Gebraucht kaufen
EUR 0,03
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Struts. Java Framework für Webanwendungen Taschenbuch – 2003


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,03
6 gebraucht ab EUR 0,03

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 350 Seiten
  • Verlag: Software & Support Verlag; Auflage: 1. Aufl. (2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393504237X
  • ISBN-13: 978-3935042376
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.900.011 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Brieger am 11. August 2003
Format: Taschenbuch
Für Anfänger ein gut geeignetes Buch. Für alle, die bereits länger Kontakt zur J2EE haben und sich nur mit Struts beschäftigen wollen, ein zu langamtiges Buch. Es dauert zu lange, bis die Autoren auf den Punkt kommen. Das erste Kapitel (MVC) und das Dritte (Patterns) sind für diesen Personenkreis überflüssig und auch in den restlichen Kapiteln werden die Themen sehr ausführlich behandelt, so dass viele Seiten überschlagen werden können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Juli 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Erste, was ich bei einem solchen Buch mache, ist mir den Quellcode runterzuladen. Wenn dann nicht nur die Anwendungen nicht funktionieren, sondern die Startseite schon lauter tote Links enthält und ich daher die Dateien von Hand suchen muß, dann senkt das den Spass doch etwas.
Leider sind auch die Beispiele im Buch nicht von höherer Qualität. Natürlich passieren bei einem sochen Buch Fehler, aber so grundlegende?
Das Buch hat 500 Seiten, davon kann man aber die Hälfte getrost vergessen. Das Meiste steht in der API, das muss man nicht einfach wiederholen. Ein Kapitel über Patterns gehört dazu,ja, okay. Aber brinden tut es nichts, da es einfach zu kurz ist um wirklich etwas rüberzubringen.
Das Buch enthält viele UML Zeichnungen. Zu klein und unscharf um sie wirklich lesen zu können und total überlagert. Klar versteht man sie, wenn man da einen ganzen Nachmittag drüber sitzt, mit zwei Kollegen, aber wer macht das schon und helfen tun sie nicht.
Die Einstiegsbeispiele sind zu komplex und es werden einige triviale Sachen erläutert, aber nicht warum/wie es wirklich funktioniert: "die Definition fängt an mit Tag X". Ja, das sehe ich, und? Was jeztzt?
Fazit: Das Buch hat mir durchaus ein wenig geholfen, aber nur in Verbindung mit der Struts Doku (die nun wirklich noch schlimmer ist) und mit viel Frust. Der Index ist viel zu kurz, so dass man nichts wiederfindet und der Aufbau des Buches ist etwas konfus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juli 2004
Format: Taschenbuch
Das Buch beschreibt nicht nur unmittelbar das Struts-Framework, sondern geht etwas darüber hinaus (Patterns und Idioms, Ant, Logging-Api usw.), was meiner Meinung nach sicherlich nicht schadet, aber es stellt leider keinen durchgängigen Leitfaden für die Programmierung mit Hilfe des Frameworks dar. Die Gliederung des Buches ist unübersichtlich und sieht eher zusammengewürfelt aus, der Index des Buches ist absolut nicht ausreichend. Das Kapitel über die Struts-Tag Libraries erinnert mich im Aufbau doch sehr stark an die Referenzdoku des Struts-Projekts im Internet und ist nicht wirklich übersichtlich gegliedert.
Mein Fazit: Das Buch kann sicherlich weiterhelfen, auch um einen Überblick zu bekommen, als Lehrbuch bzw. Referenz für die Entwicklung von Web-Anwendungen auf der Basis des Struts-Frameworks ist das Buch nicht ausreichend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Juli 2003
Format: Taschenbuch
Den Lesern des "Java Magazins" dürfte der Herausgeber diese Buches durch seine zahlreichen Artikel bereits gut bekannt sein. Im gleichen Verlag wie das Java Magazin ist nun endlich auch das Buch "Struts - Java Framework für Webanwendungen" erschienen, in dem sich sich der Autor mit drei Co-Autoren auf über 500 Seiten dem Open Source Web Application Framework widmen, das mittlerweile zum Standard für die Implementierung der MVC-Architektur für Webanwendungen geworden ist.
Für den Neueinsteiger ist das Struts-Prinzip der ActionServlets, ActionForms und ActionClasses am Anfang sicherlich ziemlich verwirrend. Dank des lockeren Schreibstils des ersten Kapitels, das sich mit der Einführung in Struts beschäftigt und der hervorragenden Erklärungen des Autors sind die ersten Hürden beim Einsatz von Struts schnell gemeistert; alle Unterkapitel sind durch gute Praxisbeispiele ergänzt, das Niveau der Beispiele ist hierbei gut ausgewogen, so dass der Leser nicht mit seitenlangen Quellcode-Listings erschlagen wird, jedoch dennoch die Stärken des Struts Frameworks sofort ersichtlich werden. Beschreibungen der Neuerungen seit Struts 1.1, z.B. Sub-Applikationen, Möglichkeiten zur Internationalisierung von Applikationen sowie eine komplette Beispielapplikation (ein Adventskalender) runden den Einführungsteil von Sven Haiges ab.
In Kapitel drei behandelt der Autor Adam Bien das Thema "Patterns und Idioms" und stellt die aus Sicht von Struts-Entwicklern relevanten Patterns und J2EE-Patterns vor. Bereits in der Einführung zum Thema wird deutlich, dass der Autor auf umfangreiche Erfahrung aus zahlreichen J2EE-Projekten und vor allem auch aus Schulungen zu diesen Themen zurückgreifen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. September 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch eignet sich für alle Leser, die bereits mit "normalen" Web-Applikationen etwas Erfahrung haben und schnell in die Struts-Welt eintauchen wollen. Das Framework wird meiner Meinung nach gut und ausführlich vorgestellt, vor allem werden häufig die Neuigkeiten in Struts 1.1 hervorgehoben. Man erfährt dadurch auch einiges über die Evolution des Frameworks. Ebenfalls finde ich das Kapitel über die in Struts verwendeten J2EE Patterns sehr gelungen, da es bei Struts nicht mal schnell um eine Web-Applikation geht, sondern vor allem auf Robustheit und Qualität ankommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen