weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Systematische Software-Entwicklung

André
 
Entwurfsmuster . Elemente wiederverwendbarer objektorientierter Software (Programmer's Choice)
Entwurfsmuster . Elemente wiederverwendbarer objektorientierter Software (Programmer's Choice)
"Häufig vorgefundene Lösungen für verbreitete Entwurfsprobleme (in der OO-Welt). Diese Muster erhalten Namen, eine bestimmte Form der Darstellung und bilden zusammen eine »pattern language«, mit der sich Entwickler über Software-Design unterhalten können. Die Idee wurde von der Baukunst (Architekt C. Alexander) in die Software-Branche übernommen. Klassiker von 1994."
Patterns of Enterprise Application Architecture
Patterns of Enterprise Application Architecture
"Entwurfsmuster aus Geschäftsanwendungen, zB. für den Umgang mit objekt-relationaler Unverträglichkeit (impedance mismatch), mit Nebenläufigkeit oder Sitzungszuständen (locking & session patterns). Auch wenn DataMapper, UnitOfWork usw. ziemlich unsexy sind (google OopNotForDomainModeling), kennen sollte man sie dann vielleicht doch: Es sind regelm. verwendete Strukturen in OO-Anwendungen"
Domain-Driven Design: Tackling Complexity in the Heart of Software
Domain-Driven Design: Tackling Complexity in the Heart of Software
"DDD bezweckt das Alignment von Fachkonzepten & Implementierung  durch direktes Nachbilden solcher Konzepte im Code, mit den Praktiken im Buch. Entwickler nutzten so die Sprache der technikfernen Fachexperten, beide Seiten würden tats. übers Gleiche reden & Missverständnisse o. Probleme früher entdecken (ubiquitous language)  im Ggs. zu Sprache & Design, wo Fach- & Applikationslogik verschwimmen"
Object-Oriented Design Heuristics
Object-Oriented Design Heuristics
"ca. 60 Entwurfsempfehlungen und Indikatoren für schlechtes OO-Design. Bebildert m.E. vieles, was Robert C. Martin positiv als »design principles« zusammenschrieb. Beispielsweise verweist Riels Negativindikator »Gottklasse« auf das »single responsibility principle« usw."
Refactoring: Improving the Design of Existing Code (Object Technology Series)
Refactoring: Improving the Design of Existing Code (Object Technology Series)
"Techniken, den Quelltext zu verändern, ohne dabei das beobachtbare Verhalten der Software zu ändern: »Refactoring is one of the ways to restructure your code«, eine Serie kleiner Transformationen (Refactorings), im Einzelnen wenig fehleranfällig, zusammen große Änderungen bewirkend. Das Buch ist lesbar, aber keine wirkliche Offenbarung: Vieles kennt & macht man schon, Fowler systematisiert es eben"
The Mythical Man-Month. Essays on Software Engineering
The Mythical Man-Month. Essays on Software Engineering
"Klassiker aus den 70ern (Software-Krise Ende 60er) mit Evergreens wie »Adding manpower to a late software project makes it later«, bekannt als Brook's Law. Seine Beobachtungen basieren auf Erfahrungen mit der Leitung der OS/360-Entwicklung bei der IBM. Brooks argumentiert hier u.a. fürs Prototyping in der Software-Entwicklung: »Plan to throw one away, you will, anyhow.«"
Death March. The Complete Software Developer's Guide to Surviving "Mission Impossible" Projects
Death March. The Complete Software Developer's Guide to Surviving "Mission Impossible" Projects
"Wenn Sie mal Projekten zugeteilt werden, die vermutlich oder absehbar scheitern. Lesbar, aber eher mal ausleihen statt kaufen."
Bärentango: Mit Risikomanagement Projekte zum Erfolg führen
Bärentango: Mit Risikomanagement Projekte zum Erfolg führen
"Risiko-Management-Buch mit guten Ideen, zB. Fertigungstermine als Risikodiagramm auszudrücken (statt als Datum). Eine systematische Unterteilung & Erklärung von Risiken (Finanz-, Produkt-, Rechts-, Prozessrisiken usw.) wird man leider nicht finden. Das Buch ist DeMarco-typisch runtergeschrieben, seine Leser hätten nur »Zeit für ein flott geschriebenes Buch, das sie im Flugzeug lesen können«."
Vorgehensmodelle kompakt (IT kompakt)
Vorgehensmodelle kompakt (IT kompakt)
"Überblick auf 130 Seiten zu den Vorgehensmodellen OMT, Booch, Objectory, Fusion, Extreme Programming, Catalysis, Unified Process und KobrA. Es fehlt u.a. das V-Modell XT"
Agile Software Development: Software Through People
Agile Software Development: Software Through People
"Agility im Allgemeinen & Cockburns Crystal-Methodik im Besonderen. Seine »Crystal family« variiert das Vorgehen nach der Zahl der Beteiligten & dem Schadenspotential des Endprodukts, betont v.a. schnelles Feedback (Raum als Kommunikationssmittel, häufige Releases usw.). Didaktisch ganz gut, lehrt methodologischer zu denken, dh. Methoden zu reflektieren und situativ anzupassen."
A Guide to the Project Management Body of Knowledge (Cases in Project and Program Management Series)
A Guide to the Project Management Body of Knowledge (Cases in Project and Program Management Series)
"Dichter, systematischer Überblick auf 216 A4-Seiten über die verschiedenen Bereiche des Projekt-Managements: Project Integration Management, Project Scope-, Time-, Cost-, Quality-, HR-, Communications-, Risk- und Procurement Management: Deren Zwecke, Werkzeuge, Inputs/Outputs usw. Gelungenes PM-Buch."
Software Architecture in Practice (SEI Series in Software Engineering)
Software Architecture in Practice (SEI Series in Software Engineering)
"Techniken zur Erhebung und Realisierung qualitativer Anforderungen wie Verfügbarkeit, Sicherheit, Performanz usw. (Zur Skalierbarkeit sind die AKF-Bücher besser). Nennt Methoden zur Architekturanalyse und -dokumentation sowie interessante Fallstudien, z.B. das A-7E Avionics System oder ein System zur Flugverkehrskontrolle."
Problem Frames & Methods: Analysing and Structuring Software Development Problems (ACM Press)
Problem Frames & Methods: Analysing and Structuring Software Development Problems (ACM Press)
"Lösungen werden mit vertieftem Problemverständnis besser, daher Anforderungsanalyse. Anforderungen beziehen sich v.a. auf Probleme außerhalb des Computers, während letzterer Teil der Lösung ist. Jackson klassifiziert solche Beziehungen. Vor Kauf besser probelesen."
UML 2 glasklar
UML 2 glasklar
"Modellieren hilft beim begrifflichen Durchdringen eines Fachbereichs (ich benutz es auch als Lernwerkzeug), Kommunizieren/Dokumentieren & Reflektieren von z.B. Architekturentscheidungen. Die UML ist semiformal, visuell und general purpose, De-facto-Standard und trotz Schwächen & Fehlgebrauch besser als ihr Ruf. Manchmal sind Matrizen, ISTAR usw. eleganter. Wegen fachl. Mängel neuere Auflage suchen"
Moderne Software-Architektur: Umsichtig planen, robust bauen mit Quasar
Moderne Software-Architektur: Umsichtig planen, robust bauen mit Quasar
"Gute Ideen, zB. zentrale Behandlung aller Exceptions eines Moduls in einer »security facade«. 40 Euro sind aber zu viel. Das Buch behandelt Software-Arch unter den Gesichtspunkten: Komponenten, Schnittstellen, UI, Persistenz, Rechte & Fehler. Die Systemableitung ist eher oberflächl. & auf Fachlichkeit beschränkt. Andere Bücher betonen eher Performanz, Verfügbarkeit uä., geht daher als Ergänzung"
Moderne Betriebssysteme (Pearson Studium - IT)
Moderne Betriebssysteme (Pearson Studium - IT)
"Wie wurden moderne Betriebssysteme entworfen? Konzepte auf über 1000 Seiten, inkl. Fallstudien Linux und Windows 2000 (in dieser älteren Ausgabe). Die Übersetzung ist etwas spröde, aber erträglich, inhaltlich sowieso."
Computer Networks
Computer Networks
"»Never underestimate the bandwidth of a station wagon full of tapes hurtling down the highway.«  Tanenbaum lehrt hier profunde Netzwerkgrundlagen entlang des ISO/OSI- bzw. TCP/IP-Referenzmodells, dh. von der Hardware- hinauf zur Anwendungsschicht. Er bespricht zudem Netzgeschichte (technisch & wirt./politisch) und zB. die Hierarchie & Arbeitsweise (inter)nationaler Standardisierungsorganisationen"
Software Craftsmanship: The New Imperative
Software Craftsmanship: The New Imperative
"Ist Software-Entwicklung Handwerk oder Engineering? Taugt industrielle Fertigung für Software, wie sie z.B. bei Hardware sinnvoll ist? Der New Imperative" will vom Industrieproduktions- zum Manufakturideal: Menschen mit Knowhow & Können wieder ins Zentrum statt Anhängsel hochproduktiver, auf externem Wissen basierender Systeme & Prozesse"
Objects Unencapsulated: Java, Eiffel and C++ (Object and Component Technology)
Objects Unencapsulated: Java, Eiffel and C++ (Object and Component Technology)
"kritisiert v.a. das Sprachdesign von C++ und Java (meist am Positivbeispiel Eiffel)"
The Art of Scalability
The Art of Scalability
"Gute Einführung der AKF in die technische & betriebsorg. Realisierung von »Verfüg- & Skalierbarkeit«. Die Darstellung der verschiedenen Dimensionen einer Scaling-Lösung an den Achsen eines Würfels ist sehr elegant: Beim »scale cube« liefern Maschinen auf der X-Achse Redundanz, auf der Y-Achse vertikal partitionierte Daten (zB. Columns/Services) und auf der Z-Achse horizontal partit. Daten (Shards)"
Data Structures and Algorithms (Addison-Wesley Series in Computer Science and Information Pr)
Data Structures and Algorithms (Addison-Wesley Series in Computer Science and Information Pr)
"Das Buch erschien '83 und verwendet Pascal, erklärt aber klassische Algorithmen und elementare Datenstrukturen immer noch gut, va. kompakt (419 Seiten). Alfred Aho (J.v.Neumann-Medaille) et al behandeln hier Listen, Queues, Stacks, beschreiben Bäume & Graphenalgorithmen, Mengenoperationen & -abbildungen, Sortierverfahren usw. Das Buch enthält zudem Kapitel zur Analyse & zum Design von Algorithmen."
Theoretische Informatik: Eine umfassende Einführung (Springer-Lehrbuch)
Theoretische Informatik: Eine umfassende Einführung (Springer-Lehrbuch)
Calculus Made Easy: Being a Very-Simplest Introduction to Those Beautiful Methods of Reckoning Which Are Generally Called by the Terrifying Names of the Differential Calculus and the Integral Calculus
Calculus Made Easy: Being a Very-Simplest Introduction to Those Beautiful Methods of Reckoning Which Are Generally Called by the Terrifying Names of the Differential Calculus and the Integral Calculus
"Klassiker von 1910 zur Einführung in die Infinitesimalrechnung (englisch Calculus), siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Calculus_Made_Easy"
Principles of Statistics (Dover Books on Mathematics)
Principles of Statistics (Dover Books on Mathematics)
Layout Essentials (Essential Design Handbooks)
Layout Essentials (Essential Design Handbooks)
"»Didn't trust because how the site looks«"