EUR 4,85 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Filmnoir

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Striptease [VHS]

Demi Moore , Armand Assante    Freigegeben ab 12 Jahren   Videokassette
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,85
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Demi Moore, Armand Assante, Ving Rhames, Robert Patrick, Burt Reynolds
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: AVU
  • Erscheinungstermin: 1. September 1997
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004S0XQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.146 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Diese Fehlzündung des für gewöhnlich zuverlässigen Regisseurs und Schriftstellers Andrew Bergman (Freshman) hat (obwohl sie auf einem Roman von Carl Hiaasen beruht) nichts Witziges, Provokatives, Treffendes oder Interessantes mehr zu bieten, nachdem Demi Moore sich erst einmal ausgezogen hat. Sie spielt eine arbeitslose, alleinstehende Mutter, die Probleme mit dem Sorgerecht hat und aus freien Stücken beginnt, als Stripperin in einem Nachtclub zu arbeiten, um Geld zu verdienen. Aber damit nicht genug. Sie hat außerdem mit einer Drohung ihres Ex-Ehemanns sowie mit einem Kongress-Abgeordneten (Burt Reynolds) zu kämpfen, der mehr will als nur einen Striptease. Von Bergmans ansonsten herausragendem Einfallsreichtum ist nichts zu spüren und der Film wird zu einer weiteren Gelegenheit für Demi Moore, als reiner Spezialeffekt zu fungieren. --Tom Keogh

Kurzbeschreibung

Wieder einmal fehlt bei der DVD jedes Zusatzmaterial und auch die Tonspur wurde in keiner der drei Sprachversionen (Deutsch, Englisch und Spanisch) nachträglich remastered, so dass sie nur mit Dolby Surround aufwarten kann. Aber trotz allem lohnt sich die Striptease-DVD auf jeden Fall. Zum einen gerade wegen der englischen Originalfassung, die bei diesem Film einfach ein Muss ist und zu der es natürlich deutsche Untertitel gibt. Zum anderen wegen Stephen Goldblatts verschwenderischer Kameraarbeit, die nur auf diesen Medium ihren ganz visuellen Reichtum entfalten kann. --Tom Keogh

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wohl eher nur für Fans... 12. April 2013
Von Der Riese TOP 500 REZENSENT
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Rezension zur BluRay (VÖ: März 2012) !!

...zu denen ich mich damals (1996) auch zählte. Vor allem von Ving Rhames. Er war und ist immer noch ein Hauptgrund für mich, dass ich mir diese BluRay angeschafft habe. Der zweite Grund sind (ja ich gebs zu) Demis Brüste ;-)

Der Film handelt von einer allein erziehenden Mutter (Moore), welche sich mit Strippen in einem Nachtklub ihr Geld verdient und nebenbei mit dem durchgeknallten Vater ihrer Tochter (Robert Patrick) ums Sorgerecht streitet. Irgenwann kommt ein noch durchgeknallterer Kongressabgeordneter (Burt Reynolds) ins Spiel, der unsere "Heldin des Alltags" unbedingt "besteigen" will und der armen Mutter zur Seite stehen nur ein Cop (Armand Assante) und der Rausschmeißer des Nachtklubs (Ving Rhames).
Inhaltlich totaler Quark, war der Grund, dass der Film wohl überhaupt zu Stande kam, dass Demi Moore bereit war sich für ca. 12 Millionen Dollar zu entblättern. Sie war damals nach "Eine Frage der Ehre", "Ein unmoralisches Angebot" und "Enthüllung" auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Nach dem "Striptease"-Flop kamen leider nur noch mittelmäßige oder kleinere Independentstreifen mit ihr raus...schade. Immerhin haben wir ihr die "Austin Powers" Filme mit zu verdanken, denn dort steckte sie Geld rein und half bei der Produktion. Auf Ving Rhames bin ich selbst natürlich durch "Pulp Fiction" aufmerksam geworden und fand seine Darstellung dort grandios. Auch in "Mission: Impossible" waren sein Charakter und seine Darstellung ein Highlight. Zum Glück spielt er auch heute noch in Großproduktionen mit und man muss sich nicht grämen ein Fan von ihm zu sein. Seine Rollen haben stehts etwas kultiges an sich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Unterhaltung 28. Mai 2004
Format:DVD
Dieser Film, der Demi Moore kurzfristig zur höchstbezahlten Schauspielerin machte zählt nicht unbedingt zu den Höhepunkten ihrer Karriere, ist aber für einen unterhaltsamen Filmabend auf jeden Fall zu empfehlen.
Die Story:
Eine geschiedene Mutter strippt in einem Nachtclub um das Geld für die Berufungsverhandlung zusammenzubekommen, die ihr doch noch das Sorgerecht für ihre Tochter einbringen soll. Zu dem ganzen gesellt sich dann noch ein psychopatischer Ex-Mann, ein ziehmlich perverser Politiker, ein knuddliger Türsteher und ein schmieriger Anwalt und das ganze wird gewürzt mit dem ein oder anderen Mord.
Der Film ist eher Krimi-Komödie mit einigen ziemlich akrobatischen Stripszenen, als Erotik-Thriller, was allerdings bei einer FSK Freigabe von 12 auch vollkommen klar ist. Leider enthält die DVD kein Bonusmaterial was wirklich schade ist, da damals als der Film im Kino kam einige recht interessante Making of's dazu im TV gezeigt wurden, die sich auf der DVD gut gemacht hätten.
Alles in allem kann man sagen das der Film für Fans leichter Unterhaltung mit Sicherheit richtig ist. Wer sich allerdings einen Erotikfilm anschauen will, wird bitter enttäuscht und sollte deshalb lieber in den Nebenraum seiner Videothek gehen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Der Kauf hat sich gelohnt 18. Januar 2014
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Der Film selbst ist ganz nett, aber allein wegen Demi Moore hat es sich mehr als gelohnt. Demi's Stripscenen sind fantastisch und rechtfertigen bereits den Kaufpreis. Die Demi Moore, die man in diesem Film sieht, ist eine echte Traumfrau und einfach nur wunderschön!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Echt spitze. 30. November 2013
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Qualität des Films und der DVD echt super.Vor allem Demi Moore ist einfach nur scharf.Wann sieht man einen Hollywoodstar schon mal nackt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen für Fans ein muss 21. Oktober 2013
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Wenn man Demi Moore mag, ist es ein muss, unterhaltsam,
humorvoll und die Erotik kommt nicht zu kurz.
Einfach kaufen und ansehen !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komödie oder Thriller ? 29. Oktober 2007
Format:DVD
Ich hätte nicht geglaubt, dass dieser Film so gut ist.Man darf sich nicht von seinem Titel in die Irre führen lassen, denn mit nackter Haut hat er nur beiläufig zu tun.Die Rahmenhandlung ist auch viel interessanter, als es ein Schmuddelfilmchen je sein kann.So geschieht es, dass der Zuschauer gar nicht dahinter kommt, ob der Film nun lustig oder spannend sein soll, denn er ist beides, ohne ins Lächerliche zu entgleisen.Manche Szenen sind sehr spannend und zeugen von eiskalter Brutalität, andere Szenen aber bringen einen furchtbar zum Lachen.Die schlechte Kritik hat der Film m.M. nach zu Unrecht verdient.Ich mag den Film und kann ihn jedem weiter empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bitte nochmal mit anderem Team... 20. Juli 2009
Format:DVD
Das Buch "Striptease" von Carl Hiaasen soll bitterböse Gesellschaftssatire und auch ein sehr gelungener, schwarzhumoriger Krimi sein. (Das Buch selbst las ich noch nicht, aber mehrere, vielversprechende Rezensionen.)

Genauso müßte also auch die Verfilmung von Striptease umgesetzt werden... Wurde sie aber nicht. Hier meinte man es, so schien es mir, absolut und ausschließlich ernst. Und das funktioniert nicht.

Eine Mutter und nebenbei noch FBI-Agentin kämpft ums Sorgerecht fürs Töchterchen und merkt, daß ihr für den Prozeß in allen Konsequenzen das nötige Kleingeld fehlt. Also peppt sie ihre Finanzen als Stripperin in einem Nachtclub auf - usw.

Wie gesagt - im Film fand ich keine böse Gesellschaftssatire, sondern sah tatsächlich eine zu allem entschlossene Kampfmutter, die allen Ernstes stript... um in einem Sorgerechtsprozeß... Mannmannmann, welch ein Unfug, und das in einem Lande, in dem Sexualität und Anstand in der öffentlichen Meinung nicht vereinbar sind. 11jährige Jungs kommen da in den Knast, wenn sie ihr 4jähriges Schwesterchen, das im Garten pullern muß, halten (wg "Mißbrauchs"), und Mamis mit reichem Scheidungsgatten bekommen als Rotlichtqueen bestimmt keine Punkte in einem Sorgerechtsstreit. Also, als ernst gemeinten Emanzipationskampf "Eine Frau allein gegen männliche Gemeinheit" funktioniert das wirklich nicht!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar