Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 5,36 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Stromberg  Der Film (Special Edition) [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Stromberg Der Film (Special Edition) [Blu-ray]


Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
68 neu ab EUR 11,75 5 gebraucht ab EUR 12,39

Amazon Instant Video

Stromberg - Der Film sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Stromberg  Der Film (Special Edition) [Blu-ray] + Stromberg - Staffel 1-5 [Deluxe Edition] [10 DVDs]
Preis für beide: EUR 45,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christoph Maria Herbst, Bjarne Mädel, Oliver Wnuk
  • Regisseur(e): Arne Feldhusen
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Music Entertainment
  • Erscheinungstermin: 5. September 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 121 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (296 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00IIIE28W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 961 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Raus aus dem Büro und rein in den Bus! In Stromberg - Der Film geht es für die gesamte Belegschaft der Capitol auf einen Betriebsausflug der besonderen Art. Hier beweist sich Stromberg auch abseits des ganz normalen Bürowahnsinns einmal mehr als Chef, den man seinem schlimmsten Kollegen nicht wünscht, als Meister der pointierten Lebensweisheit und als Mann für's Grobe. Sarkastisch, bissig und egozentrisch wie eh und je geht er auch in Stromberg- Der Film wieder bis genau da hin, wo es weh tut - und manchmal auch ein Stückchen weiter.
Inklusive 158 Minuten Bonusmaterial wie z.B. umfangreiches Making-of von und mit Ralf Husmann (Chef-Autor&Produzent), Deleted Scenes, Interviews mit allen Hauptdarstellern und Trailershow und vieles mehr

"Stromberg - Der Film ist der beste Stromberg aller Zeiten." (Bild.de)

"Die irrste Betriebsfeier aller Zeiten - spritzig, böse, witzig. Die Gags zünden an der richtigen Stelle, sind zum Teil noch fieser als im TV." (TV Movie)

"Schreibtischhumor zu Kunst: Stromberg - Der Film gelingt der Sprung vom engen Büro auf die weite Leinwand (Die WELT)"

VideoMarkt

Eigentlich wollte Stromberg bei der anstehenden Firmenfeier zum 50. Jubiläum durch Abwesenheit glänzen. Doch dann erfährt der Leiter der Abteilung Schadensregulierung, dass Capitol Versicherungen Entlassungen im großen Stil plant. Also packt Stromberg seine Mitarbeiter kurzerhand in einen Bus und nutzt den Betriebsausflug für drei Dinge: mit sexistischen wie rassistischen Kalauern nerven, andere Kollegen bloß stellen und sich bei den Entscheidern einschleimen, um sich einen Posten in der Capitol-Zentrale zu sichern. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

75 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blagger TOP 500 REZENSENT am 31. März 2014
Format: DVD
Nach fünf Staffeln "Stromberg" und einer, wie Protagonist Christoph Maria Herbst selbst sagt, eigentlich ausentwickelten Figur und Story sollte ein Kinofilm der krönende Abschluss des ganzen Unterfangens werden. Projekt gelungen? Jawoll, auf ganzer Linie.

"Stromberg - der Film" setzt clever und logisch auf der bislang erzählten Geschichte auf und entwickelt diese konsequent weiter. Dazu gibt es Deja-Vus mit Figuren, die bis in Staffel 1 zurückreichen, etwa mit der ehemaligen Chefin Berkel oder dem türkischen Kollegen Turculu. Für Fans ist das ein besonderer Leckerbissen, umgekehrt haben Stromberg-Unkundige dadurch natürlich Probleme, allen Facetten des Streifens zu folgen. Aber auch jene, die sich nicht in jedem Detail der Saga heimisch fühlen, dürften an dem Film jede Menge Spass haben, sofern ihnen der Strombergsche Humor generell liegt. Denn die bekannten Erfolgsrezepte aus der Fernsehserie werden hier reichlich bedient: Strombergs gnadenlose Selbstüberschätzung, sein vorsintflutliches Führungsverständnis gepaart mit übelsten Grundeinstellungen und sein total verkorkster Charakter sind der Nährboden für knappe zwei Stunden zwischen Schlapplachen und Fremdschämen. Und natürlich gibt es haufenweise Lebensweisheiten, böse Sprüche ("Was ihm an Grips fehlt, gleicht er mit Blödheit aus") und schräge Aktionen, die erst eine Busfahrt und dann ein Firmenjubiläum zum Desaster mutieren lassen.

Und wie es sich für den würdigen Abschluss einer langen Geschichte gehört, nimmt die Story am Ende eine durchaus überraschende Wendung, welche die Handlung tatsächlich nicht-fortsetzbar macht.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von f. am 15. Januar 2015
Format: DVD
Nachdem ich mir alle 5 Staffeln angeschaut habe und mich dort schon amüsiert hatte, war es klar, dass ich mir den Film auch anschauen musste. Hat man 8 Jahre Stromberg ( Staffel 1-5 2004-2012 ) zu einem guten Ende gebracht? Auf jeden Fall!

Ich erspare mir an der Stelle mal die Story weil die meisten sie eh schon wissen, wenn nicht, einfach mal googeln :D.
Jedenfalls ist Stromberg der Film von Anfang bis Ende ein Gagfeuerwerk der Extraklasse, was bei deutschen Filmen ja nicht selbstverständlich ist. Der Film beginnt etwas harmloss doch wenn die Busfahrt beginnt, fängt Stromberg an, einen harten Spruch nach dem anderen zu sagen, manche davon sind echt hart an der Legalität. Find ich aber gut das sich der Film nicht weichkochen lassen lies, sondern wie schon in der Serie den schwarzen Humor grandios fortsetzt. Im Landhotel gehts dann richtig ab und eine grandiose Situation folgt der nächsten( SPOILER: Zum Beispiel wo Stromberg die Bühne stürmt und einfach " Lass das mal den Papa machen singt " ist einfach grandios SPOILER ENDE ). Gegen Ende schlägt der Film dann nochmal in einer andere Richtung ein, was ich so nicht vermuttet hätte. Die weitern Figuren sind wie auch in der Serie: Ernie beleibt Ernie, trottelig und immer die falschen Entscheidungen, Ulf und Tanja haben nun einen Adoptivsohn ( Der einen ganz speziellen Running Gag macht), wo es zu Stress kommt. Des weiteren kehren viele Figuren aus Staffel 1 zurück, wie Herr turculu oder Frau Berkel,was ein schönes Gefühl ist, sie wieder zu sehen. Schauspielerisch ist es wie in der Serie top, allen voran Christoph Maria Herbst als Stromberg, der wirklich teilweise sehr skurille Sachen draufhat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Greenman am 2. Mai 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Stromberg ist auserzählt", hieß es und obgleich ich als bekennender Stromberg-Fan dieses Statement nicht mag, weil es bedeutet, dass es nach dem Film aus ist, muss ich sagen: Die Macher haben mit dieser Aussage recht.

Nach fünf Staffeln hat man so ziemlich alles gehabt: Stromberg hat sich scheiden lassen, hatte mehrere Techtelmechtel mit Kolleginnen, sollte Vater werden, hat einen Heiratsantrag gemacht, wurde versetzt, wurde befördert, wurde degradiert, etc. etc. etc. Insofern war es sowohl schwierig, das Format der Serie auf einen Kinofilm anzuwenden, als auch eine große Herausforderung, auch inhaltlich etwas noch nicht Dargestelltes zu bieten. Dazu war es nötig, die Charaktere teils neu zu definieren, ohne ihre Charakteristik dabei zu verwischen.

Das ist in "Stromberg - Der Film" exzellent gelungen. Ulf und Tanja haben ein Pflegekind, die Zweigstelle der Capitol-Versicherung soll geschlossen werden, sodass sie nicht mehr - wie in der Serie - Hauptort der Handlung ist, und man lernt erstmals die Führungsetage "von ganz oben" (wie der Papa gerne sagt) kennen. Obendrein wird Stromberg zur Gallionsfigur einer politischen Protestbewegung, die ihren Weg auf die Straße findet. Rundum Neues mit bekannten und absolut wiedererkennbaren Figuren - einfach brillant!

Der Film zeigt: Stromberg kann Kino. Und er zeigt auch: Richtig gute Produzenten wissen, dass man aufhören soll, wenn es am besten läuft - und handeln auch dementsprechend. Da könnten sich noch einige was von abschneiden (O-Ton Stromberg: "Ich mach's ja wie der liebe Gott: Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem einen guten Ruf!"). Von mir bekommt der Film daher volle 5 Punkte - wäre es technisch möglich, wären es auch 10 von 5 Punkten geworden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Vorbestellt und noch nicht mal versand? 2 05.09.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen