Gebraucht kaufen
EUR 10,43
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tage des Ra Gebundene Ausgabe – 24. März 2005

16 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,98
Gebundene Ausgabe, 24. März 2005
EUR 16,00 EUR 7,45
1 neu ab EUR 16,00 10 gebraucht ab EUR 7,45

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 1080 Seiten
  • Verlag: AREA Verlag ein Imprint der TANDEM VERLAG GmbH (24. März 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899963601
  • ISBN-13: 978-3899963601
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,8 x 7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 172.753 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Klappentext

Die glanzvolle neunzehnte Dynastie im alten Ägypten versinkt in einem Chaos aus Leidenschaft, Machthunger und Bruderkrieg. Ein Spion und Mörder in der unmittelbaren Umgebung des Pharao, die Unberechenbarkeit der Königin und die finsteren Pläne des Königssohns machen es dem aufstrebenden Höfling Bai unmöglich, sich zu seinen Söhnen zu bekennen. Die Aufdeckung des Geheimnisses um deren königliche Herkunft würde den sicheren Tod bedeuten. Bais Sorge um die Söhne verknüpft sein Schicksal am Hofe des Pharao mit dem der Handwerker im Grabbauerdorf nahe dem Tal der Könige. Hier in Pa-Tíme sehen sich die Dorfbewohner dem Unruhestifter Paneb ausgeliefert, dessen unheimliche Machenschaften das friedvolle Leben in der Siedlung bedrohen.

Judith Mathes’ eindrucksvoller und historisch genau recherchierter Ägyptenroman läßt die Welt der Pharaonen und das Alltagsleben im Geliebten Land um 1200 v. Chr. auf faszinierende und bewegende Weise auferstehen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Edith Brielbeck am 11. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe soeben mein erstes Buch mit über 1000 Seiten gelesen: Judith Mathes: Tage des Ra. Interessant dabei war, dass ich so etwa ab Seite 600 wehmütig auf den viel zu schnell dünner werdenden Papierstoß schaute, der noch vor mir lag.
Spannend bis zur letzten Seite, exakt recherchiert und somit die beste Nach- bzw. Vorbereitung auf die nächste Ägyptenstudienreise! Die Autorin lässt die Kultur dieses Landes und eine Zeit, die über 3200 Jahre zurückliegt, wiedererstrahlen, als fahre die Barke des Sonnengottes Ra erneut an allen Gestalten vorbei und erwecke sie zu neuer Gegenwart.
Ihr Handlungsrahmen gründet auf einer Vielzahl historisch gesicherter Persönlichkeiten und Ereignisse, um den sie als gute Dichterin ihre subjektiven aber ebenso plausiblen und stimmigen Personen und spannende Schicksale strickt. Dabei verwebt sie das Leben der göttlichen Pharaonen der ausgehenden 19. Dynastie und hoher Hofbeamter mit dem der einfachen Leute, ehrlicher und weniger ehrlicher Handwerker, Kneipenwirtinnen und „Bestrickenden".
Allerdings macht sie kaum Zugeständnisse an die Bequemlichkeit des Lesers, wenn es um Originalnamen geht, wie z.B. den weisen alten Dorfschreiber der Arbeiterstadt Deir el Medina Ken-her-chepeschef und seine jugendliche Ehefrau Naunachte. Hervorragend und sehr hilfreich ist jedoch, dass man im umfangreichen Anhang nochmals eine Zusammenstellung aller Figuren, unterteilt nach historisch und fiktiv findet, sowie Lagepläne der Handlungsorte und eine Landkarte von „Kemet", dem Alten Ägypten und seiner Nachbarländer. Auch die Auswahl der Sprache - insbesondere der Redewendungen - war der Ägyptologin Mathes „nicht wie Wasser"! Hiermit und durch die spannende Handlung übertrifft sie die teilweise sehr redundanten Romane des französischen Erfolgsautors Christian Jacques um Weiten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
An dieses Buch bin ich durch Zufall gestoßen. Die über 1000 Seiten haben mich zuerst abgeschreckt. Die Geschichte mit historischen Hintergrund spielt in Ägypten der 19. Dynastie zur Zeit von Sethos II, Tausret und Siptah. Hauptschauplatz ist die Arbeitersiedlung im Tal der Könige. Man erhält einen Einblick in das damalige Leben in den oberen Kreisen, als auch aus der Arbeiterschicht. Liebe, Krieg, Intriegen, Mord, alles ist in diesem Roman enthalten. Sehr fesselnd und spannend geschrieben, das Buch wollte man gar nicht aus der Hand legen. Dieses Buch kann nur empfohlen werden. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben, eine historisch fundierte und zugleich spannende Geschichte zu erzählen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maryonline am 30. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch hat mich wirklich vom Sockel gehauen!
Zugegeben - anfangs ist es nicht ganz einfach die ganzen Namen zu richtig zuzuordnen. Aber es dauert gar nicht lange, und man hat das Gefühl, selbst mitten in den Geschehnissen zu stehen und das alte Ägypten hautnah zu erfahren. Man versinkt förmlich im schönen, verständlichen Erzählfluss und fiebert mit den Personen der Geschichte mit, die einem mit der Zeit richtig ans Herz wachsen. Und dann - ganz zum Schluss in den Anhängen - kommt der riesige A-Ha Effekt, nämlich dann, wenn man erfährt, dass fast alle Charaktere wirklich gelebt haben und auch ein Großteil der Geschichte historisch fundiert ist. Spätestens hier wird es der Leser genauso beeindruckt sein wie ich (und sich tierisch freuen, am Anfang all die Namen kennen gelernt zu haben!!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silvia Wenger am 1. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch als Vorbereitung für eine Ägyptenreise gelesen. Die lebendige Schilderung der Schicksale der Romanfiguren nimmt den Leser mit zurück in die Zeit der Pharaonen. Unter welchen Bedingungen die Handwerker, die die prunkvollen Gräber ihrer Herrscher ausgestalteten lebten erfährt der Leser ebenso, wie über das Alltagsgeschäft des Herrschers selbst. Unbedingt empfehlenswert! Die Handlung fesselt und läßt einen nicht so schnell wieder los.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frankypistor VINE-PRODUKTTESTER am 6. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Ägypten um 1200 v.Chr: Das Neue Reich (und damit die große Zeit Ägyptens) neigt sich dem Ende zu, aber noch immer herrscht ein Pharao, werden die alten Götter verehrt, und gestalten privilegierte Handwerker weiterhin Gräber im Tal der Könige. Doch in ihrem Dorf, Pa-Time genannt, geschehen Verbrechen und spielen sich Intrigen ab, deren Verbindungen selbst bis an den Hof des Pharaos reichen.
Soviel zum Hintergrund einer Handlung, die sich in farbiger Schilderung auf fast 1000 Seiten entwickelt, und die hier zusammenzufassen nur zu einer entstellenden Verkürzung führen müsste. Judith Mathes hat sich in jahrelangen Studien in das alte Ägypten vertieft, ist zu einer Expertin geworden, hat genauestens die zahllosen Schriftzeugnisse (Tonscherben und Papyri) studiert, die man u.a. in der Abfallgrube des Handwerkerdorfes gefunden hat, und rankt ihre spannende Handlung um die Figur des Vorarbeiters Paneb, dem in einer noch erhaltenen Anklageschrift zahlreiche Verbrechen vorgeworfen werden. Dabei ist sie mit wissenschaftlicher Akribie zu Werke gegangen, hat bei neuen Erkenntnissen die Handlung umgearbeitet und selbst die Sprechbilder der Personen, ihr Alltagsleben und ihre Weltsicht geben den Stand der Ägyptenforschung wider - ohne je pompös, altmodisch oder trocken zu wirken. Es sind lebendige Menschen, die hier leben, lieben, hoffen und von denen einige einem schrecklichen Strafgericht zum Opfer fallen, das zart besaitete Gemüter besser überblättern... Auch wer auf eine überschaubare Zahl handelnder Figuren Wert legt, muss Mathes ansonsten faszinierendes Zeitgemälde mit Disziplin lesen, denn die im Anhang aufgeführte Personenliste umfasst zehn Seiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden