8 Angebote ab EUR 84,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

T-Mobile G1 schwarz Smartphone (T-Mobile Branding)

von T-Mobile

Erhältlich bei diesen Anbietern.
7 gebraucht ab EUR 84,00 1 B-Ware & 2. Wahl ab EUR 109,90
schwarz
  • Ultraschnelles Internet
  • Genial einfach mit intuitivem Touchscreen und vollwertiger Tastatur
  • Nur ein Klick zur Google-Welt
  • Android Market - laufend neue Anwendungen zum herunterladen
  • Lieferumfang: T-Mobile G1, 2 GB MicroSD-Karte, USB-Stereo-Headset, Akku, Netzladegerät, USB-Lade- und Daten-Kabel, Handytasche, Bedienungsanleitung


Hinweise und Aktionen

Farbe: schwarz
  • Branding: Finden Sie hier wichtige Informationen über Netzbetreiber-Brandings. Hier klicken.

  • Der neue Telekom-Shop: Informieren Sie sich über alle Vorteile des Telekom-Netzes, die bei Amazon erhältlichen Tarife und über weitere Themen der Telekom. Hier klicken

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Handys und Tablets gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Produktinformation

Farbe: schwarz
  • Größe und/oder Gewicht: 1,7 x 5,6 x 11,8 cm ; 159 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 662 g
  • Modellnummer: 99915798
  • ASIN: B001PHBD2G
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 1. Januar 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.846 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)

Produktbeschreibungen

Farbe: schwarz

Das T-Mobile G1 ist das erste Google-Smartphone mit Android-OS für superschnelles Surfen im Internet mit direkten Push Diensten auf Google Maps, Google Mail, Android Market, Wikitude und vieles mehr. All das funktioniert über den Touchscreen oder einen handlichen Trackball. Für die Texteingabe steht zudem eine fünfzeilige QWERTZ-Tastatur zur Verfügung, die vom Display verdeckt ist und mithilfe eines raffinierten Schiebemechanismus zum Vorschein kommt. Superschnelle Verbindung ins Internet ist dank HSDPA für mobile Bandbreiten von bis zu 7,2 Mbit/s. garantiert. Und sollten alle Stricke reißen, sorgt ein eingebauter Kompass samt GPS für Orientierung, wo immer Sie sich auch gerade aufhalten.

Das T-Mobile G1 ist ein reines Kommunikationswunder, denn mit diesem Smartphone können Sie weitaus mehr als einfach nur telefonieren. Das auf Linux basierende Betriebssystem Android aus dem Hause Google eröffnet ungeahnte Möglichkeiten bei mobiler Internetnutzung. Die hierfür passende Hardware liefert der Hersteller HTC in Form eines ebenso schlichten wie formschönen Gehäuses mit Touchscreen-Display und einer QWERTZ-Tastatur für komfortable Texteingabe. Diese kommt zum Vorschein, wenn Sie das Display zur Seite schieben.

Die Rückseite des hochwertig verarbeiteten Gehäuses offenbart die Optik der integrierten 3,2-Megapixel- Digitalkamera, deren Bilder sich umgehend via E-Mail verschicken lassen. Zugleich liefert die Kamera in Kombination mit dem ebenfalls vorhandenen GPS-Empfänger auch Bildinformationen für den Dienst Wikitude, der lokale Informationen über den jeweiligen Standort liefert. Wikitude bietet Ihnen Beschreibungen zu weltweit ca. 350.000 Sehenswürdigkeiten (davon ca. 90.000 in deutscher Sprache), immer ausgehend von Ihrem aktuellen Standort. Das Ergebnis wird auf einer Karte visualisiert oder kann interaktiv durch die Kamera des G1 angesehen werden.

Der Empfang des T-Mobile G1 erfolgt im superschnellen HSDPA-Standard mit 7,2 Mbit/s, und das Versenden von Daten geschieht mit bis zu 2,0 Mbit/s (HSUPA). Damit sind auch Telefon- und Videokonferenzen problemlos zu bewerkstelligen. Wenn Sie lieber schriftlich kommunizieren wollen, können Sie bequem MMS-Nachrichten erstellen, senden, empfangen und weiterleiten. Mit der integrierten E-Mail Push Funktion werden eingehende E-Mails direkt auf dem Gerät angezeigt.

An Bord des T-Mobile G1 befinden sich reichhaltige Netzfeatures, darunter SAT- Unterstützung (Sim-Application-Toolkit) und optionales Deaktivieren der Sende- und Empfangseinheit, obwohl Sie gleichzeitig Termine bearbeiten oder Musik hören (Flugzeugmodus). Damit Ihnen auch im Lärm einer Flughafenhalle kein wichtiger Anruf entgeht, verfügt das Smartphone über bis zu 40 mehrstimmige Klingeltöne. Mit dem integrierten Vibrationsalarm werden Anrufe aber auch diskret signalisiert. Neben einer frei verwendbaren 2 GB MicroSD-Karte verfügt das T-Mobile G1 über 129 MB integrierten Speicher mit dynamischer Aufteilung zwischen ausgeführten Programmen, zusätzlich installierten Anwendungen und gespeicherten Daten. Zudem steht ein Steckplatz für die Nutzung externer microSD Speicherkarten bis zu 8 GB Kapazität zur Verfügung.

Der eigentliche Clou aber, der das T-Mobile G1 gegenüber sämtlichen anderen Smartphones auszeichnet, ist das Betriebssystem Android mit einer äußerst attraktiven Benutzeroberfläche. Nach Aktivierung stehen drei großformatige Startansichten zur Verfügung. Mit einem Fingertip gelangen Sie über vorinstallierte Clients zur Google-Suche, YouTube, Google Mail und Google Maps. Sie können Favoriten anlegen, Bilder direkt aus der Webseite speichern, mit einem Klick Telefonnummern direkt von der Webseite wählen, den Link der Webseite sofort weiterleiten und vieles mehr.

Google Maps(tm)
Mit Google Maps finden Sie Ihren derzeitigen Aufenthaltsort und erhalten detaillierte Wegbeschreibungen zu Ihrem Reiseziel. Google Maps bietet außerdem eine Suche, mit der Sie Orte oder Adressen finden können. Streetview zeigt 360 Grad Panoramabilder der Straßenansicht so als wären Sie live dort. Streetview ist in vielen Orten der Vereinigten Staaten, Australien, Japan und Europa verfügbar.

Kalender
Benutzen Sie den Kalender um Termine zu erstellen, wie z.B. Meetings und andere Verabredungen. Wenn Sie mehrere Kalender online in Google Mail oder Kalender erstellt haben, können Sie auch auf dem G1 alle Kalender und Termine einsehen. Dabei sind die Termine mit Farben hinterlegt, so dass Sie jeden Termin dem richtigen Kalender zuordnen können.

YouTube
YouTube ist ein kostenloser Online-Video-Dienst, mit dem Sie Videos anschauen können, die von anderen YouTube Mitgliedern hochgeladen wurden. Sie brauchen keinen YouTube Account um die Videos zu sehen. Natürlich können Sie Ihren bereits bestehenden YouTube Account mit dem T-Mobile G1 nutzen.

Android Market
Als erstes Handy weltweit bietet das T-Mobile G1 Zugang zu Android Market mit zahlreichen einmaligen Anwendungen und Kombinationen sowie neuen Diensten von internationalen Entwicklern. Über wenige Klicks können Sie Spiele, Services zur sozialen Vernetzung bis hin zum mobilen Shopping herunterladen und so Ihr Handy personalisieren.

Google Mail
Nehmen Sie Ihre Google Mails einfach mit. Ihre E-Mails erhalten Sie automatisch und direkt auf ihr G1. Natürlich können Sie auch andere E-Mail Konten wie z.B. T-Online, GMX oder web.de nutzen. Google Mail gruppiert Ihre gesendeten Nachrichten mit den zugehörigen Antworten. Die Liste erweitert sich automatisch, sobald neue Antworten eintreffen - so sehen Sie den Verlauf immer im Zusammenhang.

ShopSavvy
ShopSavvy ist ein mobiler Shopping Assistent. Sie können einfach den Barcode des ausgewählten Produktes mit der Handykamera scannen. Einmal gescannt wird ShopSavvy nach dem besten Preis suchen - in Online-Shops und nahegelegenen Shops per GPS.

Wikitude
Wikitude bietet Ihnen Beschreibungen zu weltweit ca. 350.000 Sehens- würdigkeiten (davon ca. 90.000 in deutscher Sprache), immer ausgehend von Ihrem aktuellen Standort. Das Ergebnis wird auf einer Karte visualisiert oder kann interaktiv durch die Kamera des G1 angesehen werden.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

100 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fzwo am 19. März 2009
Farbe: schwarz
Zunächst zur Hardware:
Das G1 ist eine verkappte HTC Windows Mobile Hardware, auf dem jetzt eben Android (ein von Google ins Leben gerufenes Linux für portable Devices ) läuft.
Damit kann jeder, der schon einen HTC Tytn, Diamond, Touch Dual o.ä. in der Hand hatte ungefähr sagen was das Gerät so an Hardware hat. Bluetooth WLAN, GPS sind heuzutage ja de facto Standards bei den Smartphones. Das braucht natürlich alles Strom und wer immer mit allen Verbrauchern angeschaltet herumläuft, der hat auch bald keine Probleme mehr mit lästigen Anrufern. In dem Punkt unterscheidet sich das G1 aber nicht von Windows Mobile Geräten oder dem iPhone.
Ob es schön oder häßlich ist liegt im Auge des Betrachters, mir drängt sich der Eindruck auf, als ob das Gerät für ein bestimmtes Bedienkonzept gebaut wurde - also 'Form Follows Function'. Wer sich damit anfreunden kann, findet auch etwas am Design des G1.
Meine persönliche Meinung: In der Realität schaut es besser aus als auf den Bildern, und das gibt es heuzutage nicht oft ;-).

Jetzt zur Software:
Der Unterschied zu den anderen HTC's ist das Linux basierte Betriebssystem Android. Wer jetzt sagt, mit Linux konnte ich schon auf meinem Desktop nichts anfangen liegt falsch. Android verbindet eine echte Smartphone Oberfläche mit der Stabilität eines einfachen Handys.
(Windows Mobile Besitzer können jetzt ruhig gequält aufseufzen)
Ich habe das G1 jetzt einen Monat und ausser nach dem Software Update gab es noch keinen Reboot. Das Software Update gab es übrigens via UMTS, das iPhone braucht dazu einen Computer mit iTunes.
Das G1 gibt es jetzt seit 6 Wochen in Deutschland (Version 1.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gasmann am 18. April 2009
Farbe: schwarz
trotz aller Kritikpunkte die ich hier und in div Zeitschriften gelesen hatte, habe ich es gekauft und habs nicht bereut! Die Bedienung ist super einfach, der Touchscreen arbeitet tadellos - kein Vergleich zu dem von mir getesteten SamsumgOmnia! Und mit der QWERTZ-Tastatur macht das SMSn und Emailschreiben einfach Spaß. Gerade wenn man öfter Fachbegriffe in den SMS benutzen will geht es im Vgl zu T9 etc deutlich einfacher.
Das Problem mit der Outlook-Synchronisation hab ich mit einem Prgramm für 9,- gelöst und funktioniert perfekt - ist eig einfacher als die Datensynchronisation über USB. Natürlich sind die Daten bei Google - stört mich (zumindest glaube ich das) nicht.
Kritikpunkte sind der Akku wie schon mehrfach erwähnt. Wenn man aber z.B. WLAN nur bei Bedarf einschaltet ist es schon okay. Kleines Minus noch dafür, dass es nur 1 Namensfeld gibt und so meine Namen, die ich gern nach Familiennamen sortiert hätte nun nach Vornamen aufgereiht sind. Da man aber mit ein paar Buchstaben die Einträge schnell findet ist es dennoch kein Megaproblem. Alles in Allem - ich würdŽs wieder "tun"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DestyNova am 17. März 2009
Farbe: schwarz
Um auch hier nochmal das G1 - iPhone Duell aufzugreifen (meine Freundin hat das iPhone): Das Apple-Ding sieht besser aus, fasst sich besser an und der Touchscreen arbeitet geschmeidiger. Aus meiner Sicht: Na und!

Die Klapptastatur des G1 ist super und schlägt das virtuelle iPhone-Keyboard um Längen, der Touchscreen ist super, Mail und Kalender, die ich ohnehin bei Google nutze, klappen bestens. Telefonieren kann das Ding auch, die Sprachqualität ist gut, der Empfang ist (im O2-Netz) sogar etwas besser als bei meinem Sony Ericsson W880.

Warum keine 5 Sterne? Der Akku hält nicht lange (was bei Smartphones mit großem Display wohl konstruktionsbedingt eben so ist), wenn man den GPS-Empfänger nutzt und ein bisschen surft (unbedingt den Steel-Browser probieren!), ist der Akku nach ca. 60 Minuten zur Hälfte leer. Außerdem ist die Verarbeitung nicht so wertig wie zum Beispiel beim iPhone (dafür ist das G1 auch ein gutes Stück günstiger), ob das Scharnier für die Tastatur durchhält, wird sich zeigen, grundsätlcih macht es erst mal einen guten Eindruck. Bei geschlossener Tastatur spürt man deutlich, dass das Display Spiel hat und auch ein wenig knarzt, wenn man unten rechts drückt. Kann ich aber mit leben.

Alles in allem bin ich Fan, wenn man kein Problem mit Google hat oder sogar die Dienste gerne nutzt, ist das G1 auf jeden Fall eine Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bringmann, Axel am 13. Februar 2009
Farbe: schwarz
Vorweg eines: Das G1 ist ein gutes Smartphone. Ich habe das G1 drei Tage getestet und mich dann aber doch dagegen entschieden. Vielleicht geht es euch ja auch so wie mir: "Eigentlich wäre ein iPhone 3G gut aber das G1 ist doch besser"? Also, hier ist meine Pro- und Con Bewertung mit Fazit.

Positiv
- Fühlt sich überraschend gut in der Hand an. Es ist schwerer als das Iphone aber schmaler. Die Ecken sind schön abgerundet, das macht das "Handgefühl" angenehm. Zusätzlich ist die Rückseite "gummiert"
- Das Display ist im Freien gut abzulesen, passt die Helligkeit aber nicht automatisch an
- Der Trackball zusätzlich zum Touchscreen ist nett. Man kann das Telefon beim Surfen (zugeklappt) schön mit dem (sehr leichtgängigen) Trackball bedienen
- Die Tastatur: ist (gerade noch) gut zu bedienen. Die Tasten sind recht flach, geben aber Rückmeldung beim Drücken
- Der Schiebemechanismus lässt sich gut bedienen. Meins war aufgeklappt einen Tick "schief", sieht man aber auch auf den Produktfotos. Es muss sich eben gut bewegen lassen, daher ist das wohl ok so.
- Android: Hat tolle Features, allein das Programme im Hintergund laufen können ist schön nett. So kann der RRS Reader alle x Minuten Feeds updaten. Die "Notifications" sind auch ein gutes Konzept, Meldungen erscheinen am obereren Rand und zwar nur dort. Will man z.B. SMS direkt anzeigen lassen, muss man auf Zusatzprogramme zurückgreifen
- Programmumfang: Es ist alles dabei, was man so brauchen könnte. Kalender, Browser, Mail etc. tut alles seinen Dienst. Der Kalender hat eine Wochenansicht(!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Farbe: schwarz