Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,91

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sygn
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sygn


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Vorbesteller-Preisgarantie Weitere Informationen.
Dieser Artikel erscheint am 13. Februar 2015.
Bestellen Sie jetzt.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Vorbesteller-Preisgarantie! Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie vom günstigsten Preis für das Produkt zwischen Bestellung und Erscheinungs- bzw Erstauslieferungsdatum. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Wird oft zusammen gekauft

Sygn + Damnation reigns
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Februar 2015)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rock Road Entertainment (Soulfood)
  • ASIN: B001ILKCJ4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 363.309 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Angel's Assassination 4:30
2. Slaine the Almighty 4:05
3. Guardian of Time 4:49
4. Borderline 5:04
5. Eternal Glory 4:34
6. Sygn 5:18
7. Soulseeker 4:41
8. 27 Years 4:30
9. Dawn on the Road 4:34

Produktbeschreibungen

Die Mischung aus melodischem Speed Metal und Powermetal begleitet von modernen Elementen verleiht den Songs von THE CLAYMORE einen eigenen unvergleichlichen Charakter. Denn sie schlagen die Brücke zwischen technischem Anspruch und Eingängigkeit so, dass es nicht nur live Spaß macht zuzuhören, sondern dass die Songs auch auf CD immer wieder interessant klingen.

Das zweite Album der Band - Sygn - lässt garantiert die Herzen der Metalfans höher schlagen. Denn "Sygn" hält, was es verspricht: mysteriös und gewaltig zugleich, spannend und geheimnisvoll. Das Album strotzt nur so vor Energie und Melodie. Für Fans von Avantasia, Helloween, Edguy, Gamma Ray und Brainstorm.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metalhead am 25. Dezember 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auf diesem Album wird Powermetal der alten Schule a la Helloween, Gamma Ray usw. geboten. Tempomäßig bewegt sich das ganze größtenteils im Speed-Bereich. Handwerklich ist alles im grünen Bereich. Die Vocals gehen zwar oft sehr in die Höhe, aber der Sänger hat es auch zweifelsohne drauf. Die Songs "The Angels Assassination", "Sygn" und vor allem "Soulseeker" sind absolute Powermetal-Überhits.

Die Produktion ist für meinen Geschmack fast schon zu perfekt. So klingt insbesondere das sehr schnelle Drumming ein wenig künstlich. Und wie ich gelesen habe, haben die Jungs diesbezüglich tatsächlich mit Computertechnik "gezaubert". Ich bin mir aber sicher, dass hier jeder Powermetaller nach einmaligem Reinhören in die oben genannten Hits sofort Feuer fangen wird, versprochen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. November 2008
Format: Audio CD
Die Ruhrpott-Metaller von The Claymore aus Castrop-Rauxel existieren seit dem Jahre 2000 in unveränderter Besetzung und spielen auf ihrem zweiten Album "The Sygn", vier Jahre nach dem Debüt "Monument" und zweier Eigenproduktionen von 2001 und 2002 immer noch Power / Melodic Metal. Neben dem guten Artwork fällt mir direkt die Ausrichtung der Musik auf, welche mich positiv an die ersten beiden Werke von Kamelot erinnert! Die 10 Songs zwischen 4 und 5 Minuten sind gerne im Midtempo gehalten und auf gleichbleibendem Niveau mit organischer Produktion und soliden, für diese Musik typischem hohen Gesang von Andreas Grundmann. Mann kann The Claymore nichts vorwerfen, außer der Tatsache, dass es keine Überraschungen gibt. Dafür haben alle Songs Hand und Fuß, liegen bestimmt nicht im Trend und zeigen, dass The Claymore unbeirrbar ihr Ding durchziehen. Ich persönlich würde mir jedoch manchmal etwas mehr Härte wünschen, andererseits ist das Album in der Form auch für Hard Rocker und Melodic Rock Fans interessant. Fazit: solide im Mittelfeld!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Mit ihrem zweiten Album "Sygn" lassen die Ruhrpottler von The Claymore aufhorchen.
Wenn man überlegt, dass die Truppe in acht Jahren erst zwei Alben veröffentlicht hat, wird es langsam Zeit, die Discographie zu füllen, um endlich mal voran zu kommen. Zumal die Ruhrpottler schon Auftritte mit Primal Fear, U.D.O., Axxis Tankard, Mystic Prophecy und anderen vorweisen können. Auch ein Auftritt auf dem Rock Hard Festival findet sich in der Bandbiographie.

Die neun Songs des Zweitlings "Sygn" bieten abwechslungsreichen Powermetal, wobei vor allem der Gesang von Andreas Grundmann zu überzeugen vermag. Für die Aufnahmen haben sich The Claymore ganze fünf Jahre lang Zeit gelassen, was man dem Material auch anhören kann. Schon der knackige Opener "The Angel's Assassination" reißt den Hörer mit. Der mehrstimmige Refrain, die fulminanten Gitarrenläufe und die Meldien ragen vor allem bei diesem Song heraus. Gleiches gilt für das formidable "Soul Seeker", das vom akustischen Einstieg über die Midtempoparts bis hin zum fulminanten Ende voll und ganz überzeugt. Ab und an gibt es auch Nummern, die nicht hundertprozentig überzeugen. Als Beispiel sei hier "27 years" genannt. Insgesamt bietet "Sygn" aber alles, was der Powermetaller braucht.

Der Fünfer aus Castrop-Rauxel, der sich im Jahr 2000 gründete, steht mittlerweile bei Black Bards unter Vertrag. Wollen wir hoffen, dass "Sygn" erfolgreich wird, damit es nicht wieder so lange dauert, bis ein neues Lebenszeichen der sympathischen Band veröffentlicht wird. Am Ende muss man aber auch die Frage aufwerfen, warum The Claymore als dritte Band in einem kurzen Zeitraum sitzende Mädels mit Flügel auf einem Cover haben muss. Evergrey und Ivanhoe haben sogar haargenau dasselbe Mädel auf dem Cover sitzen. Ein bissel einfallsreicher könnte man in der Beziehung aber schon sein. Ansonsten gehen beide Daumen hoch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Fette Produktion, tolle Songs, keinerlei Lückenfüller, was will man mehr?!
The Claymore spielen Power Metal und lassen dabei auch kleinere, modernere Nuancen nicht vermissen.
Gleich der Opener "Angel's Assassination" und der nachfolgende Kracher "Slaine the Almighty" haben absolutes Hitpotenzial und fräsen sich in die Gehirngänge des Zuhörers.
Auch das etwas experimentierfreudigere "Borderline" und der, bereits auf dem RockHard-Sampler vertretene, Hit "Soulseeker" überzeugen auf ganzer Linie.
Und der abschließende, gute Laune machende, Gruß an die Rockergemeinde "Dawn on the Road" geht ebenfalls voll ok, auch wenn er im Vergleich zu den anderen Songs etwas aus dem Rahmen fällt.
Besonders hervorheben möchte ich noch die spitzenmäßige Gitarrenarbeit von Sebastian Busacker und Kai Schwittek und den (man kann es nicht oft genug betonen) stark an Bruce Dickinson erinnernden Gesang von Andreas Grundmann.
Auch das gesamte Artwork der CD ist sehr gelungen.
9 Songs - 9 Volltreffer - Alle Fans des traditionellen Power Metals sollten hier mal ein Ohr riskieren!
Ich bin der Meinung: ES LOHNT SICH!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toran am 16. November 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Konnten THE CLAYMORE aus Castrop-Rauxel mit ihrem ersten Album "MONUMENT" schon überzeugen, so legen sie 2008 mit ihrer brandneuen CD "SYGN" eine Power Metal Scheibe vor, die mir noch mehr Freudentränen aus allen Poren drückt.
Das Gitarren-Duo Infernal Kai Schwittek und Sebastian Busacker kreiert auf "SYGN" einen unverwechselbaren eigenen Stil den ich in dieser Art bisher noch nie vernommen habe, und der vor Spielfreude und Einfallsreichtum nur so strotzt. Mit "The Angel's Assassination" und "Slaine The Almighty" gibt es direkt zu Anfang zwei Nummern die jetzt schon zu meinen absoluten Favoriten zählen und auch live, wie ich bereits an eigenem Leib erfahren durfte, geniale "Killer" sind. Ausfälle gibt es auf dieser CD absolut keine, was in der heutigen Zeit bereits ein Wunder ist, und mit "Soulseeker" hat man sogar einen amtlichen Hit am Start der auch jeder Superband gut zu Gesicht stehen würde. Sänger Andreas Grundman, der ja schon des öfteren mit IRON MAIDENs Bruce Dickinson verglichen wurde, gibt sich auf "SYGN" sehr facettenreich was besonders schön bei der Halbballade "Borderline" deutlich wird. Die Produktion ist auch allererste Sahne, so dass ich allen Metallern die auf erfrischenden Melodic Power Metal stehen "SYGN" nur empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen