Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 17,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Töchter des Mondes -... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern Gebundene Ausgabe – 15. Januar 2015


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 17,99 EUR 14,49
67 neu ab EUR 17,99 5 gebraucht ab EUR 14,49

Wird oft zusammen gekauft

Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern + Töchter des Mondes - Sternenfluch + Töchter des Mondes, Band 01: Cate
Preis für alle drei: EUR 53,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (15. Januar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863960262
  • ISBN-13: 978-3863960261
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Sisters' Fate
  • Größe und/oder Gewicht: 15,3 x 38 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.612 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühester Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern. Nach ihrem Studium versuchte sie sich zuerst am Theater, merkte aber schnell, dass ihre wahre Berufung das Schreiben ist. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rica am 21. Januar 2015
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Meinung:

"Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern" von Jessica Spotswood ist der perfekte Abschluss dieser besonderen Trilogie.

Obwohl fast 1 1/2 Jahre vergangen sind seit ich Sternenfluch gelesen habe, war ich sofort in der Geschichte drin. Das passiert tatsächlich so selten, dass ich direkt voller Begeisterung durchstarten konnte. Dieser perfekte Einstieg ist vor allem der Tatsache zu verdanken, dass Schicksalsschwestern buchstäblich noch einmal die letzte Szene aufgreift und dann nahtlos daran anknüpft. Durch geschickt platzierte Erwähnungen signifikanter Ereignisse wurden dann auch noch schnell die größten Erinnerungslücken gefüllt.

Somit konnte die Geschichte gleich durchstarten - und das tat sie auch! Im Gegensatz zu den Vorgängern, die doch eher ruhig verliefen und meist nur ein nennenswertes Spannungshoch verzeichnen konnten, zeichnet sich dieser Band durch sein hohes Tempo und den abwechslungsreichen Plot aus. Ein Problem jagt das Nächste und doch hat man nie das Gefühl, dass es zu viel werden würde. Stattdessen wurden die Hexen so endlich zum Handeln gezwungen und kamen so langsam aber sich ihren jeweiligen Zielen immer näher. Das Ganze gipfelte in einem Showdown, der einfach gepasst und mich vollkommen zufrieden gestellt hat.

Da Politik von Anfang eine sehr große Rolle gespielt hat, ist diese auch hier natürlich nicht wegzudenken. Von Anfang an ist klar, dass die Hexen die Bruderschaft nicht einfach zerschlagen und die Regierung übernehmen können, weil sie zum Einen in der Unterzahl sind und zum Anderen das Volk auf ihre Seite ziehen müssen, damit das Ganze nicht in einem Bürgerkrieg endet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Abend, der ganz New London lange in Erinnerung bleiben wird, liegt hinter den Hexenschwestern Cate, Tess und Maura. Während Cate dabei geholfen hat, die Insassen von Harwood zu befreien, hat Maura Schwester Inez dabei unterstützt, die Erinnerungen der Brüder im Höchsten Rat auszulöschen. Außerdem hat sie Finn seine Erinnerungen an Cate genommen und Inez verraten, dass Tess die Seherin ist. Cate ist überzeugt davon, dass sie Maura all dies niemals wird verzeihen können. Inez Machenschaften spalten währenddessen die Schwesternschaft immer stärker. Cate und ihre Verbündeten setzen alles daran, Inez‘ gefährliche Pläne aufzuhalten, die rücksichtslos nach Rache und Macht strebt. Kann sie noch gestoppt werden? Und wird sich die Prophezeiung über die drei Schwestern erfüllen?

Die ersten beiden Bände der Töchter des Mondes-Trilogie habe ich kurz nacheinander im Herbst 2013 gelesen, und so war ich zu Beginn der Lektüre vor gespannt darauf, wie schnell ich wieder in die Geschichte hineinfinden kann. Auf den ersten Seiten werden die Löschung von Finns Erinnerungen, die Befreiung von Harwood und der Anschlag auf den Höchsten Rat noch einmal thematisiert und die Konsequenzen aufgezeigt, sodass ich schnell wieder mitten in der Geschichte war. Die Lage spitzt sich immer weiter zu und schnell wird klar, dass die Situation in jedem Moment eskalieren kann.

Von Beginn an war das Tempo der Geschichte hoch. Endlich wird nicht mehr nur diskutiert, sondern gehandelt. Vor allem Cate muss nun endlich aktiv werden und selbst die Initiative ergreifen. Sie trifft gewagte Entscheidungen, die mich haben mitfiebern lassen, ob alles nach ihrem Plan verläuft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:
Die Schwestern haben die Mädchen aus Harwood gerettet, doch Cate hat dafür einen hohen Preis bezahlt: Ihre eigene Schwester Maura hat Cates großer Liebe Finn die Erinnerungen an Cate gestohlen.

Die Prophezeiung, dass eine Schwester die andere töten würde, klingt für Cate plötzlich nicht mehr so unglaublich wie vor Mauras Tat.

So gespalten wie Cate, Tess und Maura ist auch die Schwesternschaft. Inez hat sich zum neuen Oberhaupt ernannt und zieht immer härtere Geschütze auf, um das Land von der Bruderschaft zu befreien und selbst zu regieren. Und dafür schreckt sie nicht vor Opfern zurück.

Meinung:
Wie sehr habe ich diesem Finale entgegengefiebert. Nach der letzten (fiesen, bösen, intriganten…) Wendung von Band 2 musste ich „Schicksalsschwestern“ so schnell wie möglich lesen.

Das Buch beginnt mit der Wiederholung DER Schreckensszene aus Band 2: Cates Kontakt mit dem erinnerungsgelöschten Finn und ihre Erkenntnis, dass ihre eigene Schwester Maura ihr das angetan hat. Sofort war mein Groll auf Maura wieder zurück und ich konnte Cates Gefühle, ihren Hass voll und ganz nachempfinden. Doch es kommt noch schlimmer.

Nicht nur Maura trägt Schuld daran, denn sie hat auf Anweisung von Inez gehandelt, die der Herrschaft der Bruderschaft ein Ende bereiten will. Den Anfang hat sie bereits gemacht, indem sie 11 der 12 obersten Brüder geistig so manipuliert hat, dass sie auf dem Stand von Säuglingen sind.
Leider ging Cates Plan nicht auf, den zwölften Bruder Brennan an die Macht zu bringen, indem sie ihn vor Inez‘ Angriff schützt – er musste untertauchen und wird verdächtigt, mit den Hexen gemeinsame Sache zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen