Menge:1
Suffer/Reissue ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Suffer/Reissue
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Suffer/Reissue Original Recording Remastered

9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 6,98 7 gebraucht ab EUR 2,11

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Suffer/Reissue + No Control/Reissue + Against the Grain/Reissue
Preis für alle drei: EUR 31,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. April 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Epitaph Europe (Indigo)
  • ASIN: B0001UKNYW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.599 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. You Are
2. 1000 More Fools
3. How Much Is Enough?
4. When?
5. Give You Nothing
6. Land Of Competition
7. Forbidden Beat
8. Best For You
9. Suffer
10. Delirium Of Disorder
11. Part Ii (The Numbers Game)
12. What Can You Do
13. Do What You Want
14. Part Iv (The Index Fossil)
15. Pessimistics Lines

Produktbeschreibungen

BAD RELIGION, SUFFER/REISSUE

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "epcom2" am 29. Juli 2001
Format: Audio CD
Die Kritik des "Bad Religion"-Hassers unter mir kann getrost ignoriert werden, wer Fan der Band ist, weis selbst, daß hier nicht die begnadetsten Musiker am Werk sind. Aber das ist für diese Art Musik auch gar nicht nötig. "Suffer" ist meiner Meinung nach das bis heute beste "Bad Religion"-Album, für Fans und solche, die es werden wollen ist es essenziell, deshalb: Nichts auf fremde Meinungen geben, sondern selbst antesten und ein eigenes Urteil bilden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. September 2000
Format: Audio CD
Es gigt nur wenige Lps die man sich nach Jahren immer wieder gerne auf den Plattenteller legt, doch dieses Produkt der Westküsten-Punks ist schon zu schade dafür, man möchte schließlich die Rillen schonen. Wenn das Prädikat "richtungsweisend" vergeben werden soll, bitte sehr: hier ist ein sicherer Kandidat. 1988 tauchten Bad Religion nach langjähriger Abwesenheit wieder an der Oberfläche der alternativn Musikszene auf. Ihre Produktion "Into the unknown" aus dem Jahr 1985 war dem Produzenten Mr. Brett noch Jahre später äußerst peinlich. Suffer markiert hier den Wendepunkt in der Bandgeschichte und stellt einen neuen Zweig im weit verästelten Baum der Punk- und Hardcore-Historie dar. Schnelle Gitarrenriffs, unzählige "ohhs an' ahhs", eingängige zuckersüße Melodien, der charismatische Gesang des Greg Graffin, und Texte, die an Sinnhaftigkeit und Konsequenz von wenigen Bands erreicht wurde kennzeichnen dieses Produkt. 5 glanzvolle Sterne und nichts weniger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "supersonichandshakes" am 5. Januar 2006
Format: Audio CD
Was soll ich zu dieser Oper des Punk denn noch sagen? Die meisten sind sich einig, Suffer ist die Geburt des Melody-Punk und eines der besten (BR-)Alben überhaupt. Noch nie hat mir eine BR-Cd beim ersten mal hören so gut gefallen wie dieser Tonträger. Alle Lieder rocken(wirklich alle dieser kleinen, niedlichen, extrem kurzen Exemplare). Da gibts nur noch einen Hacken. Selbst nach mehrmaligen hören der geschichtsträchtigsten Scheibe des Punk(und für mich der Musikgeschichte), fiel es schwer, anhand der Titel der Songs, mir die Melodie ins Gedächtnis hervorzurufen, was daran liegen mag, dass hier wirklicch viele Lieder relativ gleich klingen und man das Gefühl hat, dass nur der Text variiert. Da dieses "eine Lied" aber mein Lieblingslied ist macht mir das nichts aus und ich denke, dass das doch auch der Grund ist warum wir BR lieben und nicht missen wollen. Genau deswegen kann ich die sich selbst ernannten "BR-Fans", nicht verstehen, die sich beschweren, dass die Songs zu wenig Abwechslung in sich tragen und die sich mehr Neues wünschen. Neues das schei.. klingt? Seit zufrieden mit dem was BR macht, denn das ist das Beste was je eine Band verstand darzulegen und freut euch auf die nächste Platte. Ihr wisst ja schließlich das sie gut bis sehr gut wird. Für "Suffer" gibts hier aufjeden Fall volle Punktzahl. Gebt eurem CD-Player die Chance um ein paar Lebenserfahrungen reicher zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Smoljkohannelore am 20. August 2006
Format: Audio CD
Bad Religion gilt nicht umsonst als die Band, die den Melody-Core erfunden hat und den Punk gerettet hat. Wären Bands wie Green Day so erfolgreich geworden ohne Suffer? Suffer schafft mit 15 Songs ca. 25 minuten. Und das ist noch nicht mal schlecht. Ein Banger nach dem anderen reiht sich hier zwichen Backround-Chören, Sozialkritischen Texten und tollen Gittaren Riffs. Also: selbst nach 18 Jahren ist diese CD frisch. Eine CD, die ein gerne revolutionierte. Also, kaufen. Es lohnt sich sicher
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phil @ www.onlinehoerbuch.de am 14. Januar 2008
Format: Audio CD
Immer wenn es darum geht, die 50 wichtigsten Punk Alben der letzten 30 Jahre zu wählen, ist dieses Album stets vertreten. Komischer Weise aber nur dieses Album von Bad Religion, obwohl ich Against the Grain z.B. (neben anderen) für genau so gut, wenn nicht sogar besser halte.
"Suffer" gilt unter gewissem Die-Hard Bad Religion Fans tatsächliche als "die einzige Punk Platte", die sie je gemacht haben. Zweifelsohne handelt es sich hier um eine außergewöhnlich harte, aggressive und qualtitativ hochwertige CD, die sich allerdings den Vorwurf gefallen lassen muss, dass wirklich alle Lieder gleich anfangen (außer das Intro von "Delirum of Disorder") und die einzelnen Songs alle sehr ähnlich klingen.
Auf alle Fälle ist "Suffer" so etwas wie Credo für die damalige So-Ca Punk Szene gewesen und diente als Vorlage für Zig andere Bands aus der damaligen Zeit.
Besonders der Anti-Kapitalismus Gedanke kommt bei vielen Songs dieser Platte zum Tragen und ist klarer formuliert und direkter als auf vielen Nachfolgewerken.
Ein so einflussreiches Album ist ihnen danach nie wieder geglückt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen