SuicideGirls und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 23,39
  • Sie sparen: EUR 0,70 (3%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
SuicideGirls ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sehr guter Zustand fuer ein gebrauchtes Buch, minimale Abnutzungserscheinungen. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden! Ihr Einkauf unterstuetzt world literacy!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,28 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

SuicideGirls (Englisch) Gebundene Ausgabe – 1. Juni 2004


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,69
EUR 12,18 EUR 4,00
4 neu ab EUR 12,18 8 gebraucht ab EUR 4,00
EUR 22,69 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

SuicideGirls + Suicidegirls: Beauty Redefined + Suicidegirls: Hard Girls, Soft Lights.
Preis für alle drei: EUR 84,25

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Feral House (1. Juni 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1932595031
  • ISBN-13: 978-1932595031
  • Größe und/oder Gewicht: 21,3 x 1,5 x 26,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 141.065 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Produktbeschreibungen

Synopsis

SuicideGirls is a movement that believes that creativity, personality and intelligence are not incompatible with adult entertainment - and 200,000 visitors a week agree. It is a place of empowered erotica, where girls outside of mainstream culture can make the case that a unique personal style and nonconformity are far sexier than anything you see in mainstream pornography. The models who reveal themselves on the site are in charge of their own image and how they are presented, supported by a vocal, thriving community in numbers any site would envy. SuicideGirls mixes the hipness, enthusiasm and DIY attitude of the best music and alternative culture sites with an unapologetic, grassroots approach to sexuality. Each SuicideGirl has her own page, where she can post pictures of herself, and keep an online journal of her thoughts and daily experiences. They are free to talk about whatever they like, and can publish to their page from anywhere in the world where there is web access. With a disdain for traditional beauty and an appreciation of the aesthetic of Gothic and Punk, members and models alike are anti-mainstream, opinionated, and unabashed in their passion for the site.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tilly Lasvegas am 25. August 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist eine tolle Fotosammlung der Fotografin Missy Suicide. Als großer Fan von klassischen Pin Ups der 40/50er Jahre und der Underground Kultur der heutigen Zeit hat sie es geschafft diese beiden Stile völlig neu zu verbinden. So finden sich auf den Fotos schwer Tätowierte und gepiercte Punk-Girls in typischen Hochglanz PinUp Posen. Fernab von Silikon und den üblichen langweiligen "Supermodels" & "Sexsternchen" hat hier jedes Suicide Girl eine ganz eigene Persönlichkeit und Ausstrahlung. Das Buch ist nicht ganz jugendfrei aber dennoch nicht obzön. Ich finde es eine wirklich gelungene Erotik-Foto-Sammlung und nicht so langweilig wie die Damen in den einschlägigen Hochglanzmagazinen ála Playboy etc...
Dieses Buch hat soviel "Sex & Rock n Roll" das man auf die "Drugs" gerne auch verzichten kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von inops am 6. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Für Freunde der "sauberen" Aktfotografie sicherlich nicht das richtige Buch. Wer jedoch auf Schmuddellook à la Richard Kern oder Roy Stuart steht ( ...wer eigentlich nicht?) wird hier fündig. Gut in Szene gesetzt, sauber und klar präsentiert. Klasse ästhetischer Schweinkram eben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von aratrox am 28. Oktober 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Leider zeigt das Buch herzlich wenig bis gar nichts von den 60er und 70er Jahre Pin-Ups, die man auf der Suicide-Girls Website bewundern kann und für die Missy Suicide berühmt ist.

Viele der gezeigten Aufnahmen sind platt und ideen- und facettenarm. Gerade so als hätte jemand einfach nur auf die Modelle draufgehalten. Abwechslungsreiche Hintergründe, Kompositionen und faszinierende Variationen lässt dieses Buch vermissen.

Auch technisch entsprechen einige Fotos nicht den hohen Ansprüchen, die man an so ein Buch hat. So zieren unschöne Schatten an den falschen Stellen manche Bilder und nicht alle Bilder sind knackig scharf. Unschärfe als Stilmittel kann man der Fotografin aber leider auch nicht unterstellen.

Ich hatte mich auf originell und provokant fotografierte tättowierte und gepiercte Frauen im Stil der 60er und 70er Jahre gefreut und wurde leider enttäuscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pierre sur Mer VINE-PRODUKTTESTER am 27. Oktober 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Erotische Bildchen für Punks, Gothics, Hardcore- und HipHop-Fans.Titten und Ärsche in durchaus unüblichen Kombinationen mit Tattoos, Piercings und bunten Haare gibts hier zu sehen. Weil die vor vier Jahren gegründete Internetseite mit Clicks bombardiert wurde,kann man jetzt das passende Fotobuch dazu erwerben.Der Anspruch der Szene-Aktivisten: eine Rebellion gegen die Normalität, auch in der Erotik. Das Ergebnis lässt sich sehen: die Suicide Girls wirken aufregend anders und durch ihr sexuelles Selbstverständnis vielleicht noch attraktiver, als professionelle Models. Zwar erhalten alle der Mädchen eine Gage, doch bei jeder steht die Lust, sich zu zeigen, im Vordergrund. Auf vielen der Bilder wird dies deutlich, besonders dann, wenn zwei Girls sich gemeinsam der Fotografin Missy stellen.

Für Fans!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 115 Rezensionen
81 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
A decent first effort 29. April 2005
Von Matt - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
I have to first start out by admonishing the politicking by both sides in the reviews of this book. It's unprofessional, very misleading and ultimately doesn't have any place here. And I'm a member of the site in question which is why I'm equally disappointed by the fellow SG-ers who've taken it upon themselves to throw off the grading curve by unobjectively praising the book when the request that was made by the site was simply to review it, not wax poetic about it.

Anyway, that said I liked the book. But I'd be lying if I said I loved it. The photography was all well and good. Good lighting, etc. But as one reviewer stated before me it was just pictures of naked girls. There was no real visual panache to it. In a way it seemed like somewhat of a self-congratulatory piece. Especially since all the photography was taken by Missy who's actually done some spectacular work that wasn't included here. Not to mention that the site boasts the visual talents of Lithium Picnic. As such this book left a little to be desired. And it may just be a gripe exclusive to me but what is with the postcard size, one image to a page format?

I did however really like the interviews and journal excerpts in the last section of the book. I might have interspersed them throughout the book scrapbook-style, but that's just me.

All told it was a laudable first effort. Improvements could be made, sure. But I think it sets a good precedent that I hope they expand on with additional works in the future.
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Let's be honest... 3. September 2007
Von Brian Lange. - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
So. I've never wanted to pay for membership on the SG site, but I've always had an attraction and fascination with the whole punk/goth/indie/alternative type of look. So when this book was released, I jumped on it.

- The photos aren't very artistic. They're simple and straightforward, shot with a standard digital camera.
- It's arranged rather simply, with little or no thought to the placement of the images. (Usually two images side by side per page)
- True, you can probably find a lot of similar images on the internet.
- Some of the girls are absolutely beautiful, but I find some rather unattractive.
- The quality of the pictures is rather poor, since the original intent of SG was purely online. So the change from pixels to print never translates well.
- There's very little about the girls themselves... just short, self-written bio's on some of the girls in the back.
- Let's be honest... you're just buying this for the boobies of cute indie chicks... and that's okay.

After a couple viewings, it doesn't have a lasting effect that the likes of Tony Ward or maybe Richard Kern's work might have. Less art and more taboo. It's an inexpensive book, so if you're into the whole naked chicks with tattoos and piercing, I'd say go for it.
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
NOTE:Don't believe what other people say because... 14. April 2005
Von strangelove - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
Well,the owner of the SuicideGirls.com told the SG members to review this book nicely then they could get some "army points" that can be exchanged for free SG goods or extended membership. So,do not believe in all the "good" reviews here. Be careful.

Most of the photos in this book are simply taken from SuicideGirls.com and there are only few private pictures of some selected models. That's all. I think if you already have visited the site,you don't need to buy this...unless you're a hardcore SG fan.

The photos are taken by self-taught photographers and the quality is not that good. However,the models are very attractive and unique with their own styles,bodymods...etc. If you are interested in girls with bodymods and haven't visited the site,it might be pretty interesting. But that's it.
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
I dunno....... 19. Juni 2007
Von Grand Plumper - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
To each their own,"beauty in the eye of the beholder", & all that.I find this a bit of a yawn - funny how all this leather/tats/piercings/etc seems to symbolize having a "free mind" nowadays.You see this all the time now,these daring "non-conformists" conforming to the hipster wannabe Ideal.Seems so uninspired and well,boring.Again,to each their own.....
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Average... to say the most 14. Dezember 2009
Von David Jimenez - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
I tried to love this book, believe me, I really tried, but the substance is just not there. First, I have never really visited the site, and just heard of it on an HBO special, so, I cannot compare the book to the online content.

Now, yes, I admit, the binding, quality of the paper and printing (ergo: everything not having to do with content) is fairly good, but let's be real! You wouldn't buy the thing if it was a bunch of ink jet prints on a three ring binder, would you?

The content, that's another story. Let me explain:

(1) The models are attractive young women who are not necessarily the typical Barbie model you find on most nude photography books, that was, perhaps, the biggest plus of the book. But they aren't either the "typical" goth/emo girl out there. Indeed, far from it.
(2) The photography style is very amateurish! Yeah, I am an amateur photographer myself, and maybe I wouldn't do a better job (and would have a harder time to find so many girls who want to pose naked for me), but I am not selling average pin up pictures as top notch counter culture nude photography! Nothing really memorable about the photographic technique.
(3) The girls, the poses and the backgrounds (all in doors) are relatively OK, but not much more than that. It looks like a slumber party of legal aged young ladies, mostly tattooed, who got curious with a camera, took a few thousand pictures during a weekend, and then picked the top 10%. Most of them are average, at most, a few are a bit above average, and for me, just two are memorable! (lower left corner on page 44, Rose's back, being the one I liked the most, curiously enough, a 2'x2' print only!).

Not really erotic, not really artistic, at least on my opinion. Having such a repertoire of beautiful tattooed women, they could have done a lot better job. I, for once, am not impressed. Indeed, I'm probably removing the rest of their books from my wish list!
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.