Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Sverker

Sverker

25. November 2011

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 16,69, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 16,69 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
0:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
6:38
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
0:33
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
5:19
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
4:36
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
7:40
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
0:27
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
9:18
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. November 2011
  • Label: Behßmokum Records
  • Copyright: (p) CB GbR
  • Gesamtlänge: 51:07
  • Genres:
  • ASIN: B0068JENT6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.971 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silvia M. VINE-PRODUKTTESTER am 1. Januar 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
um uns zu erfreuen....

Seit vielen vielen Jahren lausche ich jedes Mal gespannt den Klängen der Spielleuten, wenn eine neue Silberscheibe auf dem Markt erscheint. Corvus Corax ist jedes Mal etwas Besonderes.
Doch als sie dieses Mal, nach über 1000 Jahren Abwesenheit, das Gjallarhorn erschallen liessen, erfror das Blut in meinen Adern ..welch ein Intro welche ein Lied 'welch eine CD

Corvus Corax hat der ganzen Szene und all den anderen Spielleuten und Möchtegerns weltweit wieder einmal gezeigt wo der Hammer hängt und wer den Titel - Könige der Spielleute - verdient. Ich kann es gar nicht erwarten das durch Mark und Bein gehende Gjallarhorn live zu erleben.

Man spürt bei Sverker Titel für Titel dass diese Jungs ihre Musik mit Herzblut machen und dass sie fundamentales Wissen, jahrelanges Forschen, um Texte und Instrumente in die einzelnen Titel einfließen lassen. Hier geht es nicht um Kommerz, hier geht es um Authentizität. Dies müsste die Welt spätestens nach dem Erscheinen des anderen Meisterwerk des Band - dem Cantus Buranus- wissen.

Endlich nähert sich Corvus Corax mit Sverker dem keltischen und nordischen Liedgut, dass viele Fans, so auch ich, lange erwartet haben. Immerhin gründen unser aller Wurzel bei den Kelten.

Dieses keltisch-nordische Album überzeugt durchgängig.

Lied für Lied werden Geschichten von Kelten und Wikinger erzählt und neues Terrain betreten und in Corvus eigener Manier vertont. Kaum eine Band auf diesem Planeten macht authentischere Musik.

Sverker der Titelsong ist der keltischste Vertreter in meinen Ohren. Augen zu und man ist mittendrin im Geschehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JMR am 25. November 2011
Format: Audio CD
...ist in der Lage Geschichte so genial zu vertonen. Ja sie sind es, die Könige der Spielleut Corvus Corax... voller Spannung und mit genügend Hörproben im Ohr habe ich heute das grandiose Werk SVERKER bekommen. Es ist nordisch und somit anders, jedoch mit typischen CC-Klängen gemixt und am Ende ein vollkommen gelungenes Werk, welches Lust und Laune verbreitet. Man merkt den Königen der Spielleut an, dass sie ihr Handwerk einfach verstehen. Anspieltipp... der Titelsong selbst SVERKER... gleich gefolgt von Fiach Oubh... der zum tanzen einlädt und gute Laune verbreitet. Und insgsamt großes mittelalterliches Kino... für mich persönlich das Beste neben Mille Anni Passi Sunt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Dezember 2011
Format: Audio CD
Nach dem sich Corvus Corax quasi in Tanzwut und Corvus Corax aufgesplittet haben, ist Frontmann Teufel und Martin Ukrasavan nun nicht mehr im Sound des Dudelsackclubs vertreten! Doch die Spielleute haben keinen Rost angesetzt, ein eigenes Label gegründet und die neue Scheibe "Sverker" aufgenommen. Nach 22 Jahren hat man viele Einflüsse und Geschichten aus aller Welt verarbeitet und nun sich den Völker des Nordens zugewandt. Richtig gelesen: Auf dieser Scheibe geht es um Kelten und Wikinger! Dabei haben CC weder etwas mit Amon Amarth noch mit Power Metal a la Rebellion musikalisch zu tun, sie ziehen weiter ihr Ding durch und klingen nicht anders als früher! Es gibt keine Metalgitarren oder Anbiederung an die Mittelalter-Rock Szene. Hier sind Dudelsäcke und Mittelalterinstrumente omnipräsent! Das Ganze wirkt vielleicht aufgrund deren eingeschränkten Bandbreite manchmal etwas gleichförmig, zeigt aber, dass die Band einzigartig ist und sich nicht verbiegen lässt. Sänger Castus singt diesmal in den alten Sprachen des Nordens wie Gälisch, Altirisch oder Dänisch. Tanzbare Musik und ruhige, atmosphärische Phasen wechseln sich ab und ergänzen sich. Wer sich über den Begriff "Sverker" im Titelsong wundert, dass ist ein schwedischer König. Der Song erzählt die Geschichte eines nahenden Waffenstillstandes zwischen Dänemark und Schweden.
Auch das "Ragnarök" die Endzeit, bekannt aus der nordischen Dichtung wird thematisiert bzw. interpretiert.
Fröhliche Themen, ernste Themen, ruhige Musik und flotte Rhythmen - hier ist alles vertreten.
Fazit: Wie immer gut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Kyra Cade am 30. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sie haben es wieder getan: Corvus Corax veröffentlichen am 25.11.11 ihr neues Album „Sverker“.
Schon im Vorfeld hatten sie täglich einen Song in Auszügen veröffentlicht, um auf die neue Scheibe aufmerksam zu machen. Dabei können sich die Könige der Spielleute, die eben noch in Mexiko gastierten und in den nächsten Tagen ihre Tour durch Deutschland beginnen, bereits großer Beliebtheit erfreuen, stehen sie doch seit 22 Jahren auf der Bühne und begeistern.
Ob Dudelsack, Schalmei, Trumscheit oder Percussion, die Spielleute wissen, wie man in alte Zeiten entführt.
Auch ihr neues Album ist schöne, gediegene Musik. Ruhige Töne schlagen sie dieses Mal an und begeben sich mit „Sverker“ auf die musikalischen Spuren des mittelalterlichen Nordeuropas. Zehn Länder wurden bereist, auf der Suche nach Inspiration, Legenden und Bräuchen. Dass Corvus Corax fündig geworden sind, beweisen sie eindrucksvoll.

Das Intro ist ruhig, dunkel, stimmt gut ein auf das, was kommt, als wolle es sagen: Setzt euch hin, entspannt euch, schließt die Augen und lasst euch in den Norden entführen.
„Gjallarhorn“ klingt nach Ankunft. Langsam und majestätisch beschreitet man den Bifröst, der in der Mythologie Midgard und Walhalla verbindet. Heimdal ist der Wächter der Götter und besitzt das Gjallarhorn. Wie ein langsamer Marsch auf dieser Brücke, auf dem Weg ins Walhalla schreitet die Musik voran.
Der dänische König „Sverker“ scheint in dem gleichen, schreitenden Stil aufzutreten, zumindest ähnelt das Thema des gleichnamigen Songs dem Vorangehenden.
Geradezu tanzen möchte man, wenn „Fiach Dubh“ erklingt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden