buchversion ist vom Anne Frank-Fonds, Basel, um gestrichene Passagen erweitert worden.
Inhalt: Vor dem Hintergrund der Judenverfolgung und des Zweiten Weltkriegs spiegeln die Briefe an Kitty vor allem den Alltag der Notgemeinschaft wider und dokumentieren die unvermeidlichen Spannungen unter den Versteckten, die der täglichen Angst vor Entdeckung ausgesetzt waren. Zugleich geben sie Aufschluss über Annes persönliche Entwicklung und zeichnen ihren Weg nach, den sie sich zwischen Kindsein und Erwachsenwerden suchen musste.
Wirkung: Mehr als 800 000 Menschen besuchen jährlich das zum Museum eingerichtete »Anne Frank Huis« an der Amsterdamer Prinsengracht 263. Die Beschäftigung mit dem Tagebuch der Anne Frank war und ist für viele Menschen die erste und oft auch einzige Auseinandersetzung mit dem Holocaust. M. Si.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
Aus: Die Tagebucher der Anne Frank. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Schmidt am 20. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dass es dieses Tagebuch gibt, wusste ich gefühlt schon immer und seine Bedeutung zweifelte ich niemals an, dennoch habe ich bis jetzt gebraucht, mich zu überwinden es zu lesen. Früher fürchtete ich wohl, dass die Aufzeichnungen eines "Backfischs" aus dieser Zeit zwar geschichtlich relevant, aber eventuell doch zäh zu lesen sind. Anne Frank war jedoch gesegnet mit schriftstellerischem Talent, war geistig ihren Gleichaltrigen gute zehn Jahre voraus und besaß verblüffend viel Sinn für Humor, den die Lebensumstände, in denen sie sich befand, nicht rauben konnten. Ich musste viel schmunzeln und lachen, zwischendurch lässt einen die Lektüre fast vergessen, dass es ein Happy End nicht geben wird und der Frohsinn, der einen immer wieder packt, erfährt ein trauriges Erwachen, wenn man wieder zum Nachdenken kommt. Die Lektüre war so komplett anders, als ich erwartet hatte. Da Anne durch die Form eines Tagebuchs quasi mit dem Leser spricht, selbst über erstaunlich intime Dinge, kann man nicht umhin, eine Art tiefer Freundschaft zu empfinden. Und wenn dann am 01.08.1944 die Aufzeichnungen ohne Vorwarnung abrupt enden, steht man wie vor einem Abgrund, vor dem Anne gerade noch fröhlich gespielt hat. Und sie ist fort. Ihr Tagebuch war lustig, dramatisch und in letzter Konsequenz bestimmt das Traurigste, das ich jemals gelesen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
178 von 197 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anton Mayr am 17. August 2004
Format: Taschenbuch
Ich weiss nicht mal mehr den genauen Grund warum ich das Buch überhaupt gekauft habe, vielleicht dachte ich, dass man es mal gelesen haben sollte. Jedenfalls habe ich es an einem Tag begonnen und bin den darauffolgenden bereits fertig geworden.
Ich habe dieses Buch in jeder freien Minute regelrecht verschlungen. Noch nie habe ich ein Buch gelesen, dass so ehrlich und einfühlsam verfasst war. Ich glaube noch nie hat mich ein Buch dermaßen tief in meine eigene Seele blicken lassen und mich dort so berührt.
Nachdem ich das Buch ausgelesen und beiseite gelegt hatte, sass ich erst einmal eine halbe Stunde lang nur da und dachte nach. Dann überkam es mich plötzlich und ich fing an bitterlich zu weinen. Fragen die sich mir aufdrangen wollten mir nicht mehr aus dem Kopf. Warum hat es ein 15 jähriges, hochbegabtes und über alle Maßen intelligentes Mädchen verdient so zu leiden, so zu sterben? Was hat sie den Menschen, die andere Menschen hassten, nur weil sie Juden waren angetan? Warum hassen sich Menschen gegenseitig? Warum gibt es Kriege? Warum Leid und Zerstörung?
Fragen, die sich Anne Frank zum Teil selbst in ihrem Tagebuch stellte...
Sowas passiert mir nicht oft, praktisch nie, und ich bin mittlerweile zu der Auffassung gelangt, dass jeder dieses Buch gelesen haben sollte, ganz egal ob jung oder alt, Frau oder Mann, weiss oder schwarz, Jude oder Christ. Und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass jeder Mensch einen Teil von sich in Anne Frank wiederentdecken kann.
Und dass jeder von diesem 15 jährigen, aussergewöhnlichen Mädchen lernen kann.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marie Senoner am 4. März 2006
Format: Taschenbuch
Dies ist das Traurigste Buch, das ich je gelesen habe. Anne Frank erzählt genau ihre Gefühle und manchmal hat man sogar ein schlechtes Gewissen, dass man dieses Buch liest, denn es ist eigentlich ihr persönliches Tagebuch... An manchen Stellen muss man einfach nur weinen. Sehr traurig. An manchen Stellen muss man auch lachen und es wird einem bewusst wie schön doch das Leben sein könnte... Unbedingt lesen. Sie werden ein anderer Mensch danach sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rapunzel am 9. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Qualität war nicht ganz so gut (war aber in Beschreibung mitgeteilt worden, insoweit i.O.). Das Buch ist ein Muss für jeden der sich mit dem 2.Weltkrieg und seinen Folgen beschäftigen will. Meine Tochter fast 16, hat es verschlungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baranowski am 13. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Ich möchte hier nicht die soundsovielte Rezension zu diesem Buch schreiben, sondern nur einen Hinweis zum Gesamtverständnis geben. Wer die ungekürzte Fassung liest, muß den Eindruck gewinnen, daß Anne Franks Mutter eine wahre Rabenmutter war - zumindest Anne gegenüber. Es ist daher eine sinnvolle Ergänzung, das Buch von Willy Lindwer "Anne Frank" mit den Untertiteln "Die letzten sieben Monate" - "Augenzeuginnen berichten" zu lesen. Hierin wird geschildert, wie sehr sich die Mutter für ihre Kinder einsetzte, wenn es um Nahrungsbeschaffung ging (so lange alle drei noch im gleichen Lager waren). Diese Zusatzinformation läßt die Mutter dann doch in einem anderen Licht erscheinen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
70 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Seither TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Januar 2004
Format: Taschenbuch
Dieses Buch habe ich schon einige Male gelesen, nehme es jedoch immer wieder zur Hand um darin zu blättern, seitenweise tauche ich dann ein in das "verborgene" Leben der Anne Frank und ihrer Mitbewohner im von den Nazis besetzten Amsterdam.
Was Anne Frank vom 12.Juni 1942 bis zum 01.08.1944 in ihrem Tagebuch dokumentierte ist Zeugnis, nicht nur Zeungnis ihres eigenen Lebens, sondern ein Dokument über das Leben eines ganzen Volkes.
Anne Frank ist eine von vielen ermordeten, ein Opfer der sinnlosen Gewalt, eine unter Millionen, und doch gibt ihr das Tagebuch ein "Gesicht" - bringt sie einem näher...
Dieses Buch sollte Pflichtlektüre in unseren Schulen sein - Anne Frank - als ich ihr Tagebuch erstmals gelesen hatte war ich im gleichen Alter wie sie - es war damals erschütternd für mich zu lesen wie ein Mensch in meinem Alter aufhörte zu existieren.
Mit den Jahren, habe ich mir das Buch immer und immer wieder zur Hand genommen und es hat nichts von seinem Schrecken, nichts von seiner Faszination verloren....
Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal - nur sollte es dort nicht verstauben!
17 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen