Sunset Park und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,65

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Sunset Park auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sunset Park [Englisch] [Taschenbuch]

Paul Auster
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 7,00
Jetzt: EUR 6,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 0,20 (3%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,89  
Gebundene Ausgabe EUR 6,20  
Taschenbuch EUR 6,80  
Audio CD, Audiobook EUR 12,85  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 16,71 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

Mai 2011
Getrieben von der Schuld am Tod seines Stiefbruders, hat Miles seine Eltern seit sieben Jahren nicht gesehen. Doch als die Familie seiner minderjährigen Freundin droht, ihre Beziehung auffliegen zu lassen, kehrt Miles nach Brooklyn zurück und bereitet sich darauf vor, seinem Vater gegenüber zu treten. Eine Geschichte über Liebe und Vergebung zwischen Männern und Frauen, Vätern und Söhnen.

Wird oft zusammen gekauft

Sunset Park + Invisible + The New York Trilogy
Preis für alle drei: EUR 20,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Invisible EUR 6,70
  • The New York Trilogy EUR 6,80

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 309 Seiten
  • Verlag: Faber and Faber Ltd.; Auflage: Open Market - Airside ed (Mai 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 9780571258819
  • ISBN-13: 978-0571258819
  • ASIN: 0571258816
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 11 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.366 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Den ersten Entwurf eines Romans schreibt Paul Auster noch immer mit der Hand, ein echtes Manuskript also. Die Arbeitsweise passt zu dem Autor, der mit seiner Frau zurückgezogen in Brooklyn lebt und nicht gern über seine literarische Arbeit spricht. Geboren wurde Auster 1947 in Newark, New Jersey. Seine Vorfahren waren jüdische Einwanderer aus Österreich. Nach dem Studium fuhr er als Matrose auf einem Öltanker zur See. Von 1971-74 lebte Auster in Frankreich. Danach hatte er einen Lehrauftrag an der Columbia University und war Übersetzer und Herausgeber französischer Autoren. Mit Romanen wie "Mond über Manhattan", "Die Brooklyn Revue" und "Unsichtbar" sowie seiner klaren, bildreichen Sprache avancierte er zu einem der erfolgreichsten US-amerikanischen Autoren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Paul Auster is one of those sages with confounding talent--confounding for one because he's simply "that good... "He belongs among Vonnegut, Roth, and DeLillo... Now is the time to herald the Post-Recession Novel. "Sunset Park" looks to be it." --Claire Howorth, "The Daily Beast ""Exquisitely crafted, surprisingly tender... A story grounded in the potent emotions of love, loss, regret and vengeance, and the painful reality of current day calamities.... Auster fans and newcomers will find in "Sunset Park" his usual beautifully nuanced prose.... [and] a tremendous crash bang of an ending." --Jane Ciabattari, "NPR "Books We Like" ""A swift-moving, character-driven narrative [that] explores guilt, luck, and our enduring need for human contact and a sense of belonging. Powerful...Readers might find their one regret is seeing the book end." --Doug Childers, "Richmond Times-Dispatch""A haymaker of a contemporary American novel, realistic and serious as your life." --Jim Higgins, -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Werbetext

Una de les novel·les més emotives i lluminoses de Paul Auster. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
"Until you are wounded, you can not become a man". In "Sunset Park" schreibt Auster über Verwundungen, die nicht durch Waffen verursacht werden, und doch genauso lange nicht verheilen wollen, und über die mühsame Rückkehr zur Normalität.

Paul Austers neuester Roman ist kein "gewöhnlicher" Auster: Es fehlen die so Auster-typischen Erzählstränge, die eben noch den Roman dominieren und wenige Seiten später im Off verschwinden. Auch die (für Neu-Austerianer schwierig zu verstehenden) Querbezüge zu früheren Auster-Romanen sucht der Leser in "Sunset Park" vergeblich. Und dennoch - oder vielleicht gerade deswegen - ist "Sunset Park" ein richtig gelungener Roman, am ehesten vergleichbar mit Austers "Man in the dark". "Sunset Park" ist dabei auch für Nicht-Muttersprachler im amerikanischen Original geeignet.

In einem heruntergekommenen Haus angrenzend an Brooklyns großen Friedhof Green-Wood Cemetery treffen die Lebenswege von vier äußerst unterschiedlichen Personen aufeinander: Bing Nathan, der heimliche Hausherr, Gelegenheitsmusiker, Geschäftsführer des "Hospital of Broken Things" und erklärter Technik-Verachter lebt davon, die Devotionalien vergangener, prämoderner Tage zu reparieren. Ellen Brice, Immobilienmaklerin und erfolglose Künstlerin im Zweitberuf, versucht in ihrem tristen Alltag die drohenden Angstzustände und depressiven Phasen auf Distanz zu halten. Alice Bergström kämpft sich tagein, tagaus durch ihre Doktorarbeit, in der sie sich mit der Re-Integration der Soldaten des Zweiten Weltkrieges in die amerikanische Zivilgesellschaft beschäftigt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Wie hat die Wirtschafts- und Finanzkrise die USA und vor allem das Leben der einfachen Bevölkerung beeinflusst? Wer anders als Paul Auster, der seit knapp drei Jahrzehnten die Rolle des Menschen in einer uns immer mehr und mehr entgleitenden Postmoderne beschreibt, wäre besser für dieses Unternehmen geeignet? Am Beispiel einer handvoll Personen, deren Schicksal auf mehr oder weniger verschlungenen Wegen miteinander verbunden ist, seziert er die Befindlichkeit eines sich im Niedergang befindenden Landes.

Im Zentrum der Handlung steht der Endzwanziger Miles Heller. Er verdient sein Geld damit, in von ihren Besitzern in Eile verlassenen Häusern in Florida für Ordnung zu sorgen, um sie für potentielle Käufer präsentabel zu gestalten. In Krisenzeiten kann er sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen: "In a collapsing world of economic ruin and relentless, ever expanding hardship, trashing out is one of the few thriving businesses in the area" (4). Ein Hauch von Tragik liegt auch über seiner eigenen Lebensgeschichte und der Frage, warum er sich seit sieben Jahren nicht mehr bei seinen Eltern gemeldet hat. Aufgrund privater Probleme sieht sich Miles dazu gezwungen, Florida zu verlassen. Zusammen mit drei anderen Menschen bezieht er in Sunset Park, einer Gegend in seiner alten Heimat Brooklyn, ein leerstehendes Haus.

Die einzelnen Abschnitte werden aus der Perspektive eines jeweiligen Charakters geschildert. Dabei erhalten wir Einblicke in die Lebensgeschichte der einzelnen Personen, was sie in die Zufalls-WG verschlagen hat und wie sie versuchen, mit ihrer Situation klarzukommen und für sich einen Sinn in dieser sinnlosen Welt zu konstruieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenig berührend, oft schlicht langweilig, 17. Juni 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin ein großer Fan von Paul Auster, aber dieses Werk hat mich sehr enttäuscht. Schon seit einigen Büchern scheint es mir, dass Auster das Interesse daran verloren hat, Geschichten zu erzählen, in Sunset Park treibt er es auf die Spitze.

Eine Handlung hat "Sunset Park" nämlich ohnehin kaum, aber zwischen deren Reste und den Leser drängt sich hier ein penetrant schlauer Erzähler, der schon alles weiß und es dem Leser in etwas gelangweiltem Ton berichtet. Die Ereignisse passieren nicht, sondern sie werden im Nachhinein berichtet, gesprochen wird hauptsächlich in indirekter Rede.

Wie schon in "Unsichtbar" interessieren Auster hauptsächlich die Figuren des Romans, ihre Geschichte und ihre Motive, und so sind die Kapitel konsequent auch nach der jeweiligen Hauptperson benannt.

Dadurch könnte "Sunset Park" trotzdem ein schönes Buch sein, auch Updike hat schließlich ewig lange Betrachtungen des Innenlebens seiner Romanfiguren geschrieben und blieb dabei immer fesselnd. Der Erzähler in "Sunset Park" aber leiert die Geschehnisse herunter, berichtet sie mehr pflichtschuldig als packend oder so, dass man mitfühlen könnte.

300 Seiten lang habe ich mich gefragt, was all das eigentlich soll? Denn wenn schon die einzelnen Schicksale nicht berühren (sollen?), obwohl sie durchaus das Potenzial dazu hätten, dann würde man doch erwarten, dass wenigstens das Zusammentreffen des Hauptcharakters mit den drei wichtigsten Nebenfiguren in einem besetzten Haus Funken schlagen würde, aber auch das passiert nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sunset Park
CD arrived on time and well packed. xx xxx xxx xxx xxx xx xx xx xxx x x x x
Vor 10 Monaten von stephanie rubin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen für paul-auster-addicts
... wie mich natürlich unverzichtbar. Ich lese das Buch in Englisch, auch in seiner Sprache schreibt er schnörkellos, was aber keineswegs zu Flachheit führt - es ist... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Anita veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles ok
Das Buch kam unversehrt an.
Buch ist super für Auster Fans, die ihr Idol gerne im Original lesen wollen.Habe es an einen großen Fan verschenkt.
Vor 19 Monaten von M.v.A. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut zu lesen, nur leider etwas vorhersehbar
Der Romas von Auster gibt stofflich sehr viel her, er zeichnet die veränderten Lebentraäume und Wege junger Amerikaner nach dem 11. September nach. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von biene3142 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht der beste Auster-Roman, dennoch lesenswert
Für mich ist Sunset Park ein typischer Auster-Roman, denn typisch ist für mich, wie er im Laufe der Geschichte seine Charaktere entwickelt. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Billi Baloo veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle
Erst tat ich mich etwas schwer mit der Handlung von "Sunset Park". Die Vergangenheit von Miles Heller, seine Geschichte, seine Familie und seine Freunde hatten alle etwas... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Januar 2012 von Miezekatze
4.0 von 5 Sternen Die literarische Rückkehr des Autors nach New York tut ihm...
Nach dem wenig überzeugenden Versuch "Man in the Dark" oder dem etwas sehr kopflastigen "Travels in the Scriptorium" erscheint dieses (bisher) letzte Buch des New Yorker... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2011 von Bibliofilo
5.0 von 5 Sternen Zuverlässig Auster
Wo Auster drauf steht,ist er auch drin. Die Geschichte eines verlorenen Sohnes und seiner Rückkehr erzählt Auster aus unterschiedlichen Perspektiven. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. September 2011 von fbecker
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich stringent
Der neueste Auster ist etwas anders als gewohnt: Es geht einerseits um Miles, der von zu Hause weglief und dann in einer WG in Sunset Park endet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. August 2011 von Peer Sylvester
2.0 von 5 Sternen Dieser Auster hat mich überhaupt nicht berührt
Das war ja nun wirklich nicht der erste Auster-Roman, den ich gelesen habe. Was ich hier vermisst habe? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. August 2011 von variety
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar