Menge:1
Tödliches Geheimnis ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,76 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tödliches Geheimnis (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tödliches Geheimnis (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler


Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 6,48 9 gebraucht ab EUR 4,14

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Tödliches Geheimnis (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler + Die Abenteuer des David Balfour (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler + Mathias Sandorf (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Mick Ford, Angelika Bender, Arthur Brauss, Chrissie Cotterill, Günther Maria Halmer
  • Regisseur(e): Herbert Wise
  • Komponist: Hans Posegga
  • Künstler: Les Young, Robin Chapman
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 1. August 2007
  • Produktionsjahr: 1983
  • Spieldauer: 363 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000RAXL6S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.850 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Ende des 18. Jahrhunderts: Der arme Bauernsohn Caleb Williams muss mit ansehen, wie man seinen Vater öffentlich hinrichtet. Die Anklage lautet Mord an dem Gutsbesitzer Tyrell! Aber Caleb ist sich sicher, dass sein Vater unschuldig ist. Als er von dem englischen Gentleman Ferdinand Falkland eine Anstellung als Sekretär bekommt, entwickelt sich ein neues Vertrauensverhältnis zwischen ihm und dem Gutsbesitzer. Doch eines Tages findet Caleb bei einem Brand das Tagebuch Falklands und macht eine schreckliche Entdeckung...

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caleb Williams am 28. November 2007
Jedem, der sich für Geschichte interessiert und gleichzeitig ein spannendes Stück Unterhaltung sucht, kann "Tödliches Geheimnis" wärmstens empfohlen werden.

Besonders hervorzuheben ist, dass der Autor der Romanvorlage, William Godwin, selbst im England des ausgehenden 18. Jahrhunderts lebte und sein Werk insofern die herrschenden gesellschaftlichen Verhältnisse authentisch wiedergibt. Ob seiner starken Kritik an den sozialen Zuständen hatte der damalige englische Premierminister Pitt (1759-1806), sogar erwogen, das Buch "Die Abenteuer des Caleb Williams" verbieten zu lassen, später jedoch davon Abstand genommen, da sich ärmere Bevölkerungsschichten ohnehin keine teuren Bücher leisten könnten. Insofern hat Godwin damals mit seiner Erzählung in ein regelrechtes Wespennest gestochen.

Ein Stück der Brisanz des Themas ist auch im vorliegenden Film zu spüren, der die Romanvorlage liebevoll und stilecht umsetzt. Die Schauspieler, allen voran Günther Maria Halmer, brillieren durch hervorragende Leistungen. Behutsam wird ein Spannungsbogen aufgebaut, der bis zum Schluss des Films anhält. Interessant sind vor allem die Dialoge, die sehr viel über Denkhaltung und Wertvorstellungen der damaligen Zeit zum Ausdruck bringen. Auch erfährt man viel über das englische Justizsystem um 1800, in dem Stand und wirtschaftlicher Reichtum oft mehr bedeuteten als die Wahrheit.

Ich muss sagen, dass ich den Film damals im Fernsehen nicht gesehen habe und mir die DVD allein aus Interesse am Thema (und nicht etwa nostalgischen Gründen) gekauft habe. Der Film war wirklich sehr fesselnd und bewegend.

Für Fans gut recherchierter Historienfilme gilt: Unbedingt kaufen !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woodstock am 5. Oktober 2007
Das Tödliche Geheimnis wurde im Dezember 1980 in vier Teilen im ZDF ausgestrahlt und gehört zu den berühmten Vierteilern, die seinerzeit als Straßenfeger galten. Also war es nur eine Frage der Zeit, bis auch diese aufwendig gedrehte Literaturverfilmung (mit immerhin 6 Mio DM Produktionskosten!) den Nostalgikern unter uns zum Kauf angeboten wird.

Und hier ist sie nun die Geschichte von Caleb Williams, der im 18. Jahrhundert in England das Opfer von ungerechter Justiz und diktatorischen Adeligen wird und einen steinigen Weg gehen muss bis ihm endlich Gerechtigkeit widerfährt.
Der junge Caleb muss nämlich mit ansehen wie sein Vater zu Unrecht wegen Mordes gehängt wird. Mr. Falkland, ein makelloser Gentlemen, bietet dem verwaisten Caleb eine Anstellung als sein Sekretär an. Bald liebt Falkland Caleb wie einen Sohn und bedenkt ihn sogar in seinem Testament. Dennoch kann Caleb nicht vergessen unter welchen Umständen sein Vater starb, und dass seinerzeit auch der untadelige Mr. Falkland zu den Verdächtigen gehörte. Calebs Freundin, das Dienstmädchen Jane, bestärkt ihn in seinem Verdacht und wird von Falkland ob ihrer Konspiration entlassen. Während eines Brandes entdeckt Caleb Falklands Geheimnis, und als er schließlich aus dem Dienst wegläuft, lässt Falkland ihn als Dieb verhaften.
Gerettet, wieder verraten, erneut auf der Flucht wieder eingefangen und nochmals geflohen, schafft es Caleb endlich bis nach London. Im finalen Höhepunkt treffen schließlich fast alle Protagonisten in London aufeinander, und es gibt noch einige verworrene Verwirrungen.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Arenicola am 19. Oktober 2007
Ich kann mich der -wenn auch verhaltenen Kritik- meines Vorrezensenten nicht anschließen. Für mich ist "Tödliches Geheimnis" bzw. "Caleb Williams oder Die Dinge wie sie sind", wie die Romanvorlage im Originaltitel heißt, nach wie vor einer der besseren Adventsvierteiler.
Natürlich besteht bei diesen immer ein wenig die Gefahr der nostalgischen Verklärung, aber richtet sich Concorde mit der längst überfälligen Veröffentlichung dieser meist filmischen Glücksfälle nicht in erster Linie an ein Publikum, das diese Vierteiler nur allzu gut in warmer Erinnerung behalten hat?

Freilich kann das Tempo nicht mit dem des aktuellen (aber häufig mit Sinneseindrücken überfrachteten) Kinos mithalten. Sieht man sich jedoch die recht hölzerne, wenn auch ambitionierte Roman- oder fast schon Berichtvorlage an, so muss man feststellen, dass dramaturgisch ein Optimum daraus gewonnen wurde.
Es wurde viel Wert auf eine genaue Zeichnung und Entwicklung der tragenden Charaktere gelegt und weniger auf beschleunigende Elemente.
"Tödliches Geheimnis" ist zuweilen weniger dramatisch als vielmehr episch und in seinem Erzähltempo sicher auch langsamer als die meisten anderen Adventsvierteiler. Der Spannungsbogen ist subtil, zieht sich meiner Meinung nach aber sinnvoll über die gesamte Länge bis zum Ende hin.
Darüber hinaus besitzt der Film eine der schönsten Filmmusiken der gesamten Reihe (ein weiteres Mal von Hans Posegga).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen