Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Supposed Former Infatuation Ju [Musikkassette]

Alanis Morissette Hörkassette
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Alanis Morissette-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Alanis Morissette

Fotos

Abbildung von Alanis Morissette

Videos

Alanis Morissette

Biografie

Auf ihrem neuen Album Havoc and Bright Lights fasst Alanis Morissette ihr gesamtes Werk im Schlusstrack „Edge of Evolution“ zusammen: »We’re ready to push envelopes into full-blown consciousness« / »Wir sind bereit, die Grenzen des Bewusstseins zu erweitern«, verkündet sie in dem Song. „Die Evolution unseres Bewusstseins kann ein so ... Lesen Sie mehr im Alanis Morissette-Shop

Besuchen Sie den Alanis Morissette-Shop bei Amazon.de
mit 124 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörkassette (2. November 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Maverick (Warner)
  • ASIN: B00000G30J
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.550.623 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Front Row (LP Version)
2. Baba (LP Version)
3. Thank U (LP Version)
4. Are You Still Mad (LP Version)
5. Sympathetic Character (LP Version)
6. That I Would Be Good (LP Version)
7. The Couch (LP Version)
8. Can't Not (LP Version)
Disk: 2
1. UR (LP Version)
2. I Was Hoping (LP Version)
3. One (LP Version)
4. Would Not Come (LP Version)
5. Unsent (LP Version)
6. So Pure (LP Version)
7. Joining You (LP Version)
8. Heart Of The House (LP Version)
9. Your Congratulations (LP Version)

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Während ihres Aufenthalts 1997 in Indien kam Alanis Morisette wieder zu neuen Kräften. Als Resultat ihrer sehr positiven Stimmung dort, hat sie 17 Songs für Supposed Former Infatuation Junkie kreiert. Jedes dieser Stücke hat die Suche nach Erleuchtung und Selbsterkenntnis zum Thema und vielen Fans wird es wohl mißfallen, daß sie auf diesem Album nun sich selbst kritisiert. Nach dem rekordbrechenden Jagged Little Pill aus dem Jahre 1995 ist dieses langersehnte Nachfolgewerk aber alles andere als enttäuschend. Die Songs auf der CD sind mit düster-mitreißenden psychedelischen Gitarrenriffs versehen, die dem Songbook von Jimmy Page entnommen sind. Paradoxerweise ist das Album weniger aufschlußreich und gleichzeitig enthüllender als die Erfolgs-CD Jagged Little Pill. Auf ihrem neuen Werk scheut die Musikerin sich nicht davor, sich ihren Fans zu öffnen. In einer Art stockenden Bewußtseinsstroms läßt sie erneut ihre persönlichen Geheimnisse und Eigenheiten in einer etwas zu lockeren Weise in Geschichten von Mißbrauch, verlorener Liebe und Selbstgeißelung einfließen. Manchmal fragt man sich, ob diese musikalische Sphinx nicht doch noch etwas verheimlicht. Im Song "Baba" beschäftigt sie sich mit dem Konkurrenzkampf auf dem spirituellen Sektor und verhöhnt das zur Modeerscheinung verkommene Hinterherlaufen der Menschen nach Erleuchtung. "Would Not Come" schneidet ein ähnliches Thema an und läßt uns Ausschnitte aus ihrem Tagebuch miterleben. "Your House" und "Would Not Come" sind die einzigen Stücke, in denen Sex eine Rolle spielt. Der Percussion-Song "Are You Still Mad" stellt auf dem Album die einzige Revanche gegenüber einen enttäuschenden Liebhaber dar. Sie fällt jedoch viel subtiler aus, als in ihrem älteren Stück "You Oughta Know". Die Höhepunkte der CD sind indessen "Thank U" und die poppige Hip-Hop-Nummer "So Pure". Eine (und wirklich nur eine) kritische Anmerkung wäre dennoch zu machen: das massiv wirkende Zusammenspiel der Instrumente übertüncht manchmal die raschen Wortspiele der Sängerin. Der unerreichbar gute Rhythmus und das ausgeklügelte Gitarrenspiel geben dem Album frischen Wind, verhindern aber an manchen Stellen, daß die Message zum Hörer vordringt. --Jaan Uhelszki

Audio

Ganze 28 Millionen Musikfans nahmen ihre "Jagged Little Pill" zu sich. Alanis Morissette hätte nie wieder ins Studio gehen müssen - und das merkt man der neuen CD an: Der Seelenstriptease ist diesmal in deutlich gedämpftere musikalische Farbtöne getaucht. Der Versuchung, eine putzige Pop-Platte zu produzieren, widerstand die Kanadierin jedoch: Beim Gros der 17 Songs kommt immer dann ein garstiger Widerhaken zum Vorschein, wenn man es sich auf dem Sofa allzu bequem machen möchte. ** Klang: 03-04

© Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supposed Former Infatuation Junkie 30. Mai 2006
Von Alexander Möllmann VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Bereits der Name des 2. Morissette Albums ist außergewöhnlich, und genau so sind es auch die Songs. Der Indientrip hat bei der Sängerin deutliche Spuren hinterlassen und das ist auch gut so. Jedoch ist SFIJ wahrlich keine leichte Kost. Einige der Songs, allen voran "Would not Come", wirken beim ersten hören eher abschreckend. Doch wenn man sich erstmal auf dieses Album eingelassen hat wird man nicht mehr von ihm los kommen.

Ich schaffe es bis heute nicht den Text meines Lieblingsliedes ("The Couch") vollständig richtig mitzusingen. Es liegt einfach daran, dass sich keiner der Texte reimt. Jeder Song ist eine eigene kleine Geschichte, die von Missbrauch, Konkurrenzdenken, gescheiterter Liebe, Selbstzweifeln und vielem mehr handelt. Man muss wohl, glaube ich, kaum sagen, dass die Texte genial sind. Aber erst richt gut kommen sie meiner Meinung nach, mit dem unvergleichlichen Rhythmus dieses Albums rüber. (Ich persönliche kenne kein Album, das einen so geilen Rhythmus hat!)

Morissette spielt hier quasi mit den Sätzen und Worten, sie reißt hier und da Silben auseinander (z.B. per - petuating) Auch, wo "normale" Sänger eine Pause machen, beispielsweise nach einem Satzende, singt sie unbeirrt weiter, als ob das Ende des einen Satzes und der Anfang des Anderen ein einzelnes Wort wären. (Es ist extrem schwer dies zu erklären, man muss es einfach selbst hören.) Dadurch wird allerdings das Verständnis der Songs extremst schwer.

Insgesamt ist dieses Album sehr düster, nicht zuletzt wegen der Thematik der Texte. Und der Instrumentenauswahl.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alanis pur 3. Mai 2001
Von Björn L.
Format:Audio CD
Drei Jahre und eine Selbstfindung nach ihrem überwältigend erfolgreichen Meisterwerk "Jagged Little Pill" war Alanis Morissette endlich mit einer neuen Platte zurück - und siehe da: Miss Morissette war erwachsen geworden. So draufgängerisch kompliziert wie der Titel des Neuwerks - "Supposed Former Infatuation Junkie" - ist auch ihre Musik geworden: Komplexe Songstrukturen statt partytauglicher Ohrwürmer. Leidig-süße Lyrik statt rotzfrecher Reime. Exzentrisch und weit abseits vom "Pill"-Mainstream. Und dabei so viel besser. Alanis pur, eben. Dass bei einem 17 Tracks schweren Album nicht durchgängig ausrastenswerte Brillanz herrscht, ist mehr als verzeihlich. Herrscht sie doch überall sonst. Wer schwebend-berauschende Songs wie "The Couch", "One" oder "Joining You" in Petto hat, braucht sich weder über ein "Front Row" noch ein banales "UR" zu schämen. Wer mit so wenig wie "Your Congratulations" zu Tränen rühren kann, darf auch einmal mit zu viel wie "So Pure" auf die Nase fallen. Und wem kann man einen undankbaren Song wie "Would Not Come" vorwerfen, wenn man zuvor "Thank U" gehört hat? Alanis ist einzigartig, kein Zweifel. Ihre schrankenbrechende Stimme dringt nicht nur in die Ohren, sodern ins Blut. Ihre unbehaglich intimen Texte manchmal sogar bis ins Herz. Und wenn sie selber mal zum Instrument (Querflöte, Mundharmonika) greift und man jeden einzelnen Atemzug dahinter hören und spüren kann - spätestens dann weiß man, dass sie all dies ehrlich meint. Danke für so viel Vertrauen, Alanis. Und bis zum nächsten Meisterwerk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen T. U. 27. November 2012
Von .
Format:Audio CD
Das erste Album von Alanis, JAGGED LITTLE PILL, ist in die Geschichtsbücher eingegangen - mich erreichte es erst gar nicht. Ihre komische Art durch die Videos zu taumeln und das nervige "heyi-eyyi" beeindruckten mich >Null<. Eine alternative US-Vorzeige-"Künstlerin", die Feuilleton und das intellektuelle Amerika begeisterte ... oh bitte, wie durchschaubar und auf keinen Fall mein Fall.

Ich gebe heute noch zu, ich brauchte ein wenig damals zuzugeben, mir dieses Album hier während eines Italien-Urlaubs, nach nur einmal durchhören gleich gekauft und den gesamten Herbst 1998 hindurch verschlungen, geliebt und gelebt zu haben - täglich.

Meine Vorurteile gegenüber der "Ich-bin-in-jedem-Fall-individuell-und ganz-anders-Alanis" mußte ich über Bord werfen. Während viele von diesem Album enttäuscht waren, beginnt meine Geschichte mit charming Morissette erst hier - Liebe aufs zweite Album, dafür lebenslänglich und ... Alanis ist anders, hier ist sie "am andersten" und für mich am Besten.

Quantität und Qualität - mehrere meiner Lifetime-Evergreens auf EINEM Album, wunderschöne Texte, berührende Töne, Schmerz, Wut, Liebe, Angst und das ganze Leben, eine eigene Welt, faszinierend instrumentiert, teil asiatisch, teils modern oder beides, düster, high und fragil - das ist SUPPOSED FORMER INFATUATION JUNKIE.

Ich bin gelegentlich abhängig vom rockigen Opener "Front row", begeistert von den liebevoll schrägen "The couch", "One", "Heart of the house" sowie "Joining you" und endlos verliebt in das schön-traurige "That I would be good".

Absolute Herzensempfehlung einer ganz außergewöhnlichen Alanis Morissette. Thank U!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Meisterwerk
Ich kann einfach nicht in Worte fassen, wie genial dieses Album ist.
Einfach unglaublich und meiner Meinung nach das beste Album das ich kenne. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. April 2009 von Chambers
5.0 von 5 Sternen Alanis durch und durch!
Das Album nach dem großen Durchbruch mit "Jagged Little Pill" erinnert musikalisch nur noch wenig an den rotzigen Klang von Jagged Little Pill, doch ist da etwas, was... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juni 2008 von M. Schoon
4.0 von 5 Sternen Thank you India
Mit "Supposed Former Infatuation Junkie" legt Alanis Morissette wieder ein sehr eingängiges und gekonntes Album hin. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Juli 2007 von Cameron
5.0 von 5 Sternen anspruchsvoller, faszinierender Nachfolger von JLP
Oh wie hoch waren die Erwartungen an Alanis Morissette, die mit Jagged Little Pill ein Stück Musikgeschichte schrieb und über 30(!!) Millionen Cds verkaufte. Lesen Sie weiter...
Am 18. August 2005 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber die Erwartungen nicht erfüllt
Alanis hatte mit ihrem Debutalbum "Jagged Little Pill" die Messlatte wirklich hoch gelegt. Bei JLP ist jeder Song ein Ohrwurm, die Texte kenne ich noch heute auswendig.
Ihr 2. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Mai 2005 von Dr. Jochen Heistermann
5.0 von 5 Sternen Gut
also ich muss sagen, dass ich als erstes das album "under rug swept" gekauft habe, und davon völlig begeistert war! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. November 2003 von Nicolas Baumann
4.0 von 5 Sternen Thank you
Abgesehen davon, dass mir die experimentierfreudigere Musik auf diesem Album besser zusagt als der glattere Sound von "Jagged Little Pill" finde ich auch die Texte auf diesem Album... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. August 2003 von Manuel Müller
4.0 von 5 Sternen Interessante Mischung
Ob nun "Thank you", die bezaubernde
Single über Alanis' Indien- Trip
und ihre daraus resultierende
Konsumabwehr oder "That I would be good",
eine weitere... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juli 2003 von Stefan Janßen
5.0 von 5 Sternen Wunderschön!
Dieses Album ist unglaublich!
Die Lieder haben eine Tiefe und Romantik, das es eigentlich nicht mehr zu übertreffen ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juli 2003 von "elektronikus"
5.0 von 5 Sternen die mysteriöse frau morissette! absolute spitzenklasse!!!
*supposed* -die kurzform des titels, welche alanis selbst zu benutzen pflegt, ist trivial ausgedrückt der absolute hammer!!! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2002 von Marina Zielke
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar