Menge:1
Sunflower / Surf's Up ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sunflower / Surf's Up
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sunflower / Surf's Up Original Recording Remastered

11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 5,15 16 gebraucht ab EUR 3,92

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sunflower / Surf's Up + Friends/20/20 + Smiley Smile / Wild Honey
Preis für alle drei: EUR 29,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. September 2000)
  • Erscheinungsdatum: 6. Juli 2012
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Capitol (Universal Music)
  • Spieldauer: 71 Minuten
  • ASIN: B00004TJXS
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.233 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Slip On Through
2. This Whole World
3. Add Some Music To Your Day
4. Got To Know The Woman
5. Deirdre
6. It's About Time
7. Tears In The Morning
8. All I Wanna Do
9. Forever
10. Our Sweet Love
11. At My Window
12. Cool Cool Water
13. Don't Go Near The Water
14. Long Promised Road
15. Take A Load Off Your Feet
16. Disney Girls
17. Student Demonstration Time
18. Feel Flows
19. Looking At Tomorrow
20. A Day In The Life Of A Tree
Alle 22 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eric Little am 11. August 2004
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist schon merkwürdig, da versuchten die Herren aus California etwas vom Surfsound abweichendes und erlebten eine herbe Bruchlandung mit beiden Alben. Aus heutiger Sicht kann man nur sagen völlig zu unrecht. Diese beiden Alben, es sind Sunflower und Surf's up auf einer CD, sind mit das beste, dass die Gruppe je produziert hat und ich sage das im vollen Bewusstsein der Existenz des Meisterwerkes Pet Sounds.
Während Sunflower erste Ansätze einer veränderten Musik und im Ansatz auch in Texten zeigte, setzte sich dieses bei Surf's up noch deutlicher fort. (Don't go near the water oder Take a load off your feet (Pete) ) Aber um es einfach zu sagen, beiden Alben bringen fantastische Kompositionen mit sehr guten Arangenmentes und Chorgesang. Sunflower ist sicher spiritueller und freundlicher, während Surf's up sich deutlich dunkler, nachdenklicher zeigt. Nichts dester weniger ist Surf's up mein absolutes Lieblingsalbum der Beach Boys, trotz Pet Sounds.
Meine Highlights:
Slip on throuh, Add some music to your day, It's about time, Cool cool water, Don't go near the water, Long promised road, Take a load of your feet, Till I die und Surf's up. Aus meiner Sicht haben beiden Alben aber keine Schwachstelle und sind auch nach 30 Jahren immer noch sehr gut zu hören. Die Zeit ist sehr gut mit ihnen umgegangen, was für die Qualität der Musik spricht....
Die CD wird abgerundet durch ein hervorragendes Booklet, in dem Brian Wilson die Stücke kommentiert (in 2000 geschehen) Es gibt technische Angaben zu den Aufnahmen und zu Surf's up alle Texte. Weiterhin ist es mit den Originalfotos bebildert, vorbildlich !
Absolute Kaufempfehlung für 2 damals völlig unter Wert geschlagene Werke der Beach Boys.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "melahide" am 29. September 2004
Format: Audio CD
Sunflower ist für mich eines der besten Beach Boys Alben welche je aufgenommen wurde. 1970 - in Amerika waren die Beach Boys am absteigenden Ast, hatten bei einigen Konzerten gerade noch 200 Zuseher. Das spiegelte sich auch im neuen Album "Sunflower", welches über #151 der US-Charts nicht hinauskam. In Europa, besonders aber in England und Holland, überschlugen sich die Kritiker mit Lobeshymnen auf die Band und ende der 60ger/Anfang der 70ger Jahre, lag Europa den Beach Boys entgültig zu füßen.
Die Beach Boys hatten sich von den Themen Romantik, Surfen, Autorennen getrennt und unter ihren neuen Manager Jack Rieley versuchten sie, ein erwachseners Publikum anzusprechen und auch erwachsene Themen zu behandeln. Die Welt war für die Boys im Umbruch. Brian Wilson hatte sich 68 fast gänzlich aus dem Bandgeschehen zurückgezogen, steuerte aber trotzdem mit "This whole world", "Add some music" und "All I wonna do" einige wunderbare Tracks bei.
Dennis Wilson äußerte Ambitionen der neue kreative Chef der Band zu werden. Eine Verletzung 1971, interne Streiterein, die lange Studiopause, Brians "Comeback" 1976 - dies alles führte dazu, dass Dennis eine untergeordnete Rolle einhielt und er sich erst 1977 mit seinem Soloalbum durchsetzen konnte.
Auf diesem Doppelalbum sind 2 Tracks aus dem verlorenen "Smile" Album zu hören. "Cool Cool Water" und "Surf's up" welches gegen Brian Wilson Willen veröffentlicht wurde.
Bruce Johnston meldet sich mit "Disney girls" und Carl Wilson bringt mit "Long promised road" den ersten Titel auf die Platte, den er je geschrieben hat.
Sunflower und Surfs up und später Holand wurden in England als "einzige wahre Beach Boys Alben" getitelt, weil die gesamt Mannschaft dazu beigetrugen hatte, das Album zu ermöglichen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "hobbitthomas" am 8. Juli 2003
Format: Audio CD
Nach "Pet Sounds" und "Surf's Up" dürfte "Sunflower" wohl das beste Album der Beach Boys sein. Nicht nur, daß es in punkto Produktion und Interpretation erste Sahne ist, nein, die Scheibe wird getragen von einem unglaublichen Gruppengefühl, das alle nach dem Ärger mit CAPITOL RECORDS bitter nötig hatten. Zu einem Zeitpunkt, wo sich die Beatles frustriert auflösten, konnten es die musiksüchtigen Kalifornier nicht lassen, gingen hin und produzierten dieses wundervolle Album. Ein Meilenstein, allein wegen der Tatsache, daß sich Drummer Dennis Wilson hier endgültig aus dem Schatten von Big Brother Brian herausschälte und als Komponist und Interpret zu glänzen verstand. Ein liebenswertes, schönes Album, das man am besten in der Badewanne oder bei Kerzenlicht genießt. Erklärtes Ziel der Beach Boys war es ja immer, die Welt durch ihre Musik ein wenig besser zu machen. Das ist ihnen mit "Sunflower" ein weiteres Mal gelungen. Eines der besten Alben aller Zeiten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julius R. am 31. Oktober 2011
Format: Audio CD
... und kaum jemand kennt es. Gefühlte 100.000 Mal habe ich diese Album mittlerweile gehört und es wird nie langweilig. Pet Sounds ist Brians Meisterwerk, zu dem er die Beach Boys Vocals hinzufügte. Surfs Up ist das Werk der gesamten Band, zu der Brian u.a. das alles überstrahlende Juwel und Titelsong "Surfs up" aus dem legendären, unveröffentlichen Smile Album beisteuerte, sonst aber relativ wenig mit der gesamt Produktion zu tun hatte. Carl war es, wenn man den diversen Quellen trauen darf, der bei Surfs Up die Regie übernahm. Wenn ich nur eine der beiden Platten mit auf eine einsame Insel nehmen dürfte, ich wüsste mich nicht zu entscheiden...
Das Songwriting ist exzellent, die Arrangements sind perfekt und voller Überraschungen und das Album versprüht ein Gesamtklangbild, das schwer zu beschreiben ist, und eine absolute Magie aufbaut, die auch nach 100fachem Hören nicht verloren geht. Es klingt wie ein Synkretismus aus Flower Power, Psychedelik, Avangartpop, Jazzmood und Folkrock, gepaart mit teilweise für die Beach Boys ungewöhnlich bluesigen Klängen.
Das Album ist keine leichte Kost, wie die frühen Werke der Band, es erschließt sich in seiner ganzen Schönheit, erst nach mehrmaligem Hören und ist unter anderem ein Genuss für Zuhörer die es lieben, Finessen und Details beim zigfachen Abspielen über Kopfhörer zu entdecken. Für mich eines der 10 besten Popmusik-Alben aller Zeiten. Wer nach einem Juwel sucht, wird hier fündig werden!
Sunflower fällt dagegen etwas ab, hat seine Highlights, aber auch schwächere Titel. Klingt im Gegensatz zu Surfs up nicht wie aus einem Guss, eher wie ein Sammelsurium von Songs verschiedener Songwriter (was es ja auch quasi ist) und ist eher die leichte Kost, wie man es aus den Anfängen der Band gewoht ist, nur hier im Hippie-Gewand.
Anspieltipp "This Whole World".
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden