• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Streuverlust: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofort lieferbar! Ungelesenes Mängelexemplar mit Lagerspuren. Rechnung mit MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Streuverlust: Roman Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 18,90 EUR 8,49
56 neu ab EUR 18,90 7 gebraucht ab EUR 8,49

Wird oft zusammen gekauft

Streuverlust: Roman + Idylle mit Professor: Roman + Die profanen Stunden des Glücks: Roman
Preis für alle drei: EUR 36,88

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch (1. Oktober 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 346203359X
  • ISBN-13: 978-3462033595
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,6 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 468.974 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ideale Urlaubslektüre«, Emma

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Renate Feyl, geboren in Prag, studierte Philosophie und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Von ihr erschienen außerdem bei Kiepenheuer & Witsch Idylle mit Professor, 1988; Ausharren im Paradies, 1992; Die profanen Stunden des Glücks, 1996; Das sanfte Joch der Vortrefflichkeit, 1999; Streuverlust, 2004; Aussicht auf bleibende Helle, 2006.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erika Dirschke am 29. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Renate Feyl wirft einen humorvollen und treffenden Blick auf unsere Event- und Mediengesellschaft. Der Radiomacher kann auch stellvertretend für andere sog. "Leistungsträger der Gesellschaft" stehen. Ebenso ist der Zwiespalt einer Frau zwischen beruflicher Karriere und dem Wunsch nach Familie und dem "Verwurzeltsein" in einer dauerhaften Beziehung sehr glaubwürdig dargestellt. Das Ganze ist in einer dem Inhalt adäquaten Sprache verfasst und ausgesprochen genüsslich zu lesen! Entspannungslektüre mit Tiefgang!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tanja Heckendorn TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Juni 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Als Roland Zarth die Frau an seiner Seite allen Gästen des großen Gesellschaftsbrunchs als "seine Frau" vorstellt, glaubt Vera fest daran, das große Los gezogen zu haben. Zarth steht mit seinem vielversprechenden Neubeginn, seiner Idee eines metropolischen Radiosenders als aufsteigender Star im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Doch das verheißungsvolle Flair des medienwirksamen Ereignisses verfliegt bald im Alltagsleben des Hauses Zarth.

Während Zarth beinahe Tag und Nacht an dem Erfolg seines Radiosenders bastelt, kommt sich seine Lebensabschnittsgefährtin Vera allmählich wie ein Single in der War-teschleife vor. Außerdem empfindet sie es als sehr ärgerlich, wie wenig Anteil sie selbst für ihre eigene erfolgreiche Karriere als Innenarchitektin erhält. Allerdings heißt es da Zähne zusammenbeißen, denn schließlich lebt bei Zarth eben seine Tochter aus der geschiedenen Ehe, die jedes Gespräch oder Ereignis detailliert an die Exfrau Inge weiter gibt. Etwas Abwechslung findet Vera in den Gesprächen ihres Joggingpartners Oli-ver, dem arbeitssuchenden Juristen, den sie zufällig bei ihren Sporttouren kennen gelernt hat. Doch auch hier endet die Vertrautheit, als diese neue Bekanntschaft ausgerechnet eine Anstellung beim angesagten Radiosender Tera erhält - und somit Zarth als neuen Chef bekommt. Als Vera sich schließlich mit dem Gedanken trägt, aus ihrer recht tristen Familiensituation auszubrechen, kommt es zu einer unerwarteten Entwicklung. Auf einmal ist der Radiosender nicht mehr so erfolgreich und Vera staunt nicht schlecht, als Zarth mitten am Tag in der gemeinsamen Wohnung steht und ein Steak für sie beide brät.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Kraus am 1. Mai 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Was für eine Enttäuschung, dieses Buch nach anderen von Renate Feyl zu lesen (Idylle mit Professor, Das sanfte Joch z.B.) -lauter alberne Anglizismen, Inhalt eher dürftig, schade!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden