EUR 14,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von all-my-music-rheingau

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 20,94
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,90

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Subtitulo


Preis: EUR 14,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch all-my-music-rheingau. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 14,99 8 gebraucht ab EUR 4,87

Josh Rouse-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Josh Rouse

Fotos

Abbildung von Josh Rouse
Besuchen Sie den Josh Rouse-Shop bei Amazon.de
mit 19 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Subtitulo + Under Cold Blue Stars + Dressed Up Like Nebraska
Preis für alle drei: EUR 45,77

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. März 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nettwerk (Soulfood)
  • ASIN: B000E5KOV6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 252.547 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nachdem er die letzten Jahre im Herzen von Tennessee gelebt hatte - dieser Lebensabschnitt fand seinen Abschluss mit “Nashville”, seinem 2005er Album und Abschiedsbrief an die Stadt, die ihm half sein Handwerk zu perfektionieren - , kaufte sich Josh Rouse ein Flugticket und tauchte ein in den Lebensstil und die Gewohnheiten der spanischen Kultur. Diesen Einfluss spurt man deutlich hinter der Euphorie und der Romantik der Songs von “Subtitulo”.

Biographie der Mitwirkenden

Laut Josh Rouse war sein Umzug nach Spanien eher ein lockerer Wechsel seiner Lebensumstände als ein quälender Entscheidungsprozess. “Ich wollte mal woanders hin und dachte dabei an New York. Zu der Zeit habe ich mit einem Mädchen angebandelt, das in Spanien lebte und auch nach New York wollte. Stattdessen packte ich meine Gitarre und zwei große Koffer und mietete mir eine Wohnung an der spanischen Mittelmeerküste. Seitdem bin ich hier.”

Die erste Single, „Quiet Town”, eine Hommage an den kleinen spanische Ort, indem sich Rouse zuerst niederließ, nachdem er hier angekommen war, fühlt sich so an, als wäre man selbst dort: entspannt hingelümmelt auf dem Balkon eines kleinen, von der gleißenden Sonne ausgebleichten Hauses, während “Summertime” Erinnerung längst vergangener Jugendtage weckt. Andere Lieder, wie z.B. “Jersey Clowns” malen ein Bild von der Untreue in den unteren Rängen der Mafia. “His Majesty Rides” reflektiert über das Leben eines Musikers auf Tour. “The Man Who…”, ein Duet mit der Sängerin Paz Suay, erzählt eine Geschichte von Vereinsamung und dem Verlangen denen zu helfen, die wir lieben lernen.

"Subtitulo" wurde im August 2005 in den Paco Loco Studios in Puerto de Santa Maria im Süden Spaniens aufgenommen. Rouse dazu: “Die Aufnahmen in den Paco Loco Studios gehören zu den besten Erfahrungen, die ich je gemacht habe. Wir hatten einen Pool und die Frau des Besitzers kochte jeden Tag zwei reichhaltige Mahlzeiten. Wir haben alle im Freien gegessen, was sehr entspannt und angenehm war.”

In Nashville hatte Rouse eine ganze Schar von befreundeten Musikern um sich, so dass er problemlos auf die Schnelle Aufnahme-Sessions organisieren konnte. Bei “Subtitulo” war die Anreise ein bisschen zu weit für Spontanaktionen, daher war das Team wesentlich kleiner. “Bei diesem Album geht es mehr um eine Gitarre mit Nylonsaiten und meine Stimme,” erklärt Rouse. “Marc Pisapia war bei uns in Spanien, um Schlagzeug zu spielen, und Brad Jones produzierte das Album und spielte Bass und Klavier.”

Der plötzliche Landschaftswechsel und die fremden Einflüsse von Altea erzeugten eine ideale Atmosphäre für sein Songwriting. “ Ich schrieb das ganze Album in der ersten Woche nach meiner Ankunft hier. Altea ist ein sehr inspirierender Ort. Es ist eine sehr alte, kleine Stadt, in der es weder ein Kino noch Konzerte gibt,” erklärt Rouse.

Im Spätjahr 2005 gründete Rouse „Bedroom Classics”; der Name stammt von einer EP, die er vor ein paar Jahren nur für Fans veröffentlicht hatte. Die erste Veröffentlichung auf dem Label, die exklusiv bei iTunes erhältliche EP „Bedroom Classics, vol. 2”, demonstriert Rouse’s Liebe für das Kino. “Ich habe mit Bedroom Classics angefangen, nachdem mein vorheriger Plattenvertrag beendet war. Ich hatte mit einigen Tonträgerfirmen gesprochen, tatsächlich aber gibt es nicht viele Vorteile bei einer großen Firma für einen Künstler wie mich.” erklärt Rouse. “Mit meinem eigenen Label kann ich meine Fans öfter mit neuer Musik versorgen, sei es nun über das Internet oder auf traditionellem Wege. So sollte es sein. Ich möchte weiterhin Alben aufnehmen und damit genug verdienen, damit ich weitermachen kann. In meinen Augen ist das Erfolg.” fügt Rouse hinzu.

In einer Zeit, in der die Charts angeführt werden von Mainstream Pop und Hip Hop Veröffentlichungen mit riesigen Marketing Budgets, gibt es auch eine ganze Reihe von Sängern und Songschreibern, die sich auf ihre Weise und mit ihren musikalischen Mitteln den Respekt von Kritikern und Fans verdienen. Künstler wie Ryan Adams oder Wilco haben aufgeräumt mit der Mär, dass man einen Radiohit braucht, um erfolgreich zu sein.

Langsam und stetig kommt man am Ende ans Ziel und für Josh Rouse mit seiner leidenschaftlichen Musik und Texten, die das Herz berühren, ist die Ziellinie in Sichtweite.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. März 2006
Format: Audio CD
Was kann nach "Nashville", dem eleganten, herzerwärmenden, ganz und gar großartigen Monolithen von einem Folkpop-Album, dem Singer/Songwriter-Highlight des Jahres 2005, noch kommen? Diese bange Frage stellten sich vor "Subtitulo" wohl viele Josh-Rouse-Fans.
Antwort: Etwas anderes. Etwas irgendwie kleineres, bescheideneres. Aber doch auch wieder etwas wunderbares. Wenn "Nashville" in riesigen Blockbuchstaben daherkam, dann ist "Subtitulo" - der Name des Albums sagt's schon - der kleiner geschriebene Untertitel für das Romantikpop-Projekt des begnadeten Sängers und Gitarristen Rouse.
Der Mittdreißiger war im vergangenen Jahr nach Scheidung und neuer Liebe zu einer Spanierin von Tennessee an die Costa Brava umgezogen. Dort schrieb er, inspiriert vom mediterranen Dorfleben und dem Glück des Augenblicks, zehn Lieder, die teilweise zu seinen allerbesten gehören ("It looks like love", "Jersey clowns", "Wonderful"), zum Teil aber auch zunächst eher leichtgewichtig wirken ("Summertime", "The man who..."). Man muss der CD schon einen zweiten, dritten Durchlauf gönnen, dann packt einen der Charme, die Wärme, die Detailverliebtheit dieser herrlichen 33 Minuten (mehr sind's leider nicht).
Wer sich "Subtitulo" etwas konzentrierter vornimmt (man kann die CD auch einfach im Hintergrund an einem schönen Sonntagmorgen mit einem Latte Macchiato genießen), der hört die sanften BossaNova-Einflüsse, die auf Rouses neue Umgebung hinweisen. Oder man stößt auf die feine Hommage an Nilssons "Everybody's talking" im ersten Song "Quiet town".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fritz the Cat am 21. Oktober 2006
Format: Audio CD
Entspannt und leicht kommt Josh Rouse daher. Genau richtig für die entspannten Momente des Lebens. An ihm ist die Jack-Johnson-Hype bisher vorbei gegangen. Und das ist auch gut so. Wirkt bei JJ das Easy-Living-Feeling langsam gequält, spürt man es hier noch echt. Leichtigkeit. Schön und doch schade. Er hätte mehr Aufmerksamkeit verdient. Für alle die ihn noch nicht kennen, er ist's wert angehört zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dominik am 6. April 2006
Format: Audio CD
Josh Rouse`s aktuellstes Album besticht nicht durch ein besonders schönes Äußeres der CD; sie ist eher schlicht gehalten und würde einem beim Stöbern in einem CD-Geschäft nicht sofort ins Auge fallen. Doch diese Schlichtheit ist auch in seinen Liedern wiederzufinden. Wenn man auf Akkustikgitarrengeplänkel gepaart mit sanften Bossa Nova Rhythmen im Hintergrund und einer leicht melancholisch angehauchten Stimme im Vordergrund steht, sollte man bei dieser CD auf jeden Fall zugreifen. Sollte man in seiner Cd-Sammlung zu Jack Johnson, Elliot Smith und Amos Lee stellen ;)!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen