oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Suppe: Overtures, Vol. 2
 
Größeres Bild
 

Suppe: Overtures, Vol. 2

10. Oktober 1994 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,85, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
7:19
30
2
7:48
30
3
6:57
30
4
6:32
30
5
8:47
30
6
9:23
30
7
7:34
30
8
3:56
30
9
12:45
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. März 1997
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 1994
  • Label: Marco-Polo
  • Copyright: (C) 1994 Naxos Rights International
  • Gesamtlänge: 1:11:04
  • Genres:
  • ASIN: B001RTYEFK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 392.933 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Aisenpreis am 12. September 2008
Format: Audio CD
Alfred Walter hat in einer Serie von 6 CDs neben weltberühmten Meisterouvertüren von Franz von Suppé auch längst verschollen Geglaubtes wieder ans Licht gebracht und es sind auch einige echte Glanzstücke darunter. Es sind Titel dabei, von denen man kaum jemals gehört hat. Wer kennt schon "Der Krämer und sein Kommis"? Bei dieser Ouvertüre handelt es sich um eine leicht abgewandelte Version von "Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien". Nachdem das letztere Volksstück bereits nach 3 Aufführungen vom Spielplan genommen wurde, hat Suppé die Ouvertüre einfach bei einem anderen Stück nochmals untergebracht. Leider erfährt man solches nicht im nur in englisch gehaltene Booklet-Text, der so gut wie gar nichts aussagt. Nachlesen kann man so etwas in der im vergangenen Jahr erschienenen Biographie von Hans-Dieter Roser (Franz von Suppé/Edition Steinbauer) und in Verbindung mit CDs wie dieser erschließt sich so die eigentümliche Welt des Franz von Suppé, der immer Opern komponieren wollte aber Possen komponierten sollte und aus diesem Zwiespalt schließlich die Wiener Operette schuf.

Auch auf der CD Nr. 2 bringt Walter neben Ouvertüren wieder ein Marsch-Potpourri. Es handelt sich bei dem Titel "Fatinitza-Marsch" aber nicht um die Marschfolge, die üblicherweise gespielt wird, sondern um eine Zusammenstellung von eher wenig bekannten Marschmelodien aus dieser bezaubernden Operette, wobei das berühmt gewordenen "Du bist verrückt mein Kind"-Motiv nur kurz angedeutet wird. Handwerklich gut und fast werktreu gemacht, aber eben unter falscher Flagge segelnd.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen