Töchter des Mondes - Sternenfluch und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 17,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Töchter des Mondes -... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Töchter des Mondes - Sternenfluch Gebundene Ausgabe – 9. August 2013

42 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99 EUR 16,56
67 neu ab EUR 17,99 4 gebraucht ab EUR 16,56

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Töchter des Mondes - Sternenfluch + Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern + Töchter des Mondes, Band 01: Cate
Preis für alle drei: EUR 53,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (9. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863960254
  • ISBN-13: 978-3863960254
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Star cursed
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 4 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.078 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühester Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern. Nach ihrem Studium versuchte sie sich zuerst am Theater, merkte aber schnell, dass ihre wahre Berufung das Schreiben ist. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hisandherbooks.de TOP 1000 REZENSENT am 14. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Zitat:
„Die Vorstellung einer Welt ohne Finn Belastra ist furchtbar. Ich liebe ihn. Ich wusste es. Ich trauerte um unsere nicht zustande gekommene Hochzeit; ich machte mir Sorgen, dass er mir nicht verzeihen würde oder dass ich ihn jahrelang nicht wiedersehen würde.“
(S. 168)

„Bestimmung. Das Wort hört sich so grandios an, und doch steckt ein so schreckliches Schicksal dahinter. Eine von uns wird das zwanzigste Jahrhundert nicht mehr erleben. Eine von uns wird von einer anderen ermordet.“
(S. 318)

„Die Prophezeiungen erfüllen sich immer.“
(S. 368)

Inhalt:
Seit sechs Wochen ist Cate nun schon bei der Schwesternschaft. Sie macht ihre Arbeit, lernt mit den anderen Hexen, fühlt sich aber wie eine Gefangene. Schließlich hätte sie sich nie aus freien Stücken dazu entschieden, ihre Schwestern zu verlassen und Finn zu enttäuschen.

Als die Bruderschaft neue Gesetze erlässt, kommt Leben in Cate. Sie muss ihre Schwestern schützen, sie ebenfalls ins Kloster holen. Denn es gibt auch neue Informationen über die Prophezeiung: Die „Erwählte“ soll eine Seherin sein. Bei Cate tut sich diesbezüglich aber rein gar nichts. Kann es sein, dass man die falsche Schwester ausgesucht hat?

Bei einer Versammlung trifft Cate mitten in New London auf Sachi, die eine ungewöhnliche Bitte hat. Ebenfalls erhascht sie einen kurzen Blick auf Finn, der aus offiziellem Anlass der Bruderschaft angereist ist.

Die Lage spitzt sich immer weiter zu, die Hexen – nein alle Frauen und deren Familien – leiden unter der Herrschaft der Bruderschaft, bis alles zu eskalieren droht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tanjas Rezensionen TOP 1000 REZENSENT am 16. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Buchgestaltung

Deutsch: Einfach bezaubernd – so wie alles aus dem INK Verlag :P Englisch: Ich finde auch hier das Cover sehr gelungen. Es sieht zwar nicht mehr so schön aus, wie das des ersten Bandes, passt mit Motiv und Titel allerdings sehr gut zur Geschichte. Die deutsche Aufmachung hängt das Original trotzdem ab, weil man hier deutlich den Reihenbezug erkennt!

Meinung

Absolute Fans des ersten Bandes werden hier voll und ganz auf ihre Kosten
kommen. Genau wie „Cate“ bietet Autorin Jessica Spotswood hier wieder einen wunderschönen, detailreichen Schreibstil, der besonders das Innenleben der Erzählerin Cate gut durchleuchtet, sodass man ihre Gefühle bestens nachvollziehen kann. Was der Vorgänger und Nachfolger alles gemeinsam haben, seht ihr jetzt im Überblick, denn besser lässt sich das einfach nicht beschreiben ;)

Die Charaktere

Cate war mir im ersten Band schon sehr sympathisch, auch, wenn sie im Vergleich zu ihren Schwestern eher etwas ruhiger ist. Dadurch, das in diesem Buch viele Ungerechtigkeiten geschehen, hätte ich mir jedoch gewünscht, das Cate etwas aktiver wird. Natürlich ist es ihr nicht möglich offenkundig etwas gegen die Bruderschaft zu sagen, die die Hexen immer mehr in die Ecke drängt, aber Cate bekommt sehr oft die Möglichkeit geboten in der Schwesternschaft einen Platz einzunehmen, mit dessen Rolle sie wirklich etwas hätte bewegen können. Stattdessen versteckt sie sich hinter der Ausrede, ihre Schwestern beschützen zu müssen. Trotz allem hadert sie mit jeder Entscheidung, die sie hier gezwungen ist zu treffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CasusAngelus am 15. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Nachdem sie von der Schwesternschaft dazu erpresst wurde, ist Cate ihnen nun beigetreten und seither in New London. Doch auch nach ein paar Wochen wird sie immer noch innerlich zerrissen von Heimweh und Sehnsucht nach ihrem ehemaligen Verlobten Finn. Ihre neue Rolle als Auserwählte, die die Hexen wieder an die Macht führen wird, kann sie so einfach noch nicht annehmen. Doch währenddessen spitzt sich die Lage zu. Die Bruderschaft erlässt neue Gesetze, unter denen vor allem die Frauen zu leiden haben, und auch innerhalb der Schwesternschaft kommt es zu Konflikten.

Meine Meinung:
"Sternenfluch" ist der zweite Teil von Jessica Spotswoods Reihe "Töchter des Mondes" um die drei Hexen-Schwester Cate, Maura und Tess. Der Titel passt, wie ich finde, sehr gut zur Geschichte, denn es dreht sich in diesem Band alles um die Prophezeiung, dass eine von drei Schwestern die Hexe sein wird, die alle anderen wieder an die Macht bringt, oder, sollte sie in die Hände der Bruderschaft fallen, eine erneute Schreckensherrschaft bringt.

Erzählt wird die Geschichte, genau wie in Band 1 auch, wieder aus der Ich-Perspektive von Cate. Diese ist jetzt in New London bei der Schwesternschaft, welche allesamt Hexen sind und sich durch die Klosterschule vor der Bruderschaft versteckt. Doch Cate traut ihnen noch nicht so ganz und wird von Heimweh und Schuldgefühlen gegenüber Finn geplagt, wodurch sie sich schlecht einlebt. Diese innere Zerissenheit von Cate hat die Autorin sehr gut rübergebracht in dem Buch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden