Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Beitrag eine Frage zum Produkt ist. Bearbeiten Sie Ihre Frage oder senden Sie ohne weitere Bearbeitung ab.
Sortieren: Hilfreichste(r/s) zuerst | Neueste(r/s) zuerst
1-6 von 6 Fragen werden angezeigt
3
Ja, dies ist mit dem Artikel auch möglich. Er hat einen Schiebeschalter mit drei verschiedenen Einstellungen - hiervon ist der Modus 'AP' zu wählen (=Access Point). Wenn er dann mit der LAN Schnittstelle am Internet vor Ort verbunden ist, kann er dieses per WLAN (bis 150Mbps) verteilen. Wichtig ist es hierzu, den Router bzw. Access Point ggf. noch kurz auch einzurichten. Über die Adresse 192.168.0.1 erreicht man hierzu das Webinterface zur WLAN Einrichtung. Alternative: alles auf Voreinstellung lassen und die Zugangsdaten welche im Batteriefach stehen direkt nutzen. (Einstellung AP + LAN Kabel ist auch dann nötig)
20.07.2014 von LAS-T
0
Dies Teil ist wie ein Handelsüblichen Router zu sehen nur das er mobil ist. Er kann mit WLAN und LAN verbunden werden. Den Zugang zum Internet bekommt er über den UMTS stick dieser aber nicht im Lieferumfang ist.
24.07.2014 von Auminger
0
Hallo Daniel, der MR3040 läßt sich auch als Repeater konfigurieren. Ich frage mich nur wozu das outdoor gut sein soll? Der Akku läuft maximal 4-5 Stunden. Wenn du einen Repeater für dein Heimnetz brauchst gibt es Vernünftiges bei den 4 Buchstaben A..I. Der wird in eine Steckdose gesteckt und unterstützt parallel 2,4 und 5 GHz. Ich habe den TP-Link mit anderer Firmware versehen und als AP für meine Nikon DSLR konfiguriert. Damit kann ich bequem aus der Ferne meine Nikon fernsteuern. Die Bedienungsanleitung kannst du auf der Seite von TP-Link downloaden. Darin steht, wie der Repeatermodus konfiguriert wird (leider nur englisch). Vor der Bestellung aber aufpassen, dass du die Version 2 kaufst. Viele Grüße Bennie
25.07.2014 von Bennie
0
Moin, ich habe zwar eine Canon, aber wenn der TP-Link mit der "Extra" Software für DSLR Controller versehen wird sollte es auch bei einer Nikon gehen. Schauen Sie einfach im Playstore, ob das Programm mit Ihrer Kamera zusammenarbeitet. Dem TP-Link selber ist es egal, welche Kamera dran hängt. Wird mit nem USB Kabel Normal auf Mini (nicht micro) verbunden. Hab mir bei Mediamarkt nen Kartenleser gekauft, wo ein USB Kabel von 5 cm länge drin war. Hatte 3 Euro gekostet und passte perfekt von der Länge. Mit Sekundenkleber habe ich mir nen Blitzschuh drunter gebastelt und steck ihn immer oben auf meine Kamera. Leider kann man keine Bilder anhängen, würde es sonst zeigen. Ich hoffe, dass ich helfen konnte. Thorsten Hartmann (Hamburg)
Vor 7 Tagen von Thorsten Hartmann
0
Die DSLRController-Firmware für das Gerät erlaubt es zwar, Fotos von der Kamera auf das Android-Smartphone zu speichern, aber soweit ich weiß kann man die Fotos nicht direkt auf einen PC/Laptop geben. Für sowas ist eine "Eye-Fi" SD-Karte besser geeignet, welche die Fotos direkt über WLAN auf eine Netzwerkfreigabe übertragen kann. Außerdem wird dann auch kein weiteres Gerät benötigt.
06.08.2014 von Markus Birth
0
Das Gerät braucht keinen externen PC somit auch kein Treiber notwendig. Nur vielleicht bei der Konfiguration dies reicht aber nur 1 mal aus ansonsten läuft meiner Meinung gibt es nix besseres
14.08.2014 von Auminger
‹ Zurück   1   Weiter ›
 
Unbeantwortete Fragen
In Fragen und Antworten suchen