oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street [Blu-ray]

Johnny Depp , Helena Bonham Carter , Tim Burton    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (233 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street [Blu-ray] + Sleepy Hollow [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 14,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Sleepy Hollow [Blu-ray] EUR 6,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Alan Rickman, Timothy Spall, Sacha Baron Cohen
  • Regisseur(e): Tim Burton
  • Komponist: Stephen Sondheim
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Chinesisch, Koreanisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch
  • Region: Region A/1
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 17. Juli 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (233 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0019BSC8G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.147 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Nach jahrelangen Gerüchten stellt es sich nun heraus, dass Tim Burton genau der richtige Visionär war, um Stephen Sondheims Broadway-Meisterwerk Sweeney Todd zu verfilmen, und das Ergebnis ist ein makabrer und bewegender Musicalfilm, der so packend ist wie alles andere, was Burton jemals geschaffen hat. Diese Mischung aus klassischem Grusel, Theatralik, düsterem Humor sowie treffender und toller Musik ist in keinem Fall eine Musical-Komödie im klassischen Sinne, und dennoch handelt es sich um ein kraftvolles Werk, vielleicht sogar um eines der bedeutendsten des späten Zwanzigsten Jahrhunderts. Im Film spielt Burtons häufiger Mitarbeiter Johnny Depp Sweeney Todd, einen zu Unrecht angeklagten Mann, dessen Trieb nach Vergeltung ihn zum Mörder werden lässt (was einer Erzählung aus dem Neunzehnten Jahrhundert entspricht, die sich auf einen Barbier bezog, welcher damals tatsächlich gelebt hatte). Helena Bonham Carter, eine weitere Darstellerin in Burtons Standard-Riege, spielt Mrs. Lovett, des Barbiers Komplizin bei dessen unaussprechlichen Verbrechen. Es überrascht einen nicht wirklich, dass Depp eine hervorragende Wahl für Todds grüblerische Intensität und eruptive Wut darstellt, und er übernimmt sogar Gesangsparts, die so schwierig sind, dass sie oftmals auch in Opernhäusern aufgeführt werden (wobei er nicht im selben Stil singt wie der Broadway-Sänger Len Cariou und auch hin und wieder in den Pop-Bereich wechselt). Bonham Carter hat eine eher schwache Stimme und lässt den Humor der Broadway-Darstellerin Angela Lansbury vermissen, aber sie trifft die Töne und den Rhythmus und schauspielert gleichzeitig überzeugend – was bei einem Sondheim-Stück eine ziemliche Herausforderung darstellt. Kenner werden einige musikalische Passagen vermissen: „The Ballad of Sweeney Todd“ ist nur eine instrumentale Ouvertüre, und unter anderem fehlt der Refrain komplett – aber die solide Präsenz von Arrangeur Jonathan Tunick und dem Dirigenten Paul Gemignani liefern die Basis dafür, dass die Musik passt und sich klasse anhört. Und die Stimmung eines üblen Londoner Stadtviertels zur Viktorianischen Zeit wird im Film auch treffend und visuell überzeugend dargestellt.

Die herausragende Besetzung wird ergänzt durch Alan Rickman als fieser Richter Turpin, Timothy Spall als dessen schäbiger Büttel, Sacha Baron Cohen (Borat) als rivalisierender Barbier, Jamie Campbell Bower als junger Liebhaber Anthony, Jayne Wisener als dessen Objekt der Begierde und Ed Sanders als der junge Toby. Für Fans von Tim Burton und Johnny Depp, die glauben, dass sie Musicals nicht mögen, dürfte der Film eine Offenbarung sein (obwohl man angesichts der durchaus angebrachten blutigen Szenen nicht zimperlich sein darf). Für Fans des Broadway und von Sondheim ist dies sicher die beste Adaption, die man sich wünschen könnte. Und die Tatsache, dass während des Abspanns kein neu komponierter, nach einem Oscar heischender Song à la Josh Groban gesungen wird, macht die ganze Sache nur noch besser. --David Horiuchi

Produktbeschreibungen

Warner Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der..., USK/FSK: 16+ VÃ--Datum: 18.07.08

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Mrs. Peel
Format:DVD
Wenn ich an Tim Burtons Adaption von Stephen Sondheims Broadway-Musical "Sweeney Todd" denke, fällt mir immer als erstes jene Situation in Mrs. Lovetts Pastetenrestaurant ein, wo Helena Bonham Carter gemeinsam mit Johnny Depp durch ein Fenster die Leute draußen auf der Straße beobachtet, dabei mit zynischen Kommentaren die bigotte Doppelmoral der viktorianischen Gesellschaft seziert und dem Zuschauer etwas hämisch erklärt, wer und warum als nächstes durch ihren Fleischwolf gedreht wird. Es ist eine der stärksten Szenen in einem Film, der phasenweise grandios daran scheitert, die Musical-Vorlage mit dem typischen Burton-Feeling in Einklang zu bringen, was vornehmlich an den schwierigen Songs liegt, die irgendwie deplatziert wirken, weil sie inkompatibel zur effektlastigen Bildsprache des Schwarzromantikers sind, wenig eingängige Melodien bieten und manchmal vollkommen konträr zu den Gefühlen und der Psyche der handelnden Personen stehen. Insbesondere in der ersten Hälfte behindern sie sogar regelrecht den rhythmischen Erzählfluss des Films. Dennoch gibt es einige gewichtige Gründe, warum man sich dieses dämonische Spektakel einmal zu Gemüte führen sollte. Horror-Freaks werden sich sicher mit gierigen Augen an dem hohen Blutzoll laben. Fans von Johnny Depp bekommen eine seine stärksten schauspielerischen Leistungen zu sehen. Gewiefte Geschäftemacher können sich hier abschauen, wie man mit raffinierten Methoden eine wirtschaftliche Flaute überwindet. Liebhaber von Musicals goutieren eventuell den intellektuellen Einschlag der Songs. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bahbahbumbumbumbumbumbum, bahabahbumbumbum ... 19. Januar 2014
Format:DVD
Eines vorab: Ich kann mit Musicals nicht viel anfangen.

Les Miserables, Das Phantom der Oper, Cats, Starlight Express - durch die Bank kann ich hier sagen: Nein, danke. Es ist nicht so, dass ich Musicals verabscheue, aber den Nerv, der zu treffen ist, damit ich mich für sie interessiere oder begeistere, scheint nicht wirklich offen zu liegen. Das einzige Musical, dem ich jemals mehr als ein Ohr geschenkt habe, war The Rocky Horror Show - oder vielmehr The Rocky Horror Picture Show, um ganz ehrlich zu sein. The West Side Story, die eventuell die Chance gehabt hätte, mich von der Wertigkeit von Musicals zu überzeugen und mich auf den Pfad der Tugend hätte führen können, wurde im Englisch-Unterricht als Waffe gegen mich gerichtet und hat bei mir zusammen mit Ravels Bolero auf ewig verschissen. Und die Motivation, sich andere Musicals freiwillig anzusehen, nachhaltig beerdigt.

Und jetzt: Sweeney Todd.

Ich wusste - anders als offensichtlich viele der entsetzten Rezensenten hier - dass gesungen werden würde. Trotzdem, da Tim Burtons visuelle Welten immer einen großen Schauwert haben und insbesondere seine Filme mit Johnny Depp stets ihr Geld wert waren (zumindest, bis ich dann seine Fortschreibung von Alice im Wunderland sah), ließ ich mich auf das Wagnis ein, diesen blutrünstigen Liederreigen anzuschauen, durchaus mit der Erwartung, dass das wehtun könne.

Beim ersten Mal musste ich mittendrin abbrechen. Weil ich müde war. Am nächsten Tag schaute ich den Rest. Am Abend setzte ich mich hin und schaute den ganzen Film noch einmal. Banale Handlung? Hm, jain. Einfallslose Musik? Ich hatte nach dem zweiten Sehen vier Ohrwürmer, so falsch kann die Musik demnach nicht sein. Humorlos?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
49 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuflisches Musical! 8. August 2008
Von Schwalbenkönig TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Lange musste ich warten, bis das geniale Duo Burton/Depp wieder etwas gemeinsam dreht.
Ich war damals fasziniert von "Edward mit den Scherenhänden", begeistert von "Sleepy Hollow", euphorisch bei "Charlie und die Schokoladenfabrik" und herrlich verzaubert von "Corpse Bride-Hochzeit mit einer Leiche".
Beide schaffen in diesen Filmen eine einzigartige Atmosphäre aus Finsternis, schrägem Humor, Tragik und allerlei Absurditäten.
Und diese Mischung gelingt aucb beim "Teuflischen Barbier".
Nur ist es diesmal unübersehbar düsterer und brutaler geworden.
Musikalisch ging es so weit, dass man die gesprochen Sätze an zwei Händen abzählen kann.Dies empfand ich die ersten 20 Minuten des Films als eher deplatziert.Zu dem Zeitpunkt hätte ich (fälschlicherweise) auch nur 3-4 Sterne vergeben.Doch die ständige musikalische Umrahmung schafft zwei Dinge:Es rundet das Gezeigte immer mehr ab und nimmt den-teilweise grausamen und äußerst brutalen-Mordszenen auf einmalige Art und Weise einen Teil des Schreckens.Ohne den Gesang wäre es sicherlich an einigen Stellen nahezu unerträglich geworden.
Dass Johnny Depp wieder einmal auf Höchstform seine Rolle spielt, ist sicherlich keine Überraschung, soll aber nicht unerwähnt bleiben.
Auch der Großteil der Nebendarsteller haben mich völlig überzeugt.

Was zu Schluss noch zu sagen bleibt, ist dass Tim Burton wiedermal ein Glanzstück gelungen ist, das in seiner Einzigartigeit die nächste Zeit nicht zu übertreffen sein wird.Uneingeschränkt empfehlen kann ich es daher jedem Cineasten mit Anspruch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen bestseller
sweeney todd ist einfach ein muss für jeden fan der Tim burton filme der Film macht alles richtig dramatik spannung und ein ende was keiner hätte ahnen können... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Stev Dietrich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen luisa
toll!!!! ich liebe diesen film er hat eine gute qualität und der preis stimmt auch.
johnny depp filme sind einfach immer spannend. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Luisa Gaida veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen How about a shave?
Der Film erzählt eine tragische Geschichte des Benjamin Barkers, der viel verloren hat und sich nun rächen will. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von viktor Anastasia veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Naja, ...
Habe mir diesen Film zugelegt, weil ich nur gutes gehört habe ... jedoch trifft es nunmal überhaupt nicht meinen Geschmack. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Eine Kundin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen genial
ich liebe diesen film sehr.
ich mag die atmosphäre und johnny depp singend ist auch immer wieder gut. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Coco Nut veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Richtig schlecht
Nach 20 Minuten habe ich diesen Film ausgeschaltet. Es ist absolut nicht mein Humor. Ich habe einen Blockbuster erwartet - mag sein, dass ich dadurch umso mehr enttäuscht... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Sebastian Meyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
Es ist atemberaubend Jonny Depp singen zu hören, ein Meisterwerk, wie ich finde.

Fantastische Arbeit Tim Burton

und Danke Amazon
Vor 3 Monaten von Bianca Thies veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Film!
einfach nur super! ziemlich abgedreht, aber so müssen Tim Burton Filme nun einmal sein. Außerdem ist die Musik echt schön!
Vor 4 Monaten von Lena veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen GENIAL !
Es ist immer wieder auf's neue toll zu sehen, wie gut Johnny Depp in die unterschiedlichsten Rollen passt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von FilmFreund veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich, ist mein Arm wieder vollständig!
Ein absolut brillanter Film: Gothic mit dem Touch von Burton (der das Ganze in ein künstlerisches Maß feilt – und zugleich einer der besten Burton Filme die ich kenne. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Blackheart veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 4 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar