Suffer the Little Children: (Brunetti 16) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,15
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Suffer the Little Children: (Brunetti 16) (Englisch) Taschenbuch – 18. Mai 2009


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 18. Mai 2009
EUR 5,50 EUR 0,01
6 neu ab EUR 5,50 48 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 0,01

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Arrow (6. März 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 9780099503224
  • ISBN-13: 978-0099503224
  • ASIN: 0099503220
  • Größe und/oder Gewicht: 11,1 x 2,2 x 17,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 110.224 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Auf Donna Leon können sich die Leser verlassen: Jedes Jahr beschert sie ihnen einen neuen Brunetti-Krimi. Der Commissario ermittelt in sämtlichen Gassen und allen Bevölkerungsschichten Venedigs. Er kämpft gegen den Filz in den Behörden, korrupte Beamte und Verbrecher. Die Autorin lässt ihn bei seiner Familie und gutem Essen immer wieder Kraft tanken. Leon wurde 1942 in New Jersey geboren. Sie verließ Amerika 1965, studierte in Italien und reiste anschließend als Reiseleiterin, Werbetexterin und Lehrerin durch die halbe Welt. Seit 1981 ist Venedig ihr fester Wohnsitz. Seit dem ersten Brunetti-Buch "Venezianisches Finale" entsteht hier jedes Jahr ein neuer Roman.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Donna Leon is keeping up an astonishingly high standard. In Suffer the Little Children she achieves a perfect blend of characters, place, mystery and social issues ... Leon handles a sensitive, emotional subject with compassion ... she portrays Venice as a living, flawed city, not a smug tourist trap. Her 16th Brunetti novel is also one of her best" (The Times)

"Leon tackles this difficult issue sensitively, without stinting on mouth-watering descriptions of Venice" (Telegraph)

"Leon started out with offhand, elegant excellence, and has simply kept it up" (The Guardian)

"Summarizing Leon's plot, like telling the story of an opera, cannot do justice to the subtlety, drama and narrative skill that keep us turning the pages, wondering until the end how she will manage to tie up so many loose ends ... [and] Leon's fans who use Brunetti as an insider's guide to Venice will not be disappointed" (TLS)

"Leon's sixteenth Commissario Brunetti mystery is brilliant; she has never become perfunctory, never failed to give us vivid portraits of people and of Venice, never lost her fine, disillusioned indignation" (Ursula K. Le Guin The New York Times)

Werbetext

Another gripping and dark mystery from award-winning crime writer Donna Leon in the sixteenth Commissario Brunetti novel of the bestselling series -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Griese, Ilka am 30. Mai 2008
Format: Taschenbuch
Mit Commissario Brunettis neuem Fall widmet sich Donna Leon dem schwierigen und stark emotionalen Thema des Kinderhandels.
Mitten in der Nacht werden Doktor Pedrolli und seine Frau von den Carabinieri überfallen, die das Baby des Ehepaars mitnehmen. Der Vorwurf: Das Kind soll auf illegalem Weg zu den Pedrollis gelangt sein. Commissario Brunetti wird von seinem Vorgesetzten Patta gebeten, den Fall im Auge zu behalten. Brunetti stößt dabei auf eine Klinik in Verona, deren Patienten auffallend oft in Verdacht stehen, illegal Kinder „erworben“ zu haben. Signora Elletra und Brunetti geben sich daraufhin in der Klinik als Paar aus, das sich verzweifelt ein Kind wünscht, um an die Drahtzieher des illegalen Kinderhandels zu gelangen.
Das an sich spannende und emotionale Thema des Buches wird dabei von Donna Leon leider nicht in zu wünschender Art und Weise umgesetzt. Die Handlung plätschert größtenteils ohne nennenswerte Erkenntnisse vor sich hin, eine wirkliche Auflösung des Falles gibt es nicht. Allenfalls der Denunziant, der Dr. Pedrolli und seine Frau an die Carabinieri verraten hat, wird entlarvt. Als Nebenschauplatz flechtet Donna Leon einen organisierten Arzneimittelbetrug ein, der offensichtlich von venezianischen Ärzten und Apothekern betrieben wird, am Ende jedoch ebenso wie der Hauptfall eher ungeklärt bleibt. Fazit: Leider wieder einmal ein Plot, der den Leser mit mehr Fragen als Antworten zurücklässt und viel mehr Potenzial geboten hätte, das leider ungenutzt bleibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sonja Amoser am 12. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Ich habe die englische Ausgabe dieses Buches gelesen und muss sagen, dass ich es am Anfang als Jungmutter fast sogar unangenehm fand, weiter zu lesen. Allein schon die Vorstellung, dass einem das Kind genommen wird (ob jetzt biologisch das eigene oder nicht)....
Ich finde vor allem die Raffinesse, mit der Donna Leon ein solch schwieriges Thema angeht, sehr gut. Und es ist nun mal in Wirklichkeit auch so, dass nicht alles so läuft, wie man es sich wünscht - und das trifft auch darauf zu, dass nicht jede Arbeit immer immens spannend sein kann. Manchmal ist es auch einfach nur harte Kleinarbeit, die zum gewünschten Ergebnis führt.
Allerdings gibt es sicher spannendere Leon Bücher - das muss man schon sagen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Lisa am 15. September 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Allmählich ist uns Brunetti-Fans der Inspektor ja vertraut, viel Neues gibt es da - zum Glück - nicht. Aber die großen Überraschungen und unerwarteten Auflösungen gibt es halt auch nicht mehr. Kann es vielleicht nach mittlerweile über 10 Folgen auch nicht mehr geben.
Trotzdem: ich mag Brunetti und Signora Elettra und wie sie alle heißen und werde auch alle neuen Bücher lesen, und zwar wie immer vergnügt und gespannt auf ein neues Thema.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen