oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 8,68
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Supersize Me (2 DVDs)

Dr. Daryl Isaacs , Alexandra Jamieson    Freigegeben ohne Altersbeschränkung   DVD
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (81 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,37 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 1. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Prime Instant Video

Super Size Me sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Supersize Me (2 DVDs) + Food, Inc. - Was essen wir wirklich? + We Feed the World - Essen global
Preis für alle drei: EUR 24,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dr. Daryl Isaacs, Alexandra Jamieson
  • Komponist: Steve Horowitz, Michael Parrish
  • Künstler: Morgan Spurlock, J.R. Morley, Scott Ambrozy, Stela Gueorguieva, Hans ten Broeke, Joe the Artist, David Pederson, Julie "Bob" Lombardi, Jonah Tobias, Heather M. Winters
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: CIC Video/Paramount Home Ent.
  • Erscheinungstermin: 20. Januar 2004
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 96 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (81 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0006HGRLI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.818 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Morgan Spurlock's award-winning documentary poses a simple question: why is America so fat? Spurlock sets out to interview experts in 20 US cities, including Houston, the 'fattest city in America', while at the same time conducting his own experiment: to eat nothing but McDonalds for 30 days straight. The results shocked even the doctors who were monitoring him - not to mention his vegan chef girlfriend, Alexandra.

Amazon.de

Der Filmemacher Morgan Spurlock, der fünf Mal von der Filmschule der University of Southern California abgelehnt worden war, gewann beim Sundance Film Festival 2004 den Preis als bester Regisseur für diese alarmierend persönliche Untersuchung der Gesundheitsrisiken der von Fast Food überhäuften U.S.A.. Spurlock setzt sich selbst dreißig Tage lang unter intensiver ärztlicher Aufsicht einer strengen Diät aus McDonald’s Gerichten aus, um herauszufinden, was mit ihm passieren wird. In weniger als einer Woche erfahren sein durchschnittlich trainierter Körper und sein inneres Gleichgewicht eine dunkle und hässliche Wandlung: Spurlock setzt Fett an, seine Cholesterinwerte schießen nach oben, seine Organe kriegen auch was ab und er leidet unter Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, zeigt Symptome einer Abhängigkeit und nachlassender sexueller Energie. Dieses Experiment ist zu offensichtlich, als dass man damit eine komplette Dokumentation füllen könnte – Spurlock untersucht während der meisten Zeit des Films die Art und Weise, wie sich Fast Food Firmen ihren Weg in die Speisesäle von Schulen und die Herzen von kleinen Kindern schleichen, die Stunden in den Spielräumen von McDonald’s verbringen. Fritten haben noch nie ekliger gewirkt. --Tom Keogh

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
59 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schmeckt nicht jedem. Ist auch gut so! 22. Dezember 2005
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Zwei übergewichtige Amerikanerinnen verklagen die Fast Food Industrie auf Schadenersatz, weil deren Produkte sie krank gemacht haben. Einige Jahre früher wurde bereits erfolgreich die Tabakindustrie für ihre eindeutig gesundheitsschädlichen Produkte juristisch belangt. Das Rauchen tötet ist inzwischen allgemein anerkannt, aber Fast Food? Rauchen macht süchtig, Zigaretten sind eine Droge und die Konzerne haben gezielt Werbung für Kinder (z.B. das lustige Zeichentrickkamel Joe Camel) zugeschnitten, denn der heranwachsende Körper ist leichter abhängig zu machen, als der eines Erwachsenen. Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht süchtig nach Zigaretten ist, der wird es höchstwahrscheinlich auch nicht mehr.
Morgan Spurlock, ein bis zu „Super size me“ unbekannter Filmemacher mit klammen Finanzen, sagt im umfangreichen Zusatzmaterial der DVD, daß er es nicht nachvollziehen kann, weshalb die beiden Frauen die Fast Food Firmen verklagen, schließlich habe sie niemand gezwungen dort über Jahre zu essen. Allerdings inspirierte ihn der Prozeß, der im übrigen erfolglos ausging, zu einem Experiment, das er auf Zelluloid gebannt hat: er will sich 30 Tage ausschließlich von Mc Donald’s Produkten ernähren, um zu beweisen, daß eine solche Ernährung gesundheitsschädlich ist.
Im Gegensatz zum bislang bekannteren Doku-Filmer Michael Moore ist Spurlocks Film ungleich objektiver und nervt nicht. Moores „Bowling for Columbine“ war ein guter Film, aber ab „Stupid white men“ und „Fahrenheit 9/11“ wurde es doch zu albern, unsachlich und einseitig.
Spurlock weist darauf hin, daß er Mc Donald’s als Symbol der Fast Food Industrie versteht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
49 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch die Ethik spielt eine Rolle... 26. Juli 2006
Von nooky
Format:DVD
Also, da schon viele vor mir gesagt haben , dass man sich den Film genau anschaeun sollte um dann auch zu merken, dass es nich allein um MCD und dessen Auswirkung geht, wiederhole ich dies nicht ausführlich, sondern schließe mich dem an.

Aber hat denn keiner die Extras genau angeschaut?

Denkt denn keiner darüber nach, was außer Fett und Zucker und Kalorien noch in zb so einem Burger vorhanden ist??

Ich fand es wahnsinnig erschreckend, abstoßend und ekelerregend, dass EIN Burger mittlerweile aus x-verschiedenden zerhackten Rinder besteht-im Gegensatz zu den Anfängen von FastFood, wo man noch sagen konnte, dass die Kühe von Nachbars Weide zu Burgern verarbeitet worden sind.

Fast Food ist Komerz und Massenproduktion und somit dürfen die "Materialien" nich viel kosten. D.h. Fleisch aus Massentierhaltung usw ( was das alles bedeutet müsste ja inzwischen jedem bekannt sein )

Pommes, die selbst nach vielen Wochen nicht schimmeln-das muss einem doch zu denken geben!

Es brauch auch keiner sagen "mein Gott, andere Wurst ist auch nicht viel besser" da ich mich weitesgehend ( vor allem jedoch bei Fleisch ) biologisch ernähre und somit dieses Argument nur fadenscheinig ist...

Ich finde es schlimm, dass sogar schon kleine Kinder Fast Food essen und denke, dass dieser Film ( hoffentlich ) auch anderen Menschen mal die Augen öffnet, was er damit nich nur sich sondern auch seiner Umwelt antut.

Der Fil hat daher von mir fünf Sterne verdient und ich finde ihn durchaus empfehlenswert, interessant und sehr kurzweilig. Und als billiger Abklatsch von Michael Moore sehe ich ihn erst recht nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen American Way- Wirklich so!!!! 2. April 2005
Format:DVD
Ich befinde mich gerade in Amerika für 4 Wochen und habe mir auch hier die DVD angesehen. Der American Way of Life alles zu Supersizen ist wirklich so. Hier fahren die dicken Schlitten, die Häuser sind alle größer, die Menschen haben andere Dimensionen und auch die Essensportionen. An jeder Ecke gibt es eine andere Fastfoodkette und wenn man die Portionen serviert bekommmt, dann isst man halt auch mehr als bei uns. Ich bin immer bemüht um eine gesunde Ernährung, aber in Amerika sich ohne Fett und Zucker zu ernähren ist nicht so leicht. Alles ist süßer, alles ist fetter. Nach einem Milchshake von Dennys wäre ich fast einem Zuckerschock erlegen. Der Film ist sehr treffend und auch nicht übertrieben. Zwar isst kein Mensch dreimal am Tag Mc Donalds, aber die Konsequenz eines Lebens im Fast Food ist dennoch deutlich. Vor allem die Angewohnheit der Amerikaner alles im Auto zu erledigen und die Auswahl des Kantinenessens der amerikanischen Schüler ist schockierend. So wird die nächste Fettgeneration mit Supersizes schon herangzüchtet. Das Bonusmaterial ist auch sehr lustig, so zeigt es zum Beispiel, dass eine Portion Fritten von Mc Donalds auch nach 10 Wochen Aufbewahrung immer noch wie neu aussieht, während alle Burger schon den Verottungstod gestorben sind. Gibt einem das nicht zu denken? Wer will da noch wirklich die Pommes essen?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöne Doku - leider oft falsch verstanden! 24. Januar 2006
Von Attacante
Format:DVD
Beginnen wir mit den positiven Dingen über diese Dokumentation: "Super size me" ist sehenswert, unterhaltsam und wird nur selten langweilig. Ob die DVDs das Geld wert sind, ist eine andere Frage.
Das Problem an der Sache: Die meisten Leute - darunter Einige mit denen ich über die Doku gesprochen habe - verstehen die selbige vollkommen falsch.
Hier soll nicht unbedingt McDonalds an den Pranger gestellt werden, sondern der neue "american way of life". Natürlich ist es nicht gesund, wenn ich 30 Tage lang nur Burger "fresse". Aber wäre es gesund, 30 Tage lang Cordon Bleu, 30 Tage lang Fischstäbchen oder 30 Tage lang Rindersteak zu essen? Natürlich nicht, und kein Mensch der sich so einem "Test" unterziehen würde, würde es unbeschadeter überstehen als Morgan Spurlock. Diese Komponente kommt in dem Film leider nur schlecht rüber.
Kritisiert werden soll der Lebensstil: Tagtäglich stundenlang im Büro, vorm TV, der Playstation oder dem PC zu sitzen. Kinder und Jugendliche werden von den Eltern nicht mehr dazu angehalten sich anders zu vergnügen, Sport zu machen etc.
Ich möchte auch noch auf eine Sache eingehen, die mich sehr gestört hat: Es wird teilweise mit "Mitteln" gearbeitet, die nicht in so eine Doku gehören. Spurlock hat sich vor dem Test vegetarisch ernährt und schmeisst sich beim ersten McDonalds-Besuch 2 BigMac, 1 Liter Cola, eine riesen Portion Pommes etc. hinein. Da würde mir wohl auch das Kotzen kommen. Solche reisserischen Szenen als Anti-FastFood-Schocker zu verwenden, hat diese Dokumentation eigentlich nicht nötig.
Alles in Allem ist der Film gelungen, hat aber durchaus Schwächen. Meiner Meinung nach besteht kein Grund, so eine DVD im Archiv zu haben, wenn man den Film schon im Kino oder TV gesehen hat. Ausser man möchte sie mglw. Freunden und Verwandten zeigen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen anschaulich...und spookey!
die meisten wussten es und geahnt haben es alle...aber soo dramatische veränderungen? hätten wohl die wenigsten vermutet...taugt zum mehrfachen ansehen!
Vor 3 Tagen von Frank Hering veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, interessant, erschreckend!
Absolut sehenswerte und erstaunlicherweise durchaus unterhaltsame Doku, die sowohl die Fast Food Konzerne, die Lobby Arbeit dieser, die Ernährungspolitik und nicht zuletzt... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von gepi veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen etwas übertrieben sonst, okay
Ich finde der Filme ist teilweise übertrieben gestaltet, 30 Tage, 3.x Mal täglich Mac Donalds?? Ein bisschen übertrieben das ganze.. Sonst alles okay.
Vor 1 Monat von Michelangelo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen die grausame Wahrheit.
Sieht man diesen Film..überlegt man fünfmal..bevor man nochmal in ein fast food Restaurant geht..vorallem mit seinen Kindern.der Film ist gut gemacht.. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Danny veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach unglaublich - im positiven Sinne!
Hut ab vor Morgan Spurlock und seinem Mut sich diesem Experiment auszusetzen. Anfangs noch teils angewidert dieses Fast Food immer wieder in sich reinzustopfen wird nach etwa der... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Man sollte alles kritisch sehen
Ganz toller Film, der einen auch sehr zum Nachdenken anregt. Die Ergebnisse und Geschehnisse lassen einen zunächst einmal aufhorchen, die Ergebnisse sollen aber nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Martin Dabisch veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen OV Super, grottiger Untertitel.
Unglaublich schlecht übersetzt.. voller Felhler.. "Morgan Werte erholten sich nach 6 Wochen" aber in der OV sinds 8. Sowas stört. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Marc R. Straub veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nie wieder Fast Food?!???
Sollte man meinen, wenn man diesen Film geschaut hat.
Meiner Meinung nach, sollte er in jeder Schulklasse mindestens 1x gezeigt werden. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Marc T. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Supersize me
Sollte jeder gesehen haben...auch für Bildungseinrichtungen bzw. auf Fortbildungen bestens geeignet. Und auch jeder Internist wird da seine Freude haben...
Vor 5 Monaten von M.B.King veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Hatte mich auf eine aussagekräftige Dokumentation gefreut
Bei der Dokumentation ging es leider nicht darum, ob ein dauerhafter Konsum von McDonalds Produkten zwangsläufig Nachteile wie Übergewicht, erhöhten Blutdruck etc. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Alex veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar