Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Töchter des Mondes - Cate Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 106 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Länge: 369 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben?

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühester Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern. Nach ihrem Studium versuchte sie sich zuerst am Theater, merkte aber schnell, dass ihre wahre Berufung das Schreiben ist. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C. „Töchter des Mondes“ ist Jessicas erster Roman. Weitere Infos unter: http://www.jessicaspotswood.com/

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 894 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
  • Verlag: Egmont INK.digital; Auflage: 1 (9. August 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008HIVTFM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 106 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #62.467 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Drei zauberhafte Hexen, eine machtvolle Prophezeiung & ein süßer Typ von Nebenan, das erinnerte mich doch spontan (geht es nach der Kurzbeschreibung) an die damals beliebte TV-Serie Charmed, in der drei charakterlich unterschiedliche Schwestern dem Bösen entgegentreten und auch in Sachen Liebe nicht untätig bleiben. Bei mir hat dieses Konzept damals wunderbar funktioniert und das tut es noch heute. Wenngleich der Halliwell/Cahill Vergleich im Nachhinein nur teils passt. Mit ihrem phantastischen Trilogieauftakt um die drei Hexenschwestern Cate, Maura & Tess zog mich die Romandebütantin Jessica Spotswood nämlich auf eine komplett andere Weise in ihren Bann, von einem leicht verkaterten Einstieg einmal abgesehen!

Man könnte "Töchter des Mondes" als eine Verschmelzung aus Phantastik, Paranormal Romance & Gesellschaftskritik bezeichnen, eingebettet in die beindruckende Kullisse des späten 19. Jahrhunderts. Allerdings stellen Begriffe wie Neuengland oder New London zunächst die einzigen Anhaltspunkte auf das ungefähre Zeitalter dar. Damit wird gewiss nicht jeder etwas anfangen können. Halb so schlimm! Das wichtigste wird durchaus deutlich. Jessica Spotswood führt den Leser langsam in die fremde Gesellschaft ein. Entsprechend lernt man das Umfeld und die Charaktere erst einmal besser kennen, bevor mit der Einbindung einer gewissen Prophezeiung + recht süßen Liebesgeschichte plötzlich ein chaotischer Sturm aufzieht. Das mag eingangs etwas unspektakulär wirken, entwickelt sich aber recht interessant und schafft eine gewisse Nähe zu den drei bezaubernden wie absolut ungleichen Schwestern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
"Ich dachte, um uns zu schützen, müssten wir unsere magischen Kräfte verstecken. Ich dachte, wir müssten die Magie für die Gefahr, in die sie uns bringt, hassen. Aber vielleicht muss das gar nicht sein. Vielleicht können wir die Magie auch nutzen, um uns zu schützen. Denn weiß Gott, wir brauchen jetzt mehr denn je jedes erdenkliche Mittel zu unserem Schutz."

Cate und ihre zwei jüngeren Schwestern sind Hexen. Und damit in großer Gefahr, denn seit die Herrschaft der Hexen grausam niedergeschlagen wurde, wacht die Bruderschaft mit eiserner Hand über die Mädchen und lässt jede verhaften, bei der der Verdacht auf Hexerei besteht. Cate hat ihrer Mutter vor deren Tod versprochen, auf ihre Schwestern aufzupassen. Doch wie soll sie dies tun, wenn ihr nur noch wenige Monate bleiben, um sich zu entscheiden: heiraten oder der Schwesternschaft beitreten? Und dann ist da noch die Prophezeiung von drei mächtigen Hexenschwestern, die die Hexen entweder wieder an die Macht bringen oder eine neue Schreckensherrschaft auslösen könnten...

-------

Jessica Spotswood sagt über sich selbst, dass sie Bücher über unabhängige junge Mädchen liebt, die trotzdem ihren Anteil an schwindelerregenden Küssen abkriegen. :-) Und genau das bietet sie den Leserinnen hier auch. Addiert dazu noch Magie, Gefahr und ein bedrohliche Prophezeiung, fertig ist "Töchter des Mondes". Mich jedenfalls konnte diese Mischung sehr begeistern und ich warte jetzt schon ungeduldig auf die Fortsetzung :-).

Jessica Spotswood entführt uns mit dieser Geschichte in das ausklingende 19. Jahrhundert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Töchter des Mondes" gleicht in seinem Aufbau 1:1 dem inhaltlichen und stilistischen Schnitt in diesem Genre. Liebe, Spannung, Ungewissheiten. Das alles mischt sich in dem Roman zu einer ansprechenden, aber wenig überraschenden Einheit. Großen Raum nimmt das Motiv der ersten Liebe ein, so dass die Geschichte für ein jüngeres Publikum sicher einige vergnügliche Lesestunden verspricht.
Mir persönlich hat sich das Buch aber einfach nicht ins Herz geschlichen.

Gut gefallen hat mir die Art und Weise, wie Jessica Spotswood einerseits Elemente historischer Gegebenheiten ausarbeitet, andererseits aber recht locker auslegt. Ähnlich vielleicht Blazons "Wolfszeit", in der ein grober gesellschaftlich-historischer Rahmen zwar vorgelegt, aber - weit entfernt davon, wirklich altertümlich zu sein - eher lässig mit Bildern und Sprache gefüllt wird.
So fügt sich Ich-Erzählerin Cate einerseits den Gepflogenheiten eines älteren Jahrhunderts, schlägt aber recht überzeugend den Tonfalls eines "selbstbewussten" jungen Mädchens an.

Ohne großen Längen steuert die Autorin die Stützpfeiler ihrer Geschichte an, lässt Cate - die älteste von drei Schwestern - von der bisweilen schwierigen Beziehung zu ihren jüngeren Geschwistern erzählern, von den magischen Begabungen der drei und der Angst, als Hexe entlarvt zu werden. Von der Bedrohung und Unterjochung durch die hexenfeindliche Bruderschaft und von ihren verwirrenden Gefühlen zu Nachbarssohn Paul und dem jungen Finn.

Das Ganze läuft aber so glatt nach Schema F, dass sich bei mir einfach kein Spannungsgefühl einstellen wollte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren