oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Strength/the Sound/the Songs [Vinyl LP]

Volbeat Vinyl
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 20,31
Jetzt: EUR 20,09 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,22 (1%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Volbeat-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Volbeat

Fotos

Abbildung von Volbeat

Videos

Artist Video

Biografie

Was haben Elvis Presley, Metallica, Muhammed Ali, Johnny Cash und Mercyful Fate gemeinsam? Absolut nichts, könnte man meinen. Aber denkt nochmal drüber nach. Denn alle fünf haben die Welt auf ihre eigene Art verändert. Sie sind Rebellen. Gesetzlose. Dieser beeindruckenden Liste kann man Volbeat ohne weiteres hinzufügen. Was Rock’n’Roll und Rebellion angeht, ... Lesen Sie mehr im Volbeat-Shop

Besuchen Sie den Volbeat-Shop bei Amazon.de
mit 7 Alben, 16 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Strength/the Sound/the Songs [Vinyl LP] + Rock the Rebel/Metal the Devil + Guitar Gangsters & Cadillac...
Preis für alle drei: EUR 46,07

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (31. August 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Megaforce
  • ASIN: B002IVLWII
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.444 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Caroline Leaving (Caroline, Pt. 2)
2. Another Day, Another Way
3. Something Else or...
4. Rebel Monster
5. Pool of Booze, Booze, Booza
6. Always. Wu
7. Say Your Number
8. Soulweeper
9. Fire Song (Danny & Lucy Revisited)
10. Danny & Lucy (11 PM)
11. Caroline #1
12. Alienized
13. I Only Wanna Be with You
14. Everything's Still Fine
15. Healing Subconsciously

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dänische Delikatesse... 10. Februar 2008
Format:Audio CD
Was soll man noch großartig zu einem Album schreiben, das offensichtlich jeden bisherigen Rezensenten vom Hocker gehauen hat?

Habe die Scheibe damals in einem Plattenladen gesehen und eigentlich nur wegen des Covers mal reingehört.
Die ersten drei Songs genossen, bezahlt und einen Ast über einen derartig genialen Zufallskauf gefreut.

Der Sound haut dich von der ersten Minute an um, es geht schon recht metallisch zur Sache.
Die Rock n Roll Rythmen und Mr. Poulsens Stimme sorgen für abwechslungsreiche, melodische und sehr starke musikalische Perlen, die einen verdammt hohen Wiedererkennungswert haben und süchtig machen.
Ich habe bisher noch keinen schwachen Song auf der Scheibe gefunden.
Den Zweiflern unter euch empfehle ich, in: Caroline leaving; Something else or...; Pool of booze, booze, booza & Danny & Lucy (11pm) reinzuhören...

Diese Scheibe hatte ich mir damals von Life of Agony erhofft. Broken Valley der entsprechende Output und für einen "River Runs Red" Fan eine herbe Enttäuschung.
Michael Poulsens Organ und die Wucht dieser Scheibe haben mich mehr als entschädigt!

Eine einfache Kaufempfehlung wäre bei dieser Scheibe eindeutig untertrieben! Hier herrscht absolute KaufPFLICHT!

Falls ihr die Möglichkeit habt, die Jungs live zu bewundern, fahrt hin!
Und das ist keine Bitte ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastisches Debüt 8. November 2005
Format:Audio CD
Was gibt?s Neues im Staate Dänemark? Bisher gab es auf diese Frage nur eine Antwort: nichts. Das hat sch mit dem Erscheinen dieser Platte grundlegend geändert. Volbeat halten, was die neue Life Of Agony nur versprach und grooven so dermaßen Hölle melodisch, dass es dem geneigten Hörer Tränen in die Augen treibt. Die Musik lässt sich einfach formuliert so beschreiben: Mischt das Life Of Agony Debüt "River Runs Red" mit Metallicas "Load", gebt dem Sänger ein paar Elvis Presley - Soundalike- Pillen, würzt alles mit ein paar hochklassigen Akustikgitarrenintermezzos und fertig ist die Platte des Jahres 2005. Momente wie der von "This Time", als nur Keith Caputo singt und dann die Gitarre die Achtel hackt, gibt es auf "The Strength, the Sound, the Songs" gleich tonnenweise, so dass Gänsehaut garantiert werden kann. Das ist alles nicht wirklich neu und nach einer Weile merkt man auch, dass das schlicht gemacht ist, aber in sich ist dieses Debüt so was von authentisch und stimmig, dass ich gar nicht anders kann als fünf Punkte mit einer Kaufempfehlung zu verbinden. Einzelne Lieder als Anspieltipps zu nennen erweist sich als schwierig. Ich empfehle: lasst Euch direkt von den ersten fünf Songs überfahren, vergesst aber nicht, die Kinnlade wieder hochzuklappen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn 2. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Volbeat - The strength, the sound, the songs
War ich hinsichtlich der letzten Veröffentlichung von Life Of Agony, kommen mir bei dem Debut der Dänen schon beinahe die Freudentränen. Geboten wird einem hier ein Album in der Schnittmenge von LOA's Meisterwerk River Runs Red und Godsmack, angereichert mit schönen, teilweise melancholischen Gitarrenmelodien, die für ihr Heimatland bekannt sind. Hin und wieder spiegelt sich auch ein gewisser Anteil von dem Misfits-Rock'n'Roll wieder, welcher damals den Neuanfang der Misfits mit neuem Sänger bedeutete. Mit dieser Scheibe werden meine Jugendemotionen wieder zu neuem Leben erweckt.
Im einzelnen sind die Lieder sehr selbstständig. Vorallem der achte Song „Soulweeper" sticht als hitverdächtige Perle aus dem Album heraus, ohne jedoch die restlichen Kompositionen zu degradieren. Jeder Track hat seine Höhepunkte und vermag es vielerorts einige Bands verzweifeln zu lassen und ihnen einen Anschub zu geben um bessere Songs zu schreiben. Wurde an anderen Stellen schon erwähnt dass dies ein Album ist für alle, die sich zu viel ihrem Trennungs- beziehungsweise Liebesschmerzes widmen, so kann ich dies hier nur bestätigen. Diese Einstellung mindert nicht einmal die Coverversion des Klassikers „I only want to be with you" von Dusty Springfield. Welches um längen besser ist als die zum Vergleich zu nehmende Project 1950 Veröffentlichung von den Misfits. Im Großen und Ganzen eine Scheiblette die von vorn bis hinten und wieder zurück genau richtig geschrieben, aufgenommen, produziert, abgemischt und veröffentlicht wurde. Neun fette, grüne Daumen hoch für diese junge Band aus Dänemark.
Das einzige das noch verwerflicher ist als diese Band zu übergehen ist die Tatsache dass ich dieses Review in einer schwarzen Stretchhose gekleidet schrieb.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dänische Delikatesse a la Volbeat 11. April 2006
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Diese Scheibe ist wie ein Schlag ins Gesicht für jeden Metalfan, der glaubt, eine Mischung aus Rock und Metal würde die Szene verweichlichen. Denn das was die Dänen hier abliefern hat eine Power, die manche Death Metal Band von der Bühne fegen würde. Der Sound vermittelt einem den Eindruck, daß der Sänger vom Drummer vor sich hergejajgt wird und die Gitarren nur die zweite Geige spielen.
Dieses Album ist der beste Soundtrack zu jeder Kneipenschlägerei. Weiter so ihr Dänen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Strength/The Sound/The Songs 8. Juli 2007
Von Mike
Format:Audio CD
Volbeat: The Strength/The Sound/The Songs

Caroline Leaving
Another Day Another Way
Something Else Or...
Rebel Monster
Pool Of Booze, Booze, Booza
Always. WU
Say Your Number
Soulweeper #1
Fire Song
Danny & Lucy (11pm)
Caroline #1
Alienized
I Only Wanna Be With You
Everything's Still Fine
Healing Subconsciously

Volbeat... ein altes Mikrofon auf dem Cover aus Presley-Zeiten... Metal? Nun fragt man sich, wie soll das gehen? Würde Elvis noch leben, dann würde er Metal machen! Nagut, ich lehn mich da mal nicht zu weit aus dem Fenster, aber der Sound von Volbeat erinnert einfach stark an ihn. Wie ich darauf nur komme? Das Idol von Michael Poulsen ist nunmal E.P. und auch seine Stimme ist die Wiedergeburt der R'n'R-Legende. Trotz alledem ist Volbeat Metal, keine Frage und was für eine Band! Man hört sie sich gerne an, auch wenn man, so wie ich, kein Elvisfan ist. Ein Freund hat sie mir ans Herz gelegt und sie zündet beim ersten mal. Das ist einfach nur unglaublich! Leute, das ist Heavy Metal vom aller feinsten.

Los gehts mit "Caroline Leaving". Sofort geht es los mit klassischen Thrash-Riffs, doch dann setzt die Stimme ein und man glaubt man hört Elvis. Wie Michael Poulsen seine Stimme benutzt -unglaublich- und es passt! "Another Day Another Way" führt es fort und er ist in jeder Stimmlage zu Hause (mal abgesehen von allem was unter dem 'Bass' liegt), wobei seine Band vor Volbeat spielte erstklassigen Death Metal.
Die Songs sind alle im Midtempobereich und grooven deswegen dermaßen, dass man einfach nicht anders kann als abgehen. "Something Else Or...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen VOLBEAT
Was für eine Bewertung soll man bei einer CD abgeben?!
Wenn du diese Musik magst, wirst du mit dem Kauf zufrieden sein.

Die Lieferung war schnell und gut.
Vor 26 Tagen von Mrs.J veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen WOW
Klasse Album. Moderner Metal mit einem Hauch von Elvis. Macht echt Spaß dieser Band zuzuhören, kann gar nicht genug davon bekommen.
Vor 26 Tagen von Lentner Ulrich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer Musik
Tja was soll ich schreiben was nicht alle schon wissen die Volbeat hören. Die Jungs sind einfach geil! Meine Lieblings Band
Vor 4 Monaten von Theresia Gundlach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Debüt!
Ich bin erst vor kurzem auf Volbeat aufmerksam geworden, aber es hat mich von der ersten Sekunde an mitgerissen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Y. Wurzel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Volbeat CD
Top Qualität, super rockiger Sound, für alle die auf guten nicht zu harte Rockmusik stehen. Am besten selber mal reinhören.
Vor 6 Monaten von Steinhart Artur veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolle Musik!
Eine tolle Scheibe. Ich kann sie nur jeden Rockfan empfehlen. Ist eben wieder Volbeat. Werde mir alle CDs der Band besorgen.
Vor 6 Monaten von schwede0271 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vinyl LP
Wollte diese LP in Vinyl haben, es waren keine Kratzer darauf und für jeden ein muß der Vollbeat gerne hört.
Vor 7 Monaten von Sylvia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geil
Ein einwandfreier Artikel der das machtwas er machen soll ohne wenn und aber. Er erfüllt was er verspricht gibt keine Mängel Kauf wird empfohlen!
Vor 7 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen schöne CD
allerdings liebe ich Volbeat live. Unschlagbar ist "Live from beyond hell/above heaven". mein Fazit nice to have aber nicht zwingend
Vor 8 Monaten von cheyenne veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Sound
Super Sound, tolle Musik. Nahezu jedes Lied ist genial gut, ich und meine Freundin lieben die Band. Hab mir mittlerweile alle CD's gekauft.
Vor 8 Monaten von Mertl Andreas veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar