oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Submarine

Craig Roberts , Yasmin Paige    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 7 bis 11 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

LOVEFiLM DVD Verleih

Submarine auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Submarine + Submarine: Original Songs from the Film [Vinyl Single]
Preis für beide: EUR 24,98

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Craig Roberts, Yasmin Paige, Sally Hawkins, Noah Taylor, Paddy Considine
  • Komponist: Andrew Hewitt
  • Künstler: Karen Lindsay-Stewart, Gary Williamson, Mark Herbert, Chris Dickens, Charlotte Walter, Erik Wilson, Pauline Burt, Richard Ayoade, Mary Burke, Cass Marks, Nick Fenton, Andy Stebbing, Peter Carlton, Will Clarke, Stuart Cornfeld, Paul Higgins, Linda James, Tessa Ross, Ben Stiller, Jeremy Kramer
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 9. März 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006O50B7M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.718 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Oliver Tate aus einer walisischen Küstenstadt ist ein smarter Lebensbeobachter, der glaubt, sich und seine Umwelt gut einordnen zu können. Doch mit 15 stößt er an seine Grenzen. Die Ehe seiner Eltern zeigt Auflösungserscheinungen, das eigene Verhalten opportunistische Züge und die angebetete Mitschülerin Jordana kühles Desinteresse. Oliver aber gibt nicht auf, versucht den möglichen Seitensprung seiner Mutter zu sabotieren und Jordana zu erobern. Der erste Sex erweist sich als peinlich, die Liebe aber als eigentliches Problem.

Video.de

Mit einer leisen Komödie, die sich durch verhaltene Situationskomik auszeichnet, legt der britische Komiker Richard Ayoyade ein gelungenes Regiedebüt vor. "Submarine", seine Adaption des 2008 erschienenen Romans "Ich, Oliver Tate", skizziert mit großer Ehrlichkeit die verwirrende Phase des schrecklich-schönen Erwachsenwerdens. Dazu gehört auch, dass die Hauptfiguren keine Heiligen, sondern unfertige Persönlichkeiten mit liebenswerten und unsympathischen Zügen sind.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn man 15 Jahre und Aussenseiter ist.... 9. Oktober 2013
Von Ray TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
"Submarine" ist ein ausnehmend gut geglücktes Coming of Age Drama mit einigen sehr komischen Elementen. Der Film wurde inszeniert von Richard Ayoade und wurde vor allem bekannt durch die Video-Clip Realsierungen der britischen Superband "Arctic Monkeys" - daher konnte auch Frontmann Alex Turner für den melancholischen Soundtack des Film gewonnen werden.
Mit Hauptdarsteller Craig Roberts, der den 15jährigen Oliver Tate spielt, wurde auch perfekt besetzt.
Oliver schwärmt für Mitschülerin Jordana (Yasemin Paige) und jetzt wäre auch ein guter Zeitpunkt mit ihr anzubandeln, denn sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt. Tatsächlich trifft er sich auch mit ihr, sie macht bei diesem Treffen einen Haufen Fotos, die sie mit einem küssenden Oliver zeigt - der wahre Grund ist nicht die große Zuneigung zu ihm, sondern um ihren Ex eifersüchtig zu machen. Doch der Zufall will es, dass aus dieser Geschichte tatsächlich eine Teenie-Romanze entsteht.
Oliver hat aber auch noch andere Probleme. Seine Eltern (Sally Hawkins/Noah Taylor), deren Ehe festgefahren scheint und die seit 7 Monaten schon nicht mehr miteinander geschlafen haben. Mehr noch, denn in der Nachbarschaft ist Mutters Jugendfreund Graham (Paddy Considine) mit seiner chinesischen Freundin (Gemma Chan) eingezogen. Er verdient seine Brötchen als esoterischer Lebensberater und Trainer und Oliver hat bald das Gefühl, dass der Mann die Mutter" trainieren" möchte und diese noch nicht mal abgeneigt scheint. Dieses familäre Problem belastet natürlich zusätzlich die noch sehr junge Liebe zu Jordana...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von OldboY TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Wales im Winter 1986. Ein tristes Küstenstädtchen in der tiefsten Provinz. Oliver ist 15 und steckt mitten in der Pubertät. Der Junge hat es nicht leicht. Er gehört nicht gerade zu den "coolen Kids" auf dem Schulhof. Böse Zungen würden ihn einen "Loser" nennen. Doch was soll er machen. Die Begleitumstände sind nicht gerade ideal. Seine Eltern sind "schräge" Außenseiter. Die Ehe kriselt. Der Vater, ein Meeresbiologe mit Vollbart, ist ein extremer "Softie" und darüber hinaus schon für damalige Verhältnisse ein krasser "Nerd". Die Eltern hatten schon 6 Monate keinen Sex mehr, was Oliver an der Stellung des Dimmers im Schlafzimmer der Eltern ablesen kann und was von ihm jeden Morgen von neuem überprüft wird. Oliver steht auf Jordana, das Mädchen im leuchtend roten Wollmantel. Sie ist das komplette Gegenteil von ihm. Die anderen Kinder haben Angst vor ihr. Sie zündelt, rauft sich und gilt unter den anderen als "frühreif". Kurzum, sie ist eine Außenseiterin wie Oliver. Die beiden kommen zusammen, Oliver erlebt seinen ersten Sex und rettet nebenbei die Ehe sener Eltern.

In der Tradition von "Rushmore" und "Royal Tennebaums" inszeniert Regisseur Ayoade hier eine der skurrilsten "Jugendfilme" die ich je gesehen habe. Submarine ist "schräg", "liebreizend" und voll von unterschwelliger "Teenage Angst". Der arme Oliver tut einem leid, man möchte ihm unter die Arme greifen. Ihm fehlt eine echte väterliche Identifikationsfigur. Er ist einfach zu weich für diese Welt. Doch am Ende, so macht uns Ayoade Glauben, sind unsere Befürchtungen und Sorgen überflüssig. Selbst einer wie Oliver beißt sich durch und geht seinen Weg. Ein versöhnliches Fazit für einen selten schrägen und skurrilen Film. Sie müssen das Independent Kino schon wirklich mögen, um diesen Film genießen zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefes Abtauchen ins Erwachsenenleben 18. März 2012
Von Joroka TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Oliver passt mit seinen Einstellungen so gar nicht zu den anderen Mitgliedern seiner Peergroup. Außerdem hat er seltsame Hobbys, sammelt z.B. Fremdwörter wie Briefmarken, verhält sich mitunter grausam gegenüber einer Mitschülerin und fährt permanent Gefühlsachterbahn. Auch seine Eltern verhalten sich nicht sonderlich kompatibel zu ihm. Doch ist das nicht ganz normal für einen schwer pubertierenden Jungen? Er giert nach der ersten sexuellen Erfahrung mit einem Mädchen und wählt sich ganz und gar berechnend Jordana aus, die nicht sonderlich hübsch und mit Hautausschlag behaftet ein eroberbares Ziel darstellt.
Seine Mutter Jill ist über die Jahr abgrundtief in die Alltagsschwere mit seinem Vater Lloyd hinab gesunken. Zwischen den beiden läuft sexuell schon länger nichts mehr. Erst der neu zugezogenen Nachbar Graham, den die beiden aus besseren Zeiten kennen, bietet eine Lichtpfad heraus aus den Verkettungen an, als er wieder bei seiner alten Flamme Jill anklopft. Er hat sich vollkommen dem Esoteriktrip verschrieben und zerstäubt um sich eine Aura, die sogar Ziegenkäse zum Erweichen bringt. Sein Auftauchen ruft Oliver auf den Plan, der natürlich möchte, dass seine Eltern zusammen bleiben, vielleicht auch nur, um die bestehende Ordnung aufrecht zu erhalten.....

Es handelt sich um die Verfilmung einer Romanvorlage, die schräg und mit subtilen Blick auf die kleinen Zwischentöne gelungen ist. Es geht um die Leiden und Freuden eines introvertierten Jugendlichen: Verliebtsein spielt eine zentrale Rolle und wie man es lernt, sich in der harten Erwachsenenwelt zurecht zu finden.
Besonders schön gestalten sich die Dialoge zwischen ihm und seinen Eltern am Essenstisch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar