Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,80 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Swades - Heimat (Einzel-DVD)


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
57 neu ab EUR 5,99 4 gebraucht ab EUR 2,90
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Swades - Heimat (Einzel-DVD) + Chalte Chalte - Wohin das Schicksal uns führt + Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe (1 DVD)
Preis für alle drei: EUR 22,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Ashutosh Gowariker
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Hindi (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 28. August 2009
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 187 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002IJKQVY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.106 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Mohan ist sogenannter ‚NRI’, ein ‘Non-Resident-Indian’, und arbeitet bei der NASA. Als er nach Indien zurückkehrt, um seine frühere Ziehmutter zu sich in die USA zu holen, muss er feststellen, wie sehr er sich von seinem früheren Leben entfremdet hat. Mit einem Luxus-Wohnmobil macht er sich auf die Reise ins ländliche Indien und begegnet sich und seinen Wurzeln neu. Der Charme seiner Heimat und vor allem der seiner früheren Jugendfreundin Gita stellen Mohan bald vor eine schwere Entscheidung... Der neue Film von Starregisseur Ashutosh Gowariker (Oscar-Nominierung für LAGAAN). Mit Superstar Shah Rukh Khan (In guten wie in schweren Tagen, Indian Love Story, Kuch Kuch Hota Hai).

Amazon.de

Swades ist bombastisches Bollywoodkino und gleichzeitig ambitionierter Autorenfilm. Eine Mischung, die gerade im westlichen Ausland für Furore sorgen sollte.

Ashutosh Gowariker ist seit seinem Oscarnominierten Epos Lagaan, einem Meilenstein des modernen indischen Kinos, in seinem Heimatland eine Berühmtheit. Lagaan hat durch seinen enormen Erfolg im westlichen Ausland mitgeholfen, die Wahrnehmung des kommerziellen Bollywoodkinos im Westen zu erneuern und patriotische Gefühle bei vielen Indern zu entfachen. Unnötig also zu erwähnen, dass die Erwartungshaltung an Gowarikers folgendes Filmprojekt bei Publikum und Kritik gigantisch war, zumal als bekannt wurde, dass der derzeit meistgefeierte männliche Star, Shahrukh Khan, die Hauptrolle übernehmen sollte.

Das Dreamteam des anspruchsvollen Bollywoodkinos war geboren und Swades geriet bereits im Vorfeld zum vielleicht heißersehntesten Film im Kinojahr 2004.

Die Geschichte von Swades beginnt in den USA. Mohan Barghav (Shahrukh Khan) lebt und arbeitet als Satellitenexperte bei der NASA. Er ist das, was man landläufig als NRI bezeichnet, ein Non Residential Indian (im Ausland lebender Inder) und damit Teil eines nicht zu unterschätzenden Problems der indischen Gesellschaft, der die Eliten abhanden kommen, weil viele der besten Fachkräfte ins Ausland abwandern. Exakt an diesem Punkt setzt Autor und Regisseur Gowariker ein. Obwohl Mohan gut verdient, wird er natürlich von Heimweh geplagt. Er nimmt kurzerhand Urlaub und fliegt für zwei Wochen nach Indien, um seine ehemalige Haushälterin zu besuchen, die ihn nach dem Tod seiner Eltern wie ihr eigenes Kind aufgezogen hat. Er mietet sich ein Campingmobil und taucht schließlich in dem abgelegenen Dorf auf, in dem seine Ankunft sofort das bestimmende Ereignis darstellt. Die Wiedersehensfreude ist groß und dann gibt es da auch noch Mohans Jugendfreundin Gita (Gayatri Joshi), die als Lehrerin im Dorf arbeitet und, wie sollte es auch anders sein, mittlerweile eine wunderschöne Frau ist.

Man braucht kein Genie zu sein, um sich den weiteren Verlauf der Handlung vorstellen zu können. Neben der unentbehrlichen Liebesgeschichte, versucht Gowariker, wie bereits angedeutet, den Akzent auf die gesellschaftliche Dimension von Mohans Einzelschicksal zu lenken. Das ungewöhnliche an Swades im Vergleich zu ähnlich bombastischen Bollywoodproduktionen, ist nun die Gewichtung dieser Thematik, die sich doch recht deutlich von dem abgrenzt, was im kommerziellen Bollywoodkino als Verabredung gilt: vom Eskapismus also, oder der Sehnsucht nach einem besseren Leben im Kino. Es gilt zu vermuten, dass hier der Grund für die vergleichsweise nüchterne Rezeption des Films in der indischen Öffentlichkeit liegt. Dennoch bietet Swades gerade auch für ein aufgeschlossenes westliches Publikum jede Menge Bollywood-Aktion. Nicht zuletzt ist der großartige A.R.Rahman für die Musik zuständig. --Thomas Reuthebuch -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christine Wagener-Thiele am 12. August 2006
Format: DVD
Wir waren im Januar 2006 in Indien - eine der spannendsten Reisen meines Lebens! Diesen Film haben wir uns kurz danach gekauft und seitdem ist es unser "Sehnsuchtsfilm Indien", denn es gibt nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte und hinreißende Musik, sondern: Alles stimmt! Ganz viel ist echt, authentisch: Der Flughafen in Delhi, die Landschaft Rajasthans drumherum, die Dörfer, die tolle Musik, die wirklich genauso aus den LKWs dröhnt, hübsche Frauen in bunten Saris ... aber auch die unglaubliche, schockierende Armut und der starke Wille der jungen gebildeten Generation: Wir schaffen das! Wir sind ein neues Indien! Nur die Straßen sind nicht so leer, sondern rammelvoll mit Autos, Mofas, LKWs, Elefanten und Kamelen, aber für den Fim und die Stars wurde natürlich Platz gemacht. Gandhi hätte an diesem Film seine Freude gehabt! Mein Tipp: Film kaufen, CD mit der Musik auch, indisches Essen bestellen und - namasté!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von seskowi am 16. November 2005
Format: DVD
Dieser im Vergleich zu „Lagaan“ (vom gleichen Regisseur Ashutosh Gowariker) sehr viel realistischere Film ist zwar ähnlich konventionell gemacht, spricht mich aber erstaunlicherweise sehr viel mehr an. Im Vergleich zu dem in Musik und Bildsprache ungleich ambitionierteren „Asoka“ fällt mir eigentlich nur auf, dass mir nichts außergewöhnliches auffällt. Dafür ist das Thema „Rückkehr in die Heimat“ mit einer Warmherzigkeit und Nuanciertheit dargestellt, die mich an die emotionale Dichte von „Dil Se“ erinnert. Für mich gehört dieser Film zu den Spitzenfilmen meiner 23 bisher gesehenen indischen Filme (Reihenfolge vom besten zum schlechtesten: (5 Sterne) Asoka, Main Hoon Na, Dil Se, Swades, Kuch Kuch Hota Hai, Khabhi Kushi Khabhi Gham, Dilwale Dulhania Le Jayenge, (4) Chalte Chalte, Veer-Zaara, Hum Tumhare Hain Sanam , Duplicate, Hum Dil De Chuke Sanam, Lagaan, Monsoon Wedding, Bend it like Beckham, Yes Boss, (3) Dil to Pagal Hai, Dil Chahta Hai, Kal Ho Naa Ho, Mohabattain, (2) Kashmir, Paheli, (1) Dil Ka Rishta).
Shah Rukh Khan spielt den NASA-Projektleiter Mohan Bhargava überzeugend und wie meistens humorvoll. Mohan macht sich auf die Suche nach seiner Kinderfrau, die ihm seelische Heimat bedeutet. Er nimmt seine zivilisatorischen Annehmlichkeiten als Kokon mit sich: komplett ausgestatteter moderner Caravan, Notebook, Handy. Mit Mohan zusammen werden wir durch seinen Besuch bei seine Kinderfrau mit den Gegebenheiten des ländlichen Indien vertraut gemacht: u.a. Kastenwesen, Bildung nur für wenige, mangelnde Infrastruktur, Kinderarbeit, Armut bis hin zum Hunger. Mit Mohan zusammen verlassen wir den Kokon und reisen durch das ländliche Indien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jackie O. am 16. Oktober 2006
Format: DVD
Swades ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme!

Er geht nicht nur zu Herzen sondern hat auch eine wichtige Aussage.

Der Film hat mich tief berührt und büßt auch beim xten mal anschauen nichts von seiner Intensität ein.

Keine Minute hatte ich das Gefühl irgendetwas würde mir fehlen.

Die angesprochenen sozialen Probleme, werden vom Regisseur auf eine Art & Weise erzählt, ohne mit dem erhobenen Zeigefinger auf sein Land zu zeigen.

Das Swadesdorf und seine Einwohner muss man einfach lieben, einen Ort, wo die Zeit noch stehen geblieben zu sein scheint.

Besonders die Rolle der Kaveriamma(Kishori Ballal)hat mich sehr berührt(so eine Ersatzmutter wünscht sich wahrscheinlich jeder).

Gaitri Joshi(Gita) spielt eine junge, starke Frau, die trozt Studium lieber in ihrem kleinen Dorf bleibt, um die Kinder zu unterrichten und etwas zu verändern versucht.

Als Shah Rukh Fan werde ich wohl immer etwas voreingenommen sein ;-)

aber in keiner Minute des Film hatte ich das Gefühl, er würde nicht da hineinpassen. Er spielt seine Rolle des Mohan zurückhaltend auf eine ruhige Art und Weise, und lässt somit auch den andren Darstellern Raum zu zeigen was sie können.

Die Musik von R.A.Rhaman passt sich perfekt der Handlung an.

Mein Lieblingslied Yeh Jo Des Hai Tera ist traumhaft schön, auch ohne die bewegenden Bilder des Films.

Und so möchte ich mit einem Zitat Mohans enden:

Wenn du es nicht verstehen kannst, nach allem was ich dir erzählt habe,

dann ist es sinnlos dir noch mehr zu sagen.

Du wirst dorthin kommen müssen um es zu sehen.

Andernfalls wirst du es nie verstehen.

Ich liebe dieses glückliche Gesicht, als er weiß,

das er nach Hause gehen wird ... für immer.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von seskowi am 2. November 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser im Vergleich zu 'Lagaan (2001)' Lagaan - Es war einmal in Indien und 'Jodhaa Akbar (2008)' Jodhaa Akbar - Special Edition (3 DVDs) (vom gleichen Regisseur Ashutosh Gowariker) sehr viel realistischere Film ist zwar ähnlich konventionell gemacht, spricht mich aber erstaunlicherweise sehr viel mehr an. Im Vergleich zu dem in Musik und Bildsprache ungleich ambitionierteren 'Asoka (2001)' Asoka [UK Import] fällt mir eigentlich nur auf, dass mir nichts außergewöhnliches auffällt. Dafür ist das Thema 'Rückkehr in die Heimat' mit einer Warmherzigkeit und Nuanciertheit dargestellt, die mich an die emotionale Dichte von 'Dil Se (1998)' Dil Se - Von ganzem Herzen (OmU) erinnert. Für mich gehört dieser Film zu den Spitzenfilmen meiner 160 bisher gesehenen indischen Filme.

Shah Rukh Khan spielt den NASA-Projektleiter Mohan Bhargava überzeugend und wie meistens humorvoll. Mohan macht sich auf die Suche nach seiner Kinderfrau, die ihm seelische Heimat bedeutet. Er nimmt seine zivilisatorischen Annehmlichkeiten als Kokon mit sich: komplett ausgestatteter moderner Caravan, Notebook, Handy. Mit Mohan zusammen werden wir durch seinen Besuch bei seine Kinderfrau mit den Gegebenheiten des ländlichen Indien vertraut gemacht: u.a. Kastenwesen, Bildung nur für wenige, mangelnde Infrastruktur, Kinderarbeit, Armut bis hin zum Hunger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen