summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More wenko Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Auf der Suche nach Captain Zero. Der Trip eines Surfers bis ans Ende der Straße. Taschenbuch – Juli 2002

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 94,12
6 gebraucht ab EUR 94,12

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: GP; Auflage: DEA, (Juli 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936281017
  • ISBN-13: 978-3936281019
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 12,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 849.271 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"AUF DER SUCHE NACH CAPTAIN ZERO hinterläßt in uns das Bild entzückender Freiheit wie Jack Kerouacs "On the Road" (Los Angeles Times)
"Weisbeckers kompromißlose Offenheit und seine bildhaften Beschreibungen mit einer Mischung aus Pathos und Humor machen AUF DER SUCHE NACH CAPTAIN ZERO sehr lesenswert." (Publishers Weekly)

Der Verlag über das Buch

Die abenteuerliche Suche nach dem verschollenen Freund gerät auch zu einer Suche nach sich selbst, wenn Weisbecker unterwegs sein Leben als Wellenjunkie, Drogenschmuggler und Entdecker Revue passieren läßt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Schönfeldt am 10. Juli 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch erzählt mit spielerischer Leichtigkeit und doch unglaublicher Spannung die Geschichte eines Surfers, der sich auf die Suche nach einem Freund und nach dem Paradies gemacht hat. Wenn man sich viel mit dem Buch beschäftig, durchkommt einem ein merkwürdiges Gefühl der Freiheit und man möchte sich doch glatt selbst ein Surf-Brett kaufen und selber herausfinden, was das Geheimnis des Surfens ausmacht. Aber man erfährt auch, welchen Preis das Meer von einem für diese Freiheit verlangen kann....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. August 2002
Format: Taschenbuch
Wenn man zuerst Weisbeckers "Cosmic Banditos" gelesen hat, wird man sehr überrascht sein über dieses Buch. Denn es ist traurig und humorvoll zugleich. Und auch irgendwie ehrlich. Das Ende ist eigenartig und die Beschreibung von Freunschaft, Liebe und Surfen stimmt einen oft sehr nachdenklich. Dennoch in guter alter Weisbecker-Manier sehr unterhaltsam.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 29. August 2007
Format: Taschenbuch
Allan C. Weisbecker hat die Drehbücher für Miami Vice geschrieben. Ein ziemlich starkes Stück, wie ich finde. Was erwartet man von jemandem, dessen Serie man ziemlich gut kennt? Ganz sicher nicht Prosa in der Art von -Auf der Suche nach Captain Zero-. Ich hatte Weisbeckers -Cosmic Banditos- gelesen. Ein ziemlich schräger Roman, genau so schräg formuliert und geschrieben. Das machte Spaß auf mehr und da bot sich Captain Zero an.
Weisbecker, immer auf der Suche nach den besten Surfrevieren, sucht seinen verschollenen Freund Christopher, der sich eines Tages mit seinen Hunden und seinem Board auf den Weg gemacht hat, um auszusteigen. Weisbecker folgt seiner Intuition und arbeitet sich die Küste Südamerikas hinunter. Er zeigt Christophers Bild vor und fragt sich durch. Dabei landet er immer weiter im Süden Amerikas, bis letztendlich Christopher vor ihm steht. Aber dann ist doch alles ganz anders, als gedacht...

Weisbecker erinnert sich, philosophiert, erklärt und erzählt. Es geht ums Surfen, die perfekte Welle, Freundschaft, Abenteuer, Reisen und Hunde. In der Welle und dem Board findet Weisbecker die ganze Welt. Und wir, auch wenn wir von Surfen keinen blassen Schimmer haben, verstehen. -Auf der Suche nach Captain Zero- ist ein wunderbarer Roman, der sich schnell und zügig wegliest. Wäre dieses Buch ein Film, dann würden wir das perfekte Roadmovie vor Augen haben.
Ich habe mich während des Lesens, weil das Meer einfach zu weit weg ist, schon mal auf ein Skateboard gestellt. Das Ganze endete ziemlich unsanft auf der Straße. Hätte ich den Roman im Urlaub, am Meer, gelesen, das nächste Surfboard wäre meines gewesen. Auch wenn ich im ganzen Leben noch nie auf so einem Teil gestanden habe, ich hätte es versucht. In diesem Sinne ist Weisbeckers Roman ziemlich animierend. Einfach ein starkes Stück Literatur. Wärmstens zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. März 2003
Format: Taschenbuch
"Captain Zero" ist wohl ebenso kein Buch über das Surfen, wie Hemingways "Tod am Nachmittag" ein Buch über Stierkampf ist. Dennoch ist die Lebenseinstellung eines Surfers über all die Seiten immer präsent. Und selbst, wenn man keinen Schimmer vom Wellenreiten hat, so hat man nach dem Buch plötzlich Lust, es auszuprobieren. Und die Drogenschmuggelgeschichten sind natürlich genial, die liest man gern Wochen später noch einmal durch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden