• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sylvie und Bruno: Roman (... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sylvie und Bruno: Roman (dtv Klassik) Taschenbuch – 1. Dezember 2006

3.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 15,00 EUR 6,43
52 neu ab EUR 15,00 8 gebraucht ab EUR 6,43

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Lewis Carroll (eigentlich Charles Lutwidge Dogson), geboren 1832 in Daresbury/England, war Dozent für Logik und Mathematik am Christ Church College in Oxford. Für die kleine Tochter seines Dekans schrieb er zwei Klassiker der Weltliteratur: »Alice im Wunderland« und »Alice hinter den Spiegeln«. Lewis Carroll starb 1898 in Guildford.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lewis Carroll (eigtl. Charles Lutwidge Dodgson) wurde am 27. Januar 1832 in Daresbury/GB als Sohn eines Pfarrers geboren. Er studierte in Oxford, lehrte später dort Mathematik und Logik, erfand das assoziative Schreiben und die phonetische Poesie und führte ein unspektakuläres Leben als Junggeselle und Sonderling. Er starb am 14. Januar 1898 in Guildford.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 11. Juni 2010
Format: Audio CD
Die Lady, die dem alten Mann gegenübersitzt, ist ohne Zweifel wunderschön. So könnte Sylvie in zehn Jahren aussehen. Sylvie, das Kind, das ihm, dem Siebzigjährigen, in seinen Tagträumen begegnet. Und Bruno, Sylvies kleiner Bruder, der zwar vorlaut und hibbelig, nichtsdestotrotz aber ebenso liebenswert wie seine Schwester ist.
Gerade eben noch wohnte er einer Szene bei, die ihn sehr beunruhigt hat. In Andersland, dort wo Sylvie und Bruno normale Kinder sind, gelang einem Untergebenen des Vaters der Kinder eine Intrige derart, dass er nun die Macht zu übernehmen imstande ist. Die Kinder ahnen noch nicht, dass sie, sobald ihr Vater auf eine weite Reise gehen wird, rechtlos und der Willkür dieses Vasallen unterworfen sein werden.
Während die schöne Frau im Zug, Lady Muriel mit Namen, in seinem Leben und vor allem im Leben seines Freundes Doktor Forrester eine immer wichtigere Rolle einnimmt, beginnen sich die Geschehnisse beider Welten auf seltsame Weise zu vermischen.
In der Traumwelt des alten Mannes entfliehen Sylvie und Bruno dem Palast und der Familie des Usurpators und gelangen zu ihrem Vater, der König von Elfenland geworden ist. Die Geschwister, nun Elfen und kaum daumengroß, begegnen dem alten Mann zu dessen Erstaunen in der realen Welt am helllichten Tag und besuchen - in Gestalt und Größe normaler Kinder, die sie scheinbar nach belieben annehmen können - seine Freunde und bezaubern sie.

Die zwischen 1898 und 1893 entstandene Geschichte "Sylvie und Bruno" ist anlässlich des 175. Geburtstags des englischen Schriftstellers Lewis Carroll neu übersetzt worden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Syvile und Bruno ist der andere große Roman von Lewis Carroll, der bei uns eigentlich recht unbekannt ist. Vor kurzem erschien nun diese neu Übersetztung seines Opus Magnum.

In dem Roman geht es um die Elfen-, und nicht wie auf dem Backprint gesagt um zwei Feen-Geschwister, die erst in den Tagträumen des Ich-erzählers auftauchen und massig unglaubliches erleben. Später tauchen die beiden jedoch auch im echtem Leben des Erzählers auf.

Im echtem Leben erzählt der Erzähler die GEschichte von einer Liebe die viele Hindernisse überwinden muss, doch mehr möchte ich noch nicht dazu sagen!

Nun das wirklich besondere an diesem Roman, diese beiden Erzählstränge läufenfliesend ineinander über so das der Leser es manchmal Kaum mitbekommt, dass die Geschicht nun woanders weitergeht. Das ist am Anfang noch sehr verwirrend und man denkt sich nur "hä? Wo bin ich denn nun?" aber mit der Zeit habe zumindest ich darin etwas sehr spaßigesgefunden. Das mag jedoch ansichtsache sein.

Nun zu der Art der beiden Erzählstränge:

DIE TRAUMWELT erinnert vom Stil doch schon etwas an die "Alice"- Romane was jedoch nichts schlechtes ist( ich mag sie sehr gerne). Diese Passagen sind oft sehr fantasie reich, aber auch etwas verrückt da ganz "seltsame" Dinge dort geschehen. Sehr schön sind an dieser Stele auch die Lieder und Gedichte.

DIE REALITIÄT ist dagagen schon anders als die Traumwelt, es ist eigentlich wie ein normaler Roman aus dieser Zeit. Doch spätestens im zweiten Teil des Buches wird es auch hier etwas "irrlich" oder "elfisch".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden