Die Sturmhöhe: Roman (insel taschenbuch) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Sturmhöhe (insel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: auflage 1995,covermotiv 2.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Sturmhöhe (insel taschenbuch) Taschenbuch – 1. September 1975


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 11,44
Taschenbuch, 1. September 1975
EUR 10,00
EUR 5,90 EUR 0,82
69 neu ab EUR 5,90 57 gebraucht ab EUR 0,82 7 Sammlerstück ab EUR 1,80

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Wird oft zusammen gekauft

Die Sturmhöhe (insel taschenbuch) + Jane Eyre: Eine Autobiographie
Preis für beide: EUR 22,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Insel; Auflage: 25 (1. September 1975)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458318410
  • ISBN-13: 978-3458318415
  • Größe und/oder Gewicht: 10,8 x 1,9 x 17,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.801 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das Werk von Emily Bronte überragt seine Zeit und wird heute zu den großen Beispielen englischer Romankunst gezählt." (Kindlers Literaturlexikon) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die Schwestern Charlotte, Emily und Anne Brontë gehören bis heute zu den meistgelesenen Autorinnen des 19. Jahrhunderts.
Als Töchter eines englischen Pfarrers wuchsen sie in der Abgeschiedenheit eines abgelegenen Pfarrhauses in West Yorkshire auf, wo sie bis zu ihrem Lebensende blieben. Bereits als Kinder verfaßten die Schwestern gemeinsam mit ihrem Bruder Branwell (1817-1848) die Erzählungen aus Angria. Als der Bruder jedoch alkohol- und drogenkrank wurde, waren die Schwestern aufgrund des frühen Todes der Mutter und der mangelnden Unterstützung des Vaters auf sich alleine gestellt.
Ihre Werke erschienen zeitlebens unter den männlichen Pseudonymen Currer Bell (Charlotte), Ellis Bell (Emily) und Acton Bell (Anne).

 

Emily Brontё wurde 1818 West Yorkshire/England geboren. Mit ihrem mehrfach verfilmten Erstlingswerk Sturmhöhe (1847) entfachte sie einen Skandal in der englischen Gesellschaft. Der Roman blieb jedoch ihr einziges Prosawerk: Sie starb 1848 an Tuberkulose.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Zur "Insel"-Ausgabe: Die vorliegende Übersetzung von Grete Rambach ist orginalgetreu und trifft genau die Stimmung des englischen Orginals (auf keinen Fall "Manesse" Ausgabe kaufen, die ist miserabel und sehr blumig übersetzt!!).
Zum Buch: Um es mit den Worten von Virginia Woolf zu sagen:...sie (Emily) konnte vom Moor sprechen, und schon blies der Wind, und es grollte der Donner. Besser kann man es nicht ausdrücken. Dieses Buch ist eines der schönsten das jemals geschrieben wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sabatayn76 TOP 100 REZENSENT am 22. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
'Wenn alle anderen zugrunde gingen und er übrigbliebe, würde ich fortfahren zu sein; und wenn alle anderen blieben und er würde vernichtet, so würde sich das Weltall in etwas vollkommen Fremdes verwandeln, und ich würde nicht mehr dazugehören.'

Inhalt:
Mr. Lockwood, der dem Leben in London entfliehen möchte und sich somit auf dem Lande niederlässt, ist der neue Pächter von Thrushcross Grange. Sein Vermieter, der mürrische und unsympathisch auftretende Mr. Heathcliff, und die Menschen in dessen näherer Umgebung kommen Mr. Lockwood äußerst sonderbar vor, und er ist aus diesem Grunde sehr an der Geschichte dieser Familie interessiert. Ellen Dean, die seit vielen Jahren für die Familien Earnshaw, Linton und Heathcliff als Bedienerin auf Wuthering Heights und auf Thruscross Grange arbeitet, erzählt Mr. Lockwood schließlich die Geschichte der Familien im Allgemeinen und die Geschichte der tragischen Liebe zwischen Catherine und ihrem Adoptivbruder Heathcliff im Besonderen.

Mein Eindruck:
Was mir an 'Die Sturmhöhe' sehr positiv aufgefallen ist, ist die hervorragende Übersetzung sowie die anspruchsvolle, aber dennoch gut verständliche Sprache. Brontës Protagonisten sind überzeugend charakterisiert und wirken sehr authentisch, obgleich sie allesamt unsympathisch sind. Die Beschreibung der Figuren ist so gut, dass ich sie regelrecht abstoßend fand und das Gefühl hatte, ich wäre persönlich beteiligt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R.E.R. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. August 2013
Format: Taschenbuch
"Heathcliff aus Sturmhöhe ist der bei weitem faszinierendste Bösewicht, der mir in der Literatur je begegnet ist", schreibt Muriel Sparks in ihrem Buch über die Schwestern Brontë. Erst ihre Worte haben mich mit diesem Werk der Weltliteratur wieder versöhnt. Das erste Mal habe ich "Wuthering Heights" als zwanzigjährige gelesen. Inspiriert durch Kate Bush, die in ihrem gleichnamigen Welthit in fast hypnotischer Weise immer und immer wieder "Heathcliff. It's me, Cathy, coming home. Let me in your window" singt. Das Werk von Emily Brontë hat mich damals fasziniert. Die Brontë Schwestern öffneten mir die Tür. Ich wurde in der englischen Literatur des 18. Und 19. Jahrhunderts heimisch.

Kürzlich sah ich mir eine Verfilmung aus dem Jahr 2011 von Andrea Arnold an. Ich fand die Umsetzung des von mir so geschätzten Romanstoffs nicht gut. Bevor ich mir jedoch ein endgültiges Urteil erlauben wollte, hielt ich es für ratsam nach zwanzig Jahren doch noch einmal einen Blick in den Roman zu werfen. Ich las "Sturmhöhe" erneut und war nun erstaunt, wie treffend der Film geraten und wie falsch mein Urteil war. Das Buch erschien mir nun so wenig gut wie der Film. Erst als ich mich, ebenfalls erneut, durch die Biographien der Brontë Schwestern von Elsemarie Maletzke und Muriel Sparks gearbeitet hatte, schloss ich wieder Frieden mit Emily Brontes leidenschaftlichem Werk. Man kann "Sturmhöhe" lesen aber ohne das Wissen um Leben und Wesen seiner Autorin, kann man es nicht verstehen.

Heathcliff kommt als Findelkind in die Familie Earnshaw. Der Vater zwingt Frau und Kinder "es als eine Gottesgabe hinzunehmen, wenn es auch fast so schwarz ist, als käme es vom Teufel".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jkl am 7. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Als ich mir das Buch bestellt hatte,hatte ich noch einige Bedenken,was dieses Buch betrifft.Diese Bedenken legten sich aber nach einigen Kapiteln.Habe es schon,seit ich es habe,mindestens 4mal gelesen und werde es auch noch öfters tun.Das Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern,und das zu recht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dodo HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 18. März 2009
Format: Taschenbuch
Wenn eine Welt im ewig Gleichen zu erstarren, wenn eine Gesellschaft - hier eine kleine Dorfgemeinschaft - in ihrem Trott zu ersticken droht und die Menschen nur noch aus Gewohnheit aneinander festhalten und ihr alltägliches Einerlei, das sie nicht wirklich glücklich macht, als "stilles Glück" bezeichnen, dann kann eine Katastrophe Reinigung und Neubeginn sein.

Emily Bronte lässt in ihrem einzigen Roman die dämonischen Kräfte der Hölle wirken - durch einen einzelnen Menschen, der sowohl grenzenlosen Hass bis zur Entmenschlichung als auch die extreme Form der puren Liebe in sich trägt und wie eine Naturgewalt durch die biedere Ländlichkeit fegt.
Heathcliff wird von Mr Earnshaw als Findelkind aus Liverpool in das Kaff Gimmerton irgendwo in Yorkshire gebracht. Zusammen mit Earnshaws Kindern Cathy und Hindley wächst der rätselhafte Junge, der wenig spricht und von einer düsteren Intelligenz besessen ist, auf dem Hof Wuthering Heights auf. In der jungenhaften Cathy findet Heathcliff nicht nur eine Schwester und Freundin, sondern sein Ideal, seine ewige Liebe. Er vergöttert sie, unterwirft sich, obwohl er selbst sonst äußerst starrsinnig ist, ganz ihrem Willen und hält es daher für selbstverständlich, dass er sie natürlich später einmal zur Frau bekommen wird.

Auftritt Edgar Linton, des etwas anämischen Sohns des reichsten Gutsherren der Gegend. Edgar ist phlegmatisch und langweilig, das, was man heute einen Gutmenschen nennen würde, doch er sieht gut aus und ist reich. Cathy, die ähnlich wie Jane Austens Heldinnen durchaus pragmatisch und standesbewusst denkt, entscheidet sich Edgar zu heiraten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden