Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Suzannas Coffee-Shop Taschenbuch – 1. März 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,74
8 gebraucht ab EUR 14,74

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: rororo (1. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499238128
  • ISBN-13: 978-3499238123
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 460.336 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von -bse- am 27. April 2007
Format: Taschenbuch
... tönt es vom rückwärtigen Text der von mir erhaschten Ausgabe.

Doch ich, die ich doch selten Frauenliteratur zur Hand nehme und eher "Bodenständiges" zu lesen pflege, muss zugeben, für mich war dieses Buch nur zur Hälfte ein Glücksgriff.

Zum einen, weil ich es eigentlich schlimmer treffen hätte können, hätte sich die Kritik der Westfälischen Nachrichten, die man ebenfalls auf dem Buchrücken findet, bewahrheitet und Bücher von Rosamunde P. wären vergleichbar.

Zum anderen, weil ich jetzt ein paar Tage etwas zu lesen gehabt habe, dass ich auch neben Vorbereitungen für Klausuren & Co getrost lesen konnte, ohne zu sehr abgelenkt zu werden. Denn der Erzählstil ist doch eher einfacher Natur, und ich benötigte 120 Seiten bevor ich einmal den Ansatz von Sympathie mit einer der Romanfiguren empfand. Denn vor allem die Hauptfigur Suzanne Peacock ist von solch einem oberflächlichen Charakter und derart wankelmütigen Gemüt, dass man einige Seiten ruhig getrost etwas zusammenfassen hätte können. Klar mag es stimmen, dass sie es schwer hat, immerhin lastet ja die Schuld am Tod ihrer Mutter auf ihren Schultern - so jedenfalls scheint es. Doch da sie manches Mal derart oberflächlich agiert, hätte ich ihr bei einem Face-to-Face-Treffen sicherlichlich dieses Buch ins Gesicht gepfeffert, denn das Mädchen kommt in den ersten 100 Seiten einfach nicht zu sehr in die Gänge. Erst als ein neuer Wirbelwind, ihre baldige Freundin Jessie auftaucht, bekommt sie einen Hauch von Menschlichkeit. Und Sympathie kommt dann erst bei ihrer Kontakt mit Alejandro auf.

Kurzum für kurzweilige Unterhaltung sicher gut genug, aber viel darf man sich nicht wirklich erwarten.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden