• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Systemische Kurztherapie ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,21 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Systemische Kurztherapie bei Ess-Störungen: Einführung und Fallstudien Taschenbuch – 12. Juni 2003


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 36,95
EUR 36,95 EUR 27,43
50 neu ab EUR 36,95 4 gebraucht ab EUR 27,43

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Systemische Kurztherapie bei Ess-Störungen: Einführung und Fallstudien + Pirouetten im Supermarkt: Strategische Interventionen für Therapie und Selbsthilfe + Kurzzeittherapie und Wirklichkeit: Eine Einführung
Preis für alle drei: EUR 66,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 270 Seiten
  • Verlag: Verlag Hans Huber; Auflage: 1., Aufl. (12. Juni 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3456839618
  • ISBN-13: 978-3456839615
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 1,4 x 22,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.289 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Giorgio Nardone, Klinischer Psychologe und Psychotherapeut, Direktor des Centro di Terapia Strategica und der Post Graduate School of Brief Strategic Psychotherapy in Arezzo bzw. Florenz. Dozent an der Fakultät für Psychologie der Universität Florenz. Koordinator des europäischen Netzwerks für Kurzzeittherapie und Systemische Therapie. Autor mehrerer Bücher, die in verschiedene Sprachen übersetzt wurden.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Luigi Nardone ist ein bekannter Arzt und Psychotherapeut aus Italien, der strategische Systemtherapie nach der Palo Alto Methode (Watzlawick et. al) anwendet. In Arezzo lehrt er am eigenen Psychotherapieinstitut diese Methode und beschäftigt sich Schwerpunktmässig mit Essstörungen. Er ist neu regelmässig auch in Deutschland und bietet dort Workshops in seinem Konzept zum Umgang mit Esstörungen an. Für mich sind bestimmte strategische Interventionen in der Art von Metaphern, welche ihn auszeichnen, neu, spannend und sehr hilfreich für die Therapie von Esstörungen. So z.B. die Intervention die Bulimie sei für die Pat. wie ein geheimer Liebhaber, was er dann natürlich noch weiter ausführt. Ansonsten finde ich seine Arbeit durchaus lösungs- und ressourcenorientiert, wobei ich das Strategische, was aus einer „wissenden" Therapeutenhaltung kommt, sehr erträglich finde und durchaus kompatibel mit dem Kybernetik 2 Modell der heutigen systemischen Therapien finde.
FAZIT: Dieses Buch war für mich ein Highlight, das mir wieder richtig Lust machte, am nächsten Tag mit Essgestörten Therapie zu machen. Es ist sehr lesbar geschrieben, humorvoll, wenn man auch die ital. Sprache und Art etwas kennt, denn da leidet die Übersetzung zuweilen ein bisschen. Ich kann dieses Buch für Psychotherapeuten und andere Fachleute sehr empfehlen. Für Betroffene ist die Lektüre anderer Titel sicher hilfreicher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DB am 12. Juli 2012
Format: Taschenbuch
Neidisch sehe ich auf Fächer wie zum Beispiel die Mathematik, wo SchülerInnen die p-q-Formel als Vorgehensweise für ein bestimmtes Problem lernen und dann Schematisch anwenden.

In diesem Buch werden Vorgehensweisen für Ess-Störungen vorgestellt, die auf mich Schematisch wirken. Wenn es einmal einen Therapieroboter gibt, sollte er mit diesem Buch gefüttert werden und dann die Schritte abklappern.

Es ist ein Dilemma. Ursachen und Lösungen sind für viele Personen ähnlich und doch sind KlientInnen individuell.
Die Vorgehensweise die mit diesem Buch erarbeitet wurde scheint mir ein guter Anhaltspunkt für TherapeutInnen - ein Richtungsweiser. Betroffene sollten das Buch _nicht_ lesen, da es, wie ich finde, ein falsches Bild einer Therapie vermitteln kann.

Das Buch enthält im zweiten Teil (S. 95-243) sieben Fallstudien die am Rand Anmerkungen haben "wo" im Behandlungsschema man sich gerade befindet und "was" gerade KlientInnen angeboten wird.
1. Fall - Anorexie
2. Fall - Anorexie
3. Fall - Bulimie
4. Fall - Binge-Eeating
5. bis 7. Fall - Brechsyndrom
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Ich bin eine von einer Essstörung Betroffene und habe schon viele Jahre versucht, sowohl die Störung, als auch mein Gewicht wieder auf die Reihe zu bekommen. Ich habe schon sowohl eine tiefenpsychologisch fundierte Gesprächstherapie gemacht (ca. 2 Jahre), als auch einen mehrwöchigen Aufenthalt in einer Reha-Klinik. Beides hatte nur mäßigen bis keinen Erfolg. Das Problem war, dass ich durch jahrelange sehr strenge Diäten immer Angst hatte, hungern zu müssen, mir was versagen zu müssen, nicht genug zu bekommen und für immer und ewig auf Diät sein zu müssen, um ein normales Gewicht zu erreichen und zu halten. Das ist auch genau das, was einem von allen Seiten gesagt wird. Eine Weile funktioniert das vielleicht, wenn man genug Willenskraft aufbringt. Aber dann bricht regelmäßig alles wieder zusammen. Man kann eine Essstörung nicht mit ihrem eigenen Auslöser behandeln und erwarten, dass es funktioniert. Das ist, als würde man Brandbeschleuniger auf ein Feuer kippen, in der Erwartung, dass das Feuer davon gelöscht wird, weil man ja schließlich eine Flüssigkeit verwendet.
Ich fühlte mich vollkommen ausgelaugt bei diesem Thema, aber auch komplett ratlos, da mein Gewicht stieg und stieg und stieg und ich trotzdem alles aß, was mir in die Finger kam. Also entschied ich mich für eine Verhaltenstherapie. Die Therapeutin arbeitete nach Giorgio Nardone. Und das war meine Rettung. Ich rezensiere daher das Buch aus meiner ganz persönlichen Sicht, stark mit Bezug zu meiner eigenen Essstörung.
Zunächst gibt der Autor einen ausführlichen Überblick darüber, welche Arten von Essstörung er unterscheidet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jaser am 26. Mai 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Tabernakel an Anregungen für die eigene Arbeit, möglicherweise auch für den persönlichen Veränderungsprozess, für den Kliniker wie für den Interessierten wie auch für den oder dienBetroffenen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen