T.I.

Kunden kauften auch Artikel von

Jay-Z
The Game
Nas
Eminem
50 Cent
Kanye West
Lil Wayne
2Pac

Top-Alben von T.I. (Alle Alben anzeigen)


CD: €22.26
CD: €8.97  |  MP3: €8.99
CD: €12.98  |  MP3: €8.99
CD: €11.36  |  MP3: €9.99
CD: €10.33  |  MP3: €9.99
CD: €14.02  |  MP3: €8.99
CD: €21.99
CD: €18.31
CD: €13.86
Alle 47 Alben von T.I. anzeigen

Song-Bestseller von T.I.
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 730
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von T.I.
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

Tip

October 9th ,some of my a&r team will be in the building for @exposureopenmic a3c edition.


Biografie

Als Musiker hat man folgende Optionen: entweder man orientiert sich am letzten Trend oder man setzt neue Standards. Rapper/Songwriter/Produzent T.I. war noch nie einer, der anderen hinterher läuft, das Standards-Setzen zählt dagegen schon von jeher zu seinen Karriere-Alleinstellungsmerkmalen. Sein Status als HipHop-Ikone nebst drei Grammy Awards und vierzehn Millionen verkauften Alben sprechen diesbezüglich durchaus eine deutliche Sprache. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass der Superstar sich damit zufrieden gibt, sich auf seinen hart erarbeiteten Lorbeeren auszuruhen. "Wenn ich Musik ... Lesen Sie mehr

Als Musiker hat man folgende Optionen: entweder man orientiert sich am letzten Trend oder man setzt neue Standards. Rapper/Songwriter/Produzent T.I. war noch nie einer, der anderen hinterher läuft, das Standards-Setzen zählt dagegen schon von jeher zu seinen Karriere-Alleinstellungsmerkmalen. Sein Status als HipHop-Ikone nebst drei Grammy Awards und vierzehn Millionen verkauften Alben sprechen diesbezüglich durchaus eine deutliche Sprache. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass der Superstar sich damit zufrieden gibt, sich auf seinen hart erarbeiteten Lorbeeren auszuruhen. "Wenn ich Musik mache, wie ich es immer getan habe, dann werde ich auch immer nur das Maß an Erfolg erreichen, das ich schon immer hatte", erklärt er. "Ich glaube fest daran, dass du nur etwas erschaffen kannst, was man noch nie gehört hat, wenn du etwa tust, was du noch nie gemacht hast. Um noch mehr Erfolg zu haben, musste ich mich also neuen Perspektiven öffnen."

Das Ergebnis dieses Prozesses: das Album "Paperwork". Der neunte Longplayer des "King of the South" ist ein weiterer bedeutender Schritt auf seinem Weg und gleichsam der erste, der in der neuen Label-Konstellation Grand Hustle / Columbia Records erscheint.

Im Anschluss an die unfassbar erfolgreiche Zusammenarbeit beim Robin Thicke-Welthit "Blurred Lines" verpflichtete T.I. seinen Kollegen Pharrell Williams als Executive Producer für "Paperwork". Mit Timbaland, DJ Mustard und dem langjährigen T.I.-Partner DJ Toomp waren weitere Top-Produzenten an der Entstehung beteiligt. Das Ziel: kreative Weiterentwicklung abseits der bisherigen Grenzen, ohne sich jedoch von den zahllosen Fans auf der ganzen Welt zu entfremden.

"Es war das erste Mal, dass ich einem Produzenten außer DJ Toomp gestattete, meinen Sound nach eigenem Ermessen zu gestalten", sagt T.I.. "Du musst Wege finden, dich immer wieder neu zu erfinden, um relevant zu bleiben. Und wer wäre besser dafür geeignet, mir dabei zu helfen, als jemand, der so leidenschaftlich und talentiert ist wie Pharrell? Es ist ihm gelungen, eine bunte und unorthodoxe Herangehensweise an meinen Blue-Collar-Style zu finden. Er hat die Flügel, ich bin der Anker - gemeinsam balancieren wir uns gegenseitig aus. Diese Dualität macht das Projekt einzigartig."

Bereits die ersten Anzeichen belegen, dass T.I. sein Händchen nicht verloren hat. Die erste Vorabsingle "No Mediocre" mit der australischen Rapperin und T.I.-Protegée Iggy Azalea konnte sich bereits hoch in den Charts platzieren. Gleichzeitig sorgt die Streetsingle "About The Money" featuring Young Thug in den Clubs für Furore.

Aber auch die "Leftfield-Tracks" des Albums verfehlen ihre Wirkung nicht - allen voran das fesselnde "New National Anthem". Der harte Midtempo-Track zeigt T.I. von seiner gesellschaftskrititschen Seite, indem er soziale Ideale ("home of the brave and free") den ungeschminkten Wirklichkeiten gegenüber stellt.
Ebenso einprägsam ist der melodische Titeltrack. Mit Produzent Pharrell als Gastsänger in bester Curtis Mayfield-Tradition, vereint der Song gekonnt zeitgenössische mit Old-School-Einflüssen und einigen autobiographischen Elementen ("welfare stamps," "fake ID," "drinking Hennessey"). Der Song und die musikalische Ausrichtung des Albums wurde von T.I. genreprägendem 2008er-Album "Paper Trail" inspiriert. "Ich wollte der Qualität und der Vielseitigkeit von ‚Papertrail' gleichkommen, ohne altmodisch zu klingen oder die neuen Sounds ins Hintertreffen geraten zu lassen." Abgerundet wird "Paperwork" von einem vielseitigen Lineup an Kollaborationspartnern, wie z.B. den Produzenten Mars von 1500 or Nothin' und KinoBeats, der Sängerin und Songwriterin Victoria Monet, dem aus Atlanta stammende Trio Watch The Duck und den Rappern Jeezy, Problem und Grand Hustles Trae tha Truth.

"Es sind Leute aus verschiedenen Genres, die in ganz verschiedenen Bereichen ihre Fähigkeiten haben", sagt T.I., "es sind Leute, die Musik machen, die entweder so extrem soulful ist, dass man sofort denkt, T.I. muss das einfach machen; oder die Musik machen, die so unorthodox ist, dass man sich kaum vorstellen kann, wie T.I. so etwas überhaupt machen kann."

Die Spannung der Fans auf die kommenden Entwicklungen zu erhalten, war schon immer eine der Stärken von T.I.. Sein unverkennbarer Flow und seine Text-Skills brachten ihm 2003 mit seinem Album "Trap Muzik" erstmals US-weite Aufmerksamkeit. Mittlerweile umfasst sein Backkatalog neun Longplayer, darunter drei US-Nummer-Eins-Alben am Stück, "King" (2006), "T.I. vs. T.I.P." (2007) und "Paper Trail" (2008). Sein letztes Album, das von Soullegende Marvin Gaye inspirierte "Trouble Man: Heavy Is The Head", erschien 2012. Darüber hinaus landete der Rapper eine Serie von Hits, inclusive "Bring 'Em Out", "What You Know", "Whatever You Like", "Live Your Life" (featuring Rihanna) und "Dead and Gone" (featuring Justin Timberlake). Bis dato stehen vier Nummer Eins-Hits in den Billboard Hot 100 zu Buche, sowie mehr als dreißig Millionen verkaufte Singles und vierzehn Millionen Alben. In den vergangenen dreizehn Jahren arbeitet er u.a. mit Superstars wie Jay Z, Robin Thicke, Lil Wayne, Lady Gaga, Drake und Kanye West.

Doch Musik ist nicht seine einzige Stärke. T.I. schrieb zwei Bücher ("Power & Beauty" und "Trouble & Triumph"), außerdem wirkte er als Schauspieler in zahlreichen Filmen mit, darunter "Identity Thief", "Takers", "American Gangster" und "ATL". In der Serie "House Of Lies" hatte er eine Gastrolle. Im März 2015 kommt mit "Get Hard" eine neue Komödie mit Will Ferrell, Kevin Hart und ihm in die US-Kinos. Die ungescriptete VH1-Serie "T.I. & Tiny: The Family Hustle", die vom (Patchwork-)Familienleben T.I.s mit seiner Frau Tameka "Tiny" Cottle und den sechs Kindern handelt, ist mittlerweile in der dritten Saison.

Doch die Musik ist und bleibt das Herzstück des T.I.'schen Aktivitäten-Portfolios - nach eigenen Angaben nahm er mit Pharrell im Rahmen der "Paperwork"-Sessions mehr als zwei hundert (!) Songs auf. "Als ich mich zum ersten Mal mit Pharrell zusammen setzte, sagte er mir, ich sollte die Sache ‚aus der Stratosphäre heraus betrachten'", erinnert sich T.I., "was das resultierende Album ‚Paperwork' nun zu einer Einheit verdichtet, ist ein einzigartiger Mix aus frischen, aber zeitlosem Material. Oder wie Pharrell es sagen würde: wir versuchen, die Geschichte neu zu schreiben."

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Als Musiker hat man folgende Optionen: entweder man orientiert sich am letzten Trend oder man setzt neue Standards. Rapper/Songwriter/Produzent T.I. war noch nie einer, der anderen hinterher läuft, das Standards-Setzen zählt dagegen schon von jeher zu seinen Karriere-Alleinstellungsmerkmalen. Sein Status als HipHop-Ikone nebst drei Grammy Awards und vierzehn Millionen verkauften Alben sprechen diesbezüglich durchaus eine deutliche Sprache. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass der Superstar sich damit zufrieden gibt, sich auf seinen hart erarbeiteten Lorbeeren auszuruhen. "Wenn ich Musik mache, wie ich es immer getan habe, dann werde ich auch immer nur das Maß an Erfolg erreichen, das ich schon immer hatte", erklärt er. "Ich glaube fest daran, dass du nur etwas erschaffen kannst, was man noch nie gehört hat, wenn du etwa tust, was du noch nie gemacht hast. Um noch mehr Erfolg zu haben, musste ich mich also neuen Perspektiven öffnen."

Das Ergebnis dieses Prozesses: das Album "Paperwork". Der neunte Longplayer des "King of the South" ist ein weiterer bedeutender Schritt auf seinem Weg und gleichsam der erste, der in der neuen Label-Konstellation Grand Hustle / Columbia Records erscheint.

Im Anschluss an die unfassbar erfolgreiche Zusammenarbeit beim Robin Thicke-Welthit "Blurred Lines" verpflichtete T.I. seinen Kollegen Pharrell Williams als Executive Producer für "Paperwork". Mit Timbaland, DJ Mustard und dem langjährigen T.I.-Partner DJ Toomp waren weitere Top-Produzenten an der Entstehung beteiligt. Das Ziel: kreative Weiterentwicklung abseits der bisherigen Grenzen, ohne sich jedoch von den zahllosen Fans auf der ganzen Welt zu entfremden.

"Es war das erste Mal, dass ich einem Produzenten außer DJ Toomp gestattete, meinen Sound nach eigenem Ermessen zu gestalten", sagt T.I.. "Du musst Wege finden, dich immer wieder neu zu erfinden, um relevant zu bleiben. Und wer wäre besser dafür geeignet, mir dabei zu helfen, als jemand, der so leidenschaftlich und talentiert ist wie Pharrell? Es ist ihm gelungen, eine bunte und unorthodoxe Herangehensweise an meinen Blue-Collar-Style zu finden. Er hat die Flügel, ich bin der Anker - gemeinsam balancieren wir uns gegenseitig aus. Diese Dualität macht das Projekt einzigartig."

Bereits die ersten Anzeichen belegen, dass T.I. sein Händchen nicht verloren hat. Die erste Vorabsingle "No Mediocre" mit der australischen Rapperin und T.I.-Protegée Iggy Azalea konnte sich bereits hoch in den Charts platzieren. Gleichzeitig sorgt die Streetsingle "About The Money" featuring Young Thug in den Clubs für Furore.

Aber auch die "Leftfield-Tracks" des Albums verfehlen ihre Wirkung nicht - allen voran das fesselnde "New National Anthem". Der harte Midtempo-Track zeigt T.I. von seiner gesellschaftskrititschen Seite, indem er soziale Ideale ("home of the brave and free") den ungeschminkten Wirklichkeiten gegenüber stellt.
Ebenso einprägsam ist der melodische Titeltrack. Mit Produzent Pharrell als Gastsänger in bester Curtis Mayfield-Tradition, vereint der Song gekonnt zeitgenössische mit Old-School-Einflüssen und einigen autobiographischen Elementen ("welfare stamps," "fake ID," "drinking Hennessey"). Der Song und die musikalische Ausrichtung des Albums wurde von T.I. genreprägendem 2008er-Album "Paper Trail" inspiriert. "Ich wollte der Qualität und der Vielseitigkeit von ‚Papertrail' gleichkommen, ohne altmodisch zu klingen oder die neuen Sounds ins Hintertreffen geraten zu lassen." Abgerundet wird "Paperwork" von einem vielseitigen Lineup an Kollaborationspartnern, wie z.B. den Produzenten Mars von 1500 or Nothin' und KinoBeats, der Sängerin und Songwriterin Victoria Monet, dem aus Atlanta stammende Trio Watch The Duck und den Rappern Jeezy, Problem und Grand Hustles Trae tha Truth.

"Es sind Leute aus verschiedenen Genres, die in ganz verschiedenen Bereichen ihre Fähigkeiten haben", sagt T.I., "es sind Leute, die Musik machen, die entweder so extrem soulful ist, dass man sofort denkt, T.I. muss das einfach machen; oder die Musik machen, die so unorthodox ist, dass man sich kaum vorstellen kann, wie T.I. so etwas überhaupt machen kann."

Die Spannung der Fans auf die kommenden Entwicklungen zu erhalten, war schon immer eine der Stärken von T.I.. Sein unverkennbarer Flow und seine Text-Skills brachten ihm 2003 mit seinem Album "Trap Muzik" erstmals US-weite Aufmerksamkeit. Mittlerweile umfasst sein Backkatalog neun Longplayer, darunter drei US-Nummer-Eins-Alben am Stück, "King" (2006), "T.I. vs. T.I.P." (2007) und "Paper Trail" (2008). Sein letztes Album, das von Soullegende Marvin Gaye inspirierte "Trouble Man: Heavy Is The Head", erschien 2012. Darüber hinaus landete der Rapper eine Serie von Hits, inclusive "Bring 'Em Out", "What You Know", "Whatever You Like", "Live Your Life" (featuring Rihanna) und "Dead and Gone" (featuring Justin Timberlake). Bis dato stehen vier Nummer Eins-Hits in den Billboard Hot 100 zu Buche, sowie mehr als dreißig Millionen verkaufte Singles und vierzehn Millionen Alben. In den vergangenen dreizehn Jahren arbeitet er u.a. mit Superstars wie Jay Z, Robin Thicke, Lil Wayne, Lady Gaga, Drake und Kanye West.

Doch Musik ist nicht seine einzige Stärke. T.I. schrieb zwei Bücher ("Power & Beauty" und "Trouble & Triumph"), außerdem wirkte er als Schauspieler in zahlreichen Filmen mit, darunter "Identity Thief", "Takers", "American Gangster" und "ATL". In der Serie "House Of Lies" hatte er eine Gastrolle. Im März 2015 kommt mit "Get Hard" eine neue Komödie mit Will Ferrell, Kevin Hart und ihm in die US-Kinos. Die ungescriptete VH1-Serie "T.I. & Tiny: The Family Hustle", die vom (Patchwork-)Familienleben T.I.s mit seiner Frau Tameka "Tiny" Cottle und den sechs Kindern handelt, ist mittlerweile in der dritten Saison.

Doch die Musik ist und bleibt das Herzstück des T.I.'schen Aktivitäten-Portfolios - nach eigenen Angaben nahm er mit Pharrell im Rahmen der "Paperwork"-Sessions mehr als zwei hundert (!) Songs auf. "Als ich mich zum ersten Mal mit Pharrell zusammen setzte, sagte er mir, ich sollte die Sache ‚aus der Stratosphäre heraus betrachten'", erinnert sich T.I., "was das resultierende Album ‚Paperwork' nun zu einer Einheit verdichtet, ist ein einzigartiger Mix aus frischen, aber zeitlosem Material. Oder wie Pharrell es sagen würde: wir versuchen, die Geschichte neu zu schreiben."

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Als Musiker hat man folgende Optionen: entweder man orientiert sich am letzten Trend oder man setzt neue Standards. Rapper/Songwriter/Produzent T.I. war noch nie einer, der anderen hinterher läuft, das Standards-Setzen zählt dagegen schon von jeher zu seinen Karriere-Alleinstellungsmerkmalen. Sein Status als HipHop-Ikone nebst drei Grammy Awards und vierzehn Millionen verkauften Alben sprechen diesbezüglich durchaus eine deutliche Sprache. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass der Superstar sich damit zufrieden gibt, sich auf seinen hart erarbeiteten Lorbeeren auszuruhen. "Wenn ich Musik mache, wie ich es immer getan habe, dann werde ich auch immer nur das Maß an Erfolg erreichen, das ich schon immer hatte", erklärt er. "Ich glaube fest daran, dass du nur etwas erschaffen kannst, was man noch nie gehört hat, wenn du etwa tust, was du noch nie gemacht hast. Um noch mehr Erfolg zu haben, musste ich mich also neuen Perspektiven öffnen."

Das Ergebnis dieses Prozesses: das Album "Paperwork". Der neunte Longplayer des "King of the South" ist ein weiterer bedeutender Schritt auf seinem Weg und gleichsam der erste, der in der neuen Label-Konstellation Grand Hustle / Columbia Records erscheint.

Im Anschluss an die unfassbar erfolgreiche Zusammenarbeit beim Robin Thicke-Welthit "Blurred Lines" verpflichtete T.I. seinen Kollegen Pharrell Williams als Executive Producer für "Paperwork". Mit Timbaland, DJ Mustard und dem langjährigen T.I.-Partner DJ Toomp waren weitere Top-Produzenten an der Entstehung beteiligt. Das Ziel: kreative Weiterentwicklung abseits der bisherigen Grenzen, ohne sich jedoch von den zahllosen Fans auf der ganzen Welt zu entfremden.

"Es war das erste Mal, dass ich einem Produzenten außer DJ Toomp gestattete, meinen Sound nach eigenem Ermessen zu gestalten", sagt T.I.. "Du musst Wege finden, dich immer wieder neu zu erfinden, um relevant zu bleiben. Und wer wäre besser dafür geeignet, mir dabei zu helfen, als jemand, der so leidenschaftlich und talentiert ist wie Pharrell? Es ist ihm gelungen, eine bunte und unorthodoxe Herangehensweise an meinen Blue-Collar-Style zu finden. Er hat die Flügel, ich bin der Anker - gemeinsam balancieren wir uns gegenseitig aus. Diese Dualität macht das Projekt einzigartig."

Bereits die ersten Anzeichen belegen, dass T.I. sein Händchen nicht verloren hat. Die erste Vorabsingle "No Mediocre" mit der australischen Rapperin und T.I.-Protegée Iggy Azalea konnte sich bereits hoch in den Charts platzieren. Gleichzeitig sorgt die Streetsingle "About The Money" featuring Young Thug in den Clubs für Furore.

Aber auch die "Leftfield-Tracks" des Albums verfehlen ihre Wirkung nicht - allen voran das fesselnde "New National Anthem". Der harte Midtempo-Track zeigt T.I. von seiner gesellschaftskrititschen Seite, indem er soziale Ideale ("home of the brave and free") den ungeschminkten Wirklichkeiten gegenüber stellt.
Ebenso einprägsam ist der melodische Titeltrack. Mit Produzent Pharrell als Gastsänger in bester Curtis Mayfield-Tradition, vereint der Song gekonnt zeitgenössische mit Old-School-Einflüssen und einigen autobiographischen Elementen ("welfare stamps," "fake ID," "drinking Hennessey"). Der Song und die musikalische Ausrichtung des Albums wurde von T.I. genreprägendem 2008er-Album "Paper Trail" inspiriert. "Ich wollte der Qualität und der Vielseitigkeit von ‚Papertrail' gleichkommen, ohne altmodisch zu klingen oder die neuen Sounds ins Hintertreffen geraten zu lassen." Abgerundet wird "Paperwork" von einem vielseitigen Lineup an Kollaborationspartnern, wie z.B. den Produzenten Mars von 1500 or Nothin' und KinoBeats, der Sängerin und Songwriterin Victoria Monet, dem aus Atlanta stammende Trio Watch The Duck und den Rappern Jeezy, Problem und Grand Hustles Trae tha Truth.

"Es sind Leute aus verschiedenen Genres, die in ganz verschiedenen Bereichen ihre Fähigkeiten haben", sagt T.I., "es sind Leute, die Musik machen, die entweder so extrem soulful ist, dass man sofort denkt, T.I. muss das einfach machen; oder die Musik machen, die so unorthodox ist, dass man sich kaum vorstellen kann, wie T.I. so etwas überhaupt machen kann."

Die Spannung der Fans auf die kommenden Entwicklungen zu erhalten, war schon immer eine der Stärken von T.I.. Sein unverkennbarer Flow und seine Text-Skills brachten ihm 2003 mit seinem Album "Trap Muzik" erstmals US-weite Aufmerksamkeit. Mittlerweile umfasst sein Backkatalog neun Longplayer, darunter drei US-Nummer-Eins-Alben am Stück, "King" (2006), "T.I. vs. T.I.P." (2007) und "Paper Trail" (2008). Sein letztes Album, das von Soullegende Marvin Gaye inspirierte "Trouble Man: Heavy Is The Head", erschien 2012. Darüber hinaus landete der Rapper eine Serie von Hits, inclusive "Bring 'Em Out", "What You Know", "Whatever You Like", "Live Your Life" (featuring Rihanna) und "Dead and Gone" (featuring Justin Timberlake). Bis dato stehen vier Nummer Eins-Hits in den Billboard Hot 100 zu Buche, sowie mehr als dreißig Millionen verkaufte Singles und vierzehn Millionen Alben. In den vergangenen dreizehn Jahren arbeitet er u.a. mit Superstars wie Jay Z, Robin Thicke, Lil Wayne, Lady Gaga, Drake und Kanye West.

Doch Musik ist nicht seine einzige Stärke. T.I. schrieb zwei Bücher ("Power & Beauty" und "Trouble & Triumph"), außerdem wirkte er als Schauspieler in zahlreichen Filmen mit, darunter "Identity Thief", "Takers", "American Gangster" und "ATL". In der Serie "House Of Lies" hatte er eine Gastrolle. Im März 2015 kommt mit "Get Hard" eine neue Komödie mit Will Ferrell, Kevin Hart und ihm in die US-Kinos. Die ungescriptete VH1-Serie "T.I. & Tiny: The Family Hustle", die vom (Patchwork-)Familienleben T.I.s mit seiner Frau Tameka "Tiny" Cottle und den sechs Kindern handelt, ist mittlerweile in der dritten Saison.

Doch die Musik ist und bleibt das Herzstück des T.I.'schen Aktivitäten-Portfolios - nach eigenen Angaben nahm er mit Pharrell im Rahmen der "Paperwork"-Sessions mehr als zwei hundert (!) Songs auf. "Als ich mich zum ersten Mal mit Pharrell zusammen setzte, sagte er mir, ich sollte die Sache ‚aus der Stratosphäre heraus betrachten'", erinnert sich T.I., "was das resultierende Album ‚Paperwork' nun zu einer Einheit verdichtet, ist ein einzigartiger Mix aus frischen, aber zeitlosem Material. Oder wie Pharrell es sagen würde: wir versuchen, die Geschichte neu zu schreiben."

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite