Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Symmetry in Black (Black Vinyl+CD) [Vinyl LP]

Crowbar Vinyl
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 22,98
Jetzt: EUR 18,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 4,98 (22%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 19 auf Lager
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 1. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,09 bei Amazon Musik-Downloads.


Crowbar-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Crowbar-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Symmetry in Black (Black Vinyl+CD) [Vinyl LP] + Down IV Part 2 + Eyehategod (Special Edition Digi)
Preis für alle drei: EUR 38,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (23. Mai 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Century Media (Universal Music)
  • ASIN: B00JKXGZXE
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.364 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Walk With Knowledge Wisely
2. Symmetry In White
3. The Taste Of Dying
4. Reflection Of Deceit
5. Ageless Decay
6. Amaranthine
7. The Foreboding
8. Shaman Of Belief
9. Teach The Blind To See
10. A Wealth Of Empathy
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Walk With Knowledge Wisely
2. Symmetry In White
3. The Taste Of Dying
4. Reflection Of Deceit
5. Ageless Decay
6. Amaranthine
7. The Foreboding
8. Shaman Of Belief
9. Teach The Blind To See
10. A Wealth Of Empathy
Alle 12 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Die hemmungslose Energie und unnachgiebige Konzentration, die Symmetry In Black umweht, ist – sowohl bildlich als auch wörtlich – Musik in den Ohren aller neuen Anhänger der Band sowie der Legion von Underground-Fans und Musikerkollegen, die Crowbar vor langer Zeit die Treue schworen.

Symmetry In Black ist das perfekte Album für den zehnten Slot im Crowbar-Katalog, der von der frühen Trägheit des Doom-Prüfsteins Obedience Thru Suffering (1991), über die launigen Misstöne des modernen Klassikers Odd Fellows Rest (1998) bis zum knackigen Donner des jüngsten Albums Sever The Wicked Hand (2001) reicht und zwischendrin bröckchenweise mit Crowbar-Geschichte besprenkelt ist.

Der vernichtende Markenzeichen-Sound von Crowbar ist auf Symmetry In Black auf seinem absoluten Höhepunkt angelangt – dieses Album ist die bis dato abwechslungsreichste und doch geschlossenste Veröffentlichung der Band. Als Co-Produzent stand ihr New Orleanser Nachbar Duane Simoneaux bereit, der schon an Sever The Wicked Hand mitgearbeitet hatte.

Die Vinylversion des Albums kommt als extra schwere, schwarze 180g LP. Als Bonus ist der LP eine CD in transparenter Stecktasche beigelegt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erneut erstklassig 23. Mai 2014
Von muffy666
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Während vielen Bands nach einer Weile die Luft ausgeht, werden Crowbar bzw. Mr. Crowbar himself, Kirk Windstein, über die Jahre immer besser. Passend zum 25. Band-Jubiläum legen die New Orleanites das 10. Album vor.

Crowbar waren schon immer eine der Bands, die stets hochklassig abgeliefert haben, auch wenn sich hier und da etwas eine gewisse Gleichförmigkeit eingestellt hat, hat das jeweils nächste Album einen entscheidenen Schritt nach vorne gemacht, so hat etwa Broken Glass als Album Nummer 4 deutlich mehr Melodien und Dommanteile gebracht, Odd Fellows Rest war eine massive Steigerung was die Produktion angeht und enthält zudem den Live-Knaller "When Planets Collide".

Seit Sonic Excess befindet sich Kirk meiner Ansicht nach auf einem ungebremsten Steigflug, was Songwriting, Riffs, Atmosphäre und Produktion angeht. Was mir persönlich besonders gut gefällt, ist dass über die Zeit der Hardcore-Anteil immer weniger geworden und dafür die monströsen Groove-Riffs und die melodischen Doom-Teile immer mehr ausgebaut worden sind.

Symmetry in Black krönt diese Entwicklung mit dem wohl besten Sound, den die Band je hatte. Fette Gitarren und trotz A-Tuning ein präsenter, gar knackiger Bass, der richtig schiebt. Die Drums sind wieder richtig punchy (wie auf Sonic Excess) und nicht mehr ganz so EZDrummer Style pappig wie auf Sever The Wicked Hand.

Der Gesang hat sich nochmal deutlich verbessert. Neben den bekannten Shouts singt Kirk deutlich mehr und das richtig gut. Ich habe den Eindruck, dass die Trennung von Down ihm und den Songs richtig gut getan hat, anders ist die schier überbordende Kreativität auf dieser Platte nicht zu erklären.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Riff-Lord is back !! 24. Mai 2014
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Crowbar bleiben sich treu und das ist auch gut so. Keine komischen Experimente mit irgendwelchen Sounds o.ä.
Symmetry in Black ist für mich ein Meisterwerk, was an Emotionen, Härte und geniales Songwriting seines gleichen sucht. Keine andere Band versteht es so wie Crowbar, wunderschöne Melodien mit brachialer Härte zu vereinen. Die, wie ich sie immer nenne, weinenden Gitarren treiben mir jedes mal die Gänsepelle auf den Körper.
Nach der Veröffentlichung von Walk with Knowledge Wisely hatte ich ehrlich gesagt ein wenig Sorge, weil mich dieser Song irgendwie nicht gepackt hat. Aber schon nach dem ersten Durchlauf der neuen Scheibe war diese Sorge Vergangenheit, da er für mich der schwächste Song auf dem Album ist.
Ich will auch gar nicht großartig auf einzelne Stücke eingehen, da alle für sich kleine Meisterwerke sind. Desweiteren sind Crowbar für mich auch eine absolute Liveband, da dann das Brachiale und der Sound wesentlich besser rüber kommt, als im heimischen Wohnzimmer. Ich habe sie erst vor ein paar Wochen live in Essen gesehen und hatte auch das Glück selbst schon mit ihnen auf Tour gewesen zu sein. Jeder Abend war ein Klassiker und sie sind dazu auch noch supernette Jungs.
Für alle die mit Crowbar Neuland betreten: Legt euch dieses Album zu und dreht voll auf und schaut euch den Beard of Doom mit seinen Jungs live an und stellt euch vor ihr steht auf einer Straße und plötzlich kracht ein Panzer ungebremst in euch rein. So ungefähr fühlt man sich beim ersten Gittarensound live ! Von mir volle Punktzahl für einen Meilenstein !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz das Wahre... 24. Mai 2014
Von Jamez667
Format:Audio CD
Ich kann meinem Vorredner leider nicht 100%ig zustimmen. Ich selbst höre Crowbar seit 1992 und habe sie 8 mal Live gesehen. Jedes Mal ein Erlebnis, das steht ausser Frage. Die ersten Alben waren noch sehr sperrig und erst nach dem x-ten mal haben diese Platten gezündet. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Das lag aber nicht an den Songs an sich, sondern, wie gesagt, die "Sperrigkeit" nenne ich es mal. Mit Broken Glass dann die Wende, gekrönt vom göttlichen Equilibrium , welches ich als Meisterwerk der Band bezeichnen würde. Nach der letzten Platte, die ohne Zweifel auch einige der stärksten Riffs beinhaltet, war ich gespannt auf die neue CD.
Ich muss sagen daß bei mir ein wenig Ernüchterung eingetreten ist, nach 4 maligen hören. Seltene Momente der CD haben sich ins Hirn gebrannt, für mich wirkt es ein wenig "zusammengeschustert". Ich will damit nicht sagen daß die Platte schlecht ist, jedoch finde ich es hört sich mehr nach: "wir müssen eine neue LP raushauen, machen wirs schnell" an. Keine Ahnung ob die Neuzugänge zu wenig am Songwriting involviert waren, es nicht besser können oder was weiss ich. MIR jedenfalls gefällt die CD nicht 100%ig, auch der cleane Gesang ist nicht unbedingt auf Crowbar zugeschnitten.
Mag sein daß das "AHA" Erlebnis noch kommt, bis jetzt ist mir aber nicht 1x ein kalter Schauer den Rücken runter gelaufen, bei einem wirklichen Monsterriff, so wie es auf der letzten CD noch war. Crowbar Fans werden wissen was ich meine.

Soll die Leistung der Band oder deren Qualität aber nicht schmälern. Jeder Metalhead sollte sich, sofern er die Band nicht kennt, mal deren Alben anhören und die Band Live sehen. Es lohnt sich.
Dennoch: unterm Strich ist dieser Output für Crowbar Verhältnisse maximal Durchschnitt, daher "nur" 3 Punkte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar