EUR 9,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Orangtruthahn2011

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Streichquartette Op.59 No. [Doppel-CD]

Vermeer Quartett , Ludwig Van Beethoven Audio CD

Preis: EUR 9,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Orangtruthahn2011. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Produktinformation


Disk: 1
1. 1. Allegro
2. 2. Allegretto vivace e sempre scherzando
3. 3. Adagio molto e mesto
4. 4. Allegro (Thème russe)
5. 1. Introduzione: Andante con moto - Allegro vivace
6. 2. Andante con moto quasi Allegretto
7. 3. Menuetto: Grazioso - Trio
8. 4. Allegro molto
Disk: 2
1. 1. Allegro
2. 2. Molto adagio
3. 3. Allegretto - Maggiore
4. 4. Finale: Presto
5. 1. Poco adagio - Allegro
6. 2. Adagio ma non troppo
7. 3. Presto
8. 4. Allegretto con Variazioni

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Beethovens späte Streichquartette sind "die" Herausforderung für ein Ensemble. Das Wiener Alban-Berg-Quartett und das Melos-Quartett aus Stuttgart haben wegweisende Interpretationen eingespielt. Wenngleich es nicht so berühmt wurde wie die beiden anderen Ensembles und sie auch nicht so präsent beim Publikum sind, steht das Vermeer-Quartett in seiner Leistung nicht hinten an.

Mit Hingabe und im Bewusstsein der großen Bedeutung dieser Musik gehen sie die Werke an, ihr Zusammenspiel ist virtuos im besten Sinne des Wortes. Sie scheinen die vehemente Attacke zu schätzen; das bringt Leidenschaft ins Spiel, zeitigt aber auch sehr leicht Übertreibungen: Sforzandi werden nicht selten allzu wörtlich genommen beziehungsweise zu aggressiv ausgespielt und manches (vorgeschriebene) Piano mutiert zum Mezzoforte. Das stört zuweilen die Balance -- dennoch nicht empfindlich, denn die gut aufeinander eingespielten Musiker wissen sie auch rasch wiederherzustellen. Doch ein Empfinden des behaglichen Zurücklehnens stellt sich niemals ein. Die Anspannung der Musiker ist geradezu körperlich zu spüren. So mag manchem der Beginn, die "Introduzione", von Opus 59, Nr. 3, allzu überdramatisiert erscheinen; manch anderer findet vielleicht die langsamen Sätze allzu sehr zelebriert und bedeutungsschwer interpretiert. Zurück bleibt dennoch der Eindruck eines Ensembles von stupender Technik und herrlich erregendem Klang -- und dies trotz der sehr trockenen Akustik der Teldec-Studios in Berlin. --Teresa Pieschacón Raphael


Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne
ARRAY(0xa3795c84)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar