oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Tabu - Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden

Lars Eidinger , Peri Baumeister , Christoph Stark    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Tabu - Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden + Was bleibt + Alle Anderen
Preis für alle drei: EUR 30,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Was bleibt EUR 5,99
  • Alle Anderen EUR 9,95

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Lars Eidinger, Peri Baumeister, Rainer Bock, Rafael Stachowiak, Petra Morzé
  • Regisseur(e): Christoph Stark
  • Künstler: Birgit Hutter, Bettina Ricklefs, Walter Pucker, Lucky Englander, Ursula Mauder, Bogumil Godfrejow, Christine Caspari, Nicolas Steil, Hans Funk, Dieter Pochlatko, Peter V. Meiselmann, Arno Ortmair, Fritz Fleischhacker, Hans-Wolfgang Jurgan, Bernhard Schmid
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Lighthouse Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 27. März 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00B3V9ZO2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.315 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Als Georg Trakl zum Studium der Pharmazie nach Wien geht, erzwingt die impulsive und willensstarke Grete die Erlaubnis, ihrem Bruder in die Metropole zu folgen. Als eine der ersten Frauen ihrer Zeit will sie an der Musikakademie studieren, aber vor allem will sie ihn. Sie fegt alle Skrupel beiseite und inspiriert Trakl mit ihrer unbaendigen Liebe zu seinen weltberuehmten Gedichten. Es folgt eine Zeit ungetruebten Gluecks, in der Grete von einem gemeinsamen Leben traeumt, irgendwo, wo sie keiner kennt. Aber Georg haelt dem sozialen Druck nicht stand und betaeubt seine Schuldgefuehle im Drogenrausch. Er zwingt seine Schwester, ihren zwanzig Jahre aelteren Musikprofessor zu heiraten. Grete fuegt sich scheinbar in ihr Schicksal, versucht jedoch, ihren Bruder in einer letzten verzweifelten Tat zurueck zu gewinnen. Denn fuer die Beiden geht es entweder zusammen oder gar nicht.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Schön gefilmtes, poetisches Drama um die leidenschaftliche-obsessive Beziehung der Geschwister Trakl, das auch den Texten und der Musik der beiden Rechnung trägt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der anmutige Po der Poesie 28. Mai 2013
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Freud und Leid liegen in dieser Verfilmung sehr dicht beeinander: Drogenrausch, Inzest, die Sehnsucht nach Liebe und Erfüllung, nach künstlerischer Anerkennung, das Ringen um Bedeutung und Sinnstiftung, und der unstillbare Hunger nach einer verwandten Zwillingsseele werden in diesem Film, mitunter in grandiosen und epischen Bildern, dargestellt. Die Liebesbeziehung zwischen Georg und Gretl erinnert an die verbotene Liebe des englischen Poeten William Wordsworth und seiner Schwester Dorothy. Oder an die inzestuöse Beziehung von Lord Byron zu seiner Schwester Augusta Leigh.

Die Schauspieler agieren glaubhaft und überzeugend in ihren Rollen. Musik, Poesie und Leidenschaft prägen die Inszenierung, die in Teilen authentisch und in Teilen von künstlerischer Freiheit gezeichnet ist.

Die Tragik des Dichters, der mit nur 27 Jahren verstarb, und die Tragik seiner Schwester, die ihm wenige Jahre später, im Alter von nur 26 Jahren, in den Tod folgte, wird leider nicht vollends ausgeschöpft. Es wird zwar angedeutet, dass ihre Liebe und Leidenschaft eine geheime Vorgeschichte aus unbeschwerten Jugendtagen hatte. Diese wird jedoch nicht näher thematisiert. - Auch die dramatischen Ereignisse der Schlacht von Grodek im Ersten Weltkrieg, die Georg Trakl zerbrachen, und die ausgelassene Feier, die Gretls Ende markierte, wird ausgespart. Hier wurde das Potential eines großen Dramas verschenkt.

Die Darstellung des Inzests erfolgt wertfrei und ohne Beurteilung, wohl, um den Zuschauern Raum zu geben, selbst ein Urteil darüber zu fällen. Das führt leider dazu, dass bei den Liebesszenen ebenfalls größeres Potential nicht genutzt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Georg & Grete 29. März 2013
Format:DVD
Es ist die Seele... ein Fremdes auf Erden". Das Leben Georg Trakls und seiner Schwester Grete, die Ende des 19. Jahrhunderts in Salzburg geboren sind und während des Ersten Weltkriegs verstarben. Das Dichterdrama beschreibt das Leben eines Geschwisterpaares, das weder mit noch ohne einander existieren wollte. Sie, eine gefeierte Klavierspielerin, er bald anerkannter Dichter und Expressionist. Das Werk erinnert in Bildern und Poesie an Was nützt die Liebe in Gedanken" bricht aber, wie der Titel schon erklärt ein Tabu". Inzest, eine Liebe, die nicht sein darf. Doch die Zuschauer werden dazu verführt, die Liaison gut zu heißen.

Wären sie keine Geschwister, es wäre eine wunderbar melancholisch -tragische Liebesgeschichte. Die Entwicklung des Films hat relativ lange gedauert bis eine Finanzierung stand. Es ist kein einfaches Thema, für das man gerne als Sponsor auftritt. Doch andererseits ist es ein wichtiges und immer aktuelles Thema. Die Darsteller agieren superb, für Peri Baumeister war es die erste große Hauptrolle, Russendisko" folgte. Lars Eidinger ist auf solche Rollen inzwischen spezialisiert, er spielte in Filmen wie Code Blue", Hell" und Alle Anderen" mit. Die Leidenschaft im Film ist fast greifbar, der Regisseur Christoph Stark hat das in Szene gesetzt. Keine Wertung über Inzest, keinen gesellschaftlichen Diskurs. Ein Urteil zu bilden obliegt den Zuschauern. Viele werden vermutlich ob des Subjets schon Abstand nehmen wollen. Gerade deshalb hat er das Prädikat besonders wertvoll verdient. Der Film an sich in seinen 90 Minuten lohnt sich. Der Camino Filmverleih war zu Recht so mutig, das Projekt durchzuführen, freigegeben ist er ab 16 Jahren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einseitig, dennoch gelungen 15. Mai 2013
Von profun TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Wer glaubt durch diesen Film ein umfassendes Bild vom Leben und Wirken des expressionistischen Dichters und Künstlers Georg Trakel zu erhalten, wird wahrscheinlich enttäuscht sein.

Sicherlich werden Beweggründe und Motivationen für sein Schaffen deutlich, doch der Focus wird auf Georgs Verhältnis zu seiner Schwester gerichtet.
Dieses letztendlich auch inzestiöse Verhältnis wird recht nuanciert dargestellt.
Sehr gut kommt zum Ausdruck wie die beiden Geschwister aufeinander hingeordnet sind, wie der eine nicht ohne den anderen bestehen kann, eine Abhängigkeit, die verhängnisvolle Folgen haben kann, die nicht nur beflügelt im künstlerischen Schaffen sondern auch einengt und sich einseitig auf die Schaffenskraft auswirken kann.
So ist eine gewisse düstere Grundstimmung immer wieder gegenwärtig, die Z.T. aber auch Antrieb dafür ist, dass Trakl in dieser ausdrucksstarken, emotionsgeladenen expressionistischen Form Ausdruck für sein Schaffen findet. Diese Befindlichkeit sucht sich ein Ventil, aus dem heraus sie sich mit voller Kraft entladen kann.

Sicherlich aber ist der Blickwinkel, immer auf dem Hintergrund der geschwisterlichen Beziehung, recht einseitig und lässt kaum Raum für andere Beweggründe und Sichtweisen.

Das Thema des Inzest wird eher mit Leichtigkeit überspielt und dem Zuschauer so nahegebracht, als sei es völlig normal und immer schon so gewesen zwischen den beiden Geschwistern. Auch ein Aufblitzen von Schuldgefühlen ist dieser Haltung nicht abträglich, wenngleich kein Anhaltspunkt für ein Werben für inzestiöse Beziehungen zu finden ist, eher eine indifferente Einstellung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar