Menge:1
Swans - Hunger nach Leben ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: UAP Video GmbH Leipzig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Swans - Hunger nach Leben
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Swans - Hunger nach Leben


Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
36 neu ab EUR 13,83 2 gebraucht ab EUR 6,79

LOVEFiLM DVD Verleih

EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Kai Hillebrand, Ralph Herforth, Maria Schuster, Vasupol Siriviriyapoon, Eva Kryll
  • Regisseur(e): Heidi Wilm
  • Künstler: Helge Albers, Francisco Villa-Lobos, Nic Nagel, Thomas Molt, Antje Mißbach, Ljiljana Müller, Ole Nicolaisen, Hugo Vieira da Silva, Reinhold Vorschneider, Andrea Wagner, Gabriella Ausonio, Roshanak Behesht Nedjad
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Salzgeber & Co. Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. Januar 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 121 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006TSGXBC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.919 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ein Vater und sein halbwüchsiger Sohn kommen nach Berlin. Der Junge hat seine Mutter, die jetzt im Krankenhaus im Koma liegt, niemals zuvor gesehen, und der Vater sieht sich mit einer ungeklärten Vergangenheit konfrontiert. Die fremde, winterlich graue Stadt und die bedrohlich wirkende Klinik verunsichern beide, und auch die Wohnung der Mutter, in der der Junge mit seinem Vater unterkommt, ist bedrückend. Aber es gibt dort eine ebenso geheimnisvolle wie attraktive Mitbewohnerin, die Freundin der Mutter. Während der Vater auf Heilung hofft, geht der Junge auf Streifzüge in die Stadt. Eine aufgeladene Atmosphäre entsteht zwischen Distanz und Verlangen, zwischen Berührungsangst und Todesnähe, zwischen Langeweile und wilden Skateboard-Fahrten: Ein ungewöhnlicher Blick auf Berlin, eine packende Geschichte vom Erwachsenwerden und vom Älterwerden, eine faszinierende Reise zu den vielfältigen Formen des Begehrens und der Liebe.

VideoMarkt

Nach einer riskanten Chemotherapie liegt Petra im Wachkoma. Ihr Exmann Tarso reist aus Lissabon nach Berlin, um sie auf der Intensivstation zu besuchen und auf ein Wunder zu hoffen. Mit dabei ist sein halbwüchsiger Sohn Manuel, der seine Mutter zuletzt mit drei Jahren sah. Ihn lässt ihr Schicksal nur vorgeblich ungerührt. Während der langen Zeit des Wartens erkundet er die Berliner Skater-Szene und findet über Petras Mitbewohnerin Kim, die ein Hermaphrodit ist, einen bizarren Weg, sich seiner Erzeugerin anzunähern.

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Ostermann TOP 500 REZENSENT am 19. Februar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
... beherrscht die Kommunikation in diesem Film, dessen gesprochene Dialoge vermutlich auf zwei Papierseiten passen. Die Konfliktsituation des Filmes macht allerdings auch sprachlos: Ein schon seit vielen Jahren in Portugal lebender Mann und sein gerade erwachsener Sohn kommen nach Berlin, wo die frühere Lebensgefährtin des Mannes und Mutter des Sohnes nach einer besonders aggressiven Chemotherapie im Wachkoma liegt und wahrscheinlich sterben wird. So bestehen die Tage vor allem aus Krankenhausaufenthalten und die Abende werden vor dem Fernseher in einer tristen Hochhauswohnung in Gropiusstadt verbracht. Vater und Sohn sprechen kaum und selbst als die Mitbewohnerin der im Krankenhaus liegenden Frau auftaucht, eine asiatische Stewardess, bleibt die auf banale Alltagsdialoge beschränkte Kommunikation in der Wohnung unverändert.

Im Mittelpunkt des Filmes steht vielmehr die Wirkung und die Sprache des Körpers. Gleich zu Beginn wird der Betrachter Zeuge, wie der nackte, unbewegliche Körper der Komapatientin von in Latex-Handschuhen steckenden Händen fachmännisch gewaschen und eingecremt wird. Die Kamera ist ganz dicht am jugendlich-schönen, aber dennoch vom Tode bedrohten Körper der Frau und zeigt nur die Hände des Pflegepersonals. Diese Einstellung wiederholt sich noch zweimal, wenn die Mitbewohnerin/Freundin den Körper zärtlich massiert und stimuliert und ein drittes Mal, wenn der Sohn, Manuel, die sexuelle Anziehung des Körpers der Mutter durch Berührungen der Brust, des Schambereichs und auch der Hände ertastet. Bei alledem schauen die offenen Augen der Frau gespenstisch ins Leere.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von profun TOP 500 REZENSENT am 18. April 2012
Format: DVD
Der Beginn des Filmes zeigt wie einen Mann, offenbar im Krankenhaus, eine nackte, teilnahmslose Frau mit Glatze wäscht.

Nach und nach wird die Situation jedoch klarer.
Manuel zieht mit seinem Vater in die Stadt, beide besuchen die im Koma liegende Lebensgefährtin des Vaters, die von Krebs und Chemo gezeichnet ist, im Krankenhaus. Da die Frau im Koma liegt ist keine verbale Kommunikation möglich.

Vater und Sohn haben ein recht zwiespältiges Verhältnis, das von extremer Wortkargkeit geprägt ist, wie überhaupt der gesamte Film. Um so intensiver sind Gestik und Mimik zu bewerten, die vieles Unausgesprochene doch zum Ausdruck bringen.

Die Lebensgefährtin der Mutter spielt ebenso eine etwas undurchsichtige Rolle, in einer Nacktszene in der Badewanne ist diese als Transgender zu erkennen.

Manuel ist wie traumatisiert und rennt umher, meist mit Skatboards im Gepäck und Musik im Ohr. Der ca. 17 jährige Junge wirkt verwirrt und desorientiert und von manigfaltigen Gefühlen und Trieben geleitet. Auch seine sexuellen Empfindungen, die in diesem Alter eh sehr beherrschend sind, drängen hervor. Dies kommt in vielen Einzelheiten zum Ausdruck, beim Besuch der Komapatientin, die er sehr erotisch am ganzen Körper berührt, ebenso in einer Onanieszene, die er auf dem Bett liegend vollzieht und die im Film durch nichts kaschiert wird.

Es ist eh ein Merkmal des Filmes, dass zwar nicht viele Worte fallen, doch alles Dargebotene von größter Tiefe und Authensität geprägt ist, im krassen Gegensatz zu vielen Filmen heutzutage, in denen es genau umgekehrt ist, eine Überfülle von Worten, oft ohne Qualität, und ein Minimum an authentischer Darstellung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden