Streuner und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,95
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Streuner: Roman Taschenbuch – 12. Juli 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,36
7 gebraucht ab EUR 0,36
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345352702X
  • ISBN-13: 978-3453527027
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.227.944 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Manuel Charisius, 1979 in Stuttgart geboren, studierte Anglistik und Germanistik in Heidelberg und Auckland, Neuseeland. Seit seiner Jugend liest und schreibt er phantastische Geschichten, bevorzugt mit Mischwesen und Gestaltwandlern in den Hauptrollen.

In seiner Freizeit spielt er Klavier und genießt sowohl ausgedehnte Fahrradtouren als auch lange Waldspaziergänge, die ihm willkommene Inspirationsquelle für seine Romane sind. Wenn er gerade nicht liest, schreibt, Musik macht oder Sport treibt, widmet er sich guten Filmen oder Videospielen aus seiner Jugend, die heutzutage als »Retro« gelten.

Manuel Charisius arbeitet hauptberuflich als Autor und Texter in Heidelberg.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manuel Charisius, geboren 1979, studierte Anglistik und Germanistik in Heidelberg und in Auckland, Neuseeland. Nach seinem Studium arbeitete er als Redakteur und Webdesigner. Mit seinem Debüt „Streuner“ begeisterte er beim Heyne Wettbewerb „Schreiben Sie einen magischen Bestseller!“ eine hochkarätige Jury um Bernhard Hennen und schaffte es bis ins Finale. Manuel Charisius lebt und arbeitet in Heidelberg.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Garnet am 28. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Im Lande Lesh-Tanar, einem Land mit sieben Königreichen, leben unterschiedliche Völker in Frieden miteinander. Es gibt neben Menschen, Elben, Scherenschrecken und Streunern noch viele andere Völkergruppen, auf die im Buch jedoch weniger eingegangen wird. Die Hauptperson, Wolf von Tanar, ist ein Streuner. Streuner sind wolfsähnliche Wesen, die sich auf zwei Beinen genauso gut bewegen können wie Menschen, jedoch mindestens einen Kopf größer sind als diese und ihnen an Kraft und Ausdauer ebenfalls überlegen. Eines Tages wird der König des Nordens von den Schergen des Schnitters, einem geheimnisumwobenen Fremden, umgebracht. Dieser Schnitter versucht alle Königreiche unter seine Kontrolle zu bringen. Der Held des Buches, Wolf von Tanar, versucht, ihn mit Hilfe von einigen im Laufe der Geschichte gewonnenen Freunden aufzuhalten. Wolf ist ein Streuner, wie er im Buche steht. Er ist zufrieden mit seinem Leben als Schreiner, das er nach seinem Dienst beim Militär nun führt. Mit seiner Streuner-Freundin, dem Alkohol, dem Kartenspiel und seinem Beruf ist er ein freier Mann, der sich seines Lebens erfreut. Urplötzlich erfährt er durch Zufall, dass auch der König des Westreiches ermordet werden soll. Daraufhin zieht er mir nichts dir nichts los, um dies zu verhindern.

So viel zum Inhalt des Buches.

Das Buch ist sehr gut lesbar als Gute-Nacht-Lektüre. Es ist weder besonders spannend oder gruselig noch lustig. Die Motivation des Helden, den Bösewicht zur Strecke zu bringen, wird im ganzen Buch nicht so recht deutlich, denn welcher normale Mensch - bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Keller TOP 1000 REZENSENT am 8. April 2011
Format: Taschenbuch Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Das Buch "Streuner" führt uns in eine Fantasiewelt, in der Menschen und Tierwesen und einige andere in recht fragiler Eintracht zusammenleben. Der Held der Geschichte wird unfreiwillig Zeuge eines Komplotts gegen die herrschende Ordnung - die Könige der jeweiligen Königreiche sollen ermordet werden. Das will er natürlich verhindern, wobei er mehr oder weniger dazu getrieben wird.

Natürlich gewinnt die Hauptfigur im Verlaufe der Geschichte Freunde und Partner im Kampf gegen das "Böse", dessen Wurzeln am Ende im eigenen Königreich zu finden sind.

Der Autor überrascht mit einigen interessanten Wendungen, lässt selten die Spannung zu kurz kommen und entwirft eine Welt - mittelalterlich, würde ich sagen - in die man sich recht schnell hineinfindet.

Die Idee der Gemeinschaft, die gegen das "Böse" antritt, findet sich in dem Buch wieder, wird aber vom Autoren auf bemerkenswerte Weise so entwickelt, dass man sich durchaus mit dem einen oder anderen Protagonisten ganz gut identifizieren mag.

Am besten hat mir gefallen, dass es keine eindeutige Frontlinie zwischen "schwarz" und weiss gibt, wobei natürlich die Helden der Geschichte in all ihrer Widersprüchlichkeit dennoch die "Guten" bleiben können.

Ich bewerte das Buch mit voller Punktzahl. Ich habe es lesen können, ohne den Faden zu verlieren. Auf die Fortsetzung bin ich wirklich gespannt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Moutevelidis VINE-PRODUKTTESTER am 18. März 2011
Format: Taschenbuch Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Ich muss gestehen, dass ich bei diesem Buch erst ein wenig skeptisch war.
Die Geschichte dreht sich um sprechende Hundewesen, die sich Streuner nennen...erstmal "Hmmm...und naja"

Es wird allerdings dann relativ schnell klar, dass einem mit diesem Buch ein echter Geheimtipp vorliegt.
Ich habe es nicht mehr aus der Hand legen können, weil die Geschichte durch die Schreibweise des Autors sehr spannend nach vorne getrieben wird.
Kapitel für Kapitel will man daher dieses Buch verschlingen !!
Die Geschichte ist teilweise sehr hart beschrieben, aber wirkt nie übertrieben, ist allerdings wie ich finde ein Buch für Erwachsene

Die Geschichte auf dem Klappentext vermittelt in kurzen Sätzen, um was es sich dann auch tatsächlich in dem Buch genau dreht, was auch den Dreh und Angelpunkt genau trifft.
Rund herum überzeugt der Roman, der an Fantasyromane mit Elben und Werwölfen anlehnt.
Ein wenig Schade fand ich lediglich die Charakter, sie wirken teilweise ein wenig fad, was mich dazu geführt hat mich nicht so sehr mit einzelnen zu befassen, weil sie einfach nicht deutlich genug herausgearbeitet worden sind und somit für mich als Leser nicht stark genug zur Geltung kamen.
Der einzige der sehr prägnant hervortritt ist der Hauptdarsteller und das war mir persönlich ein wenig zu oberflächlich, wenn man bedenkt, dass es 5 Hauptakteure sind von denen 3 nur sehr dezent beschrieben werden.

Alles in allem kann man mit einem kleinen Manko leben, denn das Buch ist absolut lesenswert und definitiv zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rabe_SJ am 5. März 2011
Format: Taschenbuch
Gedächnisrezession eines Privatlesers
Als erwachsener Gelegenheitsfan von Antromorphen Charakteren, bzw. Furrys, fand ich den Titel sehr lesenswert und würde mich über eine Fortsetzung freuen. Zumal mir erwachsene Werke jenen nur selten in die Finger fallen.
Die Charakter- und Rassenvielfalt fällt eher karg aus, weiß aber das vorhandene gut auszuführen und wird dadurch leichter lesbar als z.B. Grenzlande. Im Gegensatz zu jenen ist Streuner an ein erwachseneres Publikum gerichtet auch wenn deren Themenbereiche wie Sex, Alkohol und Gewalt nicht übermäßig ausgeschmückt werden, aber durchgehend präsent sind.
Deplatziert wirkt die plötzliche Vielfalt in der Endschlacht, die Zwerge passen mir hier gar nicht ins Bild.
Nicht in die Bewertung eingeflossen aber negativ aufgefallen sind u.a. das Auftreten und direkte Wirken des Bösewichts. Warum ist er selbst so aktiv und kann es körperlich Problemlos mit einen Kampf-Streuner aufnehmen? Ein gröberer Schnitzer als nötig war für mich auch Falbes Schicksal der die Gruppe gut aufgelockert hat. Auch die gut beschriebenen Scherenschecken tauchen viel zu wenig auf.
Die etwas eigenwillige Namensgestaltung der Streuner, sowie deren stellenweise Dummheit, passt sich dagegen überraschend gut in das Werk ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden