Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,62

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Sturm auf Festung Brest

Andrej Merzlikin , Veronika Nikonowa , Alexander Kott    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Sturm auf Festung Brest + Schlacht um Finnland - Tali-Ihantala 1944 + Beyond the Front Line - Kampf um Karelien
Preis für alle drei: EUR 28,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Andrej Merzlikin, Veronika Nikonowa, Pawel Derewjanko, Alexander Korschunow, Tatyana Kamina
  • Regisseur(e): Alexander Kott
  • Künstler: Alim Matwejtschuk, Ekaterina Tirdatova, Ruben Dischdischjan, Vladimir Bashta, Marija Sergejenkowa, Igor Ugolnikow
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Russisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 27. September 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 132 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0058BUHRC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.486 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

22. Juni 1941: Die Festung der weißrussischen Stadt Brest ist eines der ersten Ziele der Deutschen Wehrmacht zu Beginn des Russlandfeldzuges. Die in der Festung stationierten 300 Offiziersfamilien und 9000 Soldaten werden von dem Angriff im Schlaf überrascht und erleiden heftige Verluste. Es herrscht Panik, doch den Offizieren Gawrilow, Kischewatow und Fomin gelingt es, die Verteidigung an drei Frontabschnitten zu organisieren und die Deutschen zurückzudrängen. Die Wehrmacht reagiert auf die unerwartet starke Gegenwehr mit dem Einsatz von Stukas und Panzern. In der Festung werden Munition, Essen und Wasser knapp, die ärztliche Versorgung ist katastrophal. Die drei Offiziere entscheiden sich zum Ausbruch aus dem deutschen Kessel. Ein Kampf bis zum letzten Mann beginnt ...

Die Figuren und Handlungen in Alexander Kotts aufwändigem Actionkriegsdrama orientieren sich stark an den tatsächlichen Ereignissen. "Sturm auf Festung Brest" erhielt Nominierungen für den russischen Filmpreis in den Kategorien Bester Film und Beste Regie sowie Auszeichnungen in den Kategorien Bester Hauptdarsteller, Bestes Kostüm und Bester Sound.

VideoMarkt

Im Frühjahr 1941 stehen sich nahe der polnischen Festungsstadt Brest Russen und Deutsche misstrauisch gegenüber, und obwohl die Russen noch friedlich feiern, ahnt mancher bereits das kommende Unheil. Am 22. Juni greift die deutsche Armee an, und die überrumpelten Russen verbarrikadieren sich in der Festung. Neun Tage lang leistet ein bunter Haufen aus Versprengten diverser Einheiten, Verletzten und Zivilisten heroisch Widerstand, dann bombt die Übermacht den Rest zusammen. Ihre Heldentaten aber bleiben unvergessen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Pluspunkte: Technisch auf Hollywoodniveau umgesetzte Kriegsaction; An der Oberfläche korrekte Darstellung von Uniformen, Waffen, Panzern und eingesetzten Flugzeugen (in 1 kurzen Szene z.B. ein russ. Jagdflugzeug I-16 Rata).
Minuspunkte: Die prorussische Propaganda steht eindeutig im Fokus, viel zu kurz kommt dagegen die historisch genaue Darstellung der Ereignisse.
Wer nur gut gemachte Kriegsaction sucht, kommt auf seine Kosten. Von einem Film der nur einen kleinen, fest umgrenzten Aspekt des 2. WK behandelt, erwarte ich aber das diese Episode wenigstens in ihrem realen Ablauf korrekt und nachvollziehbar dargestellt wird. Statt dessen findet man hier eine teilweise stark verzerrte Darstellung der Geschehnisse. Und das auch noch völlig unnötigerweise, denn die Macher hätten ihre Absicht, den Kampf der Festungsgbesatzung so heroisch wie möglich darzustellen, bei einer historisch korrekten Darstellung ebenso verwirklichen können. Hier einige Beispiele zur Gegenüberstellung der Realität und der Darstellung im Film:
1. In mehreren Szenen wird so getan, als ob durch Artilleriebeschuss und Stukabomben die Festungsmauern und ganze Häuser quasi mit Leichtigkeit zerbröselt wurden. Tatsächlich hatte der schwere Beschuß durch die Deutschen dem mächtigen Mauerwerk der Zitadelle nur wenig anhaben können. Der Feuerschlag hatte lediglich die Besatzung geweckt und sie alarmbereit gemacht.
2. Es wird so dargestellt, als ob die Deutschen mit Infanterie und Panzern auf nur mit Gewehren ausgerüstete Verteidiger trafen und diese mühelos zusammenschossen. Tatsächlich verfügten die Verteidiger über Artillerie, Flak und MG in Panzerkuppeln.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Propagandafilm 15. November 2013
Format:DVD
Der Film ist auf technisch sehr hohem Niveau, anspruchsvolle Bauten und zahlreiche Actionszenen lassen recht wenig Langeweile aufkommen.

Unerträglich wird der Film jedoch durch seine permanente, allen historischen Fakten widersprechende, prosowjetische Propaganda und das Schauermärchen vom kaltblütig Zivilisten abschlachtenden deutschen Landser. Lächerlich die Szene, in der Wehrmachtssoldaten Zivilisten als menschliche Schutzschilde mißbrauchen; grotesk jene, in der ein Lazarett gestürmt wird, und unter Verwundeten ein Massaker angerichtet wird. Hier hat sich der Regisseur wohl eher von dem tatsächlichen Verhalten der Sowjetsoldaten bei der Erstürmung deutscher Lazarette in und um Stalingrad leiten lassen.

Unrealistisch auch die Szenen, in der die Sowjets nahezu unbewaffnet im Nahkampf mit Gewehren und Maschinenpistolen bewaffnete deutsche Soldaten ausschalten.

Am schlimmsten aber gerät die Darstellung der Politkommissare, die für zahllose Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung bzw. die eigenen Soldaten verantwortlich waren, und hunderttausende, wenn nicht Millionen Rotarmisten gnadenlos und ohne Rücksicht auf Verluste ins feindliche Feuer schickten. In diesem Film mutiert der Kommissar zum tapferen, fürsorglichen "Genossen", der in der Reihe seiner Männer heldenhaft sich der deutschen Invasion entgegenstellt. Diese derartige Verdrehung historisch unstrittiger Tatsachen ruiniert einen Film, der ansonsten das Zeug gehabt hätte, anspruchsvolle Unterhaltung zu bieten. Schade!

Aufgrund der technischen Niveaus des Filmes zwei Sterne, obwohl nur einer aufgrund des Drehbuches angemessen wäre.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Kriegsfilm 18. März 2013
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Der Film zeigt, soweit meine Geschichtskenntnisse reichen, den Kampf um die Festung aus Sicht der Soldaten und Zivilisten recht realistisch. Leider fehlt ein Aspekt, der aber aus der Sicht der Eingeschlossenen nicht erkennbar war. Die Festung wurde von den deutschen Angriffskräften so schnell umgangen, dass selbst der sowjetischen Militärführung der "Heldenkampf" bis weit nach dem Krieg verborgen blieb. Letztlich war der Kampf strategisch weitgehend sinnlos. Ob die Bindung von Feindkräften mit derartigen Verlusten sinnvoll war, ist Ansichtssache. Das gezeigte Panzerauto, war übrigens nicht zum Spaß gekommen. Es hat Archivmaterial der Festung gerettet, was aber etwas später doch in Feindeshand fiel. Wer nicht in der DDR aufgewachsen ist, für den ist der Fim sicher eine Bereicherung des Geschichtsbildes. Ich sammle alle derartigen Filme mit einigermaßen richtiger Darstellung, besonders wenn auch die Darstellung gelungen ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Blu-ray
Ich bin Osteuropahistoriker, mit Schwerpunkt auf die Sowjetunion. Ich interessiere mich für Militärgeschichte, obwohl es nicht mein Spezialgebiet ist. Ich schaue gerne Kriegsfilme. Ich habe auch kein Problem mit künstlerischen Freiheiten und Propaganda - im Gegenteil es ist interessant wenn eine Kultur einem Film ihren Stempel aufdrückt.
Umso mehr bin ich selbst überrascht, dass ich dem Film überhaupt nichts abgewinnen konnte. Null!

1. Die Ästhetik: Bei der Ästhetik konnten sich die Macher anscheinend nicht entscheiden, ob sie einen naturalistischen Film machen wollten oder ein Balett, entsprechend weiß der Zuschauer nicht, ob er bei den Einschlägen der Bomben Lust oder Schaudern empfinden soll - am ehesten gar nichts. Die Macher des Filmes haben auch darauf verzichtet Gewalt richtig hässlich darzustellen, weil es wohl nicht ins Konzept eines Propagandafilms passen würde. Immerhin sehen einige der Explosionen ziemlich realistisch aus.

2. Die Personen: Bei einem Film, in dem es nur darum geht, den Tod immer wieder um ein paar Augenblicke hinauszuzögern, ist Empathie für die verschiedenen Personen das A und O. Diese Leute sind aber so glatt, flach und langweilig, dass man nur darauf wartet, bis sie endlich ins Gras beißen. Da hätte ein bisschen mehr Vorgeschichte in der den Personen Tiefe verliehen würde, nicht geschadet. Das könnte von mir aus auch stereotyp sein: der Heißsporn, der Ängstliche, der Idealist usw.

3. Dramaturgie: Es wird (sehr patriotisch) gestorben, der Tod wird hinausgezögert, es werden Deutsche mitgenommen, aber es wird gestorben. Der Junge muss natürlich überleben, denn er erzählt ja die Geschichte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen russischer Kriegsfilm kann fast mit Hollywood mithalten
Kenne nicht viele russische Filme, aber der ist super. Und auch jeder Kriegsfilmliebhaber kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Hauptamt veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen anspruchsloser Propaganda-Streifen ....... grenzt an...
Zur Handlung des Films wurde denke ich schon genug geschrieben ........... eine kleine russische Kampfgruppe trotzt der deutschen Invasion in der alten Festung von Brest-Litowsk... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Roland Holzinger veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Sturm auf Festung Brest
Patriotismus meets staatliche Filmförderung. Was soll ich sagen, ich fand den Film unter aller Kanone. Wenn schon sonst nichts, war
er nichtmal ein guter Kriegsfilm. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Hans Dampf veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen gute Russische verfilmung eines WW2 Kriegsfilm
Habe beim kauf des Film viel weniger erwartet aber ich wurde doch positiv überrascht.Keine lasche Story gute umsetzung eines unterhaltsammen Film über eine Schlacht im... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Mr.moskeeto veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen beeindruckender Film
für mich einer der besten Kriegsfilme, vor allem da er sich so nah wie möglich an die realen Geschenisse und Personen hält. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von ZAGI veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich bin insgesamt mit dem Produkt sehr zufrieden. Preis - Leistung ist...
Ich bin insgesamt mit dem Produkt sehr zufrieden. Preis - Leistung ist ok und der Lieferservice war auch in Ordnung.
Vor 7 Monaten von Hanjo Loose veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super spitzt
das ist ein so genialer film der hat mich richtig mitgerissen Schade das ich in nicht auf Blu-Ray habe super Film
Vor 8 Monaten von egon 3777 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Bin garnicht begeistert !
Der Film war ziemlich langweilig. Habe ihn einmal gesehen und würde ihn mir nicht wieder ansehen, habe den Film gleich aus meiner Sammlung aussortiert !
Vor 9 Monaten von Torben Rögner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Verzweifelter Überlebenskampf der Verteidiger von Brest
Der Film erzählt die Ereignisse der deutschen Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 41 in der Grenzfestung Brest aus der Sicht des kleinen Sascha, Trompeter in der... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von berti2 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen DVD
Hallo!

Alles in Ordnung! Danke!

Die DVD ist sehr gut!

Mit freundlichen Grüßen und bis zum nächsten Mal

Ingo Ascher
Vor 11 Monaten von Ingo Ascher veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa68e6b04)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar