Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
9
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2015
In diesem Buch geht es um Luzidität. Leider ist der Titel des Buches nicht gut gewählt, lässt er doch das bewusste Eingreifen in Träume vermuten. Dem ist allerdings nicht so. Luzidität heißt die Realität bewusst wahrzunehmen. Die Dinge, Menschen und unsere Umwelt kommunizieren mit uns. Diese Kommunikation bezeichnet der Autor als Flirts. Die Dinge flirten mit uns, sie wollen unsere Aufmerksamkeit. Nicht wir betrachten die Dinge, sondern sie wollen betrachtet werden. Wir filtern die Realität, weil uns das, was hinter der Realität verborgen ist, etwas mitteilen möchte. Als praktisches Beispiel: Was will uns eine Krankheit sagen? Worauf macht uns der Schmerz aufmerksam? Was liegt dem zugrunde?
Wer mit Aufstellungsarbeit vertraut ist, wie z.B. das Familienstellen, der kennt das Stellvertreter-Phänomen, bei dem eine fremde Person Dinge oder Personen aus dem Leben einer anderen Person sehen kann, die ihr gänzlich unbekannt sein müssten. Die Erklärung dafür gibt der Autor in diesem Buch, wir sind alle Teile eines großen verbundenen Ganzen. Wir verdrängen diese Tatsache und glauben uns voneinander getrennt. Im Buch stellt der Autor Techniken vor, diese Botschaften, die sich hinter der Realität befinden zu erspüren.
Wenn wir diese Botschaften verdrängen, dann tauchen sie in unseren Träumen auf, um auf sich aufmerksam zu machen. Verdrängen wir sie weiter, dann machen sie sich in Krankheiten bemerkbar, in Unfälle oder Schicksalsschläge. Die Botschaft manifestiert sich. Die Luzidität kann helfen, die Botschaft zu erkennen, bevor sie sich manifestieren muss, um uns auf Schieflagen aufmerksam zu machen.
Ich finde das Buch sehr gut, würde aber empfehlen das Buch "Den Pfad des Herzens gehen" zuvor gelesen zu haben um sich mit der Denkweise des Autors vertraut zu machen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2008
Dieses Buch hat nichts mit luzidem Träumen zu tun. Der Autor verwendet diesen Begriff als eigene Definition eines Sammelsuriums von Weisheiten der Indianer, Aborigines und Buddhisten, Zitaten aus anderen Büchern und simplen Achtsamkeitsübungen.

Zitat S. 45:
"In diesem Buch wird es nicht unser Ziel sein, Träume zu interpretieren, es wird nicht unser Ziel sein, in Träumen Luzidität zu erlangen, sondern ihre Bedeutung zu kennen, bevor sie auftreten."

Zugegebenermassen habe ich das Buch nicht zuende gelesen, da mir das Wort "Marginalisation", welches in kaum einem Satz fehlt, derart zum Halse heraus hängt, dass mir schon beim Gedanken daran weiterzulesen übel wird.

Hoffentlich wird jemand, den dies nicht stört, genug esoterisches Interesse aufbringt und das Buch nicht aus Neugierde auf das luzide Träumen gekauft hat, aus den späteren Kapiteln erfreulicheres zu berichten haben.
22 Kommentare| 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2015
Ich werde zuerst mit dem meiner Meinung nach einzig Positivem anfangen, was ich in diesem Buch aufschnappen konnte: Die Informationen über den Glauben der Aborigines. Enttäuschend ist, wie viele vorherige Leser richtig bemängelt haben, der irreführende Titel und der übertriebende Kaufpreis. ABER wahrlich erschreckend und nervtötend, ja sogar unverschämt ist dass dieses Buch versucht irgendwelche Lehren und Predigten zu verkaufen, mit dem falschen Versprechen, dass man dadurch "überdimensionale" Erlebnisse erzielen kann! Man muss sich nur fügen und anpassen, dann läuft alles wie von Selbst... ja klar doch!! Ich habe etliche Luzides Träumen-Bücher ausprobiert und die ähneln sich alle mit diesen Versprechungen und beinhalten identische "Anleitungen zur Hausmannshirnwäsche". Es scheint als folgen auch die Astralprojektionsbücher demselben Prinzip! Das dies nicht nur für den Geist gefährlich sein kann, der Brieftasche schadet und den "Tod des Individuums" fördert, scheint keinen Verleger wirklich zu interessieren, solange der Profit stimmt. Ich rate zur Vorsicht, da ich Selbst damit unangenehme Erfahrungen machen durfte, als mein Wunsch nach Traumreisen noch groß war. Scheinbar sind menschliche Gefühle und Gedanken solch eine große Bedrohung, dass jeder Spinner versuchen muss, unser Innenleben zu bändigen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Überspringen wir mal die Diskussion zur Titelwahl, denn wer die Inhaltsangabe des Buches liest (was ich immer zuerst mache, bevor ich ein Buch kaufe), der weiß doch sofort, um was es in diesem Buch geht und um was eben nicht.

Ich habe nur die ersten Seiten dieses Buches gelesen und mir sind die Tränen gekommen, denn ich wusste ich bin zu Hause. Mein ganzes Leben erschien auf einmal in einem ganz anderen Sinn. Ich habe schon früh das gemacht, was Arnold Mindell hier beschreibt, aber ich habe gedacht, ich bin halt ein "Träumerle". Jetzt verstehe ich es endlich und es ist einfach nur wunderbar.
Aber ich bin ehrlich, dieses Buch ist wahrscheinlich nichts für alle verstandesbetonten westlichen Denker. Vielleicht muss schon ein gewisser Zugang vorhanden sein, sei es wie bei mir durch das Geburtsland, durch eine andere Kultur, durch das Wissen um bestimmte psychotherapeutische oder meditative Zugänge zur Seele oder... um dieses Buch zu verstehen. Aber alle, die sich darauf einlassen wollen, können etwas erfahren, was mit Worten nicht zu beschreiben ist.
Also, an alle Träumenden da draußen, lasst auch nicht von eurem Verstand abschrecken, dieses Buch ist ein Geschenk des Himmels.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
dieser Blick auf die Welt lohnt! Das Buch ist leider sehr langatmig und entsprechend dick - ich hab es nicht zu Ende gelesen - aber der Impuls zur "luzenten" Weltwahrnehmung und Schulung der 'Erfahrung der Alltagsrealität als Traum und der Zusammenhang mit den Songlines der Aborigenees ist mir hängengeblieben. Daran kann ich m8ich erinnern, in dieses Bild kann ich mich leicht einklinken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. Oktober 2015
Das ist schon schwierig für den modernen Rezipienten, wenn er mit Titel und Inhalt des Werkes von Arnold Mindell, einem amerikanischen Wissenschaftler, der weit über das eigentlich Wissenschaftliche hinaus forscht, konfrontiert wird. Zunächst muss man festhalten: der Titel impliziert Anleitungen und Techniken zum bewussten - luziden - Träumen - egal ob in der Nacht oder am Tag. Genau darum geht es aber nicht. Doch wie soll man das Buch sonst nennen, wenn es um das geht, was die Aboriginies die Traumzeit nennen oder Mindell den nichtdualistischen Hintergrund der Alltagsrealität. Im Grunde hat der Autor Recht mit dem, was er schreibt; nur ist das semantisch für unsere Ohren fast nicht zu verstehen. Es ist also eine Reise in die doppelte Natur menschlicher Bewusstheit, gebunden an Wissenschaften wie Psychologie und Physik, garniert mit Exkursionen in verschiedene Philosophien und Weltverständnisse, in Reinkarnationstheorien und schamanische Grundlagen. Das, was über allem steht, ist die Trennung des Beobachters von der Beobachtung und die Auflösung der herkömmlichen Selbstverständnisses. Das ist schwerer Stoff, den rationale Hirne nicht verdauen werden können. Aber das Buch ist auch nicht für rationale Menschen gedacht, sondern für diejenigen, die die Magie in der Welt nicht nur erfahren, sondern als grundbedingende Konstante verstehen wollten. Es ist ein abenteuerlicher Schritt, der ursprünglichen, archaischen Sorte. Denn das, was Mindell vorlegt, ist nichts anderes als die Beschreibung der wirklich unwirklichen Welt. Es hört sich fantastisch an, ist aber völlig normal. In einer Welt wie unserer hält man allerdings die Verblendung für normal. Deshalb sind die Übungen und therapeutischen Skills, die Mindell mit anbei legt, gute Möglichkeiten, das Normale wieder zu entdecken. Nur weil man nicht weiß, dass die Welt aus dem Traum geboren ist, heißt es nicht, dass dieses Unwissen fortdauern muss. Dank dieser mehr als meditativen, existentiellen Wirklichkeitsspiritualität ist der Zugang wieder möglich für das, was wir sind: magische Wesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2010
Falls Sie auf der Suche nach einem Buch mit Anleitung zum Erlernen des luziden Traumes oder des Klartraumes sind,liegen Sie hier falsch.
Wählen Sie in diesem Fall besser "Paul Tholey" oder "LaBerge" . Themaverfehlung ist der Titel natürlich nicht, aber es ist ein semantisches Problem. "Träumen" (nicht gemeint:Schlafen gehen und auf die REM-Phasen warten!). Sind Sie an den zweifellos faszinierenden und vorhandenen Schnittstellen zw. Quantenphysik-Psychoanalyse-Meditationstechniken bzw.Weisheitslehren von Urvölkern interessiert, kann dieses Buch eine Bereicherung sein. Der Autor ist Physiker u. Psychoanlaytiker der sich traut über den Tellerrand seiner wissenschaftlichen Arbeiten zu blicken ohne dabei in esoterische Lächerlichkeiten abzudriften. Anhand einer eigenen Terminologie der sich Mindell bedient wird erklärt wie man den "träumenden" nichtdualen Hintergrund(luzid) der alltäglich erfassbaren u.sichtbaren "Realität" erkennen lernt u. dessen Botschaften in die Alltagswelt integriert.
Meiner Meinung nach ist es allerdings schwer ausschließlich über dieses Buch einen praktischen Nutzen zu ziehen.Aber Sie können ja, falls sie es sich leisten können auch nach Oregon fliegen, da unterhält der Doktor der zwei Kliniken begründete, eine Praxis.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2013
Ein außergewöhnliches Buch das Spiritualität, Psychologie, Physik und Meditation sehr praxisnah miteinander verbindet und das durch die Anleitungen zur Luzidität auch richtig Spaß macht. Man braucht viel Ruhe und Konzentration aber es lohnt sich!!!!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2004
In seinem neuesten Buch "24 Stunden luzid träumen" zeigt der innovative Psychotherapeut Arnold Mindell zum ersten Mal auf, wie man in die Welt des Träumens eintritt, jene Welt, aus der die sichtbare Realtität hervorgeht. Dies ist möglich, indem man seine Aufmerksamkeit darin schult, den nichtdualistischen träumenden Hintergrund der Alltagsrealität wahrzunehmen. Greift man Ereignisse, die die eigene Aufmerksamkeit erregen wie beispielsweise Körpersymptome, Beziehungsmomente, spontane Gedanken und Phantasien auf und entfaltet deren Signale mit Hilfe der Methode des 24 Stunden luziden Träumens, tritt man vollkommen wach in die nichtdualistische Welt des Träumens ein und lernt deren Botschaften zu verstehen und in die Alltagswelt einzubringen. Die Praxis des 24 Stunden luziden Träumens hilft bei der Lösung persönlicher, körperlicher oder emotionaler Probleme. Sie hilft bei der Lösung von Konflikten in Beziehungen, Familien, Großgruppen, Unternehmen und sogar in der Politik.
"24 Stunden luzid träumen" ist eine subtile psychologische Arbeit, die die Bereiche der Quantenphysik und der Psychologie mit dem Buddhismus und den Weisheitslehren der Urvölker verbindet. Zahlreiche kreative Übungen machen dieses Buch zu einer spannenden und sehr persönlichen Reise, die tiefe Einblicke in die Welt des Heilens, der Divination und der Unsterblichkeit gewährt.
Amold Mindell, 1940 in New York geboren, Magister der Physik, Doktor der Psychologie, Ausbildung und Diplom in Analytischer Psychologie am C.G. Jung-Institut in Zürich. Die Entdeckung, daß Träume und Körpersymptome dieselbe Wahrheit ausdrücken wollen, führte zu seiner "Traumkörperarbeit" und schließlich zur Gründung der Forschungsgesellschaft für Prozeßorientierte Psychotherapie.
Er wirkt heute nicht nur als Analytiker in seiner Praxis in Oregon, sondern auch im klinischen Bereich (Gründung zweier Kliniken in Oregon) mit Schwerkranken und Menschen in veränderten Bewußtseinszuständen.Der Autor von 16 Büchern arbeitet als spiritueller Lehrer und Seminarleiter in allen Erdteilen mit Gruppen und Großgruppen über soziale und globale Konflikte, Beziehungs-, Welt- und Umweltprobleme.
0Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden