Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sturm


Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
35 neu ab EUR 6,00 4 gebraucht ab EUR 4,38
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sturm + Requiem + Was bleibt
Preis für alle drei: EUR 24,71

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kerry Fox, Anamaria Marinca, Stephen Dillane, Rolf Lassgård, Alexander Fehling
  • Komponist: The Notwist
  • Künstler: Maria Köpf, Ulrich Herrmann, Bogumil Godfrejow, Christian M. Goldbeck, Bernd Lange, Steffi Bruhn, Jamila Wenske, Britta Knöller, Hansjörg Weißbrich, Wolf-Dietrich Brücker, Marie Cecilie Gade, Hans-Christian Schmid, Bettina Ricklefs, Bettina Brokemper, Georg Steinert, Frans Gestel, Jeroen Beker
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 30. April 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003DSDMRO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.632 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Dem Kriegsverbrecher Duric soll der Prozess gemacht werden. Schnell erkennt Anklägerin Hannah Maynard, dass ihre Aufgabe einer Sisyphosarbeit gleicht. In Bosnien macht sich Hannah selbst auf Indiziensuche und stößt auf die Schwester eines ermordeten Zeugen, die sich aus Angst, ihr mühevoll aufgebautes neues Leben in Deutschland aufs Spiel zu setzen, zunächst in Schweigen hüllt, schließlich aber doch zur Aussage bereit erklärt. In Den Haag sprechen sich jedoch nur Durics Anwälte gegen die neue Zeugin aus, sondern auch der Richter.

Video.de

Nach seinem Berlinale-Triumph "Requiem" arbeitet Hans-Christian Schmid erneut mit dem Drehbuchautor Bernd Lange zusammen, diesmal an einem Politthriller, der sich mit der für Schmid bekannten Genauigkeit und einem betonten Bemühen um Authentizität mit den Kriegsverbrechertribunalen in Den Haag befasst. Es ist ein im Vergleich zu Hollywoods Beiträgen zum Thema nüchterner und zwangsweise bitterer Film, in dem Kerry Fox in der Hauptrolle als aufrechte Anklägerin mit einem Sumpf von Korruption konfrontiert wird.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 7. Juni 2010
Format: DVD
Hannah Maynard ist Anklägerin am Den Haager Gerichtshof. Der Angeklagte General Goran Duric sitzt bereits drei Jahre in Haft und die Zeit drängt. Duric werden Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien vorgeworfen. Der wichtigste Augenzeuge Alen wird von der Verteidigung der Lüge entlarvt und begeht Selbstmord. Hannah sucht nach neuen Beweisen und findet sie bei Alens Schwester Mira Arendt. Diese möchte zunächst nicht aussagen und fühlt sich von Duric's Häschern bedroht. Nachdem sich Mira dann doch entschlossen hat auszusagen, steht Hannah vor dem nächsten Problem. Die Verteidigung konnte vor Gericht erreichen, das die neu bekannt gewordenen Straftaten durch die Zeugin Mira nicht Gegenstand der Verhandlung werden. Es sieht so aus, als käme Duric frei und könnte bald in seinem Land für ein öffentliches Amt kandieren.

Die Geschichte wirkt teilweise wie eine Semi-Doku und beleuchtet die Probleme mit denen der Den Haager Gerichtshof zu kämpfen hat. Gute Dialoge und schlüssige Szenen feilen an den Profilen der Protagonisten und zeigen deren Ecken und Kanten. Die Szenaieren sind gut gewählt und schaffen Atmosphäre. Regie und Schauspieler leisten gute Arbeit. Nur der Titel passt irgendwie nicht richtig zum Gezeigten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mirzai am 15. März 2012
Format: DVD
Jeder Superlativ, der diesem aufrüttelnden Film zuteil geworden ist, wurde ihm zu Recht verliehen. Sturm" zählt zu den besten, spannendsten, bewegensten und nachhaltig beeindruckendsten Filmen, die ich seit Jahren gesehen habe. Auch wenn man gemeinhin unter Thriller" etwas anderes versteht, könnte man Sturm", wenn man nur die fesselnde Seite dieses Meisterwerks in den Vordergrund stellen will, mit diesem Wort belegen. Aber er ist weit mehr als nur ein vordergründig spannender Reißer.

Vor dem Hintergrund der Aufarbeitung von im Balkankrieg begangenen Verbrechen spielend, wird der Finger auf immer noch blutende Wunden gelegt, und das in einer Weise, die den Zuschauer zutiefst betroffen macht. Bei Miras erschütternder Erzählung in der Mitte des anspruchsvollen Films stockt dem Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes der Atem, und es bedarf keiner optischen Illustration der Schandtaten, um dem Zuschauer die Verkommenheit der ungehemmt Machtgelüste auslebenden Soldateska zu verdeutlichen.

Bei der Auswahl der Schauspieler hat das Besetzungsbüro eine hervorragende Wahl getroffen. Jeder Darsteller schlägt durch seine intensive Rollenverkörperung den Betrachter in Bann, sei es Kresimir Mikic, der dem idealistischen, Gerechtigkeit fordernden Bosnier ein markantes, vom Leiden gezeichnetes Gesicht verleiht, sei es Rolf Lassgard als pragmatischer UNO-Politiker, seies es die Neuseeländerin Kerry Fox als zwischen den Fronten stehende Staatsanwältin und die Rumänin Anamaric Marinca, deren beider Zusammenspiel ungemein anrührend ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mbh53 ("tutz!") am 19. September 2012
Format: DVD
...möchte ich vergeben, aber dieser Film hätte sie verdient! Ein packender Thriller, eine menschlich ungemein bewegende Geschichte, ein Lehrbeispiel für politische Ränkeschmiede, deren vermeintlicher Vorteil für die anonyme Gesellschaft - fast - mit dem Verlust der Würde des einzelnen erkauft wird. Und ein moralisches statement für Zivilcourage, das eindrucksvoller nicht sein konnte. Über den Inhalt des Films haben die anderen Rezensenten hier genug gesagt, daher beschänke ich mich auf meine Bewertung dieses unnachahmlichen Films, bei dem sowohl Regie wie auch Darsteller in einer nicht mainstreamig ausfallenden Intensität überzeugten, wohl auch, weil dem ganzen ein ebenso ausgefeiltes Drehbuch (Bernd Lange zusammen mit dem Regisseur Hans-Christian Schmid) zugrunde gelegen haben mag. Die Schauplätze sind von kühler Genauigkeit und man spürt über allem den Hauch der Repression und Gewalttätigkeit, die mit den Kriegsjahren lange nicht vorüber ist.

Interessanterweise ist die Darstellung anfänglich so distanziert, dass der Zuschauer glauben könnte, der in den ersten Szenen Verfolgte mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern bleibe auch ein im Film verfolgter. Dann dreht die Perspektive und wir sehen ihn als Angeklagten vor dem Menschenrechtstribunal vor uns. Als Zuschauer hat mich das zuerst irritiert, später begriff ich, dass mir damit gesagt werden sollte: "Schau genau hin und urteile nie zu früh."Die Arbeit der Juristen wurde auch in ihrem Charakter einer tiefgründigen Recherche ausgelotet, in der man nie zu früh zu einer Überzeugung kommen sollte, denn dies kann sich als schwerer Fehler erweisen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Retro Kinski TOP 500 REZENSENT am 4. Januar 2013
Format: DVD
PRODUKT (DVD) Bewertung (Review):

- BILD: 16:9 Vollbild, neutrales DVD Bild ohne Schwächen, durchschnittliche Schärfe,
- TON: frontlastiger Ton fast ohne jede Räumlichkeit in DD 5.1 + DD 2.0
- EXTRAS: making of, Trailer, Casting, usw.
- SONSTIGES: FSK 12 uncut

FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

STURM wird einige Freunde üblicher Polit-Thriller oder Gerichtsdramen amerikanischer Prägung vor den Kopf stoßen. Es gibt so gut wie keine Action oder dämliche Verfolgungsjagden. Auch wird nicht in stundenlangen Sitzungen auf die 12 Geschworenen eingeredet und jeder einzelne überzeugt bis zum großen Finale mit emotionaler Musik und sicherem Happy End. Es gibt auch keine mega-attraktive Staranwältin die vielleicht mehr mit Glück als Hirn den Fall löst, sondern wir erleben Hanna (Kerry Fox) als ganz normale Frau mit Stärken und Schwächen, die sehr authentisch (hier passt das Wort mal und so weit das in einem Film geht) die Anklägerin spielt. Und dieser Mega-Realismus ist die wirkliche Stärke des Films.

Hier ein wenig Hintergrund zur Handlung ohne etwas zu verraten (OHNE SPOILER!): Duric ist serbischer Kriegsverbrecher und sitzt seit 3 Jahren in Untersuchungshaft. Die Fakten scheinen klar, aber mit wechselnden Zeugen versucht Anklägerin Hannah Maynard trotz großem politischem Druck von mehreren Seiten Duric für seine Taten zu belangen……Für Filmfreunde mit ein wenig juristischer Vorbildung wird STURM wirklich zum aufwühlenden Drama aufgrund der politischen und prozesstechnischen Gründe für die Machtlosigkeit von Anklägerin Hanna.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden