• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Stromberg - Das Hörspiel zum Film Audio-CD – Audiobook, 3. März 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 13,99
EUR 9,75 EUR 6,23
71 neu ab EUR 9,75 8 gebraucht ab EUR 6,23

Hinweise und Aktionen

  • Großer Hörbuch-Winter: Entdecken Sie bis zum 31. Dezember unser buntes Angebot an reduzierten Hörbüchern und sparen Sie bei den Weihnachtseinkäufen. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Stromberg - Das Hörspiel zum Film + Arbeit macht Arbeit, darum heißt sie ja so...: Stromberg - Die goldenen Job-Regeln. Das ultimative Büro-Hörbuch! + Bernd Stromberg: Chef Sein-Mensch Bleiben
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

Booklet Jetzt reinlesen [924kb PDF]
  • Audio CD
  • Verlag: Random House Audio (3. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837124487
  • ISBN-13: 978-3837124484
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,2 x 14,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.025 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ralf Husmann war als Chefautor und Producer zuständig für die Harald Schmidt Show, die Sitcom ANKE, Rent a Pocher, er ist Autor von Stromberg und Dr. Psycho. Ralf Husmann wurde bereits mehrfach mit dem Deutschen Comedy-Preis sowie dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Für Fans, die den Stromberg-Film im Kopf haben, ist das [Hörbuch] allerdings ein Muss.“ (Radio Paloma)

„Der bizarre Reigen uns Überleben funktioniert auch als Hörspiel fantastisch!“ (piranha)

„Wir empfehlen (…) es nicht während der Autofahrt zu hören, da es aufgrund akuter Lachanfälle zu Verkehrsbehinderungen kommen könnte. ;-)“ (Kultur-base.de)

„Hier gibt es die komplette Audioversion des Films, mit den herrlich bitter bösen Aussagen von Stromberg, die man nicht so schnell vergisst.“ (spass-am-hoerbuch.de)

„(…) das macht als Hörbuch genauso viel Spaß wie im Kino“ (musikwoche)

„ (…) düfte auch audio ohne visuell für feuchte Augen sorgen.“ (musikmarkt)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ralf Husmann ist Autor von „Stromberg", „Dr. Psycho" und „Der kleine Mann" sowie Kolumnist für KulturSPIEGEL und Playboy. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Comedypreis, dem Deutschen Fernsehpreis sowie dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Husmann schrieb die Romane „Nicht mein Tag" und „Vorsicht vor Leuten". Ralf Husmann kann sehr lustig sein.

Christoph Maria Herbst hat mit seiner Rolle des Stromberg in der gleichnamigen Comedy-Serie alle wichtigen Fernsehpreise gewonnen, davon den Deutschen Comedypreis mehrfach (2005-2007 und 2010). Sein außerordentliches schauspielerisches Talent beweist er immer wieder als gefeierter Hörbuchsprecher, z.B. mit „CSI-Märchen", „Stromberg. Chef sein - Mensch bleiben" oder „Er ist wieder da" von Timur Vermes.

Oliver Wnuk spielte nach seiner Schauspielausbildung zunächst Theater, ab 2000 folgten erste TV- und Kinorollen („Anatomie“, „Der Schuh des Manitu“). Bekannt wurde er durch seine Rolle in „K3 - Kripo Hamburg“ sowie als Ulf Steinke in „Stromberg“.

Bjarne Ingmar Mädel, 1968 in Hamburg geboren, war nach dem Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam fünf Jahre lang Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Auch im Fernsehen übernahm er zahlreiche Rollen in namhaften Produktionen (u. a. "Tatort", "Polizeiruf 110") und erlangte insbesondere große Popularität mit der Figur des Berthold 'Ernie' Heisterkamp in der TV-Sitcom "Stromberg". Mit seiner eigenen Serie "Der kleine Mann" wurde Bjarne Mädel 2009 für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert. Im Kino war er in "Die Könige der Nutzholzgewinnung" (2006), "Meine schöne Bescherung" (2007) und "Die Schimmelreiter" (2008) zu erleben. Für den Hörverlag wirkte er in Val McDermids "Das Lied der Sirenen" mit sowie in "Herr Lehmann".

Mit Christoph Maria Herbst als Bernd Stromberg, Bjarne Mädel als Berthold ´Ernie´ Heisterkamp, Oliver Wnuk als Ulf Steinke, Diana Staehly als Tanja Steinke, Milena Dreißig als Jennifer Schirrmann und vielen mehr.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

 
   

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michi D. am 5. März 2014
Format: Audio CD
Als langjähriger Stromberg-Fan, der alle Staffeln auf DVD besitzt, habe ich mich zum Erwerb dieser „Hörspielfassung“ entschieden, da ich bislang nicht ins Kino gekommen bin und derzeit einen hohen Bedarf an Hörbüchern u.ä. habe.

Gut, ich kenne jetzt die Handlung des Films und habe über so manchen Original-Dialog herzlich gelacht, aber dennoch:
So etwas als Hörspiel zu vermarkten ist gelinde gesagt eine Frechheit: Es handelt sich anscheinend mehr oder weniger 1:1 um die Tonspur des Kinofilm, die alle 10 bis 15 Minuten um einen überleitenden Satz von C.M. Herbst ergänzt wurde. Es versteht sich von selbst dass bei so einem „Blindfilm“ (O-Ton Husmann) vieles auf der Strecke bleibt – man bekommt natürlich nichts von der Szenerie oder vom Mienenspiel der handelnden Personen mit.

Dass es auch anders geht zeigt z.B. die hervorragende Hörspieladaption von Sven Regeners „Herr Lehmann“, die natürlich auch einen gewissen Produktionsaufwand (und ein eigenes Drehbuch) erfordert hat.

Hätte man dieses Ding hier nun quasi als „Teaser“ für Fans vermarktet könnte man sagen: Schwamm drüber, immerhin besser als Nichts…
Aber dafür einen Preis zu nehmen der gleich hoch ist wie der einer ganzen DVD oder Blu-Ray liegt ist schon dreist.
Nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag zur Güte: Käufern dieses „Hörspiels“ müßte man für den Erwerb der Blu-Ray eigentlich einen Rabatt einräumen, denn die Tonspur hat man ja bereits erworben ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rum_Trauben_Nuss TOP 50 REZENSENT am 26. Februar 2014
Format: Audio CD
„Stromberg – Der Film“ ist gute Unterhaltung - keine Frage - und ein würdiger Abschluss der bekannten TV-Serie. Das Hörspiel beinhaltet nahezu die komplette „Audio-Handlung“, also die gesprochenen Originalszenen aus dem Film, mit jeweils kurzen Überleitungen und Erläuterungen von Christoph Maria Herbst zum besseren Verständnis. Zur Abrundung gibt’s am Ende noch einige Worte von C.M.Herbst und Autor Ralf Husmann.

Im Fall von Stromberg macht die Hörspiel-Variante nicht wirklich viel Sinn. Denn ein guter Teil der Komik ergibt sich bei Stromberg aus der Mimik und Gestik der Schauspieler (Stromberg, Ernie, Ulf …), den Kulissen usw. All das fehlt natürlich in der Hörspielfassung. Die Gags sind zwar unterhaltsam, letztlich bleibt das Hörspiel aber leider recht „eindimensional“.

Auch im Hinblick auf den recht happigen Preis also lieber den Film im Kino oder später auf DVD schauen …
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Larissa Gallo am 6. März 2014
Format: Audio CD
Das Schöne an diesem Hörspiel ist, dass man hier das, was Stromberg ausmacht, nämlich die bitterbösen Sprüche aus dem Film, alle nochmal schön geballt hören kann und sich auf der Fahrt zur oder von der Arbeit entsprechend erheitern kann.
Ich habe den Film mittlerweile dreimal gesehen und entdecke jedes mal wieder eine Spitze, die ich beim vorigen Mal aufgrund des lachenden Publikums oder meines eigenen Lachens verpasst hatte.
Ich sage nur "Eine Frau ist ja nicht gleich clever, nur weil sie s**... aussieht!" oder "Ne Firma ist wie 'ne Ehefrau, die f*** Dich, wenn Du schon gar nicht mehr damit rechnest" oder "Ärsche sind mein Spezialgebiet! Ich bin Arscheologe!"
Aber auch Ernies Sprüche sind teilweise so herrlich doof, dass man sich kugeln kann, wie z.B. "Positiv denken! ...Das kommt aus Amerika....wenn die erschossen werden, denken die "Ah, blöd, aber vielleicht wird's morgen besser!". Oder Ulf, der sich irgendwie immer reinredet und noch währenddessen merkt, das ist jetzt irgendwie nicht so toll, und unbeholfen versucht, aus der Nummer wieder raus zu kommen.
... Herrlich! Die braucht man einfach konserviert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sunshine am 30. März 2014
Format: Audio CD
Inhalt:
Im selben Jahr, in dem sich Carl Benz den Motorwagen patentieren lässt, erfindet Friedrich Soennecken in Bonn den Aktenordner und den Locher. Insofern ist nicht nur das Auto, sondern auch das moderne Büro etwas typisch Deutsches. Besonders das Büro einer Versicherung, denn davon gibt’s in Deutschland am meisten. Im Büro ist man quasi im Zentrum des Deutschseins. Wir sind mittlerweile eben eher das Land der Dienstleister als das der Dichter und Denker. Für die meisten spielt sich ein Großteil des Lebens dort ab, zwischen Papierstau und Hormonstau, kleinen Intrigen und großen Dramen. Eine weise Vorahnung – und trotzdem macht sich Stromberg mit seinen Mitarbeitern aus der Schadensregulierung auf den Weg in ein Landhotel, in das die CAPITOL Versicherung die gesamte Belegschaft zur 50-Jahre-Jubiläumsfeier geladen hat. Mit dabei sind natürlich auch Berthold „Ernie“ Heisterkamp (Bjarne I. Mädel), das langjährige Mobbingopfer der Abteilung, Lieblingskollegin Jennifer Schirrmann (Milena Dreißig) und das verheiratete Kollegenpaar Ulf und Tanja Steinke (Oliver K. Wnuk, Diana Staehly) samt Pflegesohn Marvin. Es könnte so ein schöner Abend werden – hätte Stromberg nicht erfahren, dass die Schließung seiner Filiale unmittelbar bevor steht. Rettung verspricht nur ein Wechsel in die Zentrale – und genau den will er auf der Feier anbahnen, wo alle Entscheidungsträger der CAPITOL versammelt sind. Doch ausgerechnet Ernie hat denselben Plan – und liefert sich mit Stromberg ein Duell, in dem sich beide dem Vorstand von ihrer allerbesten Seite präsentieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden