oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Symbolik der Pflanzen (insel taschenbuch) [Taschenbuch]

Marianne Beuchert , Maria-Therese Tietmeyer
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 14,00  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Symbolik der Pflanzen (insel taschenbuch) + Die Sprache der Blumen: 36 Symbolpflanzen und ihre Bedeutung in Kunst und Kultur + Es deuten die Blumen manch heimliches Wort: Geheimnisse der Blumensprache
Preis für alle drei: EUR 34,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 391 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 5 (23. Februar 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458346945
  • ISBN-13: 978-3458346944
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 11,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 285.102 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fragliche Bezüge 23. Dezember 2011
Format:Taschenbuch
In dem Band wird der Symbolgehalt von 101 Pflanzen erläutert. Neben der Rolle, die die botanischen Eigenschaften der Pflanze bei der Entstehung bestimmter Symbolgehalte spielen, gibt er Einblick in kulturelle Bedingungen, die für die symbolische Bewertung von Bedeutung gewesen sein sollen. Auch wird dargelegt, welche Pflanze welcher religiösen oder mystischen Gestalt als Attribut zugedacht ist. Am Ende des Bandes befinden sich eine Bibliographie, ein Register und eine Übersicht über die botanischen Namen.
Wie mein Vorschreiber den Gingko offenbar unter einheimische Gewächse subsumiert, so beschränkt sich die von der Autorin erzählte Kulturgeschichte nun ja auch nicht nur auf die kulturelle Zugehörigkeit der Menschen in Europa. Trotz aller folkloristischer Anklänge wird also schon die industrialisierte Gartenkultur respektiert.
Doch auch der Bezug auf Autochthones ist vielfach fraglich. Wie bereits aus der Bibliographie erkennbar, knüpft er an die ältere Forschung in der Volkskunde an, die Brauchtum und Aberglaube in Mitteleuropa insgesamt auf Kelten und Germanen zurückführen wollte. Tatsächlich liegen dem vielfach Rezeptionen aus der Antike zugrunde und etliche Bräuche und Aberglauben sind erst nach dem späten Mittelalter entstanden. Insofern ist angesichts spiritueller Empfindungen Vorsicht geboten. Z. B. die Birke, S. 38: Hier ist zu bezweifeln, ob das Maibaum-setzen mit der Birke »ursprünglich den Baumdämon beschwor«. Zumal war es doch die Buche, die man zunächst zum Zeichen der Zuneigung setzte, wegen ihrer herzförmigen Blätter.
Auch soweit die besprochenen Pflanzen als Attribute in der Ikonographie ausgewiesen werden, ist Vorsicht angebracht. Z. B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Aquarelle und viel Hintergrundwissen ... 12. September 2006
Format:Taschenbuch
Alle Pflanzen werden mit dem lateinischen Namen angeführt, man erfährt, für welches Symbol die Blume steht, zB Rosmarin für Treues Gedenken, Liebe, Hochzeit, Tod, Unsterblichkeit ... welchem Attribut es untersteht, zB der Aphrodite, Maria, Bräuten, St. Agnes, unter welchen Volksnamen es noch bekannt ist, zB Gedenkemein, Merdan, Hochzeitskraut, Blume des Olymp ... Redewendungen vervollständigen das Verständnis. Eine kurze, aber treffende Symbolik der Farben beschließt das Buch und die Aquarelle von Maria-Theres Tietmeyer sind einfach wunderschön und so anschaulich, daß man die Pflanzen sofort in der Natur wiedererkennt. - Ein sehr schönes und gelungenes Werk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ewald Judt HALL OF FAME REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Schon in einer frühen Menschheitsperiode haben sich die Grundsymbole vieler Pflanzen herausgebildet. Über Jahrtausende sammelten Menschen Pflanzen und fanden heraus, welche auf körperliche und seelische Vorgänge einwirken - positiv oder negativ. Entsprechen fand eine gefühlsmäßige Bewertung der Pflanzen statt. So werden z.B. rote Rosen seit alters her mit Liebe verbunden - ein besseres Symbol gibt es dafür offenbar nicht. Mit diesem Thema hat sich Marianne Beuchert in ihrem Buch "Symbolik der Pflanzen" (Insel-Taschenbuch 2994) befaßt. Darin erläutert sie den Symbolgehalt von mehr als 100 Pflanzen. Diese werden übrigens alle in Aquarellen von Maria-Therese Tietmeyer hervorragend dargestellt. Neben den botanischen Eigenschaften dieser Pflanzen - von der Akelei bis zur Zypresse - werden auch die symbolische Bewertung der vorgestellten Pflanzen und die kulturellen Bedingungen, unter denen diese entstanden ist, beschrieben. Manche Pflanzen wie die Rose werden darin in 10 Seiten, andere wiederum wie Salbei nur in zwei Seiten abgehandelt. Für alle Pflanzen wird auch die lateinische Bezeichnung sowie die Volksnamen, wofür die Pflanze Symbol ist und wessen Attribut sie ist angeführt. Eine umfassende Bibliographie, ein ausführliches Register und eine Auflistung aller erwähnten botanischen Bezeichnungen ergänzen das Buch. Alles in allem ist es das ideale Buch für jene, die wissen wollen, was welchen Pflanzen an "Eigenschaften" zugeschrieben wurden und werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar